Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'veranstaltungstechnik'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • öffentliche Ausschreibungen
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 2 results

  1. Zur Erweiterung unseres Teams in unseren Filialen in Landshut, Berlin, Krefeld und Norderstedt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Kinotechniker / Projektions- und Veranstaltungstechniker (w/m/d) in Vollzeit Über uns: Die CINE PROJECT Gruppe ist ein international tätiger Kino- und Veranstaltungsintegrator aus Landshut, Deutschland. Sie ist für ihre Planungs-, Service- und Vermittlungsleistungen im Bereich der Kino- und Veranstaltungstechnik bekannt und ein führendes Unternehmen in diesem Bereich. Zur Unternehmensfamilie gehört auch das Unternehmen KEM Studiotechnik GmbH, das für seine technischen Archivierungstische für analoge Filme bekannt ist (u.a. Aufbereitung, Archivierung von Original 35mm Filmen). Aufgabengebiet Installation und Inbetriebnahme von Projektoren, Lautsprecheranlagen etc. in Kinos im In- und Ausland Durchführung von Service- und Wartungsarbeiten vor Ort Technischer Telefonsupport (NOC) Mithilfe an der Planung von Projekten Betreuung von Veranstaltungen im In- und Ausland Anforderungsprofil Abgeschlossene Ausbildung als Radio- und Fernsehtechniker, Informationstechniker, Veranstaltungstechniker oder vergleichbare Berufserfahrung. Gerne mit Schwerpunkt im Bereich digitaler Audio- und Videotechnik. Fundierte Erfahrung im Bereich IT (Soft-/Hardware) sowie Netzwerktechnik Kenntnisse im Aufbau bzw. von AV-Anlagen (Projektoren, Lautsprecher …) Flexibilität, Einsatzbereitschaft wie auch Reisefreudigkeit (z.B. für mehrtägige Dienstreisen) Führerschein Klasse B Sichere Kommunikation auf Deutsch mit kundenorientiertem Auftreten, Fähigkeit technische Dokumentation in Englisch zu verstehen Elektromechanische Kenntnisse und Fertigkeiten von Vorteil Eigenverantwortliches und organisiertes Arbeiten Wir bieten Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in einem angenehmen Arbeitsklima in familiärem Betrieb Ein vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, welches selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln fördert und fordert Eine breite und interessante Produktpalette, intensive Einarbeitung mit Schulungen (hausintern bzw. herstellerseitig) Ein attraktives und leistungsorientiertes Vergütungspaket (13. Gehalt, Option auf Dienstwagen) Kontakt Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, ggf. Notenauszug und/oder Arbeitszeugnisse), möglichem Eintrittstermin sowie Gehaltsvorstellungen nur im PDF-Format als eine Datei an marcel.kober@cine-project.de. Diese löschen wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Unsere Website zum Nachlesen: https://www.cine-project.de sowie https://www.kem-studiotechnik.de
  2. Hallo an die ehrenwerte Expertenrunde! Ich bin in einem kleinen 1 Saalkino tätig. Der Kinosaal und das Foyer werden auch für Veranstaltungen (Bühnenveranstaltungen, Präsentationen, Bildershows etc.) und Tanzparties genutzt. Wir planen zur Zeit die Umstellung auf digitale Projektion. Der 35 mm- Projektor soll ganz ausgebaut werden. Geplant ist, einen der neuen kleinen 0,69"- DLP Chip Projektoren zu kaufen (eher Christies oder Barco). Die Tonanlage muss auch komplett erneuert werden und ich suche nun die Eier legende Wollmilchsau. Ich mach mir zur Zeit Gedanken, wie ich Audio- und