Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
zelluloid8

Halogenlampen Reflektor entfernen

11 Beiträge in diesem Thema

Hatte vor einiger Zeit ein interessantes Bild (glaube von Jens oder Carten) vom Elmo Super-8 Projektor gesehen, wo der Reflektor der 150 W bzw. 250 W Halogenlampen wiederverwendet wird. Meine Frage wäre, wie man den ohne Glasbruch heil und sauber von der Birne trennen kann.

 

Wäre ja schon eine ziemliche Kostenersparnis die Osram Birnen deren maximale Leuchtdauer bei mir selten erreicht wird, dann weitaus billiger ohne den Reflektor zu kaufen. Hatte auch schon öfters Birnen, die nach 2 bis 3 Stunden ihr Lebensende erreicht hatten:-(

Kann ehrlich gesagt auch keinen Unterschied im Reflektor der 150 W und der 250 W Lampe erkennen.

 

Bin für jeden Tipp dankbar,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher wurden Ingeneure dafür eingestellt, die langlebigkeit der Produkte einer Firma zu garantieren. Heutzutage sind sie leider nur noch dafür zuständig, Produkte möglichst nur im Rahmen der Garantiebestimmungen funtionell am Leben zu erhalten (Sollbruchstellen usw.).

 

Immerhin kann man sich in mancher Hinsicht glücklicherweise durch gegenseitige Selbsthilfe diesem Wahnsinn (zwar nur in kleinem Maße) aber halbwegs entziehen;-)

 

Wir haben (leider) nur einen Planeten, dessen Fortbestand uns allen wichtig sein sollte!

 

p.s Hoffe das war jetzt nicht zu politisch, war einfach nur meine eigene (frustrierte) Meinung gegenüber den dafür zuständigen Institutionen;-)

bearbeitet von zelluloid8 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Alex35:

Ich glaube, du meinst das Mitglied "Thomas007", der hat sich mal so einen Reflektor umgebaut.

 

Vielen Dank Alex, hatte das entsprechende Thema bzw. Bild leider nicht wiedergefunden:-(

Dann richte ich meine Frage doch hier direkt an den Technik und Elmo Spezialisten Thomas007, da ich denke das es evt. doch noch einige andere Forenten interessieren könnte? Wäre super Nett von dir, wenn du mir diesbezüglich ein paar Tipps zum Entfernen des Reflektors geben könntest,

 

Beste Grüße

Thomas

bearbeitet von zelluloid8 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zelluloid8!

Nun, ich habe die Lampen nicht aus Ersparnisgründen abgeschnitten sondern, weil die Lichtqualität der ELC Lampen immer schlechter zu werden scheint.

Die Spiegel sind nicht mehr silbrig blau bedampft für weißes kälteres Licht, sondern eher Champangerfarben für gelbes warmes Licht.

Versuche bei Ebay alte Philips Lampen zu bekommen. Diese haben noch die silber/blaue Verspiegelung.

 

Nun zum abtrennen des hinteren Reflektorteils.

Ich habe mir bei Amazon kleine Diamanttrennscheiben gekauft und diese in meine Proxxon Bohrmaschine eingespannt.

Der Proxxon Bohrständer läst sich in jeder Höhe feststellen, so das ich den Spiegel auf den Tisch auflegen kann und die Lampe langsam an der Trennscheibe drehe.

Nach ca. 10-15 Minuten ist der Einschnitt so tief, das der hintere Teil mitsamt der Birne abfällt. 

Mit der Höhe muß man ein wenig experimentieren, da sonst das Loch im Reflektor zu groß werden kann.

Die 24V/250W EJL Lampe hat einen Durchmesser von ca. 12,5-13mm. Ich habe den Spiegel so abgeschnitten, das das Loch ca. 14mm Dm. hat.

Das funktioniert recht gut. Ich habe nun zwar erst 13 Stunden mit dieser Anordnung projiziert, aber der Spiegel ist bis jetzt unversehrt und die Lichtausbeute ist gleichbleibend hoch.

Bei den alten 250W ELC Lampen bekam der Glaßkolben schon nach wenigen Stunden seitlich einen schwarzen Fleck, was zu erheblichen Lichteinbußen führte.

Bei 3,50m Cinemascopeprojektion muß man im Halogenbereich wirklich alle Register ziehen um noch ein halbwegs helles Bild zu bekommen.

 

Thomas

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3,50m CS bei S8 dürfte mit der Halogenlampe so ziemlich das technisch machbare sein. Wohl dem, der einen Beaulieu mit der HTI Lampe hat, der ist schön hell. Wenn ich vergleiche, ich nutze für 3.80 CS für 35mm 1kw Xenon (FP30e) das ist eigentlich "zu Hell" wenns im Film blitzt, dann sieht man wirklich danach nichts mehr :3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super 8 ist da schon auf Grund des kleinen Bildfensters sehr begrenzt.

Mit 2 Fügeblende und 1,0 Optik im GS 1200 ist das mit der 250W Lampe akzeptabel.

HTI und Xenon sind eher für die Großraumprojektion ab 5m Bildbreite gedacht.

Im Übrigen ist der Umbau auf eine HTI Lampe sehr kostspielig und man weis nie wie lange die Verfügbarkeit

von Ersatzlampen noch garantiert ist.

bearbeitet von Thomas007 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×