Jump to content

audiohobbit

Mitglieder
  • Content Count

    353
  • Joined

  • Last visited

About audiohobbit

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    München

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. audiohobbit

    Mathaeser Dolby Cinema

    Laut Blickpunkt Film Spezial das im mathäser ausliegt sind die Lautsprechersysteme von QSC. Es ist die Rede vom digitalen Audionetzwerk Q-Sys, 51 Kanälen und 116 "Boxen" (sic!). Die Frontsysteme seien Line Arrays mit "14 Einzellautsprechern pro Kanal". Für den Bass "sorgen ganze acht Subwoofer"... Pmax = 60 kW. Wenn das mit den (wenigen!) Subwoofern stimmt wunderts mich nicht warum ich da immer etwas Tiefstbass vermisse wie ich meine. Man kann das ja schwer vergleichen, nur anhand des bekannten Atmos Trailers, aber ich meine Atmos-Säle zu kennen, zugegeben kleinere meist, die mehr Druck im Tiefstbass können. Also das System im mathäser kann schon was, laut und präzise, evtl. mir zu trocken, vll. liegt es auch daran, könnte auch psychoakustisch sein da der Saal recht clean und steril wirkt. Leider sind meine Besuche im Salzburger Dolby Cinema schon zu lange her um da eine Erinnerung zum Vergleich parat zu haben. Weiß man welche Lautsprecher da verbaut sind? Lt. Internetrecherche hat der mathäser auch im großen Saal 6 mit der Atmoseinführung Systeme von QSC verbaut, aber da war ich zuletzt lange vor dem Umbau. Es gibt herkömmliche Hornsysteme (2, 3, 4 Wege) für die Kinofront von QSC. Suche ich nach Line Arrays finde ich aber eher was aus dem PA-Bereich wie bspw. sowas: https://www.qsc.com/de/live-sound/produkte/lautsprecher/passive-line-arrays/wideline-10-serie/wl2102w/ Das scheinen nur "2,5"-Wege Systeme zu sein. Diese werden u.a. aufgezählt bei der Ausstattung für den Saal der Avengers Endgame Weltpremiere: https://www.qsc.com/de/systems/news/detail/?tx_news_pi1[news]=1988&tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[action]=detail&cHash=afcee606edd6eb77565b20c5cef5d541 Ob das aber nun für Kino so geeignet ist?
  2. audiohobbit

    Mathaeser Dolby Cinema

    Auch im Dolby Cinema ist die Bildwand anscheinend leicht silberbeschichtet aber nie so stark wie für Polfilter 3D. Ich nehme an um einen etwas höheren Gain zu erreichen. Man sieht auch eine ganz leichte Struktur in einfarbigen Flächen bei Schwenks. Wir sind extra vor zur Bildwand gegangen um die Screenshaker zu hören/spüren und da sieht man dass die nicht gänzlich mattweiss ist. Aber es stört nicht großartig. Das Notausgangsschild links ist gedimmt was schon mal gut ist. Vom Ton bin ich ehrlich gesagt eher enttäuscht, imsbesondere vom Bass. Da fehlt mir mehr Tiefbass. Auch viel headroom mag ich der Anlage eher nicht bescheinigen. In X Men Dark Phoenix gibt es einen sehr lauten Shuttle-Start. Da fehlte auch der Tiefstbass und ich und meine Mitschauer waren einhellig der Meinung dass der Bass hier am Ende ist, sehr angestrengt, kein headroom mehr. Und wie leider bei allen Dolby 3D Verfahren sind die Brillen nach wie vor der größte Kritikpunkt. Innen spiegelnd, müssten besser abgeschirmt sein, für viele Leute zu schwer und für Reihen vor der Mitte zu klein.
  3. audiohobbit

    70nm Projektoren

    70 nanometer? Breitwand für Bakterien...? 😂
  4. audiohobbit

    Mathaeser Dolby Cinema

    Wenn ich mich richtig erinnere hat Salzburg auch Scope Format. Blöderweise wohl in allen Dolby Cinemas ohne Seitenkasch für flat. Das würde bei dem guten Schwarzwert schon funktionieren aber in Salzburg leuchten die Notausgangsschilder leider auf die Bildwand. Ebenso ist die Treppenbeleuchtung noch gedimmt an. So zumindest meine Erinnerung. Eine Sondergenehmigung zum abschalten der Notausgangsschilder gibts wohl nur in den Niederlanden. Wird es in D auch nicht geben. Bin aber gespannt auf München, werde wohl in den nächsten 1-2 Wochen da mal einen Besuch vorsehen. Kurze google Recherche ergibt sowohl flat als auch scope Bildwände für Dolby Cinema. Eben je nach Saalgeometrie. Meist werden ja vorhandene Säle umgebaut, so auch in München, und da war vorher glaube ich ebenfalls eine Scope Bildwand ähnlicher Dimension verbaut. Den Eingangstunnel mit der Videoprojektion wirds dort aber vermutlich nicht geben, glaube das gibt die Saalgeometrie nicht her. Außerhalb wurde jedenfalls nichts angebaut, wie wir letzte Woche sehen konnten. Aber mal abwarten.
  5. audiohobbit

    Neueröffnung eines 3-Saal-Kinos

    Video über das Kino und die Jungs:
  6. audiohobbit

    Mathaeser Dolby Cinema

    Ja. Mitte Mai sei nun geplant hieß es.
  7. audiohobbit

    Kino zu verkaufen

    Dieser Aprilscherz funktioniert (bei mir) nicht...
  8. audiohobbit

    Dolby Vision - Filme und Kinos

    Wenn wir vom ANSI-Komtrast sprechen, also 8 schwarze und 8 weisse Felder abwechselnd im Schachbrett, so meine ich kann da auch im Lichtweg gemessen keine fünf TAUSEND zu eins rauskommen. Zumal die Sony Projektoren On/Off Angaben von 8000 bis 10.000:1 haben. Ja, meine Erfahrungen beziehen sich nur auf den Consumerbereich, da haben LCOS basierte Geräte immer geringere ANSI Kotraste als gute DLPs, wohl aufgrund der Komplexität der Lichtwege.
  9. audiohobbit

    Dolby Vision - Filme und Kinos

    Ist da eine 0 zu viel eventuell?
  10. audiohobbit

    Dolby Vision - Filme und Kinos

    Ah, also fixe Streulichtblende vermute ich mal dann. Mich würde ja mal brennend interessieren wieviel Kontrast da wirklich jeweils auf der Bildwand übrig bleibt, gerade auch bei Dolby Cinema, aber auch IMAX, und den Sony-Geräten.
  11. audiohobbit

    Dolby Vision - Filme und Kinos

    Ist jetzt OT hier: Lt. website Barco DP4K-45L. Rechnerisch in 2D gerade ausreichend für die 20 m Bildwand. Diese glitzert, ist also High Gain nehme ich an, denke nicht dass das speckle war (?). Aber nicht so extrem störend (und wolkenbildend) wie Pol-3D-Silberbildwände. Eigentlich aus der Erinnerung genauso wie im (Barco Laser)-IMAX. Wahrscheinlich sogar gleicher Bildwand-Typ? Ob die auch screen shaker haben wie IMAX? Lichtverlust in 3D moderat durch die Interferenzbrillen, dadurch besseres schwarz. In 2D trotzdem noch besseres schwarz als mit Polfilter-Silber-Bildwand würde ich sagen. (Notausgangsschild links leuchtet auf Bildwand, im schwarz gut zu sehen). wie werden denn die 6000:1 bei den LHC-Varianten erreicht, weiß man das? Denke das Kino hat mit ARRI nicht (mehr?) viel zu tun. Ist in dem Gebäude und der Name steht außen drauf. Betreiber ist ja jetzt Flebbe. (Frage mich ja noch wie die die Bestellung und Bedienung am Platz innerhalb des recht kurzen Vorprogramms bei Saalvollbesetzung 300+ PAX stemmen wollen... Sa. abend war Saal nicht mal halb voll, eher viertel. ob sich das rechnet?)
  12. audiohobbit

    Dolby Vision - Filme und Kinos

    Hm, das geplante Dolby Cinema im mathäser hat immer noch nicht eröffnet. 3 Monate überfällig. Kino 1, das wohl umgebaut wird, ist jedenfalls seit langem aus dem Programm. Ich vermute hier weiss niemand was es da für Probleme gibt? Mittlerweile habe ich mal die "Konkurrenz" besucht (Astor im Arri, immerhin mit Barco 6P Laser und entspr. Interferenz 3D. Allerdings nur Low Contrast)
  13. audiohobbit

    Wolf Cinema's 8K TXF-3500 Home-Projector

    Carsten, ich nehme an du hast dich verschrieben? Echte 4k Panels gibts bei JVC schon länger. Ab diesem Jahr dann auch mit der neuen N-Serie zu consumerfreundlicheren Preisen (ab 6000...). JVC DLA N5 und N7 haben native 4k Panels, der große NX9 zusätzlich das eshift device für Pseudo Wobbel 8k. Und ich wette dass der Wolf da oben ein NX9 im anderen Gewand ist. Da arbeiten die schon lange mit JVC zusammen und bringen deren Technik in anderen Gehäusen, das ist bekannt. Native 8k Panels sind mir nicht bekannt. Fürs Heimkino reicht 4k vollauf.
  14. audiohobbit

    Streik im Cinemaxx Offenbach

    Das wäre ja quasi jeder Film. Das glaube ich nicht, wäre ja kein Unterschied zum normalen Einlass. Das cinecitta in Nürnberg macht das mit den Kameras schon lange. Da steht niemand am Saal um das Alter zu prüfen. Bei 18er Filmen weiss ichs nicht, hatte ich da noch nicht. Die Vorstufe dazu ist der Zentraleinlass. Sofern ich mich entsinne kontrolliert das Münchner mathäser zumindest bei 18er Filmen noch am Saal. Ich frage mich echt wie oft bspw. im cinecitta der Jugendschutz umgangen wird. Karten lassen sich da auch ohne Kontakt mit irgendeiner Person kaufen.
×