Jump to content

carstenk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9.660
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    13

Über carstenk

  • Rang
    Advanced Member

Contact Methods

  • AIM
    Carsten+Kurz

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    Bei Köln
  1. Hallo Carsten+Kurz,

     

    ich glaube ich hab noch so einen Motor mit Umwickelrolle. Noch immer interessiert?

    Gruß Jörg

    1. carstenk

      carstenk

      Merci, aber habe vor einiger Zeit einen gekauft.

       

      Gäbe eventuell noch ein befreundetes Kino mit Interesse. Gibt es Photos/technische Daten?

       

      - Carsten

  2. 'Tschick' - CCAP Version?

    Hat jemand zufällig mal die Closed Captions von 'Tschick' gesehen? Hat die CCAP-VF vielleicht noch jemand rumliegen? Gruß - Carsten
  3. Kino mit Theatermaschiene ErnemannVIIB bauen

    Die Frage nach den vorhandenen oder noch zu erwerbenden Objektiven/Brennweiten wäre in der Tat die erste. - Carsten
  4. Neubau Kino Aurich

    Ich denke es würde reichen, wenn Fridi einfach einen Quellenhinweis seinen beiden Zitaten hinzufügen (lassen) würde. - Carsten
  5. Sony Laserprojektor - Prototyp auf der Cinemacon 2017

    Naja, über die perfekte Größe bzw. optimales Seitenverhältnis für eine unmaskierte OpenAir Bildwand kann man diskutieren... Da finde ich ein 2.0-2.2 Zwischenformat nicht so verkehrt. - Carsten
  6. Blade Runner 2049

    Im Unterschied zum LFE tragen die Tieftöner in den Surrounds sehr zur bewusst wahrgenommenen Lautstärke der Surrounds bei, 50,60,70 Hz macht da einen großen Unterschied, konsequenterweise auch bei der Einmessung, denn wenn ein Surround schon bei 70 Hz einknickt müssen die höheren Frequenzen das im Pegel wett machen., was im Bass fehlt. Und der Unterschied fällt bei üppiger Ausnutzung des Spektrums in den Surrounds dann deutlich auf. - Carsten
  7. Blade Runner 2049

    Chris, was habt Ihr für Hardware - auch Doremi, oder? Eigenartig, diese drastisch unterschiedlichen Eindrücke, dass es wirklich unterschiedliche DCPs gibt ist extrem unwahrscheinlich. Möglicherweise wirklich die Bassgängigkeit der Surrounds? Das ist bei halbwegs konsistenter Einmessung das Einzige, was bei gleicher Quelle so drastische Lautheitsunterschiede verursachen könnte. Und seit das Kino vollständig digital ist, werden die Surroundkanäle auch immer mehr mit Vollspektrum malträtiert. JBL, QSC & Co. wirds freuen... - Carsten
  8. Blade Runner 2049

    Ich nehme aber an, Blade Runner 2049 ist ein Interop DCP? - Carsten
  9. Blade Runner 2049

    Wird sich ohne direkten Vergleich mit der OV wohl nicht klären lassen. Dass die Surrounds mal voll durchgesteuert sind ist ja per se kein Fehler. Schon eher, wenn parallel 'normaler' Dialog läuft, aber ein objektives Maß dazu gibt es ja nicht (siehe Interstellar). Glücklich ist mal wieder, wer einen AP20 hat. - Carsten
  10. MP4 Qualität auf der Großen Leinwand

    Grundsätzlich sind 24GByte bei 98min im gleichen Rahmen wie Blurays. Sofern man nur die Datenrate heranziehen kann, ist das erstmal okay. Aber MP4 ist ein sehr komplexer Codec, und wie Vogel schon sagt, letztlich kann man es nur visuell tatsächlich bei großen Sichtwinkeln beurteilen. - Carsten
  11. Blade Runner 2049

    Dürfte auf das oben erwähnte Problem mit tendenziell zu hoher Surroundlautstärke zurückzuführen sein. Ich vermute ausserdem, Du hast eher im hinteren Bereich des Saales oder sehr weit seitlich gesessen? - Carsten
  12. Sony Laserprojektor - Prototyp auf der Cinemacon 2017

    Phosphor Laser lohnt sich doch wenn überhaupt nur bei einem Vollzeit-Spielplan, also a la Multiplex mit 5 Vorstellungen am Tag. Und mit 10.000 Aufpreis dürftest Du in diesem Fall weit daneben liegen. Wenn Ihr mit dem Transportgewicht des 515er kein Problem habt, würde ich bei UHP bleiben. Euer 35mm Gerät war ja bisher auch kein Leichtgewicht. Zumindest ähnlich lichtstarke DLP Maschinen wiegen auch nicht mehr viel weniger. Gelegentlich gibts ja auch schonmal gebrauchte 515er. Wie groß ist denn eure OpenAir Bildwand in etwa? - Carsten
  13. Blade Runner 2049

    Das ist Broadway Kino Rammstein, nehme ich an, also ein 515 DS? Was für Getöne ist denn dort verbaut? https://www.rogerdeakins.com/post-the-di/blade-runner-2049-4k-vfx-usage/ - Carsten
  14. Sony Laserprojektor - Prototyp auf der Cinemacon 2017

    Das Einzige, was mich daran interessiert ist, ob der Projektor jetzt ein 4k/HDR taugliches Input-Board hat, das eventuell einen Upgrade-Pfad für 515/510 darstellen könnte, aber allzu optimistisch bin ich nicht was den letzten Punkt angeht. Nach dem, was man bisher zum Preis gehört hat, werden die es schwer haben. Aber wer weiss, was da gegenwärtig schon spruchreif ist. https://www.sony.co.uk/pro/press/pr-sony-digital-cinema-4k-srx-r800 http://www.ultra-hdtv.net/sony-srx-r800-sony-veroeffentlicht-erste-4k-laser-projektoren-mit-hdr-support/ Wirklich spannend wäre eigentlich nur ein Sony 6P Laser mit Farbseparations-3D. Aber wer soll's bezahlen? - Carsten
  15. Eclair Color auf Sony 515

    Ich halte neben dem neu eingeführten Lizenzschlüssel die diffus zirkulierenden Gerüchte um die Kosten für Eclair Color für nicht gerade hilfreich. Sollte sich Eclair tatsächlich dazu entschließen, Aufpreise für in EC gelieferte Filme zu verlangen, ist das System sofort tot. Interessanterweise ist man hier aber überhaupt nicht kommunikativ, obwohl Eclair diesbezüglich mit Sicherheit Pläne hat. Die Installation/Einmessung ist zwar erstmal folgenlos, aber ein gutes Gefühl habe ich nicht, was die Marktdurchdringung angeht. Ich bezweifle auch, dass sich allzu viele Verleiher auf ein proprietäres HDR Systeme für vergleichsweise wenige Standorte einlassen werden. Damit würde Eclair Color nur am Tropf einiger französischer Produktionen hängen, für die man ohnehin die Postproduktion abwickelt. Und für französisches Arthaus in EC kann man auch keine sinnvollen Aufpreise für HDR Versionen verlangen. Ein nicht unmaßgeblicher Haken an EC ist auch, dass davon nun ausgerechnet erstmal nur die Sony 515/510 profitieren (die zukünftige Barco Möglichkeit lassen wir mal vorläufig aussen vor) - und die machen ohnehin schon ein Bild, das man im Vergleich zu vielen/den meisten DLP Installationen als HDR bezeichnen könnte. Ist ein systematisches Problem, wenn man eine ohnehin schon hochwertige Projektion ein bißchen hochwertiger machen kann, während die Mehrzahl der installierten Systeme auf <2000:1 bleibt. So gesehen sind die Sony 51x gleichzeitig die besten (weil sie es können) und die schlechtesten (weil das Resultat im Vergleich zu vorher am wenigsten sichtbar ist) Systeme für so eine Verbesserung. Und an eine Standardisierung von HDR auf DCI/SMPTE Ebene im Rahmen von DCI muss man gar nicht erst glauben, da wird es weiterhin bei proprietärem Mastering wie Dolby Cinema, IMAX Laser, und eben EC bleiben, wenn ich mir anschaue, dass man schon mehr als 8 Jahre an einem eigentlich rein formalen Übergang von Interop auf SMPTE rumwerkelt und dabei Altlasten die größte Rolle spielen. Wegen der Trägheit der 150.000 weltweit installierten Systeme fürchte ich, dass HDR im Kino das gleiche Schicksal beschieden sein wird wie HFR. Es gibt kaum noch Marken, die sich im Kinobereich publikumswirksam vermarkten lassen, außer 'Dolby', 'IMAX', und 'Laserprojektion'... - Carsten
×