Jump to content
u1amo01

35mm-Vorführtermine

1.253 Beiträge in diesem Thema

Über die Weihnachtsfeiertage im Filmrauschpalast, Berlin-Moabit, Lehrter Str. 35:

 

slide_tati_small.png.b18f2b15844855688f741dfcd65c7258.png

 

 

PLAYTIME (OV)

Neukopierung von 2002 auf Agfa CP30 (Arane-Gulliver / LTC St. Cloud), Kopie aus dem Bestand von Les Films de Mon Oncle
F/IT 1967  |  35mm  |  126 min.  |  1:1,85 hard matted  |  DTS 5.1 (3.0)

So 23.12.  | 20:00
Mo 24.12. | 18:00
Mi 26.12.  | 18:00
Sa 29.12.  | 17:45  Post-festliches Zusatzscreening!
 

 

MON ONCLE (DF)

Agfacolor-Kopie, unklar ob EA oder erste WA
F 1958  |  35mm  |  116 min.  |  1:1,37  |  Mono

So 23.12. |  17:00
Di 25.12.  |  20:00

 

DIE FERIEN DES MONSIEUR HULOT (DF)

WA-Kopie unklaren Datums auf AGFA Schwarz-Weiss-Material, Kopierwerk: Contrastfilm
F 1953  |  35mm  |  88 min.  |  1:1,37  |  Mono

So 23.12. |  15:00
Di 25.12.  |  18:00

 

Spielzeiten und Tickets: www.filmrausch.de

bearbeitet von showmanship (Änderungen anzeigen)
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute startet im Schauburg Cinerama Karlsruhe die besinnliche Filmreihe zum Fest ...

 

Knochenbrecher.jpg

 

Wir präsentieren alle Vorführungen in authentischen 35mm Filmkopien aus den Erstaufführungsjahren.

 

Begleitend zu unserer Traumfabrikreihe „China im Kino“ zeigen wir ab dem 22.12. immer Samstag abends zur Spätvorstellung im großen Saal der Schauburg ein paar Bodensatz-Perlen des chinesischen Kung Fu-Kinos der 70er Jahre. C-Ware mostly – Bad Taste Galore im Kino Ihres Vertrauens!

Nach dem überraschenden Erfolgen der Filme Bruce Lees und seinem unerwartet schnellen Ableben formierten sich clevere Filmproduzenten, um den Karate-Hype weit möglichst auszuschlachten. Es wurden in den Jahren 1974-1979 circa 100 Kung Fu-Filmchen weitgehend billig heruntergekurbelt und verheizt. Diese Welle war so erfolgreich, daß selbst große Premierenkinos die Werke in Ihre Hauptprogramme platzierten.

Für die Bewerbung dieser Titel wurde gerne spektakulär geschummelt: So gab es fortan einige Bruce Lee-Schauspieler-Kopien (zum Beispiel Bruce Li (zu sehen in unserem „Das Geheimnis der Todesschlange“ kommende Woche) , Bruce Lei oder Dragon Bruce), die das geneigte Publikum aufgrund der beabsichtigten Verwechslungsgefahr ins Kino locken sollten. Mancher Filmverleiher behauptete verschollene Frühwerke des echten Bruce Lee wiederentdeckt zu haben. Zudem wurde nicht davor zurückgeschreckt ganze Teile von bereits bestehenden Filmen in einen neuen zu integrieren.

Wir präsentieren alle Vorführungen in authentischen 35mm Filmkopien aus den Erstaufführungsjahren.

 Der Startschuss macht diesen Samstag, 22.12. um 23 Uhr DER BRONZESCHWUR DER SHAOLIN aus der Blütezeit des Genres 1977: Lin Chi (Carter Wong) überlebt als kleiner Junge ein Massaker, bei dem sein Vater stirbt. Er wird zu seinem eigenen Schutz in einen Shaolin-Tempel gebracht, wo er kämpfen lernt - Kämpfen, um bittere Rache zu nehmen. Der Film bildet sehr gut das damalige cineastische Kung-Fu Klima wieder: Viel Schaukampf oder Kampfkunst umgarnt von einer simplen Rahmenhandlung.  Auch aufgrund der Thematik um Selbstjustiz bekamen die Filme meist eine FSK ab 18 oder mindestens ab 16 Jahren. Wir wünschen halsbrecherisches Vergnügen!

Bronzeschwur.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neues Jahr, neue Filme! Im Januar folgt die Fortsetzung der kleinen PAUL VERHOEVEN-Reihe im Filmrauschpalast Moabit, Lehrter Straße 35 mit einer sehr gut erhaltenen Kopie von

 

starshipposter.thumb.jpg.9c7cb2fcde9ce44436acd89a660728cf.jpg

STARSHIP TROOPERS (OV)
USA 1997  |  35mm  |  129 min.  |  1:1,85 hard matted  |  DTS 5.1

Fr 11.01.  |  19:00
So 13.01. |  17:30
So 20.01. |  17:30
So 27.01. |  17:30

___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

„Bayerische Buam bumsen brünstige Blondinen (im Urlaub). Ein wirklich intellektuelles Vergnügen.“

– Heyne Filmlexikon, 1996


Für die Freunde der wahren deutschen Filmkunst empfiehlt sich demnach also die Veranstaltung am 11.01.2019, beginnend ab 22:00 Uhr:

 

Bahnhofskino XXVI: Lederhosen Love Edition 

liebesgruesse.jpg.808157ccf1bf712d4aa10a0eea887213.jpg

LIEBESGRÜSSE AUS DER LEDERHOSE 1. TEIL (DF)

"Sehr scharfe" Kopie vom Kameraoriginalnegativ, Eastmancolor-Fading, kopiert bei Contrast Film Berlin
D 1973  |  35mm  |  88 min.  |  1:1,66  |  Mono Klangfilm

Fr 11.01.  |  22:00

 

Desweiteren werden im Rahmen des Bahnhofskinos gezeigt:
ACH JODEL MIR NOCH EINEN (DF)

BEIM JODELN JUCKT DIE LEDERHOSE (DF)

 

Für letztere sind 35mm-Kopien derzeit angefragt aber noch unbestätigt.

 

 

bearbeitet von showmanship (Änderungen anzeigen)
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×