Jump to content

Vorführen von Filmen ohne Verleiher möglich?


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich bin nicht aus der Branche, deshalb würde mich mal interessieren, wie und ob man Filme vorführen darf, die keinen Verleiher haben bzw. deren Verleiher nicht mehr existiert?

Beispiele:

Pulp Fiction (1994) - Verleiher laut Datenbank: Scotia (existiert nicht mehr)

Der zweite Atem (1966) - Verleiher war laut Datenbank: Die Lupe (existiert offenbar nicht mehr)

Zwei glorreiche Halunken (1967) - Verleiher laut Datenbank: Neue Visionen (haben ihn aber laut eigener Angabe aber schon lange nicht mehr im Programm)

 

Ich hätte hierzu noch eine Menge anderer Beispiel, doch die Frage ist nun natürlich:

Wie kann man diese Filme trotzdem noch zeigen? Habt ihr da Erfahrungen? Pulp Fiction wird zum Beispiel immer wieder ganz offiziell in Open Air Kinos gespielt, und ich gehe jetzt mal davon aus, dass das zum Großteil rechtl. alles sauber abläuft...

 

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb showmanship:

Nur weil es den ursprünglichen (bzw. einen vorherigen) Verleih nicht mehr gibt bedeutet ja nicht dass die Rechte aktuell nicht woanders liegen können. 

 

Das ist mir natürlich schon klar, nur konnte ich zu u.a. den aufgelisteten Filmen weder beim VDF noch beim Verleiherkatalog oder bei Kino.de Infos zu den aktuellen Verleihern ausfindig machen.

 

vor 10 Minuten schrieb carstenk:

Viele 'scheinbar' verleiherlose Filme sind über https://www.parkcircus.com für Deutschland zu buchen. Und dann gibts noch ein paar andere. Rechte werden auch hier im Forum oft diskutiert und recherchiert.

Klasse, danke dir für den Tipp. 2 der aufgelisteten Film gibt es dort tatsächlich. Hilft mir mega weiter. 

 

Zum 3. aus der Liste (Der Zweite Atem) ist aber auch dort nichts zu finden. Aber wie @showmanship ja schon sagte, wird es ja einen Verleiher geben (zumindest ziemlich sicher). Wie würdet ihr denn hier vorgehen, um den ausfindig machen zu können?

Danke euch.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte man erstmal nachfragen für was du diese Recherce brauchst, wenn du - wie du selbst sagst - nicht aus der Branche kommst. Wollt ihr Kino machen oder wie dürfen wir das verstehen?

Es ist meist einfacher eine Kinoveranstaltung zu organisieren und den Technischen Ablauf einem Dienstleister zu überlassen, der mit Technik, Rechterecherche und Filmbuchtung alles übernimmt. Dann hat man hier einen fixen Kostenposten und kann ganz anders planen.

Link to post
Share on other sites

Also wir liebäugeln gerade damit, ein kleines Kino zu eröffnen, würden das daher nicht delegieren wollen/können. Um zu sehen, ob es für uns überhaupt Sinn macht, die Idee weiter zu verfolgen und zu eröffnen, hängt für uns dann eben stark davon ab, ob wir an solche Filme kommen können, weil es uns bisher eben bei einem Großteil derer, die auf unserer Liste stehen, nicht möglich war, Verleiher ausfindig zu machen. 

Link to post
Share on other sites

Und da meint ihr, mit so einem Programm kostendeckend zu wirtschaften? Oder waren das nur die Recherchen für Sonderveranstaltungen (Tag der Auslese etc.) 

Hier im Forum kommen immer mal wieder solche Anfragen von "Neulingen" die ein Kino eröffnen wollen. Meist hört man dann nie wieder was von denen, das härtet ab. 

In wieweit habt ihr euch schon bezüglich Genehmigungen, Betriebsablauf, Finanzierung, DCI-tauglicher Technik, Kassensystem usw. Informiert? Je nach Stadt/Bundesland kann das auch schon oft das aus einer Idee bedeuten. 

 

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb TK-Chris:

Und da meint ihr, mit so einem Programm kostendeckend zu wirtschaften? Oder waren das nur die Recherchen für Sonderveranstaltungen (Tag der Auslese etc.) 

Hier im Forum kommen immer mal wieder solche Anfragen von "Neulingen" die ein Kino eröffnen wollen. Meist hört man dann nie wieder was von denen, das härtet ab. 

