Jump to content

Fundstücke


Und tschüüüüsssss!
 Share

Recommended Posts

Am 19.10.2021 um 01:37 schrieb k.schreier:

Hase und Igel kennt man ja....

Hier filmt der Hase mit einer russischen SUper8-Federwerks-Quarz:

 

Die legendäre russische Zeichentrickserie heißt Hase & Wolf (Nu pogodi! - Na warte!) 😉 Hier handelt es sich um einen Werbefilm für die ebenfalls bekannte russische Super8-Kamera, die noch ein Federwerk besitzt. Gibt es eigentlich noch weitere Super8-Kameras mit Federwerk? Abgesehen von DS8-Kameras...

Ich habe diesen Werbeclips auch schon vor einiger Zeit entdeckt und war hellauf begeistert.

Beim letzten Deidesheim-Filmabend im Jahre 2019 habe ich eine originale DEFA 35mm-Filmkopie von Hase & Wolf über die Leinwand flimmern lassen. Der Wolf kündigte bereits den heißen Sommer an 😉
 

Edited by Martin Rowek (see edit history)
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Martin Rowek:

Die legendäre russische Zeichentrickserie heißt Hase & Wolf (Nu pogodi! - Na warte!)

 

Natürlich muss es Hase und WOLF heissen!

Vielen Dank Martin, das Du meinen Fehler noch korrigiert hast. ( wie komme ich nur auf Igel...ich habe doch selbst einige Defa-S8-Kopien von Hase und Wolf).

Bzgl. Federwerk-S8-Kameras:

es gibt noch -ebenfalls von Quarz- eine S8-Kamera mit Federwerk und die schweizer Tel-Cin (Name korrekt?), die kleinste S8-Kamera - allerdings mit Spezialkassetten für 10m (richtig?).

Link to comment
Share on other sites

Ich wusste gar nicht, dass der PORST deutschlandweit so bekannt war. Für mich war das immer so ein typisch regionales Unternehmen.
Wusste auch nicht, dass es so groß, oder das größte gar war.

Die PORST Filiale in Erlangen war winzig.
Dachte immer, FOTO QUELLE wäre das größte Fotogeschäft deutschlandweit.

Link to comment
Share on other sites

Photo Porst war bis in die 60iger der deutsche Versandhändler für Fotoartikel schlechthin. Mein Vater hatte dort Ende der 50iger seine erste Kleinbildkamera erworben. 
Porst hatte damals schon ein sehr modernes und effektives Marketing und Konzepte zur aktiven Kundenbindung.

So erhielt mein Vater einige Zeit nach dem Erwerb der Kodak Retinette einen Brief, unterzeichnet von Hannsheinz Porst. Dieser begann ungefähr so: „Sehr geehrter Herr Lxxx, als ich heute morgen mit meinem Vater sprach, stellten wir fest, daß Sie dieses Jahr noch nicht bestellt haben. Wir haben Ihnen, Herr Lxxx deswegen unser aktuelles Angebot beigefügt…..“ (habe ich aus dem Gedächtnis zitiert, die Erzählung meines Vaters dazu ist 40 Jahre her)

Natürlich handelte es sich um einen vorgedruckten Brief, in den man den Namen meines Vaters einsetzte, aber er beeindruckte dennoch die Kunden.

Dazu kamen niedrige Preise, einfache Teilzahlungsmodelle und ein breites Angebot.

Link to comment
Share on other sites

Ich bekam Mitte der 90er-Jahre mal eine Porst-Super 8-Tonfilmkamera in die Hände, die eigentlich von Bauer hergestellt wurde und unter dem Namen Porst verkauft wurde. In der Tasche war auch noch eine, schon längst abgelaufene, Direkt-Tonfilmkassette in der Originalschachtel. Zum Testen der Kamera reichte diese Kassette aber gänzlich aus und sie lief auch wie sie sollte. Danach schickte ich den Film tatsächlich an die auf dem Versandbeutel angegebene Labor-Adresse. Ca. eine Woche später kam der Film entwickelt zurück. Als Absenderadresse war aber ein AGFA-Labor angegeben. Der Film selbst, war tatsächlich nicht mehr ganz astrein. Stellenweise war die Schicht abgeblättert. An den Stellen sieht man nichts weiter als tiefes Schwarz. Der Ton jedoch war sauber und gut zu verstehen. Das ist auch heute noch so. Ich habe die Rolle vor kurzem nochmal gesehen, denn ich habe sie in einem meiner vielen kleinen Experimentalfilme verarbeitet.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb ruessel:

von analog zu digital, auch hier......

 

 

 

Nanu? Fotochemische Prozesse boten bei Fotodurst ca. 300 DPI, Canon DreamLabo InkJet dagegen 2400 DPI, ebenso wie millionen Farben, auch das war fotochemisch nicht möglich!

 

Aha?

 

Na, ich hoffe, das wirkt sich nicht negativ auf RA4 aus. Ich bin mit Auflösung und Farben aus meinem Labor sehr zufrieden 🙂 Naja, wer weiß, was die vorher für Geräte genutzt haben und in welcher Art und Weise.

Link to comment
Share on other sites

Porst und Revue Filme wurden von Agfa hergestellt und entwickelt. Die Laboradressen glichen sich ebenfalls. Man konnte auch seine AGFA S8 Kassetten direkt bei Quelle in den Kasten Fotolabor reinwerfen, um Porto zu sparen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Regular8:

 Man konnte auch seine AGFA S8 Kassetten direkt bei Quelle in den Kasten Fotolabor reinwerfen, um Porto zu sparen.

Das stelle ich mir grad so bildlich vor, wie Du in den 80ern auf dem Mofa dort immer hingefahren bist...

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Regular8:

Porst und Revue Filme wurden von Agfa hergestellt und entwickelt. Die Laboradressen glichen sich ebenfalls. Man konnte auch seine AGFA S8 Kassetten direkt bei Quelle in den Kasten Fotolabor reinwerfen, um Porto zu sparen.

Ja, die Revue-Kassetten, habe ich damals immer in einer Quelle-Filiale ganz in meiner Nähe abgegeben. Nach rund einer Woche, bis max. 10 Tagen kamen sie entwickelt wieder zurück. Habe dann gleich noch einen günstigen 2er- oder 3er-Pack frischer Filme mitgenommen. Kodachrome konnte ich mir seinerzeit als Teenager leider nur sehr selten leisten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Schaut mal, was ich heute auf einem Spaziergang durch unsere kleine Stadt in einem Schaufenster entdeckt habe:

 

17DC810C-AA55-4108-9F75-42D39227A1B7.jpeg

Der Ausschnitt stammt aus einem Panoramafoto der olympischen Winterspiele aus Sarajewo. Wer zu dieser Zeit filmen wollte, hat halt eine Super 8 Kamera verwendet. 

Edited by Schokoprinz (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.