Jump to content
Stereominister

Super 8 in Fernost (Singapur) ?

12 Beiträge in diesem Thema

Hi zusammen,

ich werde demnächst für längere Zeit nach Singapur ziehen und frage mich, wie ich dort am gescheitesten Super8 Filmen kann.

Bisher habe ich rausgefunden, dass es eine Produktionsfirma gibt, die (teure und für mich unnötige) Workshops anbietet:

http://www.freestatesite.com/super8mmworkshop01.html

Außerdem gibt es scheinbar auch eine Kodak Niederlassung.

Wäre es von dort aus vlt weise, auf japanische Kapazitäten zurückzugreifen? Oder vlt. doch besser nach wie vor Andec? Oder können die Australier was?

Vlt. kann ja mal wer helfen. Gerne schreibe ich dann auch alles hier auf, wenn ich nach ein paar Monaten schlauer bin.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du suchst nach einer Möglichkeit, Super8-Umkehrfilme in Singapur zu kaufen? Ich kenne jetzt keine weiteren Filmangebote, außer den bekannten.

D.h. den Farbumkehrfilm in 200ASA von Wittner, 2 S/W-Umkehrfilme bei Wittner, 1 bei Kodak und 1 bei Fotoimpex sowie 3 Farbnegativfilme von Kodak. Die Kodak- und Wittner-Filme gibt es auch fast alle bei Andec.

Daneben gab es noch eine Aktivität von Tak in Japan 

http://www.retro8.com/english/englishindex.html

Aber da gibt es derzeit nichts, der 100er ist wohl ausverkauft und der angekündigte 400er noch nicht da.

 

Insofern würde ich mich bei den bekannten Anbietern in D vorher mit dem Wunschmaterial eindecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke genau so auch an Negativmaterial (das von Kodak) und Telecine...

Die derzeit auf dem Markt befindlichen sind mir bekannt. Die Frage ist eher, wie man das von dort aus alles am besten abwickelt ohne horrende Zusatzkosten.

Wunschmaterial geht eben auch nicht zuviel. Das kann man ja nur im Handgepäck mitnehmen, da es im Aufgabegepäck sonst bereits ordentlich belichtet ankommt dank des Röntgens...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Filme sind bei weitem nicht so empfindlich auf Röntgen, wie immer gefürchtet wird. Schäden selbst bei mehrmaliger Durchleuchtung sind so selten, dass sie schon fast ins Reich der Mythen gehören. Ich würde mir eher Gedenken zu Hitze und Luftfeuchtigkeit machen.

 

Filme kann man auch erstaunlich günstig von D aus mit der Post als Brief schicken. Die Frage wäre allerdings, wie in wie weit Zoll anfällt. Vielleicht bekommst du ja in der Zeit auch mal Heimatbesuch, so dass der Filme bringen oder mitnehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Theseus

Das stimmt für das Handgepäck, aber nicht für das aufgegebene Gepäck, hier wird mittlerweile ganz deutlich davon abgeraten, dort Filme reinzutun.

@Stereominister

Naja, im Handgepäck kann man bei Singapur Airlines in der Touristenklasse 7kg mitnehmen, bei einem leichten Trolley sind das über 5kg Filme (bei ca. 100g/Film = 50 Filme) :10_wink:

Du kannst aber auch direkt bei Kodak Singapore bestellen, denke ich:

http://motion.kodak.com/SG/en/motion/Products/Production/Spotlight_on_Super_8/Super_8mm_Products/default.htm
Da müßtest Du nachfragen

 

Ein Entwicklungsservice dort wird eine längere Suche werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus!

 

Also, was das Roentgenproblem angeht, so sehe ich das genauso wie Theseus: Kein wirkliches Problem. Seit Jahren transportiere ich -  notgedrungen; mehrere 120 und 400m 35mm Rollen passen schlecht ins Handgepaeck - auch im Koffer und hatte noch nie, selbst bei mehrmaligem durchleuchten, Probleme damit. Selbst hoeher empfindliche Vision 500, welche ja empfindlicher auf Strahlung reagieren, zeigten einwandfrei Resultate. 

 

Gruss,

 

Torsten 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das muß jeder selbst wissen. Ich weiß, mit welchen Stärken aufgegebenes Gepäck im interkontinentalen Verkehr zum Teil durchleuchtet wird und rate davon ab!

