Jump to content
filmantiques

welcher 16mm Projektor?

20 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einem guten, zuverlässigen 16mm Projektor und wollte eure Meinung zu einem guten 16mm Projektor hören.

Bisher war ich ein überzeugter Elmo Fan. Aber nachdem ich jetzt aktuell 250 Euro + Porto nur für die Reperatur meines Elmo 16CL Xenon investiert habe und trotzdem abkotze, weil ich mit dem Ergebniss nicht zufrieden bin.

Der Ton jault und das alte Elmo Problem mit dem Aufwickel Arm besteht auch imer noch. Ich habe zwar einen Riemen mit Zähnen teuer gekauft, aber ich finde die Welle mit dem Zahnrad nicht.

Take%20Up%20Kits.bmp

Das Problem mit dem Riemen, der starke Geräusche verursacht, habe ich bei allen Elmo Projektoren gehabt, die ich bisher hatte. Das waren 3 Xenon Versionen und 1x Halogen Version.

Die Halogen Version hat einen guten Ton, aber vom Bild her gefällt mir die Xenon Version.

Ich war auch mit den Elmo Optiken zufrieden (20mm, 35mm, Zoom Objektiv, Konverter und Scope Linse).

Jetzt suche ich einen unproblematischen 16mm Koffer Projektor und bin auf der Suche nach einer alternative.

Bin ich mit Eiki oder Bauer besser bedient?

Was mir wichtig ist, ist ein guter Bildstand und ansonsten das er einfach normal läuft und gute Objektive zu verfügung stehen. Wichtig auch um CS Filme anzuschauen.

Bei Elmo konnte ich die CS Linse direkt anschrauben und somit besste Resultate erreichen.

 

Welche Projektoren könnt ihr empfehlen?

Für Tips und Ratschläge bin ich euch dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ömer

Nachdem ich diverse Projektoren hatte, muss ich sagen, dass der Bauer P6 bis P8 mit Abstand der Beste ist. Optimalste Filmschonung, sicherer Transport auch von angeschlagenen Kopien dank 4 Zahngreifer und bester Bildstand von Projektoren mit Greifersystem. Mit der HTI Licht-Version auch für Deine Bedürfnisse ausreichend.

 

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hello Oemer,

 

I have had excellent results with EIKI EX-5500A some years ago. A top machine which also usually go for top €€€€

Great Image and sound + 550 Xenon lamp to boot.

 

Regards.

IMG_1142.JPG.0462a0888b5510b4cf05d3f1a60b3a7d.JPG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

die Bauers P6 - P8 sind alle samt gut, beim P7 sind die meisten Ersatzteile noch auffindbar (weil sehr viele im Umlauf), die HTI Version P8 T400 ist auch sehr gut, aber man sollte ein

Gerät wählen das schon öfters gelaufen ist, weil schon öfters Sammler berichtet haben, dass der Netzfilter explodiert ist (siehe Bericht in der Cine 8/16 Nr. 20), weil bei langer Standzeit

einige Bauteile den Geist aufgeben (ist ne Heiden Arbeit dies zu reparieren, weil man das Gerät auf den Kopf stellen muss um es zu zerlegen, desweiteren ist die Rauchentwicklung nach diesen Vorfall auch nicht zu unterschätzen, wenn man das Gerät in der Wohnung stehen hat).

Die EIKIs sind teilweise etwas laut (ältere Bauart), hört sich an, weil würde ein Flugzeug starten (Turbinen), hier gibt's auch Xenon.

Die Elmos sind ja nicht schlecht (hab auch einen) aber die "Gummirollen" sind teilweise schlecht und ein Austauschsatz kostet stolze 140,00 Euro.

