Jump to content
SchumiFV

Das Kinosterben geht weiter

1.453 Beiträge in diesem Thema

Das Haus in dem sich das Metropol in Stuttgart befindet wurde wohl auch verkauft.

Ist damit das ehemalige Palast Kino gemeint? Die Mertz Betriebe haben das doch erst vor 5 oder 6 Jahren nach kompletten Umbau neu eröffnet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Haus in dem sich das Metropol in Stuttgart befindet wurde wohl auch verkauft. Laut Zeitung soll ein Hotel rein. Ich hoffe dass dies nicht das Ende für die Kinos bedeutet.

 

Könntest Du den genannten Zeitungsartikel mal posten? Wäre echt super. Herzlichen Dank vorab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und damit das Ende (nicht nur) meiner Kinovisiten in Stuttgart

Es gibt doch noch den UFA Palast und die Flebbe Betriebe mit herrlichen Bildwänden und Digitalton!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und damit das Ende (nicht nur) meiner Kinovisiten in Stuttgart

Es gibt doch noch den UFA Palast und die Flebbe Betriebe mit herrlichen Bildwänden und Digitalton!

 

Wie konnte mir das nur entgehen! :wink: Herzlichen Dank für den löblichen Hinweis :wink: :wink: Bin ich vielleicht zu anspruchsvoll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch in München wird nächste Woche ein altes Kino "rückgebaut".

 

Die Maschinen werden gerade bei eBay angeboten.

 

Könntest du wohl dazu nähere Informationen liefern...?

 

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt wird das Metropol in Bonn zum 16.3.06 von Greater Union geschlossen !!

 

Lt. Presse wird noch Verhandelt .!? Die Miete ist wohl für den neuen Eigentümer nicht hoch genug.

Ist das schon besiegelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Haus in dem sich das Metropol in Stuttgart befindet wurde wohl auch verkauft. Laut Zeitung soll ein Hotel rein. Ich hoffe dass dies nicht das Ende für die Kinos bedeutet.

 

Könntest Du den genannten Zeitungsartikel mal posten? Wäre echt super. Herzlichen Dank vorab.

 

Wenn ich ihn finde, dann gerne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und damit das Ende (nicht nur) meiner Kinovisiten in Stuttgart

Es gibt doch noch den UFA Palast und die Flebbe Betriebe mit herrlichen Bildwänden und Digitalton!

 

Du hast das das Kinostar-Kino Ambo vergessen, das mit den durchgesessenen Sitzen etc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du hast das das Kinostar-Kino Ambo vergessen, das mit den durchgesessenen Sitzen etc

in den Kinos war ich noch nie drinn auch als es noch Rex am Bahnhof genannt wurde, hat mir ein Besuch gereicht. Da war das Bahnhofskino BALI noch toll dagegen, die hatten 4-Kanal-Magnetton-Anlage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Haus in dem sich das Metropol in Stuttgart befindet wurde wohl auch verkauft. Laut Zeitung soll ein Hotel rein. Ich hoffe dass dies nicht das Ende für die Kinos bedeutet.

 

Könntest Du den genannten Zeitungsartikel mal posten? Wäre echt super. Herzlichen Dank vorab.

 

Wenn ich ihn finde, dann gerne

 

Solange du noch suchst...hier vorab die kurze Pressemitteilung aus den Stuttgarter Nachrichten Online:

Zitat..................................................................................................

Ehemalige TWS-Zentrale an Investor verkauft

 

Stuttgart – Der Aufsichtsrat der Energie Baden-Württemberg (EnBW) hat dem bereits vollzogenen Verkauf der ehemaligen TWS-Zentrale an die Bülow AG zugestimmt. Zu dem Verkaufspaket gehören auch die denkmalgeschützten Gebäude der Metropol-Kinos. Der Stuttgarter Investor Horst Bülow lässt auf dem Areal in bester Innenstadtlage den Betrieb eines Luxushotels prüfen. Spätestens Anfang 2009 sollen alle 2000 EnBW-Arbeitsplätze von der City in Neubauten im Gewerbegebiet Fasanenhof-Ost verlegt werden.

Zitat Ende..........................................................................................

 

hier der Link:

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/s...hp/1100640

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch in München wird nächste Woche ein altes Kino "rückgebaut".

 

Die Maschinen werden gerade bei eBay angeboten.

 

Könntest du wohl dazu nähere Informationen liefern...?

 

gruß

 

 

@showmanship

eBay-Auktionsnummer 6609204968 und 6609206050

Mehr weiß ich leider auch nicht. Bin zufällig über die Auktionen gestolpert.

Hatte den Hinweis darauf auch hier im Forum unter "Biete" reingestellt, damit

wenigstens die Maschinen gerettet werden.

 

Hatte gehofft, jemand hier im Forum wüßte, welches Kino das gewesen sein könnte.

Gibt es denn keine Münchner hier?

