Jump to content
preston sturges

"Träume in Technicolor" ... 4. Widescreen-Festival Schauburg-Cinerama, Karlsruhe

171 Beiträge in diesem Thema

Liebe Kunden,

bitte haben Sie Verständnis dafür, daß es auf dem Markt bzw. bei unserem Großhändler, mal das eine oder andere nicht mehr gibt bzw. zugesagte Lieferungen auch mal ausfallen können. Auch kann unser Koch mal krank werden.
Wir bitten Sie deshalb um Verständnis dafür, daß wir nicht nur die Speisekarte abgeschafft haben, sondern uns auch nicht mehr auf eine Richtung (Pizza und Pasta, Deutsche Küche, Hamburger oder vegetarisches Essen usw.) festlegen können. Es gibt das, was da ist und mit wenig Aufwand beschafft werden konnte.
Bitte reservieren sie einen Tisch und ein Hotel (falls wg. Anreiseweg nötig) schon 2 Monate vorher, Sie bekommen auf jeden Fall etwas zu essen.


Man kann für sowas Verständnis haben, muß man aber nicht!
Angesichts der Besucherzahlen haben wohl eher wenige Kunden dafür Verständnis.

 

@Stefan2: Es geht doch nicht darum, daß ein Film wegen schlechter Kopie oder fehlenden Rechten nicht gezeigt werden konnte und das Programm geändert werden mußte. Es geht darum, daß es bis eine Woche vor dem Festival gar kein Programm gab und das Festival schon zwei mal verschoben wurde.
Reservierst Du da ein Hotel und nimmst Dir Urlaub in der Zeit, ohne zu wissen, was gezeigt wird oder ob überhaupt was gezeigt wird?
Du gehst doch z.B. nicht in Kinos, in denen die Tonanlage zu klein und zu schlecht ist oder wo es nur 2K-Wiedergabe gibt. Dabei haben es diese Kinobetreiber nicht leicht, kostet gute Technik doch viel Geld und es geht doch auch so, mit etwas Verständnis der Kunden.

 

 

vor 46 Minuten schrieb gyro gearloose:

Bin seit 2005 jährlicher Stammgast in der Schauburg und noch nie enttäuscht worden.

 

Und das hat jetzt genau welche Relevanz für die potienziellen Kunden, die das lange Wochenende anders verplant haben?

 

 

Grüße

 

Salvatore

 

bearbeitet von Salvatore Di Vita (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb gyro gearloose:

Bei Herbert Borns aussergewöhnlichen Filmveranstaltungen (70mm/CinemaScope/VistaVision/Sensurround/Technicolor) kann man sich IMMER darauf verlassen, daß interessante und wenig gespielte Filme in adäquater Weise zur Aufführung gelangen. Bin seit 2005 jährlicher Stammgast in der Schauburg und noch nie enttäuscht worden. Das TECHNICLOR-Festival war wieder ein strahlender Beweis dafür.

 

Gruss aus Wien !

...und diese Festivals sollten doch auch Vorbild für Andere sein ?!!?

Event.schafft man es auch mal in der sogenannten Film- & Kinostadt Wien,etwas Vergleichbares auf die Leinwand zu bringen ? :611_projector:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für das zahlreiche Lob und danke auch für den gelegentlichen Tadel.

 

Wir jedenfalls hatten trotz recht aufwendigen Vorbereitungsarbeiten viel Spaß und haben uns sehr darüber gefreut, dass David Pierce uns die Restauration von KING OF JAZZ erläutert hat und großen Dank an Universal Germany für die unkomplizierte Beschaffung dieses DCP aus USA. Zwei weitere Vorträgen von David lehrten uns einiges über die frühen Jahre von Technicolor und vor allen über das Durchhalten die ersten 10 Jahre, in denen so gar nichts für Technicolor sprach. Der zweite Vortrag behandelte die Musicalschwemme an Technicolor Filmen Ende der Zwanzigerjahre und die Umstellung auf 3-Farben Technicolor, das dann, fast 20 Jahre nach der Gründung von Technicolor, den großen Durchbruch brachte und die Firma hochprofitabel machte. Ich habe mich schon viele Jahre für Technicolor und insbesondere das Kopierverfahren interessiert und Davids Vorträge haben viel neues vorher nicht gesehenes Bildmaterial gebracht und jede Menge neue Erkenntnisse ... dafür herzlichen Dank. 