In wieweit habt ihr euch schon bezüglich Genehmigungen, Betriebsablauf, Finanzierung, DCI-tauglicher Technik, Kassensystem usw. Informiert? Je nach Stadt/Bundesland kann das auch schon oft das aus einer Idee bedeuten. 

 

Von dieser Seite (Wirtschaftlichkeit und Finanzierung) – wir sind diesbezüglich auch schon mit Kinoton in Kontakt – gibt es tatsächlich keinerlei Bedenken. Wir haben ein ziemlich ausgeklügeltes Konzept und sind uns sicher, damit Erfolg zu haben. 

Und einer der Knackpunkte könnte halt noch sein, dass wir die Filme, auf denen unser Konzept mitunter basiert, nicht zeigen können...

 

Eine Frage gleich mal noch zu Park Circus: Bei einigen Filmen habe ich jetzt schon gesehen, dass es nur die OV-Versionen gibt, was bei Englisch ja kein Problem ist, bei Französisch oder Italienisch aber schon eher. Besteht da eures Wissens iwie die Möglichkeit, wo anders eine Deutsche oder Englische Version zu bekommen? Hintergrund: Park Circus fragt ja im Kontaktformular sogar danach, ob man die Vorführkopie bzw. -datei von einem Drittanbieter bezieht.  

Edited by marsellus20 (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Einfach so vorführen geht auf jeden Fall nur bei Filmen, die nirgends mehr einen Rechteinhaber haben (z.B. Stummfilme, wobei man bei diesen auch vorsichtig sein muss, wenn man eine restaurierte Fassung oder eine urheberrechtlich geschützte Tonspur spielt). Bei älteren Filmen gibt es oftmals den damaligen Kinoverleih nicht mehr, dann muss man i.d.R. im Ursprungsland nach einem Rechteinhaber suchen, bei "Der zweite Atem" also in Frankreich. René Cauteau Vidéo hat den Film vor einiger Zeit auf DVD rausgebracht, evtl. liegen da auch die Kinorechte. Filme übers Ausland zu buchen ist aber (in meiner Erfahrung) recht teuer. Insbesondere aus Frankreich hatten wird schon Angebote von einigen hundert Euro pro Vorführung bekommen. Park Circus hat recht vertretbare Preise, man sollte aber aufpassen, dass das UK höhere Steuern hat, als Deutschland.

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb stracki:

Einfach so vorführen geht auf jeden Fall nur bei Filmen, die nirgends mehr einen Rechteinhaber haben (z.B. Stummfilme, wobei man bei diesen auch vorsichtig sein muss, wenn man eine restaurierte Fassung oder eine urheberrechtlich geschützte Tonspur spielt). Bei älteren Filmen gibt es oftmals den damaligen Kinoverleih nicht mehr, dann muss man i.d.R. im Ursprungsland nach einem Rechteinhaber suchen, bei "Der zweite Atem" also in Frankreich. René Cauteau Vidéo hat den Film vor einiger Zeit auf DVD rausgebracht, evtl. liegen da auch die Kinorechte. Filme übers Ausland zu buchen ist aber (in meiner Erfahrung) recht teuer. Insbesondere aus Frankreich hatten wird schon Angebote von einigen hundert Euro pro Vorführung bekommen. Park Circus hat recht vertretbare Preise, man sollte aber aufpassen, dass das UK höhere Steuern hat, als Deutschland.

Guter Hinweis, habe die mal angeschrieben. Mal sehen was da kommt. 

 

Im Prinzip ist jetzt nur noch diese Frage offen, dann wäre ich glaube ich schon versorgt erstmal :))

vor 38 Minuten schrieb marsellus20:

Eine Frage gleich mal noch zu Park Circus: Bei einigen Filmen habe ich jetzt schon gesehen, dass es nur die OV-Versionen gibt, was bei Englisch ja kein Problem ist, bei Französisch oder Italienisch aber schon eher. Besteht da eures Wissens iwie die Möglichkeit, wo anders eine Deutsche oder Englische Version zu bekommen? Hintergrund: Park Circus fragt ja im Kontaktformular sogar danach, ob man die Vorführkopie bzw. -datei von einem Drittanbieter bezieht.  

 

Link to post
Share on other sites

Worauf wollen Sie hinaus? Ich habe diese Seite durchgelesen und halte es für eine gutes Konzept, "Gelegenheitskino" zu machen.

Also man muss sich nicht um Gema, FFA, Verleihe kümmern, sondern bucht ratzfatzi einen Film, den man nächsten Monat zeigen will.

