Jump to content
F. Wachsmuth

Der E100D kommt wieder :)

1,178 posts in this topic

vor 5 Minuten schrieb Helge:

Es geht in diesem Thread (wie der Titel schon sagt) um fie Rückkehr des E100D!

Also kann es nur um Super8 gehen, denn andere Formate hat Kodak nicht angekündigt, zumindest solange wir vin Laufbild reden (sonst könnte es noch um 135 gehen).

 

 

Aber ja. Da hast du natürlich recht. Das ist sehr logisch überlegt von dir !

 

So weit habe ich jetzt gar nicht gedacht. 

 

Aber, du hast natürlich recht, da hätte man ja leicht draufkommen können ....  

 

Verzeih mir !

 

Mich

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zurück zu meiner Frage des E100D in der S8 Kassette aber auch als DS8 Version

 

Am 23.8.2017 um 11:28 schrieb Olaf S8:

Was ist das, oder wie wird das bezeichnet, wenn der Film eigentlich gut belichtet ist,

aber helle Stellen wie zum Beispiel ein Gesicht oder ein helles Hemd zu unscharf und

gleichzeitig auch viel zu hell erscheinen, also überstrahlen oder ausgewaschen wirken ?

Hat der Film einen zu geringen Kontrastumfang oder kann er einfach helle Objekte nicht

auflösen und defferenziert wiedergeben ? - Bei einem anderen Film mit gleicher Belichtung

und auch gleicher Kamera passiert dies nicht, das Gesicht ist heller - ja, aber gut erkennbar

Es werden die Gesichtsfarbe und die Gesichtsdetails gut erkennbar scharf wiedergegeben !

 

Am 23.8.2017 um 20:37 schrieb Olaf S8:

Was ich allerdings festgestellt habe - meine E100D 30,5m DS8 Filme von Wittner hatten meistens keine Beanstandungen bei mir ausgelöst

Die Qualität war viel gleichmässiger (meine jetzt nicht die Schärfe) und verlässlicher. Wiedergabe von Gesichtern aber auch nicht einwandfrei

Würde ich die Belichtung knapper machen, wären die Gesichter wohl besser aber dann würde der ganze Rest des Bildes zu dunkel werden !

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Olaf,

ich kann deine Beobachtung nur bestätigen. Der E100D hat einen recht limitierten Kontrastumfanng und neigt schnell zu Überstrahlungen. Ich habe das beobachtet, seit 

ich den E100 einsetze, das ist also kein Chargenproblem.

Ich hab jetzt auf die Schnelle kein Bild bei der Hand, was den Effekt wirklich deutlich rüberbringt aber auf dem beigefügten Photo sieht man es auch.

Ich belichte manuell und natürlich könnte man noch kanpper werden, aber dann saufen bei kontarstreichen Motiven halt die Tiefen ab. Nicht ganz unproblematisch dieser Film.

Bild1.JPG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Harald Müller:

Hallo Olaf, ich kann deine Beobachtung nur bestätigen

Der E100D hat einen recht limitierten Kontrastumfanng und neigt schnell zu Überstrahlungen

Ich habe das beobachtet, seit ich den E100 einsetze, das ist also kein Chargenproblem

 

Danke Harald, manchmal frage ich mich was andere so bei der Projektion sehen ;-)

Du hast recht - das war bei mir auch von Anfang an so - gewisse Szenen packt der nicht

Ganz besonders ärgerlich bei Gesichtern die dann wie weisse nichtssagende Wolken wirken

Wenn es allerdings nicht ganz so sonnig ist, ist dieser Effekt selterner und nicht ganz so massiv

Jedenfalls ist dies "für mich" ein ganz grosses Manko vom Ektachrome 100D im Super 8 Format

 

E100Nix1.jpg.8d16ef61a898c4bc4ddda8aeaa5dc540.jpg

 

E100Nix2.jpg.9c9d5c34a69dbac027925c3e9eb354df.jpg

 

Edited by Olaf S8 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So etwas habe ich bei noch keinem Film gesehen, auch nicht bei den zahlreichen E100D, die ich verfilmt habe.

Entweder liegt ein Problem der Kamera vor (z.B. ein stark komtrastmindernder Belag auf den Linsen o.ähnl.) oder jemand hat bei der Entwicklung geschlampt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So um mal wieder zum Thema zu kommen.

Ich habe eine Antwort im Aphog Forum im Dia-Talk erhalten.

