Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
S8_Fan

Nikon R10 Super - Problem mit Auslöser

32 Beiträge in diesem Thema

Hallo S8_Fan,

ich schaute bei der R-10 nach, die ich gerade offen habe: An dieser Stelle "set screw" ist ein zylindrisches Loch mit glatter Fläche unten. Und: Unten ist mit Sicherungslack eine Schraube verdeckt. Ich vermute eine X-Schraube ( wenn man mit einer Lupe die Stelle betrachtet ). Also sollte man dort den Sicherungslack wegkratzen. Bei meiner erwähnten R-10  ist der von dir beschriebene Fehler noch nie aufgetreten. Überhaupt dürfte das ein ziemlich heimtückischer Fehler sein. Ein Bekannter von mir hatte genau dieselbe Macke bei seiner R-10, von Anfang an, vom Kauf der Kamera an. Er musste seine R-10 mehrmals an Piehler einschicken, bis sie endlich einmal einwandfrei funktionierte. Dein beschriebener Defekt dürfte vielleicht nicht so einfach zu beheben sein !

Viel Erfolg bei deiner anspruchsvollen Bastelei ! Bei einer Nikon lohnt sich das.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi und erstmal vielen Dank für Eure Antworten - insbesondere an Andre und Henry für den Vergleich mit Euren Nikons.

 

Ich denke schon, dass ich dem zugrundeliegenden Fehler an dieser Stelle auf der Spur bin.

Fast sicher bin ich mir, könnte ich den Stopper so justieren, dass er nicht mehr so tief eingreift, hätte ich eine zuverlässige Auslösung - das habe ich am Gerät mit etwas "Nachhilfe" schon nachvollziehen können ...

 

Henry, das:

vor 2 Stunden schrieb Henry08:

Unten ist mit Sicherungslack eine Schraube verdeckt. Ich vermute eine X-Schraube ( wenn man mit einer Lupe die Stelle betrachtet ). Also sollte man dort den Sicherungslack wegkratzen.

mußt Du mir nochmal erklären, das habe ich nicht verstanden - was meinst Du mit "unten"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

S8_Fan:

Am Boden des Lochs befindet sich eine Schraube ( vermutlich Kreuzschlitz ), die mit Lack gegen Verdrehen gesichert ist ( und deshalb nicht sichtbar ist ).

Andre:

Das habe ich schlecht formuliert: Der Filmerkollege kaufte vor 6 oder 7 Jahren eine Nikon R-10, die dann aber ständig das geschilderte Problem mit dem Auslöser hatte. Filmen war damit nicht möglich. Er wollte die Kamera aber nicht an den Verkäufer zurückgeben und schickte sie an Piehler ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Erklärung!

 

Das ist bei mir aber anders: der Boden der Bohrung ist bei mir metallisch und wirklich ganz glatt. Ich habe mit einem Mikro-Schraubendreher (Schlitz-Klinge 1,5mm) am Grund gekratzt - das ist massives Metall! Ich kann mir das wirklich nur so erklären, dass das, was ich da sehe eine abgedrehte Schraube ist ...

 

Als Behelfslösung hab' ich mir schon überlegt, unter den Stopper, also dort, wo die Einstellschraube wieder aus dem Material 'rausragen würde, etwas zu unterlegen. Etwas Tesa oder ein Fetzen Papieretikett sollte dafür schon ausreichen - es geht hier lediglich um ein/zwei Zehntel Millimenter.

Allein, man kommt sehr schwer an die Stelle 'ran ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man den Hebel denn soweit anheben, daß man die Unterseite sieht? Zahnarztspiegel bringen einen hier weiter.

Wenn dieses Bauteil nur mit viel Aufwand zu demontieren wäre, würde ich das Bedienfeld beisete schieben und den Hebel mit einer ausreichend großen Plastefolie unterlegen. Evtl auch noch ein Stückchen Holz drunterklemmen und dann ausbohren. Irgendein Familienmitglied hält dann noch den Staubsauger.

Das nur als Gedanken zu später Stunde, vielleicht bringen sie dich ja weiter.

 

Ich hab so Pfriemelschraubenreste auch rausbekommen, indem ich zwei Löcher gesetzt und dann die Spitze von einem Schraubendreher entsprechen angepaßt habe.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×