 

Gruß

vorgeführt

 

Nachtrag:

Laut Auktionstext wurde das Kino vor ca einem Jahr geschlossen,

ab 6.3. sollte es ihm dann offenbar endgültig an den Kragen gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man hier liest, bekommt man ja fast Tränen in die Augen!

Die Metropol Kinos, in Stuttgart so wie in Bonn gehörten eindeutig zu meinen Favoriten. Eine Schande!

Und alle laufen weiter in diese zum Großteil (nicht alle!) unpersönlichen und lieblos geführten Plexe, in denen Kino nicht des Kinos wegen, sondern nur des Geldes wegen gemacht wird. Und die Verleiher lassen die kleinen Kinos, die es waren, welche sie in frührer Jahren groß gemacht haben auch immer mehr im Stich.

Ich hoffe, dass wir nicht mehr da hin kommen, wo wir in den siebziger Jahren schon einmal waren!

 

Viele Grüße

Ernemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da woanders von Wolfen und der Historie der dortigen Filmproduktion berichtet wurde hier nur als ANmerkung das dort seit kurzem das einzige Kino, die "Filmfabrik" zu ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@35mm @laserhotline

Das Metropol bleibt trotz Verkauf auch weiterhin als Kino erhalten. Auch über 2009 hinaus.

 

Das wäre zu wünschen. Woher hast du die Info? Denn ein Kino und ein zu bauendes 5-Sterne-Hotel, klappt das in einem Haus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@35mm

Meinen Informationen nach ist das sogar so gewünscht Hotel + Kino

Vielleicht hat ja der Denkmalschutz und die Vernunft gesiegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Berlin knickt das Denkmalamt immer weiter ein: Abriß "Royal-Palast" im Gange: Kinostätte nunmehr entkernt, Abriß des Gelenkbaus in den kommenden Wochen, Saturn als Nachmieter eines Glaskaufhauses auf 6 Etagen.

114929_scaleUp.jpg

http://morgenpost.berlin1.de/content/20...15572.html

 

["Zoo-Palast" ist auch nicht mehr wirklich gewollt. Die Stadt ist pleite.]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@35mm

Meinen Informationen nach ist das sogar so gewünscht Hotel + Kino

 

Na, das ist doch eine positive Nachricht! Dann kann man vielleicht beim Fantasy Filmfest ab 2009 gleich ein Luxuszimmer im Hotel mitmieten :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch in München wird nächste Woche ein altes Kino "rückgebaut".

 

Die Maschinen werden gerade bei eBay angeboten.

 

Könntest du wohl dazu nähere Informationen liefern...?

 

gruß

 

 

@showmanship

eBay-Auktionsnummer 6609204968 und 6609206050

Mehr weiß ich leider auch nicht. Bin zufällig über die Auktionen gestolpert.

Hatte den Hinweis darauf auch hier im Forum unter "Biete" reingestellt, damit

wenigstens die Maschinen gerettet werden.

 

Hatte gehofft, jemand hier im Forum wüßte, welches Kino das gewesen sein könnte.

Gibt es denn keine Münchner hier?

 

Gruß

vorgeführt

 

Nachtrag:

Laut Auktionstext wurde das Kino vor ca einem Jahr geschlossen,

ab 6.3. sollte es ihm dann offenbar endgültig an den Kragen gehen.

 

Das sind ja recht alte Teile, hm vielleicht stammen die aus den Karlstor Kinos am Stachus in München? Allerdings bin ich in Kinotechnik ein Laie. Oder aus dem Türkendolch in der Türkenstraße? Würde eher passen, weils ein kleines spezielles Kino war, das ist aber schon länger als ein Jahr geschlossen und wurde schon zurückgebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin leider nicht aus der Münchner Kinoszene...

Eine FP5 für 56 Euro ersteigert... Da steht die Qualität auch in keinem Verhältnis zum Preis ;)

 

Was ist das eigentlich für ein Lampenhaus? Das habe ich noch nie gesehen, ein Original Philips Xenon?

 

(56 Euro hätt ich ja noch gehabt, aber weder techn. Fachwissen, noch Platz dafür :( )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus für Hamburger Ufa-Palast

 

Der Ufa-Palast am Hamburger Gänsemarkt stellt voraussichtlich zum 31. Mai seinen Spielbetrieb ein, nachdem der bestehende Mietvertrag zum 30. Juni gekündigt worden ist. Das 12 000 qm große Gebäude, in dem sich zehn Kinos mit insgesamt 3 176 Sitzplätzen befinden, wurde aus der Insolvenz der Ufa-Theater AG an die Investorengruppe Cerep Corvin Three S.a.r.l. verkauft. Da dieser Investor eine andere Nutzung anstrebt, hat er jetzt den mit Insolvenzverwalter Metzeler van Betteray geschlossenen Mietvertrag gekündigt. Mit den Mitarbeitern des Kinos wird bereits über einen Interessenausgleich verhandelt. (B.H.)