 

Auch Kodak hat Probleme bei der Herstellung von Umkehrfilm da die letzte Herstellung schon 7 Jahre zurückliegt.

Es fehlt an Experten (ach ne) und neuen Rohstoffe für den Film.

Näheres könnt ihr dort Nachlesen, der Film wird wohl kommen aber halt mit einiger Verspätung.

 

Gruß

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Stefan vom Stein:

Auch Kodak hat Probleme bei der Herstellung von Umkehrfilm da die letzte Herstellung schon 7 Jahre zurückliegt

 

Habe den Rest im Aphog Forum gelesen - ich kann nicht beurteilen wie seriös diese Mittelung ist ...

Ich glaube das die Verspätung mehr als real ist - wenn nicht sogar eine Absage des E100D Projektes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich befürchte, Henning Serger wird wissen, wovon er spricht. Er läuft einem ja öfter mal über den Weg sei es online oder in Magazinen.

Für alle, die wie ich beim Suchen Probleme hatten, geht‘s hier lang.

 

Etwas OT: aber was ist denn mit dem Tmax 100 als Mittelformatfilm los?

 

Und hier also die Antwort? Die wilde 13 brennt sich durch das Papier?! Sehr dubios! Was ist da los bei Kodak? Lieferbar ist der 100er tatsächlich nirgends als Mittelformatfilm … aber als Schmalfilm ja sowieso auch nicht.

(hier etwas weiter unten nachzulesen)

Edited by filma (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Olaf und Harald da sehen ist mir fremd, vor allem Olafs Beispiele sind absurd. Korrekt belichtet und entwickelt passiert das nicht. Ich hab wohl schon um die 400 Kassetten E100D belichtet und so etwas noch nicht gesehen – höchstens in schlechten Scans natürlich. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

Was Olaf und Harald da sehen ist mir fremd, vor allem Olafs Beispiele sind absurd. Korrekt belichtet und entwickelt passiert das nicht

 

Absurd ? - Die Aufnahmen sind aber real ;-) - Alles andere auf der Szene sieht aber gut aus ...

Entwicklungen bei den bekannten renomierten Stellen ... Die letzten sogar in Frankreich und NL

Aber ich bin das schon gewohnt das hier andere Erfahrungen "fachmännisch" abgewertet werden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sind deine Reproduktionen denn entstanden? Es kann nicht sein, dass der Film auch so schlecht aussieht. Der E100D hat einen sehr sehr hohe Dynamik (nicht zu verwechseln mit Belichtungsspielraum) und ist gerade deshalb schwer zu reproduzieren. 

 

Bitte nicht persönlich angegriffen fühlen, wenn es mit korrekt Belichten noch nicht so ganz klappt oder die kleine Digiknipse dem E100D nicht gerecht wird. Haralds Beispiel ist da schon viel realistischer. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meinst du mit Reproduktion - das gemachte Smartphone Bild ?

Ist doch ganz einfach - Belichtung mit weniger Licht = Gesicht wohl OK

ABER der Rest ist dann viel zu dunkel ;-) UND in verschiedenen Kameras

den gleichen Effekt ist doch wohl merkwürdig ;-) arbeiten ansonsten GUT

Die Bilder sind zwar nicht sehr scharf aber der Effekt ist genau so im Film

Share this post


Link to post
Share on other sites

Olaf, du übersiehst das Entscheidende, die Ausleuchtung. Man kann nicht mit dem Anspruch an ein perfektes Bild da stehen, ohne etwas dazu zu tun. Im Kino siehst du ausgewogene Bilder, für die mit großem Aufwand ausgeleuchtet und in der Postproduktion nachgebessert wird. Du hältst einfach deine Kamera auf etwas drauf, die Sonne scheint, das muß entweder zugelaufene Schatten oder ausgewaschene helle Partien geben. Der Film weiß nichts von deiner Absicht.

 

Es steht in vielen Amateurfilmbüchern, man solle übermäßige Kontraste vermeiden, genau aus dem Grunde, daß das technische System nicht leisten kann, was die naive Vorstellung, ich meine es ganz positiv, die unverdorbene Vorstellung von der Natur so ist. Wir gleichen starke Helligkeitsunterschiede* mit den Augen und dem Gehirn unwillkürlich aus. In der Erinnerung, auch ganz kurzfristig, sind die Schatten in unserem Bewußtsein, ich schließe mich mit ein, nicht undurchdringlich schwarz, sondern haben Inhalt.

