Jump to content

Alte Ampex und Umatikbänder überspielen.Wer kann das ?


Recommended Posts

Unser städtischer Kulturverein möchte bei uns im Kino seinen Mitgliedern die Filme von früheren Veranstaltungen zeigen.

Das Problem: Das ist alles noch auf U-Matic Cassetten und alten professionellen Videobändern auf Ampex-Spulen aus den 1990ern.

Mangels Abspielmöglichkeit hier im Kino haben wir daran gedacht, die alten Schätzchen auf DvD, Bluray oder irgend etwas anderem möglichst kostengünstig digitalisieren zu lassen.

 

Hat jemand hier im Forum eventuelle eine Idee we so etwas macht und was das kostet ?

 

Danke schon im Voraus

Sebastian

Link to post
Share on other sites

Handelt es sich um 2-Zoll Videobänder? Falls es C-Norm ist, gibt es noch einige wenige Abspielgeräte, die in der Lage sind, dies abzuspielen. Ich hätte so eines, aber keine Möglichkeit zu digitalisieren.

Link to post
Share on other sites

Gibt in Ludwigsburg die kleine Postproduktions Firma Artus.

Habe bei den vor Ewigkeiten neben dem Studium gearbeitet und da hatten die von 2 Zoll, 1", UMatic High&LowBand(glaub auch NTSC), BETA SP(auch NTSC), BETA SX, IMX, DVCPro, HDCAM und HDCAM-SR plus Filmabtaster und Scanner. Die müssten sogar noch Perfoläufer haben.

Das stand vor zwei Jahren auch alles noch bei denen in der Matzenhölle herum ;-)

Digitalisieren geht bei denen natürlich auch auf MiniDV, DVD, DVCPro und Digibeta.

Sehe gerade das die Hompage nach Jahren endlich überabeitet wurde, kann dir aber versichern das die das noch können:

http://www.artus.tv/...vsicherung.html

 

Es würde mich doch schon sehr wundern, wenn hier der Herr Kuhnert die Gerät entsorgt oder gar verkauft hat.

 

Du erreichst die am schnellsten unter angebot@artus.tv

Link to post
Share on other sites

Nur, wenn man wirklich etwas von alter Broadcasttechnik versteht - sonst ist bei alten Geräten schnell mal ein Band ruiniert. Und ein bei eBay gekauftes Gerät verlangt vielleicht nach kurzem Betrieb ein Ersatzteil - das kostet auf jeden Fall, und wenn man jemanden bezahlen muß, der das Ganze wieder zum Laufen bringt, wird aus der billigen Lösung schnell eine teure und nervenzermürbende Aktion.

 

Wenn für die Digitalisierung überhaupt Geld vorhanden ist, würde ich das eine Fachfirma erledigen lassen. Man will das Material ja nicht irgendwann wieder neu überspielen lassen müssen.Valentinos Tip klingt gut, ich habe vor Jahren beste Erfahrungen mit der Firma PVT gemacht (weder verwandt noch verschwägert...).

 

http://pvt-video.de/

 

Was Preise angeht, empfiehlt sich eine Übersicht des Materials anzufertigen und einen Paketpreis zu vereinbaren.

Link to post
Share on other sites

Broadcasttechnik richtig...und die wird auch wenn bei Ebay gekauft..ein paar Bänder überstehen..

 

Zelluloid@ wird sicher eine Casette einlegen oder ein Spulenband einlegen können..

Link to post
Share on other sites

Zunächst einmal vielen, vielen Dank für die vielen tollen Tipps.

Da leider relativ wenig Geld für die Aktion zur Verfügung steht, werden wir zuerst den Tipp mit gebrauchten Geräten versuchen.

 

Nochmal allerbesten Dank und liebe Grüsse

 

Sebastian

Link to post
Share on other sites

Finger weg von der EBay und selber mal machen Sache. Abgesehen, davon das bei SD nur Digibeta verlustfrei archivieren kann, sollte man auch von reinem DVD-Rekorder ganz absehen.

Am besten noch auf die kleinen MiniDV Bänder ziehen lassen, die kann man auch noch in 20 Jahren anschauen und braucht nur ein alten DV oder HDC Camcorder.

Die DV Bänder lassen sich per Firewire auf eine Festplatte kopieren und kommen dann auf eine 4TB HDD als zusätzliches Backup.

 

Einfach mal bei der Firma anrufen, die sind völlig unkompliziert und man kann mit ihnen auch über den Preis verhandeln.

Link to post
Share on other sites

MiniDV ? bin mal gespannt ob Du in 20 Jahren einen PC findest mit Firewire..

 

ist ja jetzt schon kaum zu finden..

 

und in 20 Jahren einen DV Player der noch funktioniert ?

