Jump to content
sir.tommes

Frage an die Spezialisten KDM läuft ab

26 Beiträge in diesem Thema

Hallo in die Runde,

ich habe eine Sneak am laufen und der KDM ist mal wieder sehr knapp. Der Doremi ziegt an dass er in 1 Stunde ablauft - der Film läuft aber noch 1 Stunde und 40 min.

Macht sich das bemerkbar?

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sir.tommes:

Hallo in die Runde,

ich habe eine Sneak am laufen und der KDM ist mal wieder sehr knapp. Der Doremi ziegt an dass er in 1 Stunde ablauft - der Film läuft aber noch 1 Stunde und 40 min.

Macht sich das bemerkbar?

 

Danke

 

Nein ... wird durchlaufen. Ist es zufällig GREEN BOOK?

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DCI spezifiziert, dass ein bereits gestarteter Film bis zu 6h nach Ablauf des Zeitfensters zu Ende gespielt werden kann/muss. Alle mir bekannten Server halten sich daran. Drückst Du allerdings nach Ablauf des Zeitfensters auf 'Stopp' dann war es das.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Carsten, also auf "Stopp" wollte ich nicht drücken. 🙂 Vorstellung ist in 25min. zu ende. Funtzt alles.

 

Aber mal im ernst - warum muss man es so knapp schalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werd das mit der KDM Gültigkeit auch nie verstehen. Wir haben mal wieder was laufen mit KDM Gültigkeit wieder erst ab dem ersten Einsatztag, aber dafür bis Ende Juni gültig. Was soll das? Schlimmer noch sind regelmäßig die KDMs für die Omu Fassungen, die ich nicht jeden Tag spiele. Meistens hab ich die Omus am Sonntag, dann gibts auch den KDM erst ab Sonntag, so daß man nach dem Partywochenende erstmal Sonntags Morgens auf der Arbeit antanzen kann, um Film zu testen und das Vorhangschließen zu timen. Ich werde es nie begreifen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Martin:

I..... Film zu testen und das Vorhangschließen zu timen...

Das findet im realen Leben wohl sehr selten und im Kopf des Verleiher nie statt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier dasselbe, Sneak am Sonntag Abend, KDM oftmals gültig ab Sonntag 00:01 Uhr. 

 

Da jeder Film getestet wird und individuell Bildformat, Lautstärke und sonstige Befehle (Bühnenlicht, Saallicht, ...) eingestellt werden bedeutet das immer: Sonntag vormittag in‘s Kino.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wünscht man sich doch ab und an einen NTP-Server mit einstellbarer Uhrzeit im eigenen Intranet, so mal garstig gedacht.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch mit NTP lassen sich die KDM relevanten secure clocks nur innerhalb der DCI Vorgaben schieben - also max +/-6min pro Jahr absolut. Größere Offsets ignoriert der Server schlicht.

 

- Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ich hatte den LMT300 so wieder auf die korrekte Uhrzeit gestellt bekommen, nachdem der in der kompletten Systemzeit auf 2009 stand. Vielleicht zeigte der mir auch nicht die KDM-relevanten Zeiten an, da forsche ich mal nach.

Danke für den Hinweis.

Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hörte von einem vertrauensvollen Kollegen, daß die in der Anfangszeit der Digitalisierung bei falschem Gültigkeitszeitfenster des KDM die Serveruhrzeit dementsprechend verstellt hätten. Das habe damals problemlos funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damals waren die Systeme nicht DCI compliant. Die ersten Dolphin Boards (revB) z.B. hatten überhaupt keine secure clock, das waren reine J2K Decoderboards und alles andere wurde durch die Serversoftware erledigt. Die holte sich beim Start die Uhrzeit aus dem PC-Uhrenchip, und die ist beliebig manipulierbar.

 

Mich hat vor einiger Zeit mal jemand kontaktiert, der glaubte, die Zeitfenster durch schlichtes manuelles Editieren des Klartextes der KDM überlistet zu haben. Die Zeitfenster wurden vom Server erstmal so dargestellt wie im modifizierten Klartext - aber spätestens wenn es ans tatsächliche Abspielen geht, greift das, was der secure processing block aus dem verschlüsselten Teil extrahiert, und der lässt sich eben nicht manipulieren.

 

Die DCI Server haben alle unterschiedliche Uhrzeitreferenzen, und unterschiedliche Methoden, die gegeneinander abzugleichen (oder auch nicht). Manche mehr, manche weniger transparent.

 

- Carsten

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb carstenk:

Auch mit NTP lassen sich die KDM relevanten secure clocks nur innerhalb der DCI Vorgaben schieben - also max +/-6min pro Jahr absolut. Größere Offsets ignoriert der Server schlicht.

 

- Carsten

 

Bei einem Server waren sie etwas großzügiger 🙂

 

1926835988_2019-01-0516_32_08-x11.jpg.e70b4805c6777b9160109567a1fb5219.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das dürfte ein Dolphin 1.0 sein, der ist nicht CTP compliant (hat aber eine secure clock). Da sind bis 30min erlaubt.

 

30min ist  auch das Maximum, was mit dem speziellen time adjustment DLM möglich ist, das man aber bei Doremi/Dolby erbitten muss. Das ist für einmalige größere Korrekturen gedacht. Wer noch mehr braucht, muss das Dolphinboard bzw. den IMB/IMS einschicken, und das wird teuer.

 

Ohne das DLM bzw. bei neueren Dolphins und IMB/IMS bleibt es auf +/-360s pro Kalenderjahr beschränkt.

 

---

The DOL10 (Dolphin DCI 1.0) has a 30-minutes (1800 seconds) drift allowance as it is not a CTP capable card. There are no DLM's to extend the allowed time for a DOL10. If a DOL10 card goes outside its drift allowance the card must be returned for re-serialisation or upgraded to a DOL12, both cases have a cost.

The DOL12 (Dolphin DCI FIPS 1.2) has a 6 minutes (360 seconds) drift allowance as it is a CTP/DCI capable card. There are DLM's to extend the allowed time to 30 minutes, these are on request only, if you have followed all of our recommendations and have been using NTP or manual time correction. If a DOL12 card goes outside its drift allowance the card must be returned for re-serialisation or replaced, both cases have a cost.

---

 

Man sollte also entweder beizeiten einen NTP server konfigurieren (intern oder extern), oder eben jedes Jahr im Januar mal manuell an der secure clock drehen.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fritzboxen können auch als lokaler NTP Server fungieren, falls man seine Server nicht direkt nach draußen telefonieren lassen will.

 

- Carsten

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stelle ab und zu manuell nach, geringe Beträge von knapp 2 Minuten. Letztens machte aber unser IMB Doremi Server einen Riesensprung und ging plötzlich über 5 Minuten falsch. Nach Korrektur alles in Ordnung.

 

was passiert aber nun, wenn ich mich vorm abspeichern vertippe oder aber der Server von selbst aus dem Fenster läuft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird schlicht nicht akzeptiert. Die Uhr selbst kann natürlich auch weiter aus der formal erlaubten Drift rauslaufen. Letzteres weiss der Server aber nicht, er geht stets davon aus, dass die secure clock stimmt. Die Dolby CAT745/IMB sind notorisch dafür, da lohnt sich eine NTP Lösung immer, weil die extrem abweichen können.

 

Da man ja hinten raus immer die 6h hat, würde ich dazu tendieren, die Uhr immer etwas vorlaufen zu lassen.

 

 

- Carsten

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, das Aktualisieren der Uhr per Netzwerk manuell auszulösen? Der entsprechende Button bei unserem 2K4 funktioniert nicht. Auch nach dem Klick zeigt der Server das vorher schon vorhandene Datum an. Lasse ich den Server am Netz über nach laufen erfolgt die Aktualisierung irgendwann in den frühen Morgenstunden (~6Uhr). Machbar - aber nervig! Es wäre toll wenn es eine einfachere Lösung gibt. Aktualisierung bei Hochfahren hat bei uns noch nie funktioniert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht manuell mit Linux üblichen shell kommandos, ist aber ziemlich unpraktisch auf Dauer.

 

Probier mal ntpd -q oder ntpdate ptbtime1.ptb.de (grade keinen Doremi unter den Fingern zum selber testen).

 

Wo der automatische Zeitpunkt konfiguriert ist, den Doremi in den Support Dokumenten erwähnt, weiss ich auch nicht:

 

---

The automatic adjustment takes place at every boot up cycle and every day at 6:25 AM if the server is running continuously (not turn off)

---

 

Ein Zeitpunkt irgendwann Abends wäre sicher praxisnäher. Ich fands bisher allerdings immer sinnvoller, die Uhrzeit manuell gezielt vorzuziehen statt NTP zu verwenden, davon dürfte man auf Dauer mehr haben. Ausser bei den erwähnten CAT745, da fährt man sicherer, wenn die so oft wie möglich auf tatsächliche Zeit gesetzt wird.

 

- Carsten

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Doremi aktualisiert bei jedem Hochfahren die Zeit über den eingestellten NTP Server und falls der Doremi 24/7 läuft eben wie erwähnt um 6:25 Uhr morgens.

 

Wieso genau willst du das per Hand starten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×