Quelle: Filmecho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehr dazu findet sich auch in der heutigen Ausgabe des Hamburger Abendblatts. Demzufolge soll das Gebäude gar abgerissen werden - obwohl vor gerade zehn Jahren neu errichtet (nicht renoviert, wie im Artikel fälschlicherweise beschrieben). Was für verbrannte Erde...

 

Ufa-Palast soll abgerissen werden

 

Von Bob Geisler

 

Hamburg -

 

Mehrfache Eigentümerwechsel und zwei Beinahepleiten hat das Filmtheater überstanden - nun wird das traditionsreiche Hamburger Kino endgültig geschlossen: Am 31. Mai fällt für den Ufa-Palast am Gänsemarkt der letzte Vorhang. Wie die Theaterleiterin Dorothee Hartmeyer dem Abendblatt sagte, sind von der Schließung 47 Mitarbeiter betroffen. "Besonders schlimm ist für uns, daß das Kino zuletzt gut besucht war", sagte Hartmeyer. "Der Ufa-Palast muß schließen, weil der neue Eigentümer andere Pläne mit dem Gebäude hat."

 

Nach den Worten des Ufa-Betriebsratsvorsitzenden Harald Giersberg will die amerikanische Investmentfirma The Carlyle Group das Kino komplett abreißen und statt dessen ein neues Geschäfts- und Bürogebäude errichten. Carlyle habe Grundstück und Gebäude im vergangenen Jahr aus der Insolvenzmasse der Ufa-Theater AG erworben und ursprünglich einen Spielbetrieb bis Ende 2006 geplant, sagte Giersberg. Doch Ende Februar hätten die neuen Eigentümer dann dem jetzigen Betreiber, der Olympic Filmtheaterbetriebe Heinz Riech und Sohn, den Pachtvertrag gekündigt.

 

Angeblich hat der Senat bereits sein Einverständnis für den Abriß des Ufa-Palasts gegeben. Nach Ansicht des Betriebsrats ist es jedoch "bedauerlich, daß die Regierung an einem Traditionsstandort, der seit 1913 für die Hamburger Bevölkerung eine willkommene Zuflucht aus dem Alltag bot, nicht festhalten will". Für die umliegenden Geschäfte gehe ein Publikumsmagnet verloren.

 

Auf die Nachricht von der Schließung reagierten auch viele Besucher mit Unverständnis: "Das ist echt schade", sagt Brit Engel. Alle zwei Wochen sieht sich die 29jährige hier einen Film an. "Das Cinemaxx am Dammtor ist für mich keine gute Alternative. Denn der Ufa-Palast ist gemütlicher und günstiger. Und man kann danach direkt in der Nähe was trinken gehen." Auch Touristen schätzen das zentral gelegene Kino: "So ein schönes großes Kino haben wir in München nicht", sagt Iris Schneider (61) begeistert. "Und das soll abgerissen werden?"

 

Fast tragisch ist der Abriß für den einstigen Großkino-Besitzer Volker Riech. Sein Vater Heinz Riech hatte mit seinen Schachtelkinos in den 70er Jahren eine der größten deutschen Kinoketten aufgebaut, zu der auch der Ufa-Palast gehörte. Volker Riech führte das Unternehmen fort, mußte allerdings in den 90er Jahren die Häuser umbauen, um den veränderten Publikumsbedürfnissen gerecht zu werden. Am Gänsemarkt investierte er Millionen, um das Kino komplett zu renovieren und mit neuester Technik zu versehen. Doch weil er zu viele Kinos für zu wenige Besucher gebaut hatte, schlitterte Riech in die Krise . Danach gehörte die Ufa-Theater AG mal zum Hamburger Konkurrenten Cinemaxx, mal zum Lübecker Marktführer Cinestar. Zuletzt versuchte Riech mit dem Ufa-Palast und seiner auf eine Handvoll Häuser zusammengeschrumpften Kinokette noch mal ein Comeback.

 

Doch nun verläßt die Ufa endgültig einen ihrer ältesten Standorte. Im großen Saal des Filmtheaters lief gestern abend der Streifen "Zum Ausziehen verführt". Er war gut besucht.

 

erschienen am 17. März 2006

Quelle: Hamburger Abendblatt http://www.abendblatt.de/daten/2006/03/17/544282.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hat wohl keiner bemerkt, aber in Berlin ist seit Ende Dezember das kleine "Provinz-Kino" in Reinickendorf geschlossen. Es wurde vor etwa einem halben Jahr noch von einem anderen Betreiber übernommen und in "Olympia" umgetauft.

Sicher ist diese Schliessung kein allzu großer Verlust, da das Kino wirklich nicht besonders schön war, aber ich denke mal, dass es um jedes alte, traditionelle Kino schade ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×