Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sir.tommes

Mail von EIKON Group in London

20 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend,

habe eben eine Mail von Eikon Group London erhalten. Sie hätten gerne die Digitalen Daten von unserem Kino (Servernr. ect.) Eben die Geschichte, welche zu Anfang der Digitalisierung alle Verleiher bekommen haben.

 

Weiß jemand, wozu das gut sein soll?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haben wir auch bekommen. Ist unverdächtig. Vor kurzem wollte auch Gofilex diese Daten von uns haben. Wird man mit leben müssen, dass es da immer wieder mal Neueinsteiger gibt. Wobei sich das bei Eikon nur auf KDMs bezieht, ansonsten ist das ja eine etablierte Firma im DCI Geschäft, wenn auch noch nicht jedem Kino direkt bekannt.

Ich weiss nicht, wie wahrscheinlich das ist, dass man in Deutschland mal ne KDM von Eikon aus London bekommt.

 

- Carsten

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich: Ich würde diese Daten eigentlich jedem mitteilen, der sie haben will. Mist treiben kann man damit nicht wirklich.

 

(Außer es ist dir sehr wichtig, dass niemand weiß, wie viele Säle und welche Geräte du hast)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nicht Aufgabe des Kinos das Geschäftsmodell von XYZ zu unterstützen.

Die Daten kann man, wenn man möchte und sich Mühe gibt statt einfach alle Kinos anzuschreiben, auch selbst besorgen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb marktgerecht:

Die Daten kann man, wenn man möchte und sich Mühe gibt statt einfach alle Kinos anzuschreiben, auch selbst besorgen.

 

Nee, dafür gibts nur das Kino selbst als Quelle. Bei der Konkurrenz kann man die ja schlecht einkaufen.

 

Gäbe es eine wirklich strukturierte Vorhaltung solcher Daten bei den Verleihern, dann könnten die den Datensatz bei Bedarf weitergeben, aber das machen die Verleiher nur einmal bei der Erst-Digitalisierung, und das wäre auch ein übler Wildwuchs an unterschiedlich alten/unzuverlässigen Informationen, wenn die auch noch alle eigene Datenbanken hätten.

 

Man könnte solche Anfragen ja ignorieren, riskiert aber halt, dass mal ne Vorstellung ausfällt...

Wegen der Vielzahl der parallelen Emails in diesem Fall kann man aber davon ausgehen, dass die nicht wegen einer speziellen Beauftragung anfragen, sondern pauschal alle Kinos zum Zwecke eines Datenbankaufbaus. Das kann man natürlich auch aussitzen...

 

Ich werde jetzt allerdings mal eine eigene universelle Excel-Tabelle aufsetzen, damit man die Daten nicht immer wieder in neue Formulare packen muss. Den Aufwand dürfen die dann schon selber treiben.

Diese Anfragen werden sicher nicht weniger werden. Einfach ne existierende Datei verschicken ist ja noch ein vertretbarer Aufwand.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben auch eine Excel Tabelle angefertigt und verschicken diese nur noch, meist wird gemeckert, wir sollen das doch in dene ihr Formular eintragen. Ein kurzer Hinweis, wer Geld verdienen will sollte dafür auch bißchen arbeiten reicht in 99,9% der Fällen aus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Davon wissen nur offenbar die wenigsten Dienstleister. Aber Eikon hat ja netterweise sogar zugestanden, nicht nur eigene Excel-Dateien zu akzeptieren, sondern auch Freitext in der Antwort-Email.

 

- Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passend zum Thema, flatterte gestern in's Postfach:

 

"Hello,

 

for maintenance of our database, could you please send us your updated cinema technical details (server maker + server serial number + KDM delivery email)?

 

Please add TDL@digitalcinemaunited.com to your email recipient list for regular DC technical updates.

 

 

If you have any queries, please do not hesitate to contact our support line on +420 734 424 292 or e-mail: DC.help@digitalcinemaunited.com

 

Thanks in advance.

 

 

Best regards,

Digital Cinema United"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und jetzt fangen sie an KDMs zu verschicken. Eben im Postfach:

 

Zitat

... Following our previous email, we wanted to update you and confirm that we are going to start generating and delivering KDMs within Europe, Middle East and Africa (EMEA) in May 2017, and our first studio customer will be 20th Century Fox.

Our previous email requested details of your digital cinema equipment in order for us to accurately generate and deliver KDMs for the installations at your theatre.

For those of you that have already provided EIKON with your theatre information, we would like to say thank you. We have updated our database, and we very much appreciate your cooperation in this. You do not need to respond to this email, however if you ever change or update any equipment at your theatre kindly let us know so we can keep our records up to date.....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach der ersten Mail im März haben wir gestern die neue Mail von denen gleich in 4facher Ausfertigung erhalten, einmal an unsere normale Mailadresse und zweimal an unsere kdm Mailadresse gesendet, die vierte Mail haben wir erhalten, weil unsere Mailadresse wohl noch bei einem anderen Kinobetreiber versehentlich hinterlegt ist. Andrerseits fragt man sich schon, warum es für einen Dienstleister, der KDM Schlüssel und DCP erstellt interessant ist, wieviele Sitze der jeweilige Saal hat... Server- und Projektodaten und Fragen bezüglich Soundsystem sind ja noch verständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

habe heute von digitalcinemaunited.com einem kdm bekommen, ohne deren Formblatt jemals ausgefüllt zu haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für welchen Verleiher? Digitalcinemaunited hat im März an alle (?) rumgeschrieben. Vielleicht hat bei Euch ja jemand Anderes diese Anfrage beantwortet. Ausserdem haben manche Verleiher ja auch mal eigene Daten gesammelt, um die an die Dienstleister weiter zu geben.

 

Ich verstehe aber nicht so ganz die Aufregung um dieses Thema. Alle letzten Anfragen sind von mir lediglich mit Freitext Projektor bzw, Servertyp, Mediablockseriennummer und den KDM Zustelladressen beantwortet worden. Copy, Paste, Senden, fertig. Keine Rückfragen, und ab da lief die KDM Zustellung.

Bevor ich auch nur eine blöde Rückfrage oder eine ausgefallene Vorstellung riskiere, stelle ich mich doch da nicht an. Nach der Installation unserer Systeme vor 4 Jahren sind genau 3 solcher nachträglicher Anfragen noch bei uns eingetroffen. Das macht eine Email pro Jahr...

Da nervt mich der tägliche Spam an unsere KDM Adressen schon mehr...

 

Im Übrigen, nur wer seine Daten selbst rausgibt, kann auch sicher stellen, dass sie korrekt sind bzgl. aktueller Mediablöcke, 5.1/7.1, ATMOS, etc. Und hat dann auch gleiche eine vollständige Adressliste für Änderungen, falls mal was auf die Schnelle geändert/aktualisiert werden muss.

 

- Carsten

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×