Jump to content

HDR + HFR + 4K Projektion mit "normalem 4k Projektor"?


Chris333
 Share

Recommended Posts

Hallo beisammen,

 

Vor kurzem ist jemand bezüglich einer Veranstaltung in Zusammenhang mit einem Forschungsprojekt auf mich zugekommen, dabei ging es um das Vorführen von Material in HDR in HFR (60-120 f/s) und 4K.

 

Ist das denn derzeit ohne Laserprojektr oder den Onyx Screens ohne weiteres möglich wenn man z.B. den Projektor extra dafür einfach neu einmisst oder ist das gar mit der normalen DCI Einmessung getan, funktioniert das mit "normaler" Hardware?

 

Vielen Dank für eure Antworten.

Link to comment
Share on other sites

Schwierig. Dabei geht es ja nicht nur um die grundsätzliche Fähigkeit eines Displaygerätes, HDR Helligkeiten, Kontraste und Farbräume darstellen zu können, sondern auch um die passende Bereitstellung der Inhalte in einem HDR Format. Gegenwärtig weiss ich nur von zwei solchen 'Formaten' für's Kino: Dolby Cinema bzw. Dolby Vision, und Eclair-Color. Eclair Color gibt es für Sony SRX Projektoren, Onyx, und wohl auch einige wenige Barco Laser. Die Inhalte müssen aber extra darauf hin gemastert werden, es macht wenig Sinn, am Projektor oder Onyx die Helligkeit hochzudrehen und ein normales DCP zu spielen.

 

Grundsätzlich ist HDR aber kein umfassend präzise definierter Begriff - zunächst mal drückt er nur aus, dass damit höhere Kontrastumfänge und ggfs. höhere Farbsättigungen erreicht werden können als mit der 'etablierten' SDR Gerätebasis. Was den Kontrast- und Farbumfang angeht, waren DCI Projektoren mit ihren 12Bit, P3, und typisch ab 2000:1 ohnehin schon immer besser als die übliche Konsumentenware. Im Grunde sind zumindest hochwertige DCI Projektoren also schon von je her 'HDR' fähig gewesen. Allerdings haben sie Einschränkungen bei der maximal erreichbaren Helligkeit und beim real limitierten Im-Bild/ANSI Kontrastumfang (überwiegend durch Objektiv-, Raumreflektion und Notbeleuchtung vermindert).

 

Tendenziell kommt man mit einem neuwertigen/ordentlich gewarteten Sony 515 am einfachsten in den Bereich, den Du da ansprichst - 4k bis 60fps, Eclair-Color Einmessung. Je nach Leinwandgröße auch bei entsprechenden Helligkeiten (etwa 30cd/qm peak white).

 

Viele HDR Experimente drehen aber auch extrem an der Helligkeitsschraube, und das geht gegenwärtig im Kino nur mit Onyx. Die Helligkeit von DirectView Displays liegt dann beim ca. 10-20 fachen dessen, was im Kino Standard ist, ca. 500-1000 nits (äquivalent zu cd/qm). Und das ist im Grunde nur der untere Einstieg bei HDR, die Oberkante liegt bei 10.000 nits. Mit Kinoprojektion wird man nie in diese Bereiche kommen.

 

Wenn man das DCP mal verlässt, was ja speziell auf Dolby Vision oder Eclair Color gemastert werden muss, dann gibt es meines Wissens nach bisher nur eine Option, 'übliche' HDR Inhalte über HDMI wiederzugeben: Ein HDR fähiger Barco Projektor mit einem aktuellen Alchemy/ICMP IMS (HDMI 2.0 Eingänge). Für den gibt es eine HDR Option, der die HDR Metadaten im HDMI Datenstrom standardkonform interpretiert und somit wie ein Consumer HDR Display HDR-Inhalte z.B. von einer UHD Blu-ray wiedergeben kann. Dazu gibts für den ICMP eine kostenpflichtige Zusatzlizenz.

 

Die neuen Barco SP4K Projektoren, die den ICMP-X verwenden, können zumindest grundsätzlich 4k, HDR und HFR, und decken dank RGB-Laserlichtquelle fast den vollständigen REC.2020 Farbraum ab. Sind allerdings beim Kontrast noch etwas limitiert, was bei größeren Helligkeiten Einschränkungen mit sich bringt. Dafür sind sie vergleichsweise bezahlbar.

Bisher sind soweit ich weiss aber nur die teuren Barco LHC und die BLPHC Projektoren für Eclair Color unterstützt, weil sie eben die nötige Kontrastfähigkeit mitbringen.  Für die SP4K könnte es daran scheitern.  

 

Allerdings sind sie so neu, dass ich nicht weiss, ob sie schon durchgängig HDR, sei es per DCP/Eclair Color, oder via HDMI2.0, standardkonform wiedergeben können. Da müsste man mal konkret bei Barco nachfragen. 4K können sie gegenwärtig wohl wie die Sonys mit bis zu 60fps wiedergeben. Mit späteren Hardwareupgrades sollen 4k bis 120fps möglich sein. 2k können sie schon jetzt mit 120fps.

 

- Carsten

 

 

 

 

 

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die rasche Antwort, ich werd nachher mal durchsehen welcher Projektor dafür am ehesten funktioniert oder ob man extra Hardware anschafft, wie es aussieht werden wir allerdings auch das Mastering übernehmen und können da noch etwas dran feilen.

Mit besten Grüßen,

 

C.

Link to comment
Share on other sites

Es wäre sicher hilfreich zu berücksichtigen, auf welche konkreten Aspekte hin da geforscht werden soll, denn jede gegenwärtig verfügbare Lösung hat da ihre spezifischen Einschränkungen. Der ICMP/-X von Barco unterstützt z.B. gegenwärtig meines Wissens nach nur statische Metadaten nach SMPTE ST 2084/HDR10. Das ist zumindest im Consumer/Broadcastbereich nicht mehr Stand der Technik. Leider muss man sagen, dass 'Projektion' zumindest gegenwärtig nicht wirklich HDR fähig ist, jedenfalls wenn man alle Aspekte von HDR berücksichtigt und sich nicht mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner begnügt.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Mit Projektion wird nieHDR gehen, bestenfalls ein enhanced dynamic range ist möglich. Die angesprochenen 100 nits im Eclaircolormodus sind gerade mal über der Dämmersehschwelle, d.h. im Bereich des richtigen Farbsehens kommen wir da gerade mal an. Die kleine "kal" Kontrolleuchte am Gefrierschrank leuchtet mit etwa 600 nits.

HDR wird nur etwas mit Direktstrahlern.

Von der Produktionsseite her spricht schon mehr für EDR/HDR mastering. Das verbilligt Arbeitsflüsse, weil wesentlich fehlertoleranter für Arbeitsflüsse, als SDR Produktion.

 

-St

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.