Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Martin

Hash Check kaputt - DCP läuft trotzdem!?

6 Beiträge in diesem Thema

Liebe Leute,

 

nach einem umfangreichen Festplattenschaden in unserem großen Storage (oder auch NAS genannt) haben wir einen massiven Datenverlust erlitten.

 

Nun prüfe ich die unverschlüsselten DCPs mit dem EasyDCPPlayer auf Hashfehler. Ich war der Meinung, daß DCPs mit heilem Hash defintiv laufen und DCPs mit kaputtem Hash definitiv nicht laufen.

 

Nun habe ich spaßeshalber - weil mir die Filme was bedeuten - drei DCPs mit kaputtem Hash auf dem Doremi ingested. Und siehe da, alle DCPs laufen problemlos auch in allen Sprachversionen. Wie kann das möglich sein?

 

Gibt es ein Free - Programm, mit dem man zuverlässig DCPs auf Lauffähigkeit prüfen kann? Am besten auch für verschlüsselte DCPs.....

 

Beste Grüße und Dank für Eure Hilfe!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich muss ein fehlerhafter Hash nicht bedeuten, dass ein DCP nicht abspielbar ist. Was ein Server damit macht, ist ein bißchen von internem Voodoo abhängig (Robustheit des Decoders oder allgemein verschiedener Softwareroutinen), dem Umfang und der Position der Fehler, und der 'Haltung' des Serverherstellers - einem Kinobetreiber und damit auch dem Serverhersteller ist natürlich grundsätzlich ein Server lieber, der gnädig mit fehlerhaften DCPs umgeht, weil er keine ausgefallenen Vorstellungen riskiert. Die Doremis sind bekannt dafür relativ flexibel zu sein. Streng genommen sollte jeder Server DCPs mit fehlerhaftem Hash beim Ingest ablehnen, oder zumindest als nicht abspielbar kennzeichnen. Ich kenne aber einige, die das nicht tun. Ein Server kann aber auch selbst nicht wissen, ob ein fehlerhaftes DCP problemlos durchläuft oder crasht. Hast Du ne Liste der Dateien, die als defekt gekennzeichnet wurden? Sind das, wie man statistisch annehmen sollte, eher die MXF Dateien, oder gibt es eventuell andere Schwerpunkte?

 

Der DCP-o-matic Player in den Versionen 2.13.x hat eine Prüfung, aber eben auch 'nur' einen Hash- und Vollständigkeitscheck. Der funktioniert mit verschlüsselten DCPs, prüft aber nicht, ob die MXF Dateien intern korrekt aufgebaut sind. Bei einem distribuierten DCP reicht aber der Hash-Check aus, sobald irgendwas in den MXF Dateien nach der Erzeugung des DCPs kaputt gegangen sein sollte, stimmt auch der Hash-Check nicht mehr. Es gibt kein Programm, dass dir bei einem Hash-Defekt sagen kann, ob ein Server X es noch zuverlässig abspielt. Dafür sind die Decoder und die Fehlermöglichkeiten zu komplex.

 

Habe übrigens letztens in 'Am Strand' einen einzigen grünen Flashframe entdeckt. Der Hash-Check des DCPs ist aber erfolgreich. Sprich, das DCP ist schon fehlerhaft gemastert worden.

 

Hast Du ne Vollversion des EasyDCP Players?

 

- Carsten

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort! Ich hab nur ne Freeversion drauf.

 

ich stelle jetzt ne Frage nochmal andersrum: Wenn sich ein distribuiertes DCP ingesten läßt (auch encrypted), ist es dann abspielbar?

 

Weil dann brauch ich die 75 Filme ja nur nacheinander zu ingesten. Den Rest von der defekten Storageeinheit schmeißen wir dann sowieso weg. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glücksspiel, ich hatte Mamma Mia2, ließ sich auf allem (DSS200, Doremi, LMT-300, XCT10) bis auf dem alten DSP100 ingesten und hatte Synchronprobleme. Da hatte der alte Kasten recht mit der Verweigerung.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Martin:

ich stelle jetzt ne Frage nochmal andersrum: Wenn sich ein distribuiertes DCP ingesten läßt (auch encrypted), ist es dann abspielbar?

 

So ganz kannst Du Dich m.E. nicht drauf verlassen.

Wir hatten mal ein DCP, das an einer bestimmten Stelle abbrach, obwohl es fehlerfrei ingested wurde.

Nach einem Neu-Ingest hat's dann geklappt.

Ursache war damals vermutlich, dass ich den Ingest zwischendurch pausiert hatte - das vermeide ich seitdem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Server kann nur den Hash checken, er prüft beim Ingest nicht, ob jede CPL durch seinen Mediablock abspielbar ist. Bestimmte Fehler in den Daten führen zu einem Crash, bestimmte führen zu vernachlässigenden Fehlern, bestimmte führen zu 100% unsichtbaren oder unhörbaren Fehlern. Das ist aber nicht im Vorhinein abschätzbar. 

 

@Martin - der freie easyDCP Player wirft nur unspezifische Fehler bei der Analyse von DCPs aus. Das kann alles mögliche sein. Nur die Vollversion listet die Fehler im Detail auf. Viele der Fehler haben nichts mit der Daten-Integrität zu tun.

 

Was sind denn die Umstände dieses Datenverlustes auf dem NAS? Eigentlich 'sollte' sowas ja nicht passieren. Aber ein NAS ist halt kein Backup.

 

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×