Link to post
Share on other sites

@marsellus20

 

Ist das denn in einer großen Großstadt? Den Kinosaal habt ihr schon? Oder könnt einen günstig anmieten? Dass die Kinotechnik alleine (selbst gebraucht) einen nicht allzukleinen 5stelligen Betrag kostet... Die anderen Kosten für Brandschutz (INSBESONDERE in einer Großstadt) und Einrichtung

 

Ich glaube, nach allen hier anwesenden Kollegen herrscht wohl recht einigkeit darüber, dass das Konzept "Uraltfilm" nur in einem "Kiez" in eine Monstermetropole funktionieren könnte!!! (Aber ich würde mich das selbst unter diesen Voraussetzungen nicht trauen!)

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Vorstopper:

Worauf wollen Sie hinaus? Ich habe diese Seite durchgelesen und halte es für eine gutes Konzept, "Gelegenheitskino" zu machen.

Also man muss sich nicht um Gema, FFA, Verleihe kümmern, sondern bucht ratzfatzi einen Film, den man nächsten Monat zeigen will.


Das ganze ist ein Abspielring, der sich ausschließlich an nicht kommerzielle Einrichtungen richtet.

Zitat
Es können nur Körperschaften teilnehmen, die dem Gemeinwohl dienen.
Der Charakter der Veranstaltungen muss dem Anspruch eines Filmklubs entsprechen und Filmkommunikation steht im Vordergrund.
Kommerzielle Ziele sind ausgeschlossen!

 

Link to post
Share on other sites

Danke für deine Gedanken @UlliTD. Das sind natürlich Dinge, die uns auch beschäftigen und unser Konzept besteht auch nicht nur aus alten Filmen. Insgesamt ist uns die Kostensituation und der Aufwand aber schon bewusst. Wir sind dennoch guter Dinge, denn wir würden mit unserem Konzept (hoffentlich) schon ein bisschen rausstechen. Ist aber alles ein anderes Thema und eine Eröffnung und Umsetzung des ganzen kommt für uns auch erst in Frage, wenn die epidemiologische Situation es wieder in einem verhältnismäßig "normalen" Umfang zulässt.

 

Hat noch jemand einen Gedanken oder Erfahrungen dazu, was die Lizenzierung der Vorführung durch Park Circus (o.ä.), aber den Bezug der Vorführkopie von wo anders angeht? 

Hintergrund ist wie gesagt der, dass das Zeigen einer OV-Version in einer anderen Sprache als Englisch für uns (erstmal) nicht in Frage kommt.

 

Edited by marsellus20 (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ich hatte nun mit Park Circus Kontakt. Einige von euch wissen es bestimmt schon… für alle, die es nicht tun oder in Zukunft die gleiche Frage haben, aber hier deren Auskunft: 

Es ist wohl tatsächlich so, dass man nach Lizenzierung bei denen auch selbstgekaufte Blu-rays vorführen darf. Das Abspielen von Blu-rays im Kino ist sicherlich nicht der Idealfall, hätte ich aber z.B. die Wahl zwischen frz. Ton (und evtl. noch nicht mal dt. Untertiteln) als DCP und engl. oder dt. Ton auf Blu-ray, würde ich mich dann jedoch schon lieber zugunsten der Verständlichkeit entscheiden.

 

An die Mods: Für mich wäre das Thema somit durch, falls ihr Threads auch schließt…

Link to post
Share on other sites

Soweit es elektronische Projektion betrifft, hast Du eh keine Wahl, es kursieren im Grunde keine herrenlosen DCPs.

Bei 35mm ist das anders, da befindet sich viel in Sammlerhänden oder bei div. Archiven.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Von Pulp Fiction z.B. befinden sich diverse deutschsprachige 35mm Kopien in verschiedensten Zuständen bei Sammlern, eine gute z.B. bei mir.

Nur nicht jeder Sammler wird seine Kopien jemanden in die Hand geben, den er nicht kennt und wo er nicht weiß worauf abgespielt wird und in

welchem Zustand die Technik ist.
 

Was englische OV Versionen anbelangt, ist das aber auch immer so eine Sache, nicht jeder möchte sich das antun, deutschsprachige Kopien

laufen da eher besser.

Edited by MichaelS (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb MichaelS:

Von Pulp Fiction z.B. befinden sich diverse deutschsprachige 35mm Kopien in verschiedensten Zuständen bei Sammlern, eine gute z.B. bei mir.

