Jump to content

Projektionsfenster


Michael1
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Welches Glas eignet sich als Projektionsfenster? Ich habe mal bei der örtlichen Glasfirma nach entspiegeltem Glas nachgefragt und die teilten mir mit, es gäbe nur eines mit 2mm (!), eigentlich gedacht für Museumsvirtrinen. Es sollte aber schon eine gewisse Dicke haben um etwas den Schall abzuschirmen. Gibt es noch andere Bezeichnungen für die in Kinos verwendeten Projektionsfenster?

 

Weiters sollte man das Fenster geneigt montieren, richtig? Nur ein wenig oder doch steiler? In mehreren Kinos konnte ich Montagen ohne Niegung bis hin zu 45° beobachten.

Link to comment
Share on other sites

Mirogard für Bilderrahmen ist einfacher und preiswerter zu kriegen - im Internet-Rahmenshop Abmessungen eingeben, Bestellclick, und 2-3 Tage später ist die Scheibe für kleines Geld im Briefkasten. Die geringe Dicke lässt sich zur Verbesserung des Schallschutzes dadurch kompensieren, dass man zwei Scheiben in unterschiedlichem Winkel verwendet. Geneigter Einbau ist gar nicht so kompliziert. Ich kleide z.B. den Wanddurchbruch an allen Seiten mit dünnen Dämmmatten (->Isomatte) aus, die Scheiben werden dann einfach nur im gewünschten Winkel in dem weichen Material eingeklemmt oder mit zusätzlichen Stücken der Dämm-Matte verkeilt. Fürs Heimkino ausreichend, und man kann die Scheiben auch wieder jederzeit ohne Aufwand raus nehmen.

 

Würde mir aber erstmal garnicht soviel Sorgen machen wegen Schallschutz. Hängt aber auch von der Größe des Wanddurchbruches und der Wandstärke ab.

 

Amiran ist deutlich schwerer und teurer zu kriegen, und wenn man Pech hat, kriegt man das falsche geliefert, das gibts in verschiedenen Ausführungen, und der örtliche Glaser hat in der Regel nur die Möglichkeit, eine komplette Platte für sehr viel Geld zu kaufen, oder dir irgendeinen Rest anzudrehen, der ggfs. ein anderes Grundmaterial beinhaltet. GLS hat eine kleine Verkaufsniederlassung in Köln, die auch Zuschnitt in kleinen Größen machen. Da hat man ggfs. mehr Glück. Amiran und Mirogard bezeichnen im Grunde nur die Beschichtungen und Produktfamilien - wenn Du Pech hast, kriegst Du zwar die richtige Beschichtung, aber das falsche Glas drunter. Das passiert dir bei Mirogard vom Rahmenhändler eben nicht. Dafür geht das aber eben nur bis 3mm.

 

 

z.B.

 

https://www.halbe-rahmen.de/muster-set-mirogard-optium-museum-acrylic-3-teilig

 

 

- Carsten

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Michael:

 

nimm AMIRAN auf Optiwhite FM (FM = Fertigmaß) ;-) LM ist Lagermaß.

Lass dir die Glasränder nach Wunsch ausarbeiten, wie du es brauchst. Einklemmen zwischen Fenstergummi z. B. ...

 

Ich habe 6mm und 8mm in V-Form genommen - zwei versch. Dicken, um die Ressonanzankopplung zu minimieren.

 

VG Sebastian

Link to comment
Share on other sites

Ich hole das immer direkt bei der GLS in Fürstenfeldbruck ab, keine Probleme. Optiwhite mit Antireflexbeschichtung, habe damit auch keine Probleme beim Uniformitymessen durch die Scheibe.

Es gibt aber Gläser, da klappt das gar nicht mir dem Messen durch die Scheibe, leider so in Mannheim im Cinema Quadrat verbaut. 3D mit Sony R515 funktioniert jedoch dadurch. Ich weiß aber nicht was es ist, hat auch einen leichten Grünstich. Kenne den Einbauer, werde nachfragen.

Falls man es beim Glaser besorgen will, einmal auf Ebenheit prüfen, und dann durch die Schnittkante schauen. Muß quasi weiß sein, übliches Fensterglas beschichtet ist grün.

Jens

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Danke euch!

Ich habe kein Foto von der Leinwand weil ich in mein Schlafzimmer projiziere und das nicht so gerne im Netz teile. Die Leinwand ist 3m breit, das war die maximale Größe für den Raum und für die kurze Distanz war es mit den Objektiven schon kritisch. Ton läuft noch über die alte Heimkinoanlage mit Receiver vom vorherigem Aufbau im Keller, die wird demnächst gegen was kinotauglicheres getauscht. Dashalb noch keine Amps im Rack 😉

 

Es befindet sich ein Kabelkanal unten entlang der Mauer mit dem Projektionsfenster sowie hinter dem 19" Schrank. Die FP steht auf einem verkleidetem Holzpodest unter dem ebenfalls sämtliche Kabeln verlaufen. Unter dem Spulenturm befindet sich noch eine Bodensteckdose damit auch da alles kabelfrei ist. Die Tür neben dem 19" Schrank führt in einen Lagerraum, dort steht der Gleichrichter.

 

@B12 Ja den Verteilerkasten hätte ich etwas mehr nach links montieren können aber das Öffnen geht sich noch gut aus. Darin sind ohnehin nur 2 Schalter für die FP+ST und den Schrank, der Hauptverteiler liegt wo anders.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.