Jump to content
Sign in to follow this  
ruessel

Pathe Webo A Luxe

12 posts in this topic

Gerade ist meine zweite 9.5mm Kamera angekommen. Diesmal im perfekten Zustand, Blende + Fokus lassen sich leicht drehen. Zustand fast Note 1, da sie in einer Lederhülle ankam, keine Kratzer. Motor dreht, Sucher ist klar..... kann also losgehen! 😉

Dazu habe ich einen Schwung Kassetten bekommen, die ich noch nicht verstehe, wie gehen die Dinger auf? Geschraubt?

DSC_2183.JPG

DSC_2184.JPG

DSC_2185.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diesen Lader kenne ich nicht genau. Würde die drei Schrauben abnehmen und zu öffnen versuchen, immer behutsam und nur mit Holz auf die Blechkante klopfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich frage mich, wie haben das die Filmamateure früher gemacht? Selber mit dem Schraubenzieher den Film eingelegt? Bestimmt nicht, ich vermute man hat eine Dose abgegeben zum entwickeln und konnte eine neue (gebrauchte) frisch mit Film gefüllte Dose mitnehmen.

In der Kamera gibt es keinen Greifer...nix. Muss sich alles in der Blechdose befinden..... so kann man natürlich billig Kameras verkaufen. Morgen schaue ich mal rein..... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, drei Schrauben entfernt und man kommt an die Heiligkeit der Pathe..... der komplette Antrieb, Filmgate mit Andruckplatte einschl. Greifer ist in dieser Blechdose. Meine erste Kamera, die keinen eigenen Greifer besitzt. In der Kamera sitzt nur das Objektiv und der Shutter....... Der Film selber, war nicht auf Tageslichtspulen, sondern wurde direkt auf die beiden "Spulenkerne" gewickelt. Ob das wirklich die 9.5mm Filmer damals um 1955 selber gemacht haben?

DSC_2186.JPG

DSC_2187.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, wie vermutet gab's die Kassette als Pfandartikel im Laden. 

Alte abgeben, Filmmaterial bezahlen und neue Kassette bekommen, natürlich mit frischen Film drin. 

 

PS: Wo gibt's denn noch 9,5mm geräte zu kaufen? Franzmanns-bucht? Für 9,5 habe ich erst 4 Geräte, die 10 möchte ich gern voll haben... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Franzmanns-bucht?

Neee...die "normale" Bucht. Ab und an gibt es was zum kleinen Preis...... auf dieses Gerät hat keiner geboten......war daher ein Schnäpper.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage bleibt: Filme ich damit und wenn ja, worauf? Oder kommt das Schätzchen in die Vitrine?

Es gibt ja leider (!) kein Material für 9,5 oder ?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider nicht. Die Perforiermaschine des 9,5er Filmclubs von Frankreich scheint bei Colorcity bleiben zu können. Ich habe verschiedentlich vorgeschlagen, aus unperforierten 35-mm-Streifen etwas zu konfektionieren, doch von den jederzeit erhältlichen Schwarzweißfilmen* will niemand etwas wissen. Es muß ums Verrecken Farb(en)film sein. Nun gut, dann sollen die Holzköpfe halt auf Ektachrome warten. Bleiben Wolf-Hermann Otte und noch ein, zwei weitere Private mit ihren Apparaten, die 16 mm umarbeiten

 

*Fomapan R und alle Orwo-Materialien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Evtl. könnte ich 9.5mm Kodachrome aus den 80er Jahren bekommen, im Keller gelagert. Kann da noch was in SW entstehen? Lust hätte ich schon, so eine Dose frisch zu bestücken und mal testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verrückte Idee..... ob man mit dem 3D Druck eine 9,5mm Stanze bauen kann? Muss ja nicht Kilometer von Film halten.... 15 Meter würden ausreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×