Jump to content

filmempire

Mitglieder
  • Posts

    1,481
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    13

2 Followers

About filmempire

  • Birthday 11/11/1946

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    70437 Stuttgart
  • Interessen
    70 mm und Cinerama, Filmmusik

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Für den Bauer P6 Studio Zweiband suche ich Zahnriemen zum Antrieb des Rückspularms vom Cordbandgerät (nicht den Riemen im Arm selbst)
  2. Gestern um 18.00 Uhr in 70mm Originalfassung „Dune 2“ präsentiert in der Schauburg Karlsruhe. Das digitale Vorprogramm mit brauchbaren Bildeindruck. Der Hauptfilm und fast jeder Einstellung mit „moderner“ Unschärfe aufgenommen hat keinen räumlichen Eindruck hinterlassen, wie man es aus echten 70mm Filme kennt. Die Schärfentiefe war in keiner Szene zu erkennen. Hintergrund bei halbtotalen immer unscharf, bei Nahaufnahmen war das Gesicht der Darsteller scharf, der Körper aber im unscharfen Bereich. Der Film wurde in digital gedreht, die Wüstenaufnahmen von WadiRum konnten im Vergleich mit „Lawrence von Arabien“ überhaupt nicht mithalten. Diese oft auch noch überbelichteten Szenen waren ohne räumliche Tiefe zu bewundern. Schade um das 70mm Kopiermaterial, da hätte die 4k Digitalversion auch gereicht. Zum Bild war der Ton mit der „Musik“ von Hans Zimmer nur eine extrem laute Geräuschkulisse. Ein 3 Kanaliger Frontlautsprecher Sound war im Saal hinten kaum ortbar, da der Surround voll mitrumpelte.. Als der erste Kuss in der Handlung kam, dachte ich jetzt kommt ein Liebesthema wie in den Hollywood Filme der 60er Jahre üblich, leider nur eine ansteigende lautere Geräuschkulisse. Das sind eben die „modernen“ Filme, die ich als alter 70mm Fan heute nicht mehr ertragen kann. Es ist bekannt, das die Produzenten heute keine Leitmotive in der Musik haben wollen. Bei John Williams und Spielberg ist das noch ein Ausnahme. Zugegeben würde der Film ohne den Lärm überhaupt keinen Eindruck hinterlassen, aber das ist ja Geschmackssache!
  3. Bei den erhöhten Eintritspreise wird der Hype schnell vorbei sein und die Jugend die Filme auf dem Cell Phone anschauen!
  4. Soweit im Internet angekündigt werden am Freitag 3 Filme gezeigt: ULZANA, OPPENHEIMER und MY FAIR LADY. In welcher Sprache ist nicht angegeben, Samstag 4 Filmtitel: VZDUCHOPLAVCI (Luftschwimmer was immer das für ein Film ist), CLOSE ENCOUNTERS OF THE THIRD KIND, A BRIDGE TOO FAR und NAPOLEON. Sonntag dann noch TOP GUN, SALOMON UND DIE KÖNIGIN VON SABA und JOKER. Sicher gibt es bald nähere Angagen zu den Sprachversionen
  5. Das Capitole Lausanne hat nun auch die Möglichkeit analogen 70mm Film vorzuführen. Hier ein kurzer Bericht vom Eröffnungswochenende nach über 3 Jahre Umbauarbeiten: Wiedereröffnung des Capitole: neues Flaggschiff der Cinémathèque suisse Fast 10’000 Personen besuchten zwischen dem 22. und 25. Februar das Cinéma Capitole zum Anlass seiner Wiedereröffnung. Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt der legendäre Lausanner Kinosaal in neuem Glanz und öffnet seine neuen Räumlichkeiten für das Publikum. Mehrere Sondervorführungen und ein Wochenende der offenen Türen boten den vielen Interessierten die Gelegenheit, ein vollständig restauriertes und vergrössertes Kino (wieder) zu entdecken. Als echtes Haus des Films wird das Capitole ab 1. März sämtliche öffentlichen Aktivitäten der Cinémathèque suisse beherbergen. Geplant sind eine Retrospektive zu Ehren des amerikanischen Regisseurs Spike Lee, die Vorführung von 30 Filmen der Zürcher Produktionsfirma Praesens-Films, die ihr 100-jähriges Bestehen feiert, sowie zahlreicher Vorpremieren. Das Capitole wird auch Festivals als Kulisse dienen, beispielsweise den «Rencontres 7e Art Lausanne», die den legendären Saal zwischen dem 7. und 17. März zum Drehpunkt ihrer Filmvorführungen machen.
  6. Ich habe die CDS Demo im Cinema München damals auch besucht. Die hatten ja auch die erste THX Demo in Deutschland. Soweit ich mich erinnere wurden Tonbeispiele ohne bild gezeigt, kann mich auch noch an Szenen von "Flatliner" erinnern. Das war eben eine Zeit bevor Sony und Dolby Digitalton ins Kino brachten. "Terminator 2" war als 70mm Kopie im US 35mm forum sehr preiswert zum Verkauf angeboten. Aber ohne CDS Scanner und Prozessor wäre das nur ein Stummfilm gewesen.
  7. ist bekannt, warum Warner das Aufführen alter 2001 Kopien nicht mehr genehmigte. Mein letztes Erlebnis mit 2001 war eine total pinkfarbige Kopie, da würde ich auch eine kommerzielle Aufführung untersagen. Dafür hat ja die Foto KEM Kopie der letzten Generation einen schönen Blaustich im Graubereich. Die Affen haben bläuliche Felle und die Raumstation auch einen Touch ins Blaue. Ob das Herrn Kubrick gefallen würde?
  8. Hier die Antwort zu "Agenten sterben einsam" vom Kinoleiter: Absolutely fading, but still with colours. also neben fading noch Restfarben vorhanden1 Best Sune Lind Thomsen Biografdirektør Gentofte Kino
  9. Natürlich bin ich nicht sicher, da es ja eine andere Kopie sein wird. Wenn die schon den Kameramann eingeladen haben, ist die Kopie möglicherweise nicht so sehr gefaded, wie die beiden deutschen Kopien, die ich kenne. Frag doch mal Thomas Hauerslev auf seiner in70mm.com Seite nach, der ist ja in Dänemark und kennt möglicherweise den Zustand. Ist ja leider nicht mehr viel Zeit!
  10. Der Film lief schon mal beim 70mm Festival in Karlsruhe vor einiger Zeit und war erheblich rotstichig!
  11. Ich glaube nicht das in Stuttgart Welt- oder Deutschlandpöremieren waren. Da Gloia hatte zwar manchmal Darsteller zu Besuch, das Atrium die vielen 70mm Erstaufführungern mit zeitweise monate lange Laufzeiten, aber ohne Schauspieler als Gäste. Das Cinema an der Ecke König/Bozstraße war kein Filmpalast sondern mehr ein kleines Studiokino. Das Universum war wohl der größüte Saal in den 60er Jahre.
  12. Der Pathe Projektor läuft tatsäch mit 110 Volt. Habe diese Spannung von einem externen Transformator von 240 auf 110 anbgenommen. Da ich die Original 110 Volt Lampe nicht benütze, sondern eine 12 Volt 30 Watt Halogen mit Diffuser dahinter, ist der Projektort soweit für eine Filmabtastung vorbereitet. Fragt sich noch ob bei einem Blendenflügel die Frequenz von 25 Bilder/Sekunde ohne flackern erreicht werden kann..
  13. Danke für die Tips. Das Gerät läuft mit 240 Volt, kann aber per Trafo auch 220, 127, und 110 machen. Leider ist der Trafo defekt. Die eingebaute Lampe hat 110 Volt Wechselspannung auch die 2 anderen Birnchen im Gerät sind mit 110 Volt. Ich habe den Motor mal direkt mit 240 Volt laufen lassen, das geht, lässt sich auch per Regler auf circa 110 Volt Primär runterregeln, läuft aber viel zu schnell. Daher vermute ich das die Primärspanng auch 110 Volt haben muss. Es handelt sich um einen Gleichstrommotor, wobei der Brückengleichrichter im Motor verbaut sein muss, denn außerhalb sieht man nix
  14. Für dieses Gerät suche ich einen Schaltplan, oder kann jemand sagen, ob der Gleichstrommotor mit 110 Volt läuft?Projektor Europ 9,5 von Pathe.pdfProjektor Europ 9,5 von Pathe.pdfProjektor Europ 9,5 von Pathe.pdfProjektor Europ 9,5 von Pathe.pdf
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.