 

auf DVD oder Blu Ray und fertig..die Player sind Massenware und sicher noch funktionfähig in 20 Jahren bei Ebay

 

 

 

 

 

 

Finger weg von der EBay und selber mal machen Sache. Abgesehen, davon das bei SD nur Digibeta verlustfrei archivieren kann, sollte man auch von reinem DVD-Rekorder ganz absehen.

Am besten noch auf die kleinen MiniDV Bänder ziehen lassen, die kann man auch noch in 20 Jahren anschauen und braucht nur ein alten DV oder HDC Camcorder.

Die DV Bänder lassen sich per Firewire auf eine Festplatte kopieren und kommen dann auf eine 4TB HDD als zusätzliches Backup.

 

Einfach mal bei der Firma anrufen, die sind völlig unkompliziert und man kann mit ihnen auch über den Preis verhandeln.

Link to post
Share on other sites

Man braucht kein Firewire für MiniDV, das kann man auch per USB(nur ein paar Geräte), HDMI, YUV und SDI überspielen.

Es geht hier um ein kleines privates Archiv und da wird man sich einfach zwei alte DV oder gar HDV Gerät in den Schrank stellen können.

Die ersten DV Geräte sind schon 20 Jahre alt und außer den etwas anfälligen DVCPro Geräten, laufen die teilweise noch so ganz gut.

Bei den HDV Camcordern gab es so um 2010 die letzte Gerät, die auch immer DV abspielen können.

 

Ob man in 20 Jahren noch günstig an eine Digibeta kommt, ist doch eher zu bezweifeln.

 

BTW: Firewire Karten für PCIE gibt es noch die nächsten Jahre und auch auf den besseren Mainboards ist Firewire noch zu finden.

Dazu all die ganzen Mac Computer, die fast alle noch FW800 an Board haben.

Link to post
Share on other sites

Der USB Anschluss an DV Camcodern ( Cosumer ) war dafür da um das ganze als Webcam zu nutzen.

man konnte keine Daten von DV Casette übertragen..

 

in 5 Jahren gibts nur noch laptops...wenn überhaupt eher tablets..

Firewire ist dann so selten wie BNC heute.

 

HDMI bei DV ? ok...profi ware..SDI und HDMI gab es bei Consumer Geräten nie.

YUV ist analog..bringt also nix

 

 

 

 

 

 

Man braucht kein Firewire für MiniDV, das kann man auch per USB(nur ein paar Geräte), HDMI, YUV und SDI überspielen.

Es geht hier um ein kleines privates Archiv und da wird man sich einfach zwei alte DV oder gar HDV Gerät in den Schrank stellen können.

Die ersten DV Geräte sind schon 20 Jahre alt und außer den etwas anfälligen DVCPro Geräten, laufen die teilweise noch so ganz gut.

Bei den HDV Camcordern gab es so um 2010 die letzte Gerät, die auch immer DV abspielen können.

 

Ob man in 20 Jahren noch günstig an eine Digibeta kommt, ist doch eher zu bezweifeln.

 

BTW: Firewire Karten für PCIE gibt es noch die nächsten Jahre und auch auf den besseren Mainboards ist Firewire noch zu finden.

Dazu all die ganzen Mac Computer, die fast alle noch FW800 an Board haben.

Link to post
Share on other sites

Das stimmt nicht es gab ein paar Sony Modelle mit denen auch der DV-Stream dank der richtigen Treiber per USB2.0 auf die Festplatte zu bekommen ist.

Habe hier selber noch so eine Kamera, die PC1000 mit der das wunderbar funktioniert.

Wenn du richtig lesen würdest und dich auch mal mit HDV, also MPEG2 in HD mit 25Mbit auf DV-Kasetten auseinander gesetzt hättest, dann wüsstest du das dieses System auch mit dem älteren DV System kompatible ist.

Es gibt von Sony, JVC und Canon eine ganze Reihe von HDV-Consumer-Geräten mit HDMI-Ausgang. In der Buch wird man eine Canon HV20 oder Sony HC3 für um die 100 Euro bekommen.

http://www.ebay.de/i...=item3cdd66eb2d

 

Auch wenn HD in HDMI steckt, ist eine 576p Ausgabe natürlich auch möglich. SDI bzw. HD-SDI wird man nur bei den teuren HDV Mazen finden oder man leiht sich ein HDMI zu SDI Wandler für ein paar Euro aus.

Als Abspielgerät gehen natürlich auch alle DVCPro und DVCProHD Geräte, die man auch massenweise bei Studio-Auflösungen für ein paar 100 Euro erwerben kann.

 

Man kann es drehen und wenden wie man will, DV ist und bleibt neben DigitBeta das am weitesten verbreitete Band Format in SD Qualität.