 

Doch getreu dem Motto“ Nach dem Festival ist vor dem Festival“ möchte ich jetzt bereits bekannt geben, dass wir eine weitere Auflage des Technicolor Festivals folgen lassen werden. Der nächste Termin wird der 10. - 13. Mai 2018 sein, auch hier wieder ein Wochenende, das am 10. Mai mit dem Feiertag Christi Himmelfahrt beginnt und dann am Sonntag dem 13. Mai endet ... save the date!!

 

 

 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Eindrücke des Technicolor Festivals ...

 

IMG_6852.jpg

 

 

Umrollstation für Gäste ... feel - smell - touch the film yourself!!

IMG_6799.jpg

 

 

David Pierce führt in den Film KING OF JAZZ ein ...

IMG_6805.jpg

 

 

Udo Heimansberg - das "alte Kinozirkuspferd" aus Düsseldorf - bringt uns in gute Laune für den ROTEN KORSAR. 

IMG_6833.jpg

 

 

David Pierce und sein Vortrag "The Dawn of Technicolor" ... my favourite lecture!!

IMG_6839.jpg

 

 

BBQ an allen drei Festivaltagen in den Pausen dank Sonnenschein und +30 Grad - Küchenchefin Galina mit XXL Würsten vom Grill

IMG_6850.jpg

 

 

Es scheint zu schmecken ...

IMG_6875.jpg

 

 

Immer Samstags und Sonntags vor dem ersten Film ... Frühstücksbuffet in der "Cinerama" Lounge - bei uns soll keiner hungrig in den Festivaltag gehen!

IMG_6862.jpg

 

 

Samstag ... kurz vor dem Vortrag ... David Pierce und Vincent Koch stimmen die "cues" ab ... jede Menge kurze Clips veranschaulichen Davids Vortrag.

 IMG_6863.jpg

 

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Fotos und an filmempire für den Bericht.

 

Auf der einen Seite hätte ich auch gern das Programm früher gewusst, auf der anderen Seite haben sich für mich meistens die Filme als fantastisch erwiesen, die ich gar nicht kannte.

 

Letztlich war das Wetter für mich einfach zu schön, um den ganzen Tag drinnen zu sitzen. Habe mir als Beinahe-Anwohner den Luxus geleistet, nur zu 3 Filmen zu kommen.

 

"Der rote Korsar" war einfach klasse. Wunderbar, ihn endlich einmal im Kino sehen zu können. Der funktioniert immer noch ausgezeichnet. So muss ein Piratenfilm sein!

 

Die "Rhapsody in Grün" war für mich als Musiker interessant, weil wir die mit unserer Bigband in einem speziellen Arrangement ein paar Mal aufgeführt haben und im Herbst auch wieder spielen werden. Sehr interessant, wie die es damals geschafft haben, mit 2-Streifen-Technicolor so abwechslungsreiche Bilder zu gestalten. Irgendwann habe ich gar nicht mehr gemerkt, dass nicht alle Farben zu sehen waren. Und die Musiker waren verdammt gut. Mein persönliches Highlight war der Geiger, der dann auch noch "Stars and Stripes" auf der Luftpumpe gespielt hat.

 

"Für eine Handvoll Dollar" hatte ich tatsächlich noch nie (!) gesehen. Jetzt verstehe ich einige Szenen aus "Zurück in die Zukunft 3" endlich :-)

 

Vielen Dank an die "Schauburg".

 

Freue mich auf das 70mm-Festival im Herbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir vielen Dank für den "King of Jazz". Sonst kann man solche Raritäten nur auf irgendwelchen Festivals in Italien, London oder den USA erleben. Unglaublich, was es in den 1920er- und 1930er-Jahren für fantastische Unterhaltungskünstler gab (Musiker, Tänzer, Komiker....). Leider hat das Basswummern aus dem Kino über uns das Eintauchen in die faszinierende Welt der Roaring Twenties etwas beeinträchtigt. Es lebe der Mono-Lichtton, wenn man solche Künstler wie Paul Whiteman und Bing Crosby hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAVE THE DATE ...

 

das 2. Technicolor Filmfestival findet vom 10. - 13. Mai 2018 im Schauburg Cinerama Karlsruhe statt.

 

Hier schon mal das Teaser Plakat ...