Videosignale am besten organisieren soll. Dabei stellen sich in meinem Fall einige besondere Anforderen: Tonanlage: Ausgabe: Im Saal soll für Kinovorstellungen ein 5.1 Lautsprechersystem eingebaut werden. Für Veranstaltungen wollen wir die bestehenden L und R Fullrangeboxen mit separater Endstufe beibehalten. Im Foyer befindet sich auch eine separate stereo Lautsprecheranlage. (Der Saal hat wegen der unterschiedlichen Nutzung keine Wandbespannung (nur gelochte Rückwand) und auch kein Teppich und ist ca. 5m hoch und somit klanglich etwas anspruchsvoll) Eingänge: 6 Digitaleingänge vom Projektor kommend 1 Digitaler Toneingang für Zuspieler wie Blu-Ray-player, DVB-S Reciever mit digitalem Ausgang 2 analoge Eingänge für Zuspieler wie DJ, Mixer-Ausgang aus dem Saal kommend 2 analoge Eingänge für Zuspieler aus dem Foyer kommend wie z.B. CD-Player MP3-Player an der Bar. Im Saal sollen alle Quellen erklingen können im Foyer alles bis auf Ton zu Filmen. Eine Quelle soll also das gesamte Kino bespielen können. Schön wär natürlich, wenn bei Filmstart automatisiert auch der Filmton und ausschließlich dieser im Saal erklingt, im Foyer aber gleichzeitig die Musik von einem Zuspieler an der Bar weiterläuft. Meine konkreten Fragen zum Ton sind: Welcher Prozessor kann dies in welcher Konfiguration? Würde beim AP 20 die 8 Kanal-Variante reichen? Ich zähle 10 benötigte analoge Ausgänge. Kann man da den Monitorausgang für die Tonausgabe ins Foyer missbrauchen? Kann man, kaufte man die 16 Kanal-Variante bspw. Kanal 13-16 für Veranstaltungszwecke mit allem Schnick-Schnack wie EQ und Raumeinmessung mitbenutzen? Kann der also zwei unterschiedliche Zuspieler gleichzeitig an unterschiedliche Ausgaben schicken und dies auch getrennt per Automation umschalten? Wo würde ich damit dies klappt die analogen Zuspieler am AP20 anschließen müssen? An den Non-Sync ins oder an den "normalen" analogen Eingangskanälen? Kann das auch ein anderer Prozessor gleicher Qualität? Video: Extern sollen digitale als auch analoge Signale projeziert werden. Geplante Anforderungen: Im Projektionsraum soll es nur noch digitale Video- Quellen geben. 1x Blu-Ray-Player, 1x DVB-S Reciever mit Digitalausgang. Im Saal soll es bühnenseitig eine Einspeisung für alle gängigen also auch noch analogen Signale geben. (Für Lapops, die nur VGA können und Spielereien wie nen Super Nintendo usw.) Angedacht ist schon dort eine Wandlung auf digital, um das Signal konvergiert via nur einer CAT-Leitung in den Projektionsraum zu übertragen (wegen weiter Strecken). Für die bühnenseitige Wandlung auf Digital wurde uns der Hitachi MS-1 empfohlen. Der kann z.B. gleich auch stereo Audio und auch ein Mic (zum schnellen Anschließen, für aufwendige Veranstaltungen werde ich sicher noch ein Mischpult mit schönen Vorverstärkern benutzen) via HDMI ausspucken. Im Projektionsraum könnte man das Signal dieses Gerät dann beispielsweise an den AP20 neben den anderen gleichzeitig per HDMI anschließen. Meine Frage: Empfiehlt sich dieser Hitachi-Konverter oder muss es doch einer der herkömmlichen Scaler für Kinos sein? Ich bräuchte dann ja nur einen im Saal, wenn ich das richtig verstanden hab. Ist das alles so schlüssig? Kein Denkfehler? Keine Probleme mit der 1.9 K - Auflösung? Oder Spare ich mir somit einen Scaler im Projektionsraum? Viele Fragen!! :roll: Ich hoffe auf konstruktive Tips und Hinweise! Danke schon im Voraus!
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.