Bei Digibeta kann man sich dank der Playback-Kompatibilität zu IMX, HDCAM und HDCAM-SR Matzen davon ausgehen, das man diese Bänder auch noch in 20 Jahren lesen kann. Gerade HDCAM-SR wird noch die nächsten 10 Jahre das Masterformat für TV schlecht hin sein.

 

Und per Firewire kann glaub bis auf FinalCutX noch jede besser Schnittsoftware den DV-Stream direkt capturen. Gerade beim Avid ist trotz 4k Support immer noch DV implementiert.

Link to post
Share on other sites

Es wird jetzt sehr Off-Topic, aber solche Behauptungen kann ich einfach nicht stehen lassen ;-)

in 5 Jahren gibts nur noch laptops...wenn überhaupt eher tablets..

Firewire ist dann so selten wie BNC heute.

Das ist doch schwer zu glauben, das es nur noch Laptops geben wird. Das wird schon an den physikalischen Grenzen von Datenträgern und der Abwärme von CPU und GPU scheitern.

Zur Zeit sind 2,5" HDDs und SSD bei 1TB am Ende und werden auch mit Helium nicht mehr als 2TB schaffen. Für ein Hochzeitsvideo in 4k wird man aber schon knapp 2 bis 4TB benötigen ;-)

Dazu gibt es eine sehr große Gruppe an Gamern, die auch noch zu den Consumern und nicht zu den Prosumern zählen und bei denen müssen mindestens zwei Grafikkarten mit jeweils 250Watt verbaut sein. So ein PC hat knapp 100 Watt Abwärme und verbraucht knapp 500 bis 800 Watt. Wie du die in einem Laptop, geschweige den in einem Tablet abführen willst ihr mir ein Rätsel. Es gibt solche Geräte sogar, die wiegen dann aber knapp 12Kg mit den zwei Netzteilen und kosten das doppelte eines Desktop-Systems.

 

Zu diesen Mittelklasse PC Anwendern gehören auch die ganzen Consumer die sich mit Video und Foto Bearbeitung auseinander setzten.

 

BNC wurde außer bei YUV so gut wie nie im Consumer-Bereich benutzt und ist aber dank HD-SDI im Profi-Bereich noch sehr verbreitet.

Alleine die Arri Alexa hat knapp sieben BNC-Buchsen. Jeder bessere Videotechnik und Kameraverleiher hat meist ein paar Kilometer an hochwertigen BNC Kabeln dabei und als Kameraassistent gehe ich ohne ein Dutzend BNC-Kabel nicht ans Set.

 

Mir ist schon klar, das es dank IMB bei euch Kinotechnikern bald kein BNC mehr geben wird, auch wenn die meisten Geräte noch ein HD-SDI Eingang besitzen.

 

Wir benutzten hier in der Firma DVI zu HD-SDI Extender für das Desktop Monitoring und können von jedem Rechner per Kreuzschiene so jede Workstation und alle Mazen an den jeweiligen Arbeitsplatz per Software patchen. Das Zauberwort lautet hier Blackmagic Design, die schon seit Jahren mit ihren extrem günstigen, aber hochwertigen Produkten den Markt umkrempeln.

 

Da fällt mir noch etwas zum eigentlichen Thema ein, einfach für 300 Euro das Hyperdeck Shuttle 2 und eine günstige 240GB SSD kaufen. Per HDMI oder SDI zeichnet der kleine Rekorder unkomprimiertes SD auf und packt so knapp 1,5h auf eine SSD. Diese kann dann wieder auf eine günstige 4TB USB3.0 Festplatte kopiert werden.

Auf diese passen dann knapp 30 Stunden Material, was 30 MiniDV oder knapp 14 großen Digitbeta 124min Tapes à 40 Euro ausmachen.

Für die A/D Wandlung der alten Maz auf SDI kann ich die AJA oder Blackmagic Wandler empfehlen. Habe hier noch welche von AJA herum liegen die ich gerne für ein paar Euro verleihe.

 

Den Shuttle Rekorder kann man nach der Aktion für 300 Euro mit der SSD wieder in der Bucht verkaufen und sollte mit zwei 4TB Festplatten mit einem zweiten Backup locker auskommen.

Habe aus diesem Grund auch alle meine DV und HDV Bänder vor kurzem auf zwei 3TB HDDs gesichert.

Link to post
Share on other sites

Bild kommt

 

imgp0886qr75zsx4p8.jpg

 

Dürfte "Japan Standard 1" sein "EJAJ" s/w video mit längsaufzeichnung des tons. mono. war mal recht verbreitet, hab da auch noch so ein ding, "videocorder" schimpfte sich das, ohne das "re" im namen.

das gibts welche, die auf ebay ein schweinegeld dafür hinlegen, wenn der dann auch noch funktioniert, haste glück! schönes gerät

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.