Glückwunsch dazu! Mega! Ich glaube gerade den Film hätten viele gerne auf 35mm.

 

vor 8 Stunden schrieb MichaelS:

Was englische OV Versionen anbelangt, ist das aber auch immer so eine Sache, nicht jeder möchte sich das antun, deutschsprachige Kopien

laufen da eher besser.

Ja, das müssen wir dann nach der Eröffnung langsam in Erfahrung bringen, wie unser Publikum in der Hinsicht gestrickt ist. Was aber klar ist, ist, dass alle anderen Sprachen außer dt. und engl. wegfallen und somit die ein oder andere Park Circus DCP ausscheidet...in diesen Fällen müssten wir dann eben von Blu-ray spielen, was aber auch okay ist.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb marsellus20:

Glückwunsch dazu! Mega! Ich glaube gerade den Film hätten viele gerne auf 35mm.

Ja, der taucht auch nur sehr selten auf und wenn, dann geht der Preis dafür sehr hoch.
Wer den Film hat, gibt ihn auch i.d.R. nicht mehr her, gilt im Übrigen für alle Tarantino Filme.

 

vor 8 Stunden schrieb marsellus20:

Ja, das müssen wir dann nach der Eröffnung langsam in Erfahrung bringen, wie unser Publikum in der Hinsicht gestrickt ist. Was aber klar ist, ist, dass alle anderen Sprachen außer dt. und engl. wegfallen und somit die ein oder andere Park Circus DCP ausscheidet...in diesen Fällen müssten wir dann eben von Blu-ray spielen, was aber auch okay ist.

DCP nur in OV?
Da sollten doch die verschiedenen Sprachversionen mit bei sein?

So wie ich das mal gehört habe, sollte das mit den OV Versionen nur die 35mm Kopien betreffen.

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb MichaelS:

DCP nur in OV?
Da sollten doch die verschiedenen Sprachversionen mit bei sein?

So wie ich das mal gehört habe, sollte das mit den OV Versionen nur die 35mm Kopien betreffen.

Habe, wie eingangs schon erwähnt, da noch keine Erfahrung mit. Online steht da aber auch bei einigen, wo als Format DCP steht, nur die OV. Kann mich also nur darauf beziehen, was da angegeben ist...Vielleicht weiß da aber jemand mehr dazu?

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb marsellus20:

Habe, wie eingangs schon erwähnt, da noch keine Erfahrung mit. Online steht da aber auch bei einigen, wo als Format DCP steht, nur die OV. Kann mich also nur darauf beziehen, was da angegeben ist...Vielleicht weiß da aber jemand mehr dazu?

 

Kannst Du vielleicht erst mal konkretisieren, was Du vorhast? Willst Du ein Kino aufmachen? Warum willst Du dann nicht mit Verleihern zusammenarbeiten?

Du wirst ohne Kino-Status kein Kino machen können - auch dann nicht, wenn Du Dich auf Repertoire spezialisieren willst (was ja offenbar der Plan ist).

Man ist als Kino keineswegs verpflichtet, Erstaufführer zu sein - auch wenn es heute viel schwieriger sein düfte, als Nachaufführer zu überleben als früher.

Wenn Du es schaffst, ohne massive Bezuschussung ein Kino nur mit Repertoire zu betreiben, sag Bescheid, wie das funktioniert. (Es wird nicht funktionieren.)

Das Angebot von Park Circus ist durchaus die Antwort auf viele Fragen - aber bestimmt keine einfache und kostengünstige Lösung, an Repertoire-Filme ranzukommen. Wenn Du DCPs von denen beziehst, kommen allein an Kosten für die Erstellung der Festplatten und die Logistik zusätzlich zur Leihmiete erhebliche Kosten auf Dich zu.

 

Die Recherche und Verhandlung von Rechten ist für alle hier, die mehr oder weniger Repertoire oder Ungewöhnliches spielen, ein erheblicher und sicher nicht der befriedigendste Teil unserer Arbeit.

 

Wenn Du Dir beliebige erfolgreiche Kinos anschaust, wirst Du viele sehr unterschiedliche und individuelle Konzepte finden. Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass es für Dein Projekt auch ein individuelles und erfolgreiches Konzept gibt - aber Du wirst es sehr wahrscheinlich nicht damit umsetzen können, dass Du bevor Du den ersten Schritt machst, erst mal alles anders machen willst als alle anderen ...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...