Jump to content

81 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich überlege das Eis-Sortiment abzuändern.

 

Was läuft denn bei euch gut?

Was ich im Programm habe ist: Eiskonfekt, Ben & Jerrys, Kinder-Eis, Kit-Kat und Magnum. Ich habe derzeit noch Kratz-Eis aber das fliegt raus.

 

Ich würde gerne 1-2 weitere Sorten anbieten, bin mir aber nicht sicher was im Kino gut ankommt. Cornetto und das Minions-Eis hatte ich schon, lief aber nicht wirklich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achtung, BRAUNER BÄR schmeckt erheblich unterschiedlich zu "damals". Sehr metallen und keine Spur nach echtem Karamell. Wir haben den uns gelieferten Gratiskarton nicht weiter abverkauft, da die Qualität einfach zu mies war.

... im Grunde also wie bei eigentlich allen Langnese-Sorten mittlerweile. Nur noch billig billig billig produziert und dann zu hohen Preisen in den Handel bringen.

Wenn ich mir allein das Eiskonfekt anschaue (und schmecke) drehen sich mir der Magen um. Früher gab es gemischte Schoko- und Vanille-Würfen mit verschieden gemusterten Schokostreifen auf der Glasur. Heute? Eis mit billigem Sahnegeschmack und aus Pflanzenfett produziert mit 'ner Fettglasur. Geh fort! Nestlé-Schöller ist da auch nicht anders.

Bei Magnum stimmt zwar der Geschmack noch einigermaßen, aber die Größe ist ja mittlerweile ein Witz für's Geld. Die normalen Sorten liegen bei ca. 120ml (oder g - weiß ich grad nicht),

die Sondereditionen (natürtlich zum gleichen EK) haben nicht mal mehr 90 g. Wie soll ich das denn den Gästen erklären?

B&J ist lecker, allerdings hochpreisig. Aber die Gäste zahlen, denn die mangelnde Qualität bei Langnese geht auch an denen nicht vorbei.

Wir haben nur noch aus Tradition Eiskonfekt im Programm, dazu die winzig kleinen Kinder-Eis-Produkte. Ansonsten nur B&J.

Allerdings läuft bei uns Langnese Café Zero, dieses angefrorene Kaffezeugs, recht ordentlich und biette eine echte Alternative.

 

  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Café Zero wäre eine Überlegung wert. Die Kinder Produkte fliegen, genau aus dem Grund. Für was soll ich die Mini Dinger denn verkaufen? Und so toll schmeckt der Stick und der Sandwich auch nicht. Das Bueno hingegen bleibt, wobei der Hype hier auch rum ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Professor Fate:

Achtung, BRAUNER BÄR schmeckt erheblich unterschiedlich zu "damals". Sehr metallen und keine Spur nach echtem Karamell. Wir haben den uns gelieferten Gratiskarton nicht weiter abverkauft, da die Qualität einfach zu mies war.

 

 

 

Oh, danke für diese Info.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also  wenn Euch Langnese nicht mehr schmeckt und zu teuer ist.....................

Wir haben Schöller.

Dort verkauft sich am Besten:

10 for Two (also Konfekt), POPS und KAKTUS.

Beides im Becher. Also alles einzelne Stückchen.

........und es schmeckt prima.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb BALU:

Also  wenn Euch Langnese nicht mehr schmeckt und zu teuer ist.....................

Wir haben Schöller.

Dort verkauft sich am Besten:

10 for Two (also Konfekt), POPS und KAKTUS.

Beides im Becher. Also alles einzelne Stückchen.

........und es schmeckt prima.

 

Schöller = Nestlè ! Wir verkaufen seit Jahren keine Artikel von Nestlè. 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind wir hier denn im Kindergarten:

Jetzt wirds hier aber schon wieder mal albern.

Hier geht es um Eissorten und

nicht um Poletik

oder so..................

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb tordub:

Ach. Und Langnese = Unilever ist besser?

Die großen Konzerne nehmen sich da alle nichts. Die wollen nur eins. Viel Geld verdienen.

Na ja, wir allerdings auch, oder?

 

Das ist ja die Krux. Wenn wir nur nach ökologisch sinnvollen Aspekten (im Kino) wirtschaften würden, wäre es schwer, überhaupt Geld zu verdienen. Alternativen sind leider teuer oder schwer zu bekommen. Und dem durchschnittlichen Kunden ist es egal, wie produziert wurde und von wem. Und die Masse bringt uns das Geld ins Haus. 

 

Eis verkaufen wir natürlich auch. Uns reichen Ben+Jerrys, Magnum Mandel und Classic, Flutschfinger und das obligatorische Konfekt. Braucht man mehr? Da kommt ja viel neues auf den Markt, was oft aber recht schnell wieder verschwindet. Da bleiben wir lieber beim Altbewährten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sir.tommes:

Schöller = Nestlè ! Wir verkaufen seit Jahren keine Artikel von Nestlè. 