 

Das technische System erschöpft sich letztlich an der Bildwand. Um den Kontrasten der Natur näher zu kommen, müßten wir dichtere Filmbilder erzeugen, etwa vier Blendenstufen. Die Filme sähen fast undurchsichtig aus. Der Projektor bräuchte eine viel stärkere Lampe, um das dichte Bild zu erhellen. Nur so kämen Einzelheiten in den Schatten und gleißende Spitzlichter heraus, wie wir es in der Natur erleben. Die Diskussion über Ektachrome und Kodachrome und jeden anderen Film, auch schwarzweißen, ist zwecklos ohne Einbezug der physischen und physiologischen Gegebenheiten.

______________________

*Leuchtdichteunterschiede

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

na dann lasse ich mal Revue passieren....

Ferrania kann nicht Farbe liefern, Kodak schafft es auch nicht in der erwarteten Zeit,  Fuji könnte liefern, will aber nicht, außer kleine Mengen über Tak.

Bleiben die Reste in Farbe vom W 200D und hoffentlich macht Wittner bald wieder auf........

Verfügbar bleibt im Moment problemlos Negativmaterial und der Tri X, für die D8ler natürlich Foma...

Dazu halt Reste div. Anbieter über die Bucht

Von den großen Ankündigungen ist im Moment ja nix zu spüren bin da etwas frustriert.

Einziger Lichtblick ist Jürgen mit seinen Portal und dem Analogshop in Berlin....

Natürlich hoffe ich das da noch was kommt aber für dieses Jahr rechne ich mit nix mehr.......

Gruß

Stefan

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf Smartphone-Chips wird man den Kontrastumfang eines Umkehrfilms kaum erfassen können. Da würde auch der beste Film so aussehen. Man müßte zumindest die Lichter und die Schatten vom Bild separat aufnehmen und jeweils optimal belichten (s.Multi-Exposure, HDR).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Filmtechniker:

Du hältst einfach deine Kamera auf etwas drauf, die Sonne scheint, das muß entweder zugelaufene Schatten oder ausgewaschene helle Partien geben. Der Film weiß nichts von deiner Absicht. Es steht in vielen Amateurfilmbüchern, man solle übermäßige Kontraste vermeiden, genau aus dem Grunde, daß das technische System nicht leisten kann, was die naive Vorstellung, ich meine es ganz positiv, die unverdorbene Vorstellung von der Natur so ist. Wir gleichen starke Helligkeitsunterschiede* mit den Augen und dem Gehirn unwillkürlich aus. In der Erinnerung, auch ganz kurzfristig, sind die Schatten in unserem Bewußtsein, ich schließe mich mit ein, nicht undurchdringlich schwarz, sondern haben Inhalt.

 

Danke Simon - das ist eine sinnige Erklärung die mir sofort einleuchtet ...

Ja - es waren wirklich sehr starke Kontraste und auch das Licht war sehr intensiv,

da macht es schon Sinn, das es zu solchen Spitzlichtern und Überstrahlungen kommt,

da ist auch mit einer Blendenkorrektur nichts mehr zu machen, außer wie du es beschreibst,

mit dichteren Filmbildern und einem lichtstärkerem Projektor der auch die Schatten durchdringt

 

59a1365744aeb_Nix3.jpg.39ffc020a7dd1b74a65f74177f7d9775.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Stefan vom Stein:

.................................Verfügbar bleibt im Moment problemlos Negativmaterial und der Tri X, für die D8ler natürlich Foma...

Dazu halt Reste div. Anbieter über die Bucht

Von den großen Ankündigungen ist im Moment ja nix zu spüren bin da etwas frustriert.......................

 

 

So sehe ich das auch.

Für mein Filmprojekt im November brauche ich Farbe. Ich hatte immer noch Hoffnung das Kodak das bis dahin schafft, aber da wird wohl nichts draus.

"Wo man am meisten drauf erpicht, gerade das bekommt man nicht. (Wilhelm Busch)"

 

Schade, schade, schade, schade, ................................

Güße

Manfred

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgesehen von den Zusatzkosten und der Tatsache, dass man es kaum zuhause entwickeln wird (ECP):

Was spricht gegen filmen auf Super-8 / 16mm FarbNEGATIVmaterial, das dann von Andec auf Super-8 / 16mm Printfilm kopiert wird?

So können wir es ja auch wieder projezieren, Friedemann und Co schwärmen doch auch sehr davon und so können wir Andec, Kodak und Co ebenfalls unterstützen.

 

Ich plane jetzt schon in diese Richtung, mir wird diese Unsicherheit und das Hin und Her mit Umkehrmaterial, wie wir Österreicher sagen, "zu deppert".