 

TeaserTC2018web.jpg

 

Wem das Plakat gefällt und wer es sich als Erinnerungsstütze daheim oder im Geschäft aufhängen möchte ... es ist für Euro 4,00 inkl. Porto/Versand (gerollt) bei mir zu bekommen ... bitte PN. Plakate sind hochwertig auf 300Gramm(!!) Bilderdruckpapier im 4-Farb Offsetverfahren gedruckt und zusätzlich mit UV-Lack hochglänzend versiegelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön dass es nächsten Mai, trotz der schwachen Resonanz dieses Jahr, weitergeht...:13_upside_down: Ich selber war bei drei Titeln anwesend (Dr. No, Der Rote Korsar, Spion in Spitzenhöschen) und habe es genossen diese Titel endlich mal wieder bzw. erstmalig (Spion) auf der grossen Leinwand zu sehen. Zwar waren alle altersbedingt nicht in bestem Zustand, aber die Gelegenheit wollte ich unbedingt nutzen. Grossartig auch die Einführung von Udo Heimansberg beim ROTEN KORSAR: spritzig, humorvoll, gut recherchiert (kein Vergleich zu den drögen, langatmigen und vor allem vor Fehlern nur so wimmelnden Einführungen von Herrn Rübenacker). Ein grosses Dank an das Schauburg-Team für sein Engagement - ich freue mich schon aufs nächste Jahr !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als bisher stiller Mitleser wollte ich mich erkundigen, ob es beim Termin 10.-13. Mai für das zweite Technicolor-Filmfestival bleibt und ob diesmal früher mit einer Bekanntgabe des Programms gerechnet werden kann? Bedeutet die Terminangabe, dass das Festival diesmal vier Tage läuft, also am 10.5. auch schon tagsüber Programm ist? Es würde sich durch den Feiertag durchaus anbieten und interessante Technicolor-Kopien dürfte es genug geben (solange sie noch spielbar sind).

Ich denke das Festival hat einiges Potenzial, wenn der Termin verlässlich ist und das Programm diesmal früher kommunziert wird. Das dürfte letztes Mal viele (mich eingeschlossen) abgeschreckt haben, die eigentlich gerne gekommen wären, wie auch die Diskussionen hier im Thread unterstreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Azetat:

Als bisher stiller Mitleser wollte ich mich erkundigen, ob es beim Termin 10.-13. Mai für das zweite Technicolor-Filmfestival bleibt und ob diesmal früher mit einer Bekanntgabe des Programms gerechnet werden kann? Bedeutet die Terminangabe, dass das Festival diesmal vier Tage läuft, also am 10.5. auch schon tagsüber Programm ist? 

 

Ja ... der Termin 10. - 13. Mai 2018 bleibt und wir planen, das Programm Ende Februar verkünden zu können.

 

Durch den landesweiten gesetzlichen Feiertag am Donnerstag 10. Mai (Christi Himmelfahrt) haben wir das Festival auf 4 Tage "verlängert". Es wird also schon am Donnerstag tagsüber Programm sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.1.2018 um 18:11 schrieb preston sturges:

 

Ja ... der Termin 10. - 13. Mai 2018 bleibt und wir planen, das Programm Ende Februar verkünden zu können.

 

Durch den landesweiten gesetzlichen Feiertag am Donnerstag 10. Mai (Christi Himmelfahrt) haben wir das Festival auf 4 Tage "verlängert". Es wird also schon am Donnerstag tagsüber Programm sein.

 

Klingt alles sehr vielversprechend. Nachdem aber nun bereits März ist und man langsam planen müsste: Ist denn bald mit dem kompletten Programm oder zumindest den bereits fixen Titeln zu rechnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte im Mai Urlaub und überlege mir auch zu kommen.

Schließe mich dem Wunsch nach dem Programm an. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, dass es sich mit den Informationen doch wieder so hinzieht. Der Programmauszug klingt aber zumindest vielversprechend, und der Umfang 4 x 4 Filme (?) dürfte auch für einige Vielfalt sorgen.

Wird auch eine Magnetton-Kopie dabei sein und ein in Drei-Streifen-Technicolor gedrehter Film? (wie letztes Jahr Der rote Korsar - Titel wie Die Schatzinsel, April in Paris, Des Königs Admiral müssten ja noch recht gut verfügbar sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Azetat:

Schade, dass es sich mit den Informationen doch wieder so hinzieht. Der Programmauszug klingt aber zumindest vielversprechend, und der Umfang 4 x 4 Filme (?) dürfte auch für einige Vielfalt sorgen.