Wie gesagt, ich bin mit meinen Bauers sehr zufrieden (hin und wieder mal hole ich den Siemens 2000 raus, der bei der Vorführung mehr Aufmerksamkeit bekommt als der eigentliche Film,

wegen seinen Aussehens/Alters und weil man den Film per Hand einlegen muss, der Elmo kommt sehr wenig zum Einsatz, wegen mangels Objektiv für großes Bild auf kurze Distanz)

Gruß,

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Frage, ich hatte Ömer vor Jahren zwei der Elmos zum Preis von einem gegeben. Für nicht sondelich viel, wenn ich mich recht erinnere. Beim Bauer P8HTI mißfällt mir das Gepfeife im Ton vom Schaltnetzteil der HTI Lampe sowie die schwere beschaffung der da verwendetetn Transistoren, sidn Ablenktransistoren aus Röhrenfenseherzeiten, muß man heute besser durch etwas anderes ersetzen, jedoch ist das Angebot an 1500V Bipolartransistoren begrenzt. Deshalb steht auch noch ein defekter P8 bei mir rum. 2 laufen noch. Auch ist die Kabelführung des Netzteiles zum Projektor bescheiden, ist halt auch so eine halbprofessionelle Bastellösung, diese Untersatz unter den P8. Licht hingegen kommt raus.

Heute würde ich da eher einen alten Beamer schlachten und die 400W HTI durch eine Beamerlampe ersetzen, die arbeitet mit Gleichstrom und die Pfeiferei ist weg.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten, jetzt habe ich einen guten Eindruck über die möglichen Modelle die zu verfügung stehen.

Hallo Jens, ja, von den Elmos, die ich von Dir, für fast geschenkt bekommen hatte rede ich.

Der eine hat den Geist aufgegeben (Das Netzteil ist hin). Für den anderen habe ich für die Reperatur mehr Geld ausgegeben als ich Dir damals zum Kauf für beide bezahlt hatte.

Die Läuft so ganz gut, bis auf den Ton halt. Vielleicht bekomme ich das ja noch alleine hin.

Aber das Problem mit dem Aufwickelarm, habe ich jetzt bei allen vier Elmos beobachtet, die ich bis jetzt in meinem Besitzt hatte.

Ich glaube ich werde mich an eine Bauer P8 mal ranwagen und paralel werde ich versuchen die Elmos selber wieder fit zu machen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ömer,

eine Anmerkung noch, die Deine o.a. Anforderungen aufgreift: In puncto Bildstand und gleichmäßige Bildschärfe können die Bauer Geräte m.E. Eiki, Elmo und auch Bell & Howell nicht das Wasser reichen, allerdings hatte ich bereits mit leicht schadhaften Kopien massive Probleme auf diesen Geräten und bevorzuge aufgrund ihrer sensationellen Filmschonung Bauer Geräte (P7 und P8).

Viele Grüße,

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter, ja ich sehe schon, ich komme nicht drum herum mir einen Bauer Projektor zu kaufen, aber wie es so aussieht, muss ich die Elmos wieder in ordnung bringen.

Denn auf das schöne Bild kann man echt schlecht verzichten.

Gruß

Ömer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy Ömer 

Das Problem mit den Elmo 16mm kenn ich selbst leider nur zu gut, zwar von einem Vorführer Kollegen Reparieren lassen (Ehrenamtlich) 🙂 doch am besten sind Bauer p8.

Wir haben selber zwei lagernd aber leider wie die 35mm Projektoren nur 2x im Jahr im Einsatz 😞 aber 2x als gar nicht, aber die Bauer p8 kann ich dir ans Herz legen kauf eine-

bzw zwei wie viel du auch immer brauchst, Wünsche dir damit viel Spaß & frohes Gelingen 🙂

Lg aus Wien  Alexander

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bauer P8, letzte Serie mit dem "professional" Aufdruck. Kann ich nur empfehlen. Wenns viel Licht sein soll, dann den T400, bitte unbedingt auch aus der letzten Bauserie ab 1991, da pfeift weder das Netzteil noch der Ton und das Netzteil wurde auch überarbeitet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Frage noch in die Runde, wenn ich mir einen Bauer Projektor zulege, welche Objektive gibt es dafür?

Also die Objektive, die man suchen sollte.