 

Stimmt so nicht mehr. Schöller gehört seit letztem Jahr zu Froneri und daran ist Nestlé nur noch zu 50% beteiligt.

Margen wohl zu niedrig im Vergleich zu Wasser, wo sie ähnlich hoch sind, wie beim Popcorn im Kino 😀

 

Es gibt einen lesenwerten Artikel zu Unilever auf Wikipedia. Ein Kerngeschäft ist die Verarbeitung von Palmöl 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alternativen in dem Bereich wären schon nett, aber die alternativen Anbieter können keine bundesweite Produktion und Lieferkette etablieren. Zumindest im Umfeld größerer Städte kann man sich aber sicher mal umhören, was es da gibt.

 

Auf den Kinomessen sind seit einigen Jahren die einschlägigen Concession-Anbieter mit gehobenen Artikeln vertreten, vielleicht findet man auch Eismanufakturen im Umfeld, die ein Interesse an diesem Markt haben.

 

'Eiskonfekt' ist ja im Übrigen m.W.n. keine geschützte Marke (und beschreibt ursprünglich auch was ganz anderes als das Langnese Produkt). Wenn man ein Alternativprodukt einfach als Eiskonfekt bewirbt/verkauft, dürfte kaum ein Kunde ein Problem damit haben, dass er nicht das 'Original' bekommt, solange es schmeckt. Das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Eissorten, die geschützte Markennamen haben wie Magnum, Cornetto, Nogger & Co.

Ein so großer Vorteil, dass man sich wundert, dass es nicht mehr Konkurrenz in dem Bereich gibt. Wir verkaufen Eiskonfekt wie geschnitten Brot.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nunja aber wenn es für denselben oder fast den selben Preis auch ökologisch geht - warum nicht? Das liegt im Trend!

 

Ob Schöller oder Langnese ist mir allerdings relativ egal. Aber außer Ten for two habe ich nichts von Schöller/Nestlé im Programm. Gibt genug andere Alternativen.

 

Ben & Jerrys kommt aber gut an! Außerdem weiß da auch fast jeder, das es überall teuer ist!! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@sirtommes

Auf Milchbasis ja, allerdings wird bei den einfachen Langnese-Sorten dann nur noch pflanzliches Fett zugefügt, welches nicht nur billiger in der Herstellung,

sondern (das geht damit ja meist einher) auch qualitativ erheblich niedriger anzusiedeln ist. Vom weniger vollmundigen Geschmack ganz zu schweigen.
Schön billig das Palm- oder Kokosöl rein und dann argumentieren, der Verbraucher wünsche das so.

In der Rubrik Magnum sind dann tatsächlich noch tierische bzw. Milch-Fette zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb carstenk:

'Eiskonfekt' ist ja im Übrigen m.W.n. keine geschützte Marke (und beschreibt ursprünglich auch was ganz anderes als das Langnese Produkt).

 

Dann würde es keinen Sinn machen, dass Schöller sein Eiskonfekt als "10 for Two" verkauft. Den Kunden ist's egal, die bestellen Eiskonfekt, egal von welchem bösen Großkonzern das kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicherweise will Schöller bewusst nicht den Namen bei der Konkurrenz abkupfern - andere scheinen weniger Probleme damit zu haben, respektive, sehen 'Eiskonfekt' als reine nicht schutzfähige Produktbeschreibung.

 

https://www.google.de/search?q=eiskonfekt&client=safari&hl=de-de&prmd=isvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjglrv9tdTcAhWpFJoKHcKUABYQ_AUIESgB&biw=1024&bih=649

 

Lustig, ist mir noch nie aufgefallen, dass auf dem Langnese Eiskonfekt nur 'Konfekt' steht 😉

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöller hat den Namen irgendwann zu 10for2 geändert, weil es international klingen sollte - man ist ja ein internationaler Konzern. Fällt eher in die Kategorie dämliche Manager-Entscheidung ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, ja, Eiskonfekt. Das waren doch so kleine Schokoladen/ Pralinen in Alumiumtöpfchen/Folie, die im Gefrierfach hart wurden, und dann genossen, besonders schmeckten.

Die erinnere ich noch aus der Kindheit, und meine Mutter liebte die.

Einmal gooeln, und ich hatte Recht, es ist eine 1927 in Deutschland erfundene Praline, die aus Kokosfett und Kakaomasse besteht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eiskonfekt#/media/File:Eiskonfekt.jpg

Hat also in dem Sinne nichts mit Eiskreme zu tun. Insofern macht es Schöller schon richtig mit dem Namen.

 

Ben and Jerrys schmeckt in den USA deutlich anders, als hierzulande, wo der  Geschmack m.E. zu sehr nach Iglo/ Ola, Unilever älterer Rezeptur schmeckt. Ich mag es nicht, die USA Sorten, hingegen schon. Also auch hier nichts ehrbares im Programm.

 

Sind aber immer noch keine Antworten auf die gestellten Fragen.

 

-St

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×