Jump to content

Rabust

Mitglieder
  • Content Count

    487
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

About Rabust

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/30/1954

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Tornadofilm, Du hast natürlich recht, aber im ursprünglichen Beitrag geht es um das Kino. Und meinen Kollegen/innen sei da mal gesagt : dieses ewige Gejammer macht krank, alle sind gegen uns, keiner hat uns lieb. Mein Appell kann auch aggressiver formuliert werden : reisst Euch endlich den Arsch auf, Ihr Kino-Betreiber-Nulpen. Förder-Gelder beziehen ist kein kreativer Akt, das ist schäbige Bettelei. Nur, wer sein Publikum ernst nimmt, es liebt, wird in dieser Branche reüssieren. Alle anderen sollen in ihrem dämlichen Maxx, Star, Plexx, Polis und I an der eigenen Untätigkeit verfaulen, geschieht ihnen recht !
  2. Es geht ab wie immer in Deutschland, jeder hackt auf dem Andern rum. Dabei ist unser Problem durch Schuldzuweisungen nicht zu lösen. Wer das ganze Interview mit Kim Ludolf Koch liest, entdeckt Erstaunliches : die Kino in Frankreich öffnen bereits um 10.00 Uhr Morgens, mit besonders günstigen E-Preisen. Ab dann normale Ticket-Preise um die 10-14 € herum, aber es gibt Reduktionen für Schüler, Jugendliche, Senioren, Kinder, Studenten, Azubis und Flatrates (Monats-Karten) für ~ 30 € usw. Am Mittwoch-Nachmittag ist in Frankreich Schulfrei, und das TV darf dann keine Spielfilme zeigen, am Sonntag angeblich auch nicht. Die Kino-Sperrfristen von 4 Monaten werden auch von Netflix eingehalten. Es gibt in Frankreich keine Unterschiede zwischen Main-Stream und Arthouse, jedes Kino darf alles zeigen. Das schulische Heranführen an die 7. Kunst ist bei unseren Nachbarn exorbitant, die Stars werden hofiert und die benehmen sich auch so. Es gibt Filmfeste für Jedermann und die französischen Filme sind irgendwie lockerer als unsere, da geht man lieber rein als in unsere Depro-Kunst-Selbstbefriedigungen… Also, Kinder, ran an den Speck. Startet die Kreativ-Maschinen und schmeißt die Motz-Brems-Klötze auf den Müll !
  3. Die spinnen, die Deutschen !
  4. Rabust

    Digital tötet Kino

    Egal, wie viele Reize eingebaut werden, die Geschichte macht´s. Da kann ein Film Virtuell noch so wackeln, stinken, gurgeln, brennen, spritzen oder rauchen, wenn die Story hohl ist, langweilt sich der Gast (Beispiel : Avengers 4 : Endgame) Jede Diskussion über die Zukunft des Kino´s ist im Endeffekt auch eine politische Wortmeldung. Da ist der Grat zwischen "Statement" und "Zensur" ziemlich schmal...
  5. Rabust

    Kino-Wüste Frankfurt am Main

    Ist kein Ding, clematt1000, ab und zu stellt mir meine eigene Oberflächlichkeit ein Bein. Aber einen Film einmal nur zu zeigen, ist nicht sehr professionell. Schließlich haben Kino-Freunde ein Leben neben dem Kino, und das schmälert natürlich die Chance, genau an diesem Tag zu dieser speziellen Stunde Zeit zu finden, diesen einen Film zu gucken. Dafür hat "Gott" die Schiene erfunden.
  6. Rabust

    Kino-Wüste Frankfurt am Main

    Clematt1000 Hab´s verstanden, ich muss besser aufpassen. Ist halt schwierig, ohne Fazebuuke das Kino-Programm zusammen zu kriegen. Auf die Kino-Portale ist kein Verlass... Na, ist ja auch kein Beinbruch.
  7. Liebe Frankfurter Kino-Betreiber (oder eben Nicht-Betreiber...) Eure Stadt hat 11 Kino-Paläste mit unzähligen Sälen, in der Umgebung noch weitere 10 (ca.) - aber das Angebot ist für meinen zugegeben eher trivialen Film-Geschmack zermürbend ! Mal abgesehen, dass überall das Gleiche in 2-D, 3-D, 2-D-OV, 3-D-OV, 2-K, 4-K, Dolby-Stereo und -Atmos in sämtlichen Zeitschienen hoch und runter gekurbelt wird, fehlen mir geneigtem Connaisseur der Nicht-Intellektuellen 7. Kunst Film-Perlen, die nach dem Kino-Start (resp. eben nach dem Nicht-Kino-Start) auch in den Trilliarden von Streaming-Diensten und bei den üblich verdächtigen der DVD-Verwurstler-Fraktionen wie Amazon nicht zu finden sind - also für meine Augen für immer verloren sind. Nachfolgend seien ein paar (bitte nicht repräsentative) Beispiele aufgelistet : 18.04. Mega Time Squad Action-Abenteuer Euthanizer Nordland-Thriller 29.04. Milliard Russische Action-Komödie 02.05. Im Netz der Versuchung Thriller Lief nur um 23.00 Uhr 09.05. Master Z : The Ip Man Legacy Action-Martial 16.05. Dave Made a Mace Horror-Komödie Was kostet die Welt Doku über Finanz-Haie Dass der in Frankfurt kein Publikum findet, wundert mich nicht 🤣 20.06. Tal der Scorpione Action 04.07. Spider Murphy Gang – Glory Days of Rock-n-Roll Musik-Doku 07.07. Apollo 11 Doku Wird nur am Sonntag gezeigt Keine Meisterwerke, ohne Zweifel. Aber gerne gesehen hätten die vermutlich nicht nur ich...
  8. Rabust

    Digital tötet Kino

    Kann ich den Artikel auch lesen, ohne ein FAZ-Abo zu kaufen ? Das wäre nett...
  9. Rabust

    Digital tötet Kino

    Na ja, brillant ist relativ, mich hat das über-motivierte Verbal-Hyperventilieren dieses weißen Ritters eher gelangweilt, weil nur die Hälfte verstanden. Ich finde die Idee dieser Film-Story süß, deshalb guck ich mir das Rehlein Schüle im Kino an - jetzt erst recht. Meine Einstellung zum Monstrum FFA kennt Ihr bereits : abschaffen !
  10. Rabust

    Digital tötet Kino

    OK : bibendum guttis humorum, et in umbra manere...😰
  11. Rabust

    Digital tötet Kino

    Hab einen Englisch-Kurs gebucht, antworte in 2-3 Jahren...
  12. Rabust

    Streik im Cinemaxx Offenbach

    Ich aktualisiere : Letzten Freitag uns Samstag fielen wieder Vorstellungen aus... Ja, ich bin auch angerannt !
  13. Rabust

    Digital tötet Kino

    Es geht doch nicht um digitale Nach-Bearbeitung. Mir ist auch klar, dass man das Wembley-Stadion nicht für Stunden mit 100´000 Statisten füllen kann, nur um Malik als Freddy vor dieser Kulisse zu filmen. Es geht um das zu viel an überbordenden Effekten, es ist wie Schwarzwälder Torte essen, ein Stück ist lecker, die ganze Torte bringt Dich zum Kotzen.
  14.  

     

     

     

     

     

    www.einfaches-deutschland.de

×