Jump to content

eddy eddyson

Mitglieder
  • Posts

    64
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

1,088 profile views
  1. Suche einen Dolby Tonprozessor für analoges 35mm Kino. angebote gerne an emanuel.etter@outlook.com
  2. Hallo Zusammen Ich bin auf der Suche nach dem letzten Akt von "Die Ferien des Monsieur Hulot" von 1953 Angebot gerne an emanuel.etter@outlook.com
  3. Hallo Carolin Das hängt ganz vom Verwendungszweck ab. Die ISO-Zahl steht für die Lichtempfindlichkeit des Films. Wie tiefer die Zahl ist desto mehr Licht wird benötigt um die gleiche Bildhelligkeit zu erhalten. Der 200T ist gegenüber dem 50D eine Vervierfachung der Lichtempfindlichkeit. Der 50D benötigt daher 2 Blendenstufen mehr Licht. Der Kodak Vision 50D ist ein sehr feinkörniger Tageslichtfilm. Das "D" hinter der ISO-Zahl bedeutet Daylight was einer Farbtemperatur von 5600k entspricht. "T" hingegen steht beim 200er und 500er für Tungsten und ist daher für den Einsatz bei Kunstlicht gedacht das 3200K hat. Natürlich kannst du auch mit einem Kunstlichtfilm bei Tageslicht filmen. Dann benötigst du aber einen speziellen Filter (Kodak 85B) vor dem Objektiv damit dein Bild nicht blaustichig wird. Der Nachteil ist aber, dass mit der Steigerung der ISO-Zahl der Film grobkörniger wird und daher an Auflösung verliert. Durch den Filter entsteht zudem auch noch ein Lichtverlust der meistens einer Blendenstufe entspricht (genaue Angaben auf Filter beachten). Daher entspricht der 200er Film mit Filter effektiv nur noch ISO 100. Falls du geplant hast ausschlieslich draussen zu Filmen bei Tageslicht dann bietet der Kodak Vision 50D nur Vorteile. Eddy P.s Die Canon 310XL besitzt einen einschwenkbaren Kunstlichtfilter. Damit könntest du den 50D theoretisch auch bei Kunstlicht verwenden - Dann benötigst du aber eine irsinnige Beleuchtung😌
  4. Suche eine gut erhaltene 35mm Kopie von dem Film "The Holy Mountain". (dt. Montana Sacra – Der heilige Berg) Freue mich auf Angebote 🙂
  5. Suche eine gut erhaltene 35mm Kopie von dem Film "Der Bär" aus dem Jahr 1988. Freue mich auf Angebote 🙂
  6. @satrodin die Kopie besitze ich nicht, sie wurde mir von einem Forumsmitglied angeboten aber ich habe abglehnt da es kein Technicolor ist. Wenn du willst kann ich dir per PN den Kontakt zusenden. Bezüglich der Szene mit den Eingeborenen denke ich nicht das sie vorhanden ist. Liebe Grüsse Eddy
  7. Seit einem Jahr bin ich nun Mitglied im Filmvorfüehrerforum - und leider kommen immer wieder die gleichen "Reibereien" auf. Dies ist sehr schade, denn abgesehen davon ist es ein wirklich tolles Forum mit einer hilfsbereiten Community. Ich kenne die Hintergrundgeschichte von @cinerama und @preston sturges nicht und will mich auch nicht einmischen. Einem Kollegen wurden aber die immer wiederkehrenden Streitigkeiten in diesem Forum zu viel und ist mittlerweilen schon lange ausgetreten. Wäre sehr schade wenn es noch anderen Mitgliedern so ergeht. Verschiebt doch eure Meinungsverschiedenheit auf persönliche Ebene und verwendet die "70mm - Vorführtermine" nur für den entsprechenden Zweck 🙂 Liebe Grüsse Eddy
  8. Danke hast du dir die mühe gemacht und extra ein paar Vergleichbilder geschossen🙂 Und wenn wir schon von Technicolor sprechen - erhält das Technicolor Festival in der Schauburg noch einen neuen Termin dieses Jahr oder wurde es komplett abgesagt? Letztes Jahr war sehr toll, insbesonders die Kopie von "Apocalypse Now" und "Attila, der Hunnenkönig".
  9. Super da wäre ich dir sehr Dankbar 🙂 Sind Laufstreifen und Kratzer bei Technicolor weiss anstatt schwarz?
  10. Hallo Preston Danke für deine rasche Antwort 🙂 An was erkennst du das es kein Technicolor ist? Hast du evt. ein Bild von einer echten Technicolorkopie? Liebe Grüsse Emanuel
  11. Hallo Zusammen Ich habe von einem Forumsmitglied eine Kopie von "20000: Meilen unter dem Meer" angeboten bekommen. Nur ist nicht ganz klar ob es sich um eine Technicolor-kopie handelt. Deshalb meine Frage: Kann jemand anhand den untenstehenden Bildern beurteilen ob es Technicolor ist, oder doch nur eine sehr gut erhaltene Eastman Kopie? Liebe Grüsse Emanuel
  12. Hallo Preston Sehr schade, doch letztlich nur eine konsequente Umsetzung. Bleibt zu hoffen, dass du das Technicolor Festival genau so an einem anderen Wochenende durchführen kannst wie geplant. Ich werde aber auf alle Fälle dabei sein :) Dir und dem ganzen Schauburg Team viel Kraft und Durchhaltwille in dieser aussergewöhnlichen Zeit. Lg Eddy
  13. Hallo Cinerama Auf welches Kino bezieht sich deine Vorankündigung von Spartacus?😉 lg Eddy
  14. Hallo Nyxliner Eine ähnliche Frage habe ich vor ein paar Tagen in der Rubrik "Tipps & Tricks gestellt (Titel: Projektion durch Fensterglas) Frag mal @makrofotografie der hat noch ein Karton mit optisch planem Glas auf auf dem Dachboden. Ich selbst habe schlussendlich ein Weissglas mit Mirogard Beschichtung verwendet, welches ich bei https://www.halbe-rahmen.de/ als Muster beziehen konnte. Und sonst hier noch ein Antwort von @carstenk: ----------------------------------- Was die Rahmenhändler da vertreiben ist OptiWhite mit Mirogard Beschichtung. Genau das Richtige. Nur nicht für 'echte' Kinos, weil denen die 2mm Glasstärke des preiswerten Bilderrahmenglases nicht reicht. Die höheren Stärken heissen dann AMIRAN. Ist aber das gleiche Glas und die gleiche Entspiegelung. Man erkennt es an der schwachen grünen Rückreflektion des projizierten Bildes. Für 'Heimkino' ist Mirogard/Bilderrahmenglas halt sehr einfach zu bekommen, weil es standardisiert als Zuschnitt von vielen Internethändlern für vergleichsweise kleines Geld angeboten wird. AMIRAN bzw. die größeren Stärken eben nur vom Fachhandel, und dann halt typisch teurer, Mindestabnahmemengen, etc. - Carsten ------------------------------------------------- Liebe Grüsse Eddy
  15. Hallo Jens Dir ein ganz grosses Dankeschön für deine sehr detallierte Erklärung bezüglich des Nullpunktes der Abstandmessung und der Maskierung. Die Frage bezüglich des Nullpunktes war für mich deshalb so wichtig, weil ich mein Projektionsfenster möglich klein machen wollte. Da mein Projektor ca. 40cm vor dem Fenster steht, machen 10-15 cm Messunterschied schon einige Zentimeter Bildiagonale beim Projektionsfenster aus? Liebe Grüsse Eddy
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.