Jump to content

Martin Rowek

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    5.116
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Martin Rowek

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 23.02.1982

Contact Methods

  • ICQ
    145638286

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Frankfurt (Oder)
  • Interessen
    Schmalfilm (Super 8 und 16mm), Kinotechnik (Kinoton, FP23, Meo 5X und TK 35) und Fotografie

Letzte Besucher des Profils

3.921 Profilaufrufe
  1. Martin Rowek

    Getriebe für Kinoton FP23 bzw. FP30D

    Suche funktionsfähiges Getriebe für Kinoton FP23 bzw. FP30D. Das alte Getriebe hackt leider im 4. Schritt. Es wird sich also irgendwann festfressen und der Bildstand ist nicht optimal.
  2. Hallo. Was fuer Filme hast Du?

    Karel

    1. Martin Rowek

      Martin Rowek

      Wie man Dornröschen wachküsst (Jak se budí princezny) (CSSR 1978)

      Kleines Fräulein Robinson (Robinsonka) (CSSR 1974)

      Frau Holle (Perinbaba) (CSSR 1985)

       

      Alle Filme mit deutschem Titel und deutschem Ton.

    2. KarelRysan

      KarelRysan

      Gut. Alle auf D?

  3. Martin Rowek

    Suche alte tschechische Filme 16