Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rabust

Dunkirk ab 12 ?

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo in die Runde

 

Dunkirk ist ab 12 freigegeben, taugt der Film was oder ist das wieder FSK-Joke ? Kriegsfilme waren doch immer ab 16 - bin verwirrt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht immer ab 16. Stalingrad war seinerzeit auch ab 12 Jahren freigegeben. Es gab damals sogar eine ziemlich lange Begründung der FSK dazu. Vielleicht ist Dunkirk ähnlich eingestuft um es 14jährigen zu ermöglichen den Film zu sehen.

Dass allerdings nun auch 6jährige in Begleitung eines Elternteils in den Film dürfen, halte ich persönlich nicht für gut. Aber die FSK-Diskussion hatten wir ja schon mal hier im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Übrigen ist auch 'Wonder Woman' ein Kriegsfilm, und der ist ab 12, mit PG sogar ab 6, also die einfache Klassifizierung 'Kriegsfilm' taugt für wenig...

 

- Carsten

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo in die Runde

 

Ich reite nochmals auf dem Thema herum - wir spielen bei uns DUNKIRK nach und ich habe ihn heute mit meinem Team gesehen. Ich bleibe dabei : diesen Film ab 12 freizugeben und den Besuch von 6-jährigen in Kauf zu nehmen, ist ein Armutszeugnis für unsern "Jugendschutz". Dass dieses Gemetzel von der "Witzakademie FSK" aus welchen Gründen auch immer für Kinder und Jugendlichen ab 6/12 frei gegeben ist, grenzt schon an Kindsmissbrauch. Ich weiss nicht, was Warner der FSK für diese Freigabe gezahlt hat, aber legal war das nie und nimmer ! Schande über diese Einrichtung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber wäre mir, du startest eine Initiative für eine andere Alterseinstufung (6/10/14/etc.), statt hier rumzupoltern. Das wäre mal was, wo die ganze Branche gefragt ist.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann aber auch das PG abkoppeln und gesondert betrachten, analog zum ff (feiertagsfrei, btw: Welcher Film der letzten Jahre hatte das nicht? Kenne keinen...).

Also zB Dunkirk FSK 12ff (oder auch FSK 16ff-PG12), (plakativ) Potter FSK 12ff-PG6.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PG abkoppeln wäre das einzig Richtige. Quasi zu unterstellen, die FSK hätte Dunkirk, Die Mumie, etc, absichtlich 6 jährigen zugänglich gemacht, ist Blödsinn. Die FSK HAT nunmal gegenwärtig keine andere Wahl als FSK12 MIT PG oder FSK16, die können sich nicht für jeden Film die passende Einstufung basteln, und FSK16 ist nunmal dann der zu große Hammer für solche Filme.

Im Übrigen sind die Personensorgeberechtigten zwangsläufig immer auch mit im Spiel.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8/24/2017 um 23:29 schrieb Vogel:

Dann aber auch das PG abkoppeln und gesondert betrachten, analog zum ff (feiertagsfrei, btw: Welcher Film der letzten Jahre hatte das nicht? Kenne keinen...).

 

Zum Beispiel. "Am Ende ein Fest". Aus mir nicht erklärlichen Gründen - bei FSK 12.

 

Am 8/24/2017 um 23:29 schrieb Vogel:

Also zB Dunkirk FSK 12ff (oder auch FSK 16ff-PG12), (plakativ) Potter FSK 12ff-PG6.


Abkoppeln von PG wäre die leicht umsetzbare, nachvollziehbare, jeden zufriedenstellende Lösung.

Eine zusätzliche FSK 9 wäre der große Wurf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×