Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 12/30/2022 in all areas

  1. Sich hier über den angeblichen "Kellerbunker" negativ auszulassen, ohne je dagewesen zu sein, finde ich reichlich frech und anmaßend. Ich kann mich da Friedemann nur anschließen: Bitte einfach nicht kommen und den anderen nicht die gute Laune verderben. Was manche Forenten hier öffentlich von sich geben, ist einfach nur erbärmlich.
    12 points
  2. Ich bin sehr für Beibehalten in den Räumen des Museums, im bekannten kleinen Rahmen. Wer es dort "unzumutbar" findet oder Organisatoren "nicht duldet" (Hä?) soll doch bitte einfach nicht kommen. Umso besser wird der Abend! Ich freu mich auf das gemütliche Gewölbe und die bekannten Gesichter meiner Filmfreunde. ich hab auch schon ein Highlight zum Mitbringen. 🙂 Danke @TK-Chris fürs Organisieren, und lass Dich von den Nörglern nicht unterkriegen!
    11 points
  3. Durch die Datenreduktion fehlen Informationen und leistungsschwache Gehirne empfinden den Klang als besser, da sie nicht soviele Daten verarbeiten müssen.
    11 points
  4. Ich würde hier lieber manche Hirnaussetzer klären. Allerdings weiß ich ziemlich sicher, wo da das Problem liegt.
    9 points
  5. Bitte keine Nazi-Vergleiche hier im Forum. Das ist so notwendig, wie ein Kropf am Hals und äußerst beleidigend. Wart bitte die Form. Danke.
    9 points
  6. Nein dieser Film hat keinen Titelvorspann. Film war nur in der englischen Fassung mit dieser Tonnorm. ( SDDS 8 Channels ) Die anderen Sprachfassungen hatten nur diese Tonnorm. ( Dolby Stereo Type A ) Da geht auch so richtig die Post ab bei der englischen Fassung mit diesem Tonformat. ( SDDS 8 Channels ) Und ich hoffe irgendwann auf die siebziger Filmkopie bei einem Festival in der Schauburg. ( Dolby Stereo Type A )
    8 points
  7. Welchen genauen Sinn ergibt der heutige unkomprimierte Ton in den Kinos. Wohl eher gar keinen genaues Sinn da absolut nicht besser im Klang. Warum klingen die alten digitalen Tonmischungen deutlich besser als der heutige Filmton in den Kinos. Die perfekten Beispiele sind True Lies in Dolby Digital. Und der Saving Private Ryan in Digital Theater System. Sowie auch Last Action Hero in Sony Dynamic Digital Sound. Man wird von jedem einzelnen Schuss im hinteren Effektbereich regerecht erschlagen und zieht den Kopf ein bei jeder Actionszene auf der Bildwand. Das ist bei den heutigen Kinofilmen leider nicht mehr der Fall. Auch nicht bei James Bond oder Actionfilmen dieser Art. Selbst die Tonmischungen der beiden Teile von Stirb Langsam in der Lichtburg klangen deutlich besser vom Ton als die heutigen Kinofilme. Auch dieser in vielen Kinos vor dem Hauptfilm oft gezeigte Sphere bringt tonal im Saal absoltut gar nichts aus den Lautsprechern. Sphere hat wohl eher die Wirkung von Pro Logic auf einer Videokaufkassette. Selbst im Heimkino oder dem professionellen Kino erkennt man tonal den Klangunterschied zwischen den heutigen sowie alten digitalen Tonmischungen und auch der Joker klang auf Datasatdisc viel besser als digitale Projektion in Dolby Atmos. Post Skriptum Vielleicht kommen hier auch konstruktive Antworten statt nur Smileys.
    8 points
  8. Ich habe diesen Film damals wochenlang gestartet im Kino. Und das schrieb ich hier auch passend zu diesem Thema. Er hat auch eine perfekte Tonmischung. Nur entfernte man leider schon wieder einmal nur sinnlos mein Geschreibe.
    8 points
  9. 8 points
  10. Sachlich: Eine Verlagerung in die Stadthalle wird es leider nicht geben, das Thema wurde bereits ausführlich erörtert. Off-Topic Ich dulde SIE jedenfalls nicht beim Filmabend, das Thema hatten wir schon. Und nochmal Herr Rowek: jede Unterstellung irgendwelcher politischer Ansichten mir gegenüber wird nicht geduldet. Aber schön, dass Sie wissen, welche "Einstellung" ich habe. Fragen sie doch im Stadtrat nach, Fragen sie in der Gewerkschaft, der ich angehöre nach, Fragen Sie bitte beim Bezirk Oberbeayern nach, die mir die Ehrennadel für "außerordentliches Engagement im Rahmen der Flüchtlingshilfe/Ingegration" verliehen hat. Im Übrigen ich habe nur gegen eine gattung Mensch etwas: Arschlöcher - und die sind International vertreten!
    7 points
  11. Das ist bestimmt die korrekte Tonfassung an welcher nicht gebastelt wurde mit digitalen Signalen so wie auf Disc. Bildformat war absolut korrekt bei dieser Fernsehausstrahlung. ( 2.20:1 ) Das finde ich sehr lustig aus dem letzten Beitrag. ( Mediathek & DCP O Matic )
    7 points
  12. Einspruch Euer Ehren Was soll man da bitte umschalten an digitalen Tonsystemen bei diesem Film? Last Action Hero ( Dolby Stereo Type A ) Last Action Hero ( SDDS 8 Channels ) Und haben Sie dazu noch irgendwelche technische Fragen? Post Skriptum Godzilla habe ich einmal getstet mit diesen Tonformaten und auch damals Roland Emmerich in den Staaten. ( SRD, DTS, SDDS ) So und jetzt raten Sie doch bitte einmal welcher Ton da wohl am besten klang von diesen Tonformaten. ( SDDS 8 Channels ) Und selbst Roland Emmerich war begeistert von diesem Ton. ( SDDS 8 Channels )
    7 points
  13. Filmempire danke und hoffentlich bald auch in der Schauburg.
    7 points
  14. Und hat sich hier noch etwas bewegt mit unserem Mann? Woran genau lag nun dieser technische Fehler beim analogen Ton?
    7 points
  15. Selbst ein so einfaches technisches Thema wird hier nicht mehr sachlich und auf eine Lösung hin zielend besprochen. Nachdem @showmanship seine Beobachtung und Frage gepostet hat, auch seinen "Versuchsaufbau" und seine Überlegungen beschrieben hat, sollte doch klar sein, wie eine technische Klärung erfolgen kann. Stattdessen altbekanntes Gejammer über Filmclips, die man anders hätte fotografieren müssen, Kopierwerkserfahrungen, die man haben müsse, daß überhaupt ältere 35-mm-Kopien gezeigt werden - oder nur von den falschen Leuten? - und so weiter und so fort. Ich habe DER BEWEGTE MANN seit seiner EA nicht mehr gesehen und keine Erinnerung an die Tonqualität, dazu kann ich also nichts beitragen. Es wäre aber für Forumsnutzer ein enormer Gewinn, wenn das ermüdende und langweilige Konkurrenz-Bashing außen vor bleiben könnte.
    7 points
  16. DER BEWEGTE MANN war immer Stereo - nie in Mono ausgeliefert. Aber die eingangsseitigen Beschreibungen sind eine Zumutung: Willkürlich gewählte Filmclips, deren Phasenbilder nichts mit dem zu tun haben, was zuvor beklagt und beschrieben wurde. Raten darf man gar, ob es sich um eine Ausschusskopie handelt oder der Film (in dieser Größenordnung und aus einem professionellen Kopierwerk) generell so erschienen sein soll: und das kann ich mir nicht vorstellen. Fehlen tun auch erforderliche Beschreibungen der Tonspur: Ist die Tonspur hellblau, mittelblau, schwarz? Fehlt ggf. die Tonspurnachentwicklung (dann hellblaue Tonspur, zu leise etc.), ist die Tonnachentwicklung nur auf der Hälfte der Tonspur erfolgt? Erst dann könnte man weiter rätselraten. Nur wird hier ein bisschen zu viel spekuliert. Wenn ich bereits lese "Agfa-typische bräunliche Schwärzen", sträuben sich einem die Nackenhaare. ->So etwas wie "bräunliche Schwärzen" hätte allenfalls mit dem Bildnegativ zu tun, aber niemals mit dem Printfilm. Welcher sich zu dieser Zeit kaum von Fuji oder Kodak unterschied. Oder eine Filmkopie wäre eben gefadet (kaum wohl aus der benannten Zeit). Wenigstens die richtigen Kader hätte man abbilden können, an denen "Agfa" erkennbar ist.
    7 points
  17. Facebook ist aber nicht eine offizielle Webseite des Kinos.
    7 points
  18. Ich rate den Leuten, denen so eine einmalig gute Veranstaltung wie die Börse in Deidesheim und die eigenständig organisierte, freudebringende Abendveranstaltung nicht passt, einfach Zuhause zu bleiben, oder selbst was besseres auf die Beine zu stellen, anstelle die Spaßbremse und der Miesepeter zu sein. Danke @friedemann und @Jürgen Lossaufür Eure Statements in diesem Kontext. Und DANKE an ALLE Organisatoren, ob Börse oder Abendveranstaltung, ob gross oder klein, dick oder dünn, ob mit Bart oder ohne Bart. Entscheidend ist an dieser Stelle, dass sich in Deidesheim und der Abendveranstaltung gleichgesinnte Enthusiasten des analogen Filmformates zusammen finden. Und ehrlich gesagt ist es auch egal, wer denn eigentlich konkret von den Organisatoren gemeint war. Die Räumlichkeiten haben ihren individuellen Charme. Et Rheinische Jrundjesetz sagt dazu: Et es wie et es. Also entweder die Filmbörse mit Abendveranstaltung genießen und sich freuen, oder doch lieber zu Männerabend und swing dein Ding gehen.
    6 points
  19. Meister ist diese Frage etwa jetzt wirklich ernst gemeint und selbst wenn ich das punktgenau aufschreibe kommen von ihnen hinterher doch sowieso nur alberne Smileys und definitiv nicht konstruktive Antworten.
    6 points
  20. Auf "learncamerarepair.com" gibt es jetzt für die Beaulieu 3008 4008, die R16 und einige weitere Kameras anderer Hersteller Serviceunterlagen, auch für einige Projektoren. Offensichtlich wurden auch Anleitungen vom "Cinetinker" eingestellt, ein Besuch und Stöbern lohnt sich in jedem Fall, denn die meisten hier dürften ja wohl auch fotografieren.
    6 points
  21. Also das ist der Grund. Finde ich aber total unpassend im Kino. Dort muss ein gewaltiger Ton geboten werden passend zur riesigen Bildwand. Kinos sollen diesen undynamischen Ton dann lieber richtig aufdrehen im Saal. Dann brauchst du auch nicht ins Kino gehen mit dieser falschen Einstellung. Wenn jeder Kinobesucher so denkt wie du gibt es irgendwann Ohrmuscheln im Kino. So ein Beitrag passt nicht rein in ein sogenanntes professionelles Kinoforum. Ton macht die Musik auch im Kino.
    6 points
  22. Vielleicht gelangt ja die selbe Filmkopie irgendwann auch ins Programm des Filmmuseums in Düsseldorf. Dort ist die selbe Tontechnik verbaut wie auch in diesen beiden Testkinos aus Berlin. Woher stammt eigentlich diese Filmkopie? ( Bundesarchiv, Filmverleih, Sammler )
    6 points
  23. Die (originalen) Startbänder verweisen eindeutig auf SR, daher habe ich auch keinen Grund das zu beweifeln. Ich kenne von manchen Silbertonspuren ja einige interessante Artefakte bei der Wiedergabe mit dem Kinoton Reverse Scan Tongerät (stärker herausgestellter Schmutz auf der Tonspur z.B.) aber solche Effekte wie beim "Bewegten Mann" (noch dazu auf 3 unterschiedlichen Anlagen) habe ich noch nie gehört. Ich kann mal versuchen ein kurzes Stück als LT/RT aus dem Prozessor auszuspielen, bei Interesse. Nochmal zu Jensg, ich dachte ich hatte das in meinem Ursprungsposting eigentlich deutlich genug herausgestellt: Das (erste) Tongerät ist frisch eingestellt, mit nagelneuen LEDs. Fokus (auf Azetat), Spaltlage, Azimuth, Ausleuchtungsgleichmäßigkeit, alles tip-top. Auch keinerlei Probleme mit anderen Dolby A oder SR Tonspuren (Silber, Hi-Magenta, Cyan, eigentlich alles recht problemlos). Zumal exakt derselbe Klangeindruck sich auf 3 unterschiedlichen Anlagen (Selbe TG jeweils, aber 3 unterschiedliche Prozessoren) einstellte. Zu dem Quatsch von Cremers Claus schreibe ich mal garnichts, er kann es intellektuell eh nicht erfassen.
    6 points
  24. Hallo aus dem Museum, längst überfällig, möchte ich mich jetzt endlich zu Wort melden. Wie ja inzwischen bekannt, findet die nächste CINEMATOGRAPHICA am Samstag, den 22. April 2023 wieder in der Deidesheimer Stadthalle statt. Organisatorisch und im Ablauf wird sich vermutlich nichts ändern; Details werden jedoch von mir im Forum dann noch zeitnah bekannt gegeben. Der obligatorische Filmabend im Museum am Freitagabend wird ebenfalls wieder in gewohnter Weise stattfinden . Da ich aus gesundheitlich Gründen z.Zt. etwas gehandicapt bin, werde ich vermutlich persönlich leider nicht in Erscheinung treten können; doch alle meine Funktionen vor Ort werden durch das bekannte Museumsteam sicherlich bravourös übernommen. Sollten bis dahin individuelle Fragen auftauchen, bin ich jederzeit via Email (m.ritter@3f-museum) oder telefonisch ( Tel. 0621-30466624) ansprechbar, da ich im Vorfeld für die organisatorischen Fragen, wie z.B. auch Tischreservierungen, zuständig bin. Für heute mal beste Grüße aus dem CINEMATOGRAPHICA-Wallfahrtsort Deidesheim Euer Michael Ritter
    6 points
  25. Ich vermute mal die Consumerdisc erscheint mit Atmos vom Ton.
    6 points
  26. Die neue Nummer ist heute um 7:30 Uhr vor unserem Laden gestrandet:).
    5 points
  27. Du bitte zuerst die von Dir festgestellten Klangunterschiede zwischen den unterschiedlichen SDDS Codecs. exakt mit Kinobesuch und Film:
    5 points
  28. Projektor zeigt die Warnmeldung erst bei tausendeinhundert also praktisch schon hundert Stunden mehr als die vorgeschriebene Garantie. Besser raus mit der Lampe.
    5 points
  29. Das ist ja auch ein Teil dieses Themas deines Threads und definitiv nicht geschmacklose Kommentare von halbwissenden Filmkritikern.
    5 points
  30. Aber deutlich besser im Klang als diese beiden Tonformate. ( DTS & SRD )
    5 points
  31. So ein Quatsch… 🙈 ein Kinobesuch ist ein Theaterbesuch und so sollte es auch aus Betreibersicht verstanden werden. Leider ist das nur selten der Fall. Das Angebot ist doch nicht nur der Filmtitel selbst! „Wir haben ja schließlich auch die Säle renoviert und neue Stühle!“ So denken wirklich die meisten Kinobetreiber! Wer anders denkt und das als unzureichend erkennt, wird für ungeeignet erklärt. 3D, Wackelstühle, Wandprojektion - ja, kann man mal mit anbieten, gibt es aber auch im Freizeitpark und dort sehr sehr viel besser. 23,40 Euro im Monat und dann so viele Filme, wie gewünscht? Damit werbe ich doch vor allem regelmäßige Stammkunden zum Abo und verliere und verliere… Beispiel: Ich gehe jede Woche ins Kino für 8 Euro und lasse dort an Ticketumsatz im Schnitt 32 Euro/Monat. Jetzt könnte ich aber das günstigere Abo nutzen. Was mache ich wohl? 😉 Wer glaubt, dass ich dann jede Woche noch überteuertes Popcorn, das Tage in Säcken gelagert wurde kaufe, der hat sich aber sehr verschätzt! Leute, schafft endlich mal ordentliche und kreative Kundenbindungskonzepte, dann braucht ihr kein (Verlust-)Abo!!!🙈
    5 points
  32. Du hast Recht denn nach meiner gestrigen Unterhaltung mit dem Projektionsleiter eines Kinos kann das auch am Tonprozessor liegen oder an verschiedenen Kabeln.
    5 points
  33. hier ist wohl alles gesagt ... daher Thread zu!
    5 points
  34. Der Weg ist das Ziel, und erlaubt ist was gefällt, oder? Manchmal ist es ein Segen, einfach mehrere Kopien bestellen (oder nachbestellen) zu können. Und manchmal ist es auch ein Segen, einen Negativ-Film zu scannen, um ihn dann digital zeigen zu können — denn manchmal ist analoges Vorführen eben einfach KEINE mögliche Option.
    5 points
  35. So jetzt ist der Ansturm bei Avatar nicht mehr so gewaltig in den Kinos. Bin ja dann mal gespannt am Wochenende auf die Vorstellung.
    5 points
  36. Aber wie? Wenn die Fallanalyse "Reversescan oder Weisslicht" an dem Übersprechen gar nichts ändert?
    5 points
  37. Zur Finanzierung im NGW-Sektor möchte ich noch meine (nicht wertenden) Erfahrungen beisteuern. Wir machen Seit 2009 einmal Jährlich für 9 Tage unser Kino in der Stadt - unentgeltllich per Spende für den "Eintritt" und eben Consessionverkauf. Nach Abzug der Steuern bleiben dann einem grob 50% des Umsatzes übrig, das hat gereicht, dass wir 2019 so viel Rücklagen hatten, dass wir eine DCI-Anlage mit 5.000h auf der Uhr kaufen konnten (Christie 2220 und Doremi showvault). Die Anlage wurde und wird regelmäßig gewartet, läuft seit dem ohne Probleme und hat auch schon mehr Straßen-Kilometer hinter sich als Betriebsstunden. Für kleinere Vorstellungen kommt eine Eigenbau-Tonanlage in Stereo zur Verwendung, an unserem großen Open Air spielen wir via CP650 5.1 (35mm ist bei uns immer mit drin, selbst wenn es nur der Vorfilm ist) Wenn man also mit "Hobby" bei 20 Abenden im Jahr eine (gebrauchte) Anlage finanzieren kann, sollte das bei einer Spielstelle, die, sagen wir mal 52 Vorstellungen im Jahr fährt also auch drin sein - falls nicht, korrigiert mich bitte.
    5 points
  38. Korrekt und ich verstehe dieses Tonproblem auch nicht denn mit diesem Reversescan von Kinoton spielten in den neunziger Jahren schon viele Kinos analoges Dolby.
    5 points
  39. Avatar HFR Es gibt auch in etlichen Kinos viele Beschwerden wegen Bildruckeln.
    5 points
  40. Kurze Siebzehn Das mitbringen von eigenem Verzehr ist im Kino streng verboten und das gilt allen Kunden. Mein vorletzter Beitrag entspricht voll der Wahrheit.
    5 points
  41. EBAY Schau doch mal hier rein da hat man vielleicht Erfolg.
    5 points
  42. Habe den Film auf Disc hier in meiner Sammlung. Der hat ein klasse Bild.
    5 points
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.