Die Fluggesellschaften behalten sich nicht nur vor, aufgegebenes Gepäck mit höherer Strahlung zu durchleuchten, sie machen es auch.

Daher würde ich sagen - Glück gehabt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Helge,

 

hast du zufällig Daten dazu im Kopf, welche Stärken da so verwendet werden? Wenn man was konkretes weiß, könnte man ja mal einen Test machen.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Film bei mehrmaligem Röntgen zwar geschwärzt wird, aber so gleichmäßig, dass es nicht auffällt. Wenn man ein Metallobjekt quer über der Rolle liegen hat, müsste es dann natürlich Schatten geben.

 

Ich habe zwei Foto-Filme, die ein paar mal (an die 10) in der Kamera durch eine Handgepäckkontrolle sind. Erstaunlicherweise kann ich da auch keine Schatten o.Ä. auf dem Film sehen, da scheint einiges an elektronischer Bildverstärkung möglich zu sein heutzutage.

bearbeitet von HarryThompson (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harry,

die Systeme, die Handgepäck scannen arbeiten mit max. 1 millirad und müssen bis Filme <1000 ASA sicher sein (zumindest z.B. in EU/USA), die für eingechecktes Gepäck haben keine derartigen Begrenzungen und müssen nicht filmsicher sein. Die Dosis kann IIRC bis zum 10-fachen betragen.

Insofern hängt es von der Sicherheitslage, den verwendeten Geräten, und von (durch Bilderkennung) gefundenen, verdächtigen Strukturen, was zum Erhöhen der Feldstärke führen kann (im Gegensatz zum Handgepäck, wo am Ende im Zweifelsfall der Koffer geöffnet werden muß).

Übrigens werden beim Eingan in die USA Briefe und Pakete u.U. mit einem vieltausendfachen der hier angegebenen Feldstärken bestrahlt (z.B. gegen Milzbrand), was Filme vollständig runiert und sogar Speicherkarten beeinträchtigen kann.

Ich habe keine Information, ob es ähnliche Dinge in Singapur gibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bisher auch nie Probleme durch (mehrfaches) Scannen des Handgepäcks. 

Was mich in einem früheren Thread erstaunt hatte, war eine Aussage, wo über mögliche Schäden am Bildsensor einer Digitalkamera durch starke Röntgenstrahlung berichtet wurde, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1mrad (ca. 10µSv), die selbe Dosis die der Film durch natürliche Hintergrundstrahlung in knapp 100Std aufnehmen würde. Bei einem Flug New-York und zurück bekommt man angeblich 100µSv ab.

Ich hab da eben noch ein pdf gefunden, wo auch das mit der stärkeren Bestrahlung des Koffergepäcks bestätigt wird: https://www.helmholtz-muenchen.de/fileadmin/AWST/PDF/HOME/FO72DMR05_Flugreisen-mit-Dosimetern.pdf

3mSv sind in etwa die natürliche Strahlenbelastung von fast 3,5 Jahren. Je nach dem, wie weit das Personal die Spannung hochregeln kann, hilft da auch kein Bleischutzdöschen für Filme.

 

"(zumindest z.B. in EU/USA)" - Die Bedenken hatte ich auch, und hab immer nachgefragt ob Filme nichts abbekommen (ob man da eine kompetente Antwort bekommt ist natürlich eine andere Frage). Wenn da aber nicht grad ein komplett veraltetes Durchleuchtungsgerät steht (Nordkorea vielleicht?), wird es wohl eh made oder copied in EU/USA sein.

 

Dass eingehende Post in die USA strahlensterilisiert wird wusste ich nicht... Da müssen schon einige Filme von Unsiwssenden komplett belichtet angekommen sein.

 

Digitalsensensoren: Da gibts bestimmt nochmal einen Unterschied zwischen CCD und CMOS. "Möglich" ist vieles. Aber ich glaub das wird dann zu offtopic für diesen Thread. Jedenfalls hat R.D.Klein, der Programmierer des Amiga-Spiels Ports of Call, eine App entwickelt, die durch Auslesen der (temporären) Bildfehlerpixel die aktuelle Dosisleistung bestimmt. Dazu hat er die Kamerasensoren bis zu 10Sv/h ausgesetzt, mit dem Hinweis "The phones still work". Man könnte ihn ja mal direkt kontaktieren, ob er auch dauerhafte Fehlpixel festellen konnte.

bearbeitet von HarryThompson (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×