Erfahrungsgemäß sind gute Objektive immer rar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Vergleich, bei Elmo benutze ich in kleinen Räumen 20mm und im Wohnzimmer mit 8 Meter Abstand zur Wand 38mm mit CS Optik, oder 38mm + Zoom Konverter x 0,8 - 1,25 auf größter vergrößerung. Oder Zoom Objektiv 35mm - 65mm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

25 mm gibt es, 30 und 35. Festbrennweitige Objektive schlagen die Zoom. Je länger die Brennweite, umso einfacher darf das Objektiv sein. Bezogen auf den 16-mm-Film kannst du also mit einer Brennweite von 70 mm ein Petzval-Objektiv nehmen, sogar ein Triplett geht. In dem Bereich sind wir beim Dreifachen der Normalbrennweite (25 mm), da wird auch mit Tripletten aufgenommen. Die Begrenzungen liegen meistens bei der Objektivaufnahme des Projektors.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und bei Unschärfe beim Bauer mal das Andruckstück wechseln. Das ist aus Plastik und nutzt sich ab. Der Schärfetrieb aus Plastik lässt ebenfalls Präzission vermissen, aber man kann von vorne beim Einregulieren aufs Objektiv drücken und gut ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt für den Bauer das sehr teure 20-60mm Zoom, gesucht und selten. Üblcih ist das 35-65mm Zoom, das hab ich noch mehrmals. Das andere nur 1x, das bleibt auch da. Ganz kurze 15mm oder 10mm Objektive waren mit Spiegel für Rückprojektion u.a. für die Pornokabinen mit Geldschlitz.

Die Elmos haben wohl etwas Probleme mit den Sintermetallbuchsen und dem Schmierstoff darin. Ich würde das mit sehr dünnem Öl mal versuchen, die Uhrmacherfraktion hat da welches. Bei denen, die ich dir gab, hatte ja auch einer das Problem, langsamer zu laufen, wenn er warm wurde und ein Lager das Klemmen anfing.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe das Bild bisher bei keinem meiner 16mm-Projektoren komplett scharf bekommen. Selecton-IIo, Bauer P8, Siemens 2000.

Beim P8 nicht trotz neuen Andruckstücks, federnde Seitenführung ist leichtgängig.

Es gibt immer einen annähernd radialen Schärfeverlauf: Mitte oder Rand scharf, nie beides.

Formatbedingt? Filmführung? Optiken Mist? Sind eigentlich die guten schwarzen Zooms (35-65mm) von Isco, sowie das übliche Siemens 50mm beim Siemens 2000.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Elmo Objektiven ist die 38mm (F 1,5) von der Schärfe her sehr gut, bei der 20mm (F1,4) ist Randunschärfe vorhanden.

Für Eikis gibt es von Schneider "Gold" Objektive, die sind echt gut aber auch sehr selten. Die müssten eigentlich bei Bauer dann auch passen oder?

 

Wie sieht es bei diesen Objektiven mit verschiedener Lichtstärke aus? Gibt es da auch unterschiedliche für Bauer?

Z.B. Bei den Elmo Super 8 Projektoren ist das Bild noch mal deutlich schärfer wenn man eine 1.0 anstelle von der 1,1 benutzt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch die Bauer Zoom's für 16er gibt es mit verschiedenen Parametern. Ähnlich wie bei den S-8 Geräten.

 

Es gibt auch noch ein goldenes Isco Zoom. Auf meine seinerzeitige Nachfrage am Stand vom Hersteller in Macau wurde mir gesagt, dass es ggf. bei einer Order von 20 Stück neu aufgelegt würde. 

 

Hab danach nicht mehr nachgehakt, weil ich brauch wenn nur eins. War aber damals schon "Out of Stock" und ich glaube sogar ausgelistet.

 

Mir wurde Mal ein gebrauchtes angeboten. Dann war ich zu geizig und es ist in die Staaten gegangen. Das hat mich seinerzeit gelehrt: "Wenn ich wirklich etwas suche, dann darf ich nicht sagen: noch billiger, noch billiger, noch billiger." Am Ende schaut man in die Röhre und ärgert sich noch Jahre danach.

 

Also wenn es ein normaler Marktpreis ist: "...kaufen oder runter vom Deckel"😂

bearbeitet von DC (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×