Wird auch eine Magnetton-Kopie dabei sein und ein in Drei-Streifen-Technicolor gedrehter Film? (wie letztes Jahr Der rote Korsar - Titel wie Die Schatzinsel, April in Paris, Des Königs Admiral müssten ja noch recht gut verfügbar sein)

 

Am Donnerstag (10.5. - Feiertag) gibt es eine Abendvorstellung, am Freitag, Samstag und Sonntag dann volles Programm.

 

Und ja ... es ist Magnetton dabei, Perspecta Ton und auch Technicolor Kopien von 3-Streifen-Technicolor, aber auch CinemaScope und VistaVision ...

 

Es hängt jetzt nur noch an einem Film - ggfls. veröffentlichen wir heute oder morgen mit einem "Open Scene" Slot und veröffentlichen den Titel dann nach.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einige der Highlights des Technicolor Festivals möchte ich hier schon einmal vorstellen.

 

Zu erst einer meiner "Lieblinge" ...

 

FUNNY FACE

(Ein süßer Fratz)

USA 1957

Regie: Stanley Donen (Singin' in the Rain)

Musik: Adolph Deutsch, George Gershwin

Kamera: Ray June

mit Audrey Hepburn, Fred Astaire, Kay Thompson

deutsche Sprachfassung, Songs in Original

35mm Technicolor Filmkopie in Vistavision

 

"Ein witzig und durchgehend schwungvoll inszeniertes Musical mit vielen reizvollen Tanzszenen, die sich in den besten Momenten zu pointierten Parodien steigern. Hervorragend gespielt, großartig die Farbdramaturgie." (Lexikon des internationalen Films/Filmdienst)

 

Hier ein schöner Song, der eine der Prozessfarben von Technicolor besingt :-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb preston sturges:

 

Am Donnerstag (10.5. - Feiertag) gibt es eine Abendvorstellung, am Freitag, Samstag und Sonntag dann volles Programm.

 

Und ja ... es ist Magnetton dabei, Perspecta Ton und auch Technicolor Kopien von 3-Streifen-Technicolor, aber auch CinemaScope und VistaVision ...

 

Es hängt jetzt nur noch an einem Film - ggfls. veröffentlichen wir heute oder morgen mit einem "Open Scene" Slot und veröffentlichen den Titel dann nach.

 

 

 

 

 

Danke, das klingt gut. Wundere mich nur wegen Donnerstag, weil weiter oben auch tagsüber Programm angekündigt wurde für den Feiertag, das hätte die frühere Anreise natürlich noch lohnenswerter gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor 65 Jahren, am 10. April 1953, startete in den USA der erste 3D Farbfilm ...

 

HOUSE OF WAX

(Das Kabinett des Professor Bondi)

USA 1953

Regie: André de Toth

Kamera: Bert Glannon, J. Peverell Marley

Musik: David Buttolph

https://www.imdb.com/title/tt0045888

 

Das-Kabinett-des-Professor-Bondi-Origina

 

Wir zeigen auf dem Technicolor Festival vom 10. - 13.5. in Karlsruhe eine 35mm Technicolor Kopie des Filmes ... also in 2D und deutscher Sprachfassung.

 

HOW-frame01.jpg

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich darf dran erinnern, daß es vom Bondi sogar 16 mm 3D Zweiband Kopien gab. Dafür gabs von Bauer extra ne Anlage mit zwei Selectons.

 

LG Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Sammler freund und Forums Mitglied besitzt auch eine Kopie und nach meinen Recherchen besitzt ein anderer Sammler  (irgendwo hatte ich mir den Namen notiert ) besitzt die parallel Kopie. Aber leider wurden nach der Trennung des 3d Pärchens die mit Schwarz Film geschlossenen Lücken von fehlenden Bildern, entfernt. Dadurch müsste man sehr viel Arbeit investieren, wenn man auch beide Kopien zusammen bringt, um eine synchrone 3d Aufführung zu ermöglichen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich wohl um 1997 in Bonn in der Brotfabrik in 3D gesehen. Stumpf Kinotechnik reiste damals für solche Aufführungen extra an, brachte Leinwand und Optiken und Brilen mit. Benutzt wurde die Doppelbildkopie, die dann mittels spezieller Doppeloptik wiedergegeben wurde. Es wurde auch noch House of Horror gezeigt, wenn ich mich recht erinnere.

Über dieses Verfahren haben wir schonmal im Forum berichtet.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×