Jump to content

ruessel

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.181
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

Über ruessel

  • Rang
    Advanced Member

Letzte Besucher des Profils

1.374 Profilaufrufe
  1. ruessel

    DIY 8mm Kinograph

    Besser als nachher digital ausgeglichen kann es gar nicht sein. Projektor ist eigentlich mist bei Schmalfilm, wie oft sind die Klebestellen defekt? Ich hätte Lust auf den open source 35/16/8 Kinograph. Das wichtigste ist sowieso die Kamera, sollte wirklich mind. 13 Blendenumfang haben. Da fällt schon fast jede Videokamera weg. hier noch ein Beispiel vom diy kinograph und 16mm
  2. ruessel

    DIY 8mm Kinograph

    Warum nicht gleich für mehrere Formate auslegen?
  3. ruessel

    Fundstücke

    Umfangreiche Liste von Filmformaten: http://www.popflock.com/learn?s=List_of_film_formats Wer kennt schon das Cine System 3 Format, einen 3mm breiten Film.......
  4. ruessel

    Fundstücke

  5. ruessel

    Fundstücke

    Ultrapan 8/16mm
  6. ruessel

    Film 8 mm Panoramic im Jahr 1955 - 1958

    Hier ist noch ein Bericht über das Half-Sixteen Format von 1960. Praktisch das selbe wie oben, da sieht man auch den Projektor - er liegt einfach um 90 Grad gedreht flach auf dem Tisch. https://academic.csuohio.edu/kneuendorf/frames/P&S/Edmonds07.pdf
  7. ruessel

    Film 8 mm Panoramic im Jahr 1955 - 1958

    Ich stelle mir vor, eine 16mm Kamera die Horizontal den Film durchlaufen lässt, aufgebohrt auf Filmformat 1:2. das wäre dann ein 10.3 x 20.6 mm Einzelbild..... das entspricht fast 35mm Kinofilm! 16mm Kosten und 35mm Bildqualität...... warum gab es das nicht?
  8. ruessel

    Film 8 mm Panoramic im Jahr 1955 - 1958

    Ich frage mich nur, wie wurde der Projektor umgebaut? Wurde er um 90 Grad gedreht? Geht das überhaupt wegen der Lampenwärme - oder kann man mit Prismen ein Bild um 90 Grad drehen?
  9. ruessel

    Film 8 mm Panoramic im Jahr 1955 - 1958

    Hier gibt es davon Filmmaterial: http://cinememoire.net/index.php/archives-cinememoire-ligne/120-fiche-film/474-film-maroc-panorama-casablanca Das Format hat was, oder?
  10. ruessel

    Film 8 mm Panoramic im Jahr 1955 - 1958

    Moin, ich google gerade über Filmformate und habe einen Hinweis über "8 mm Panoramic" gefunden. Erfinder war 1955 Dimaphot, Paris. Unbekannt ist, ob dieses Format nur professionell oder als Amateurformat genutzt wurde. Bilder etc.dazu konnte ich kaum/gar nicht finden. So wie ich das verstehe, war es eine 16mm Kamera und konnte über einen Schalter auf 8mm umgeschaltet werden, das Format war dann 1: 1.5. Automatischer Übersetzer: Das Prinzip des neuen Panorama-8-mm-Formats besteht im horizontalen Scrollen des Films, wodurch es möglich ist, ihn in zwei Reihen von Bildern wie im doppelten 8-mm-Format einzuprägen. Dieser wird dann in der Mitte geschnitten, wodurch 60 Meter Film 8-mm-Panorama mit einer 30-Meter-Spule entstehen. Die Formatänderung erfolgt sofort durch Betätigung einer Befehlsschaltfläche. Das 5 x 7,5-Bild wird ohne spezielle Linse oder optische Ergänzung erhalten. Die Projektionsqualität (Fixität und Schärfe) ist aufgrund der Verwendung des 16-mm-Mechanismus unübertroffen, da die Filmqualität dieses Formats ein geringeres Vergrößerungsverhältnis zur Projektion seit der Oberfläche des neuen Formats 8 darstellt Panorama mm ist doppelt so groß wie die normalen 8 mm. (...) In einer Sekunde können Sie von 8 mm Panorama auf 16 mm wechseln. Für die Projektion gibt es einen Projektor für diesen neuen Film, und es ist auch möglich, die meisten aktuellen 16-mm-Projektoren kostenlos zu transformieren "(Werbung Die 16-mm-16-mm-Panoramakamera, Dimaphot, s.). Die Firma Dimaphot wurde 1945 von Charles Jaton gegründet. Ursprünglich für den Import und das Umpacken von großformatigen Filmen gedacht, schlug sie 1948 eine erste 16-mm-Kamera vor, die von den Bell & Howell Film 70-Modellen und ab 1955 von einem Zweiformat inspiriert wurde Aufnahme in 8 mm Panorama. Dimaphot stellt seinen Kamerahersteller 1958 ein (Pascal Jaton). Quelle: http://www.cinematheque.fr/fr/catalogues/appareils/collection/camera-film-16-mm-et-8-mm-panoramiqueap-98-2034.html
  11. ruessel

    LED Lampen Kit von Van Eck

  12. ruessel

    LED Lampen Kit von Van Eck

    Ich glaube das stimmt nicht unbedingt mehr. Ein Bekannter fährt einen neuen großen Benz, der kann angeblich sein LED Fernlicht angeschaltet lassen - auch wenn ein Fahrzeug entgegen kommt, der Bordcomputer steuert die über 70 Leds im Scheinwerfer und spart den Blendbereich automatisch für den Gegenverkehr aus (mehrere Kameras im KFZ verbaut). Warum sollte man mit einer Optik keine LED auf einen Punkt zentrieren können? Aber es wird schon einen Grund haben, daß prof. Kinobeamer Xeonlicht oder Laser benutzen - und da ist das "Bildfenster" massiv größer - sprich idealer für LED. Ich stelle mir gerade die Frage, was sagt Kodak zu ihren Color-Filmmaterial, welche Kelvinzahl für richtige Farben sind bei der Projektion vorgeschrieben?
  13. ruessel

    LED Lampen Kit von Van Eck

    Lichtleiter (Lichtformer) 10mm zum basteln: https://www.profotshop.de/pi/Lichtleiter-10mm-X-1-m.html
  14. ruessel

    16mm SW Filmkorn, Pocketfilm 110

    Doch, Endergebnis ist digital. Ich muss mal Tests machen, am besten wäre ein Testfilm mit verschiedenen Belichtungen fotografieren - zerschneiden und einzeln unterschiedlich entwickeln. Ich weiß nur noch nicht die Strategie um einen belichteten Film an den richtigen stellen zu zerschneiden. Evtl. das erste Bild mit einem Marker kennzeichnen und mit einer Pappschablone die Längen fixieren und schnipp.......
×