Jump to content

Martin

Mitglieder
  • Content Count

    3742
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    11

About Martin

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 05/24/1977

Contact Methods

  • ICQ
    314555208

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Kinotechnik, Dresden, Ernemann, Bauer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. 12 Watt Transistorverstärker, korrekt. Das ist einer der drei wirklich seltenen Siemens 2000 (12 Watt Transe, bunte Kuh, Marc 300) und auch einer der modernsten. Da ist innen ein Teerkondensator abgeraucht. Das kommt halt nach 55 Jahren schonmal vor. LG Martin
  2. @preston sturges Bei Krabat soll mittlerweile alles zu spät sein!? Kein DKDM mehr und kein DCP mehr.....
  3. Und wir haben vor einem Monat das Kino on Demand aufgegeben....
  4. Sehe ich auch so, wobei ich das Dingen kleiner in Erinnerung habe, aber man kann sich ja täuschen.
  5. Gestern hat die Landesregierung Baden-Württemberg zumindest bis Mitte Juni alles dichtgemacht. Ich bin NRW. Barco Projektor mit HDSDI kannste problemlos nen halbes Jahr ausgeschaltet lassen. Nen Doremi Server auch ein Jahr. Bisher keine Probleme. Nen Dolby Server und nen AP 20 ist nach der Zeit durchaus kaputt. So meine Erfahrungen.
  6. Achja, gutes Stichwort! Ich hörte mal davon, daß Christie IMBs nach zwei Wochen Pause den Saft verlieren und dann tot sind.
  7. Liebe Leute, wie die Überschrift schon suggeriert, stelle ich mir die Frage, ob im Film "Giganten" bei 192 Minuten Lauflänge eine feste Pause vorgesehen ist. Liebe Grüße Martin
  8. Nochmal, ihr könnt von mir für 10,- Stück noch drei Bells haben
  9. Martin

    16mm und Ton

    Vor über zwei Jahrzehnten hatte der recht bekannte Dokumentarfilmer Hans Memminger schon ein Synchronsystem entwickelt, welches den Ton von DAT ausgab und synchron die 16 mm Projektoren regelte. Was der so alles entwickelt und gebaut hat, da war er - seht es mir bitte nach - uns bestimmt um Welten überlegen. Leider ist dieser auch noch unglaublich nette Mensch 2007 verstorben. Einige seiner bekanntesten Dokus gibts auf DVD, leider alle mit neuem Soundtrack mit gemafreier Musik. Bei den Vorführungen hatte er normale Musikstücke auf dem Band. Vorgeführt wurde immer analog 16 mm mit zwei von ihm auf Super 16 umgebauten Bauer P5 und Bauer Selecton, beide mit 400 Watt HTI. Auch natürlich alles selbstgebaut. Die Projektionsqualität und die Filmqualität war immer herausragend! Er hat mich ne zeitlang einmal im Jahr besucht, wenn er in der Gegend war. Ich glaub, daß der TK Chris ihn auch persönlich kannte...
  10. Ich darf Herrn Maiwald zitieren, was er mir - allerdings vor langer Zeit - persönlich gesagt hat: "ICH mache GUTES Kinderfernsehen, deswegen drehe ich auf 16 mm."
  11. Was mich am obigen Projektor wundert, ist das alte P6 Filmlaufwerk in Kombination mit dem neuen Verstärker.
  12. Wir spielen den ab nächste Woche auch, diesmal ist es die dritte Spielrunde. Schwarzweiss auch erstmals zusätzlich. filmforum Duisburg LG
  13. Demnächst im filmforum Duisburg: 1.3. Pippi Langstrumpf, neuwertige Archivkopie 9.3. I hired a contract killer, Verleihkopie 17.3. Die fabelhafte Welt der Amelie, ordentliche Archivkopie
  14. Ähem, Peter..... Klangfilm ist Vollfrequenz, Academy ist mit starkem Höhenfilter. Alle Dolbyprozessoren machen grundsätzlich erstmal Academy. Beim 50, 55, und 65 kann man den Filter durch löten überbrücken. Beim 200 kann man Klangfilm komfortabel über die interne Diodenmatrix programmieren und als Format 00 ablegen. Beim 500 und 650 kann man den Filter (größtenteils) ausprogrammieren, beim 650 stehts auch in der Anleitung: Dip 6 hoch, Menü auswählen und verdrehen.
  15. Bei der Filmkarte nur aufpassen, denn die kann kein Klangfilm Mono, sondern nur Academy Mono, was niemand ersthaft hören will. Aber man kann sich helfen: Einfach Lichtton Stereo ohne Rauschunterdrückung programmieren und dann noch die Matrixdecoderfunktion dazu programmieren. Fertig ist das Klangfilmmono!
×
×
  • Create New...