Solange ich noch irgendwie Farbfilm bekomme (für Foto und Bewegtfilm), ist ja noch nicht alles verloren.

Das sollte zumindestens Projekte über Umweg versorgen, bis endlich wieder was Sinnvolles am Markt ist, oder nicht?

 

Bernhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Manfred:

Daher meine kleine Aktion mit dem W200D.

Er ist körnig, ja, aber die Farben sind gut, die Schärfe ebenfalls und der Film flutscht vollkommen perfekt durch die Kassette mit entsprechend ordentlichem Bildstand. Dazu kommt noch ein halbwegs verträglicher Preis, nicht zuletzt deswegen, weil in der S8-Kassette auch wirklich 15m drin sind.

 

Gruß, Reinhard

 

 

Edited by S8ler (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb S8ler:

@ Manfred:

Daher meine kleine Aktion mit dem W200D.

Er ist körnig, ja, aber die Farben sind gut, die Schärfe ebenfalls und der Film flutscht vollkommen perfekt durch die Kassette mit entsprechend ordentlichem Bildstand. Dazu kommt noch ein halbwegs verträglicher Preis, nicht zuletzt deswegen, weil in der S8-Kassette auch wirklich 15m drin sind.

 

Gruß, Reinhard

 

 

Ich kann nur zustimmen. Die Farben finde ich super. Zudem finde ich auch Kontrast und Belichtungsspielraum vorteilhaft. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Simon @Friedemann

 

Was Simon schreibt, stimmt natürlich und ist in vielen Fällen zustreffend.

 

Aber, wie Friedemann auch schon schrieb, halte ich solch 'extreme'  Ausfälle für nicht normal und nicht filmtypisch. Meines Erachtens ist da irgendetwas schief gelaufen, vielleicht bei der Entwicklung oder eben auch beim Filmmaterial an sich (falsche Lagerung, Alterung etc.).

Ich glaube, man kann nicht ganz ausschließen, dass dieser Aspekt eine Rolle spielt. Bei Velvia-Material hatte ich, ziemlich am Ende, auch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht; selbst mit verschiedenen Belichtungstests war dies nicht optimal in den Griff zu kriegen. Beim Velvia war am Ende ja auch teils naheliegend, dass der nicht immer ganz frisch war.

 

Ist aber nur meine spontane Vermutung, nicht überbewerten.

 

Mich

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Stefan vom Stein:

Hallo,

na dann lasse ich mal Revue passieren....

Ferrania kann nicht Farbe liefern, Kodak schafft es auch nicht in der erwarteten Zeit,  Fuji könnte liefern, will aber nicht, außer kleine Mengen über Tak.

Bleiben die Reste in Farbe vom W 200D und hoffentlich macht Wittner bald wieder auf........

Verfügbar bleibt im Moment problemlos Negativmaterial und der Tri X, für die D8ler natürlich Foma...

Dazu halt Reste div. Anbieter über die Bucht

Von den großen Ankündigungen ist im Moment ja nix zu spüren bin da etwas frustriert.

Einziger Lichtblick ist Jürgen mit seinen Portal und dem Analogshop in Berlin....

Natürlich hoffe ich das da noch was kommt aber für dieses Jahr rechne ich mit nix mehr.......

Gruß

Stefan

Hallo Stefan, du warst ja sonst immer derjenige, der das Positive extrem verstärkt hat und das Negative eher beiseite geschoben hat;). Nun ändert sich das bei dir ein wenig. Deswegen, und wegen der einschleichenden Falschmeldungen hier (Olaf: Wenn man keine Anhaltspunkte hat, sollte man nicht schreiben, dass das E100D-Projekt womöglich abgesagt sei), möchte ich ein paar Dinge kurz erwähnen. Ich bitte um Verständnis, wenn ich hier nicht ins Detail gehen kann. Kamera und E100D-Film kommen vermutlich etwas später. Es gibt aber keinen Grund, davon auszugehen, dass etwas abgeblasen sei. Wie Autor Henning Serger schon schreibt, ist es auch für Kodak nicht mehr so einfach, einen Film nach sieben Jahren wiederzubeleben. Und bei der Kamera ist es ähnlich - der Teufel steckt im Detail. Kodaks Informationspolitik war natürlich bisher etwas unglücklich und hat berechtigterweise Erwartungshaltungen geweckt. Aber wir brauchen alle noch etwas Geduld. Leider...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×