Jump to content

cinerama

Mitglieder
  • Posts

    10,175
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    60

About cinerama

  • Birthday January 1

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Recent Profile Visitors

13,673 profile views
  1. Standort: Berlin. Müßte leider selber abtransportiert werden. (Kleine Spende auf Vereinskonto)
  2. Wie sehr doch Auffassungen und Wahrnehmungen differieren können.
  3. Immerhin wieder ein Mummenschanz, wenn hinter Avataren sich versteckende, virtuelle Persönlichkeiten anonym und kollektiv auf Randständige (in diesem Falle Herrn Cremers) losgehen, ohne jemals in "Internetrecht" oder "Psychologie" promoviert zu haben. Oder irre ich mich hier? Das also ist die Psychologie der Massen: Exklusion durch "Diskriminierungsbereitschaft". Gesetzlich geregelter Minderheitenschutz wird quasi durch "Rufe nach Lockdowns, Quarantänen und Angst, vom Virus infiziert" zu werden, unterminiert, liesse sich sarkastisch umschreiben. -> Dies sind leider Symptome einer autoritaristischen Gesellschaft, in der die Angst grassiert, in der Klassenhierarchie irgendwann selber auf die Stufe des Diskriminierten herabzusinken. (Und der Rassismus ist davon auch nicht weit entfernt.) Besonders skurril: man schmückt sich mit dem bourgeoisen Nimbus, die Ergüsse des an den Rand Gedrängten schon seit Längerem zu ignorieren. In Wahrheit liest man gern jeden seiner Beiträge, weil sie offenbar unterhaltsam oder anregend sind. Von @Cremers kamen Beiträge zur Filmrestaurierung und andererseits auch zur Filmtheaterarchitektur. Andere sind daran desinteressiert oder auch unwillig, darauf einzugehen, und schaffen es dann nicht einmal, den Ignorier-Button zu aktivieren, wenn sie sich sonst schon nicht für Film interessieren.
  4. https://www.wbur.org/news/2022/06/07/somerville-theatre-70mm-widescreen-film-festival?fbclid=IwAR3PZEViSKOTpqb4Pyurug_XMhssbCz8mfHhX2ntBBKpTzljkbUtgQlIl7o (mit "Airport", "Spartacus", "Mutiny on the Bounty", "Vertigo" u.a. Zugabe: Filmformat-Parade, vorgeführt von David Kornfeld)
  5. Also der Bass bei MIDWAY war enorm - die Kopie in gutem Zustand, aber ich konnte nur eine Hälfte mitschauen. ROLLERCOASTER spielte mit dem Suspense wie sonst Hitchcock, hatte wie MIDWAY eine hervorragende Kameraarbeit. Bei PORGY AND BESS sind Laufstreifen in der ersten Rolle, die Handlung ist komplett. (Wir hätten weitere Kopien, ohne Laufstreifen, aber mit etwas weniger Farbe für einen künftigen Einsatz.) In PLAY TIME ist mir die Schaufensterszene erstmals in der (etwas unschärferen, aber ergänzten) Neuversion von 2002 aufgefallen. In der Altkopie wurde dennoch eine Szene gesichtet, die in späteren Versionen fehlte. CINEMA 180 wurde dreimal gezeigt. Im Foyer auch die Fotobände aus dem Projektorwerk aus der Schweiz, dazu die Historie der Einsatzorte und unterschiedlichen Verfahren. - Bilder hierzu anbei - *** Während des Sommers einige Action- und Literaturverfilmungen in 70mm-Wiederaufführungen - allesamt in LPP prints, aber auch in Dupkopien: als Blow up vergrößert oder als 4K-CRT-Ausbelichtung : DIE HARD (nicht die zensurierte deutsche Fassung - diesmal in den englischen Originalfassung) im Gartenbaukino Wien: Mo, 20.6.22, 18.00 Uhr / Do, 23.6.22 20.30 Uhr / Sa, 25.6.22 20.30 Uhr https://www.gartenbaukino.at/nc/programdetail/program/die-hard-70mm.html?tx_asprogram_detail[action]=show&tx_asprogram_detail[controller]=Program * Farb- und Blow-up-Kopien im Open Air Kino Amfitheater, Cesta na amfiteáter 494, 974 01 Banská Bystrica, Slowakei, http://www.bbamfiteater.sk/ stets um 21.30 Uhr auf 30 Metern Bildbreite: DEATH ON THE NILE, 17.6.22 A CHORUS LINE, 18.6.22 ALIENS, 19.6.22 THE ABYSS, 26.6.22 * Vorauss. ab Jan./Febr. in Berlin einige Klassiker. * Weiters folgen Aufführungen der neuen 2OO1-Fassung, die hier sicher von dessen Veranstaltern angekündigt werden mögen. ***
  6. Kinofoto in 170 Grad, smartes MagentaCineColor.
  7. CINEMA 180 - eines der Brennpunkt-Themen auf dem Panorama-Filmfestival Varnsdorf, Mai 2022. Die oft als "Rummelplatzfilme" bezeichneten Shorts wurden einst auf 160-Grad-Vierteldom-Bildwände in Zeltkinos projiziert. Bereits 2016 zeigten wir auf dem 70mm Weekend im Centrrum Panorama solche Filme, zuvor u.a. auch im "Scala Filmtheater" in Werder nahe Berlin. Da die Filme auch auf konventionellen 70mm-Kinobildwerfern wiedergabefähig sind und nicht einmal die Masken neu ausgefeilt werden müssen, ergibt sich eine Kompatibilität in der Wiedergabe, die nur durch den Wechsel der Projektion auf eine Viertelkugel zur Standard-Breitwand sich unterscheidet. Anbei Fotos von der auf Todd-AO-Bildwand applizierten Projektion. Weitere Fotos auch von einem Omnivision-Objektiv, welches für die damalige Originalprojektion in Zeltkinos verwendet wurde (der Dank für die Rettung des Objektivs gebührt @Tom Cat). Auf dem Festival werden Objektive wie hier zu sehen ausgestellt. Weiterhin wird eine Hommage an die Projektionsfabrik versucht, wobei aus hunderten originaler Werkfotos eine Auswahl für eine Ausstellung zusammengestellt wurde, begleitet von Vorträgen zur Genese und Geschichte des Verfahrens. (Weitere Anmerkungen, Erläuterungen, Diskussionen vor Ort). * Als Last-Minute-Zugänge werden Ausschnitte aus zwei Todd-AO-Klassikern gezeigt. Unter anderem der Prolog-Film zu "Michelangelo" über die Skuloturen des Renaissance-Künstlers in Florenz, Paris und Rom (Musik: Jerry Goldsmith). Und aus dem ersten Todd-AO-Film überhaupt, OKLAHOMA! (der Dank für die Kopienrettung gebührt @Bauer U2). Anbei auch der abschließende Spielplan mit - wonach jetzt gefragt wurde - den zusätzlich eingetakteten Kurzfilmen. Hinsichtlich Hotel - vielleicht hilft auf die Schnelle Google: https://www.google.com/search?q=Hotel+Nähe+Varnsdorf&oq=Hotel+Nähe+Varnsdorf&aqs=chrome..69i57.104108j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8 (ansonsten gerne per PN oder an die Adresse des Kinos).
  8. Es wäre schade. Das passiert wohl allen Veranstaltern einmal. Aber es ist ja eine ganze Reihe angekündigt. https://fb.me/e/1tYlJbhwH?ti=cl Offenbar lässt man sich dort nicht entmutigen. FINE ARTS 70mm film series I know people are lovers of this fine film starring young Latinos Danny Valdez and Edward James Almos and directed by Luis Valdez. This fine film offers a 70mm magnetic audio track for this amazing soundtrack. A kind of musical accompanying the story of the early 1940's and the effect that the "zoot suit" (a man's suit of long jacket and pegged pants, always worn with a long keychain that looped almost to the ankle.... the rebellious fashion of young men) had on the morals and attitudes of the people of that era.
  9. THE MUSIC BOX 70MM FILM FESTIVAL returns, June 17th-30th! With big screen presentations of 2001: A SPACE ODYSSEY, HELLO DOLLY!, AIRPORT (New 70MM print!), LAWRENCE OF ARABIA, STARMAN, THE DARK CRYSTAL, WEST SIDE STORY, and more! Festival Passes & Tickets go on sale on Friday May 20th at Noon for Music Box Members, and on Monday May 23rd at Noon for the General Public. Showtimes & Schedule will be announced soon! Visit our website for More Information: https://musicboxtheatre.com/events/the-music-box-70mm-film-festival-2022 HELLO DOLLY ist Event. Theoretisch auch AIRPORT, falls Direktkopie.
  10. Ist doch schon oben inseriert worden, mal hoch scrollen!
  11. Erstklassig die Plakatausstellung und die Ausgrabung der Souvenir- und Programmhefte. Schöne Projektions Anlage mit der letzten plug-in unit.
  12. Bei dieser Kopien-Variante (doppeltes Dup seit April 1968, teilweise 6. Generation) nützt auch die erste Reihe nichts. Da sieht die Blu-ray Disc von 2007 besser aus. Hätten sie mal die alte, rotstichige 70 Millimeter-Kopie gespielt!
  13. https://www.biografmuseet.dk/bibliotek/festival/2022_gentofte/galleri/pages/DSC_6068.htm (Könnte es die grünstichige, verschattete neue Dup-Kopie von 2018 ist, die zwar heil aus dem Zoo Palast kam, aber 2 Wochen später im nächsten Kino zerstreift wurde?)
  14. Ein seltenes 70mm Screening (noch kaum angekündigt): Fine Arts Theatre, Beverly Hills, 8.5.22 14:00 Uhr: ZOOT SUIT (USA 1981) in 70mm (und 1981 im Cinerama Dome zusätzlich in in Sensurround plus). Fine Arts Theatre spielt ab sofort alle zwei Wochen am Sonntag Nachmittag die breiten Filme. Die Kinostätte wurde 1993 renoviert. 2009 geschlossen. Dann wiedereröffnet - und kämpft seither gegen die Multiplexe: https://www.latimes.com/local/la-xpm-2012-nov-13-la-me-fine-arts-theater-20121113-story.html Bildquellen: https://fineartstheatrebh.com/
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.