Jump to content

Super 8 Kassettenöffner aus dem 3D - Drucker


SandroP
 Share

Recommended Posts

Der Artikel auf Filmkorn ist jetzt auf Deutsch und Englisch zu sehen!

https://www.filmkorn.org/super-8-kassettenoeffner-aus-dem-3d-drucker/

 

vor 37 Minuten schrieb k.schreier:

Will haben ! .....

Ich spiele Gerade mit dem Gedanken, wenn sich so zwei, drei oder mehr Leute finden, den Öffner noch ein paar mal drucken zu lassen. Wäre dann aber das einzigste mal. 

 

 

Folie1-1024x576.jpg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb SandroP:

Der Artikel auf Filmkorn ist jetzt auf Deutsch und Englisch zu sehen!

https://www.filmkorn.org/super-8-kassettenoeffner-aus-dem-3d-drucker/

 

Ich spiele Gerade mit dem Gedanken, wenn sich so zwei, drei oder mehr Leute finden, den Öffner noch ein paar mal drucken zu lassen. Wäre dann aber das einzigste mal. 

 

 

 

Schreib einfach Werbung (auf English) in Cinematography Super-8 section und in Marketplace.  Kombiniert sicher 500 views in zwei Wochen.

Benutze Paypal füer einfache Bestellungsannahme. USA Leute habe kaum etwas Anderes.

Link to comment
Share on other sites

@SandroP

Aus was für einen Material hast du es denn drucken lassen?

 

Ich habe mir auch deinen Artikel mal durchgelesen und da ist mir aufgefallen, dass ja die Montage an einen Tisch oder auf einer Platte gedacht war. Von daher wären die Löcher zum Verschrauben im Model nicht schlicht.

Mit der Montage auf einer Platte dürfte das Material auch um einiges mehr aushalten.

 

 

Gruß Brun

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zwar keinerlei Verwendung für so was, mag solche Selbstmach-Basteleien aber ?

Wobei ich in dem Fall anstelle von 3D-Druck das Ding einfach aus geschichteten und verschraubten Stahl- (oder Plexiglas?)-Platten konstruiert hätte, wie die Metall-Variante im Bild. Lässt sich per Lasercut sehr günstig in Kleinstserie herstellen - Ich vermute mal, dass das bei besser reproduzierbaren Ergebnissen weniger aufwändig und günstiger wäre als 3D-Druck.

 

Lieferant für Stahl: laserteil24.de, für andere Materialien: formulor.de

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Brun:

Aus was für einen Material hast du es denn drucken lassen?

Aus PLA, Massivdruck.  Löcher möchte ich nicht noch extra reinmachen, ich brauche sie nicht, deshalb habe ich sie weggelassen. 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
  • 1 year later...


image.thumb.jpg.8f6f600575ff204eafbd50f4bfb450d1.jpg.687a300f84b368953d4ff03625a12e59.jpg 

Zwischen den Jahren, habe ich wieder einiges an Zeit gehabt, und den Kassettenöffner aus Metall gebaut. Die Ecke für Tonfilmkassetten, die Bohrlöcher und die Außenradien fehlen allerdings noch. 
 

Als Werkstoff dient Edelstahl. Wenn alles fertig ist werden die Metallteile abgeschliffen und anschließend miteinander verschraubt.

Edited by SandroP
Bild richtig herum gedreht. (see edit history)
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Und fertig ist er! Zirka 12h Handarbeit habe ich in diesen Öffner investiert. Die Position der Öffnungen habe ich vertauscht, weil ich den Öffner so leichter handhaben kann. Die Schrauben und Muttern werden nächste Woche durch welche aus Edelstahl ersetzt.

 

79142623_Foto02_01.21144118.thumb.jpg.44ca148e7a0b10a6d3cdc62fe8e4eca1.jpg1397794037_Foto02_01.21144220.thumb.jpg.a7cc0f336b705d30a2e86699f6a3fe0d.jpg

 

Mit einem Gewicht von 503g ist er ein ganz schöner Prügel gegenüber der 3D-Druck Version.

Edited by SandroP (see edit history)
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...
Am 28.1.2019 um 17:53 schrieb SandroP:

Heute kam der finale Öffner auch schon an. Er ist sehr gut geworden und funktioniert prima. Über ihn erscheint demnächst ein Artikel auf Filmkorn und ein YouTube Tutorial.

 

 

 

 

Habe ich gesehen, habe ich gelesen. Dieser Beitrag hier ist jetzt 2 Jahre alt. Hat sich was getan? Vertreibst du so ein Ding privat? Kannst du einen Anbieter zum Ausdrucken empfehlen? Es ist erstaunlich still um den Dosenöffner geworden, obwohl das Produkt erfolgsversprechend klingt...

Link to comment
Share on other sites

Am 31.1.2021 um 23:01 schrieb MFB42:

Es ist erstaunlich still um den Dosenöffner geworden, obwohl das Produkt erfolgsversprechend klingt...

Ich denke das Ding klingt nicht nur erfolgsversprechend sondern ist es auch....

Soweit ich mich erinnern kann, stammt die ursprüngliche Konstruktionszeichnung von Kodak selbst, die damit in Ihren Laboren die Kassetten geöffnet haben

(korrigiert mich, wenn ich falsch liege)

Link to comment
Share on other sites

Der gedruckte Öffner hat ca. 50 Kassetten geöffnet und funktioniert immer noch tadellos. Mit der metallenen Version hat man aber viel mehr Gewalt als mit dem Plastikteil. Somit lassen sich die Kassetten noch besser öffnen.
 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Das Teil lässt sich sogar aus einem Alu- bzw. Stahlblock mit CNC-Fräse fräsen. Konventionell fräsen geht auch, aber das erfordert dann doch schon mehr motorische Fertigkeiten und kognitiv räumliches Vorstellungsvermögen. Es ist ja mittlerweile sogar 3D-Druck in Metall möglich, jedoch noch nicht für den Heimgebrauch.

Die Fertigung aus einem Stück entspricht jedenfalls der Zeichnung von Kodak.

Edited by Martin Rowek (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Und vor allem erfordert konventionelles Fräsen zöllige Fräser, damit die Radien stimmen. Sollte ich das Teil mal im ganzen fertigen, werde ich die "Mittelplatte" anstatt 3,175 mm nur ~2,55 mm dick machen, damit die Kassette nicht darin wackeln kann. So sollte das öffnen auch noch besser gehen.

Edited by SandroP (see edit history)
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.