Jump to content
Sign in to follow this  
CCSWR

SWR Fernsehen sucht Schmal-Filmer aus dem Südwesten

10 posts in this topic

Liebe Forenteilnehmer,

 

Wir suchen "Schmalfilmer" aus dem Südwesten (Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg), die uns ihr Super 8 Material zur Verfügung stellen wollen.

 

Das Thema ist: Familie. Wir würden gerne das Familienleben von damals (50-70er Jahre) porträtieren: die Familienfeste, Weihnachten, Ostern. Aber auch die Urlaubsreisen.

Wenn der eine oder die andere noch Lust hat, uns auch was zu den Filmen zu sagen, die Geschichten dahinter zu erzählen: umso besser!

Wir würden - falls noch nicht geschehen - die alten Filme digitalisieren, so dass die, die Lust haben bei der Doku mitzumachen, auch was davon haben.

Für Rückfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung unter carmen.colinas@swr.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube die suchen eher ältere Menschen zwischen 70 und 80, die hier Vergangenes bereitstellen. Das passt ins Bild der Redakteure, von denen die meisten sicher nicht wissen, dass heute noch jemand aktiv filmt. Viele wissen ja noch nicht einmal, dass es noch Filmmaterial gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fragt doch mal nach, was wirklich gemeint ist.

Jens

 

Steht doch im ersten Beitrag:

Filmaufnahmen vom Familienleben aus den Jahren 1950-1970 vom Menschen aus dem Südwesten von Deutschland.

Warum hier rumgebasht wird ist mir allerdings nicht klar. :?:

Edited by moses (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Forenteilnehmer,

wie schön, dass sich überhaupt jemand -außer den üblichen Profis, die mir eine Digitalisierung verkaufen wollen - meldet.

Das Thema ist wie gehabt die Familie im Südwesten gedreht auf Schmalfilm. Super 8 war das gängigste Format - wir nehmen natürlich auch gerne anderes. Dass heute noch auf Schmalfilm gedreht wird ist uns erstaunlicherweise auch bekannt. Nur wird es eben nicht mehr in dem Umfang betrieben und eher selten, um die Familie in bewegten Bildern festzuhalten. Ab den 1980er wurde ja zunehmend eine andere - und günstigere - Technik eingesetzt. Daher änderte sich auch die Motivauswahl und die Menge an Material. Und genau darum geht es auch: was war den Filmern wichtig auf dem kostbaren Material festzuhalten? Welches Familienbild wird transportiert oder auch versucht festzuhalten?

Wir setzen des Öfteren Schmalfirme aus den Archiven ein, ABER: es gibt bisher keinen Dokumentarfilm aus unserem Sendegebiet, der sich ausschließlich mit Familienbildern aus dieser Zeit auseinandersetzt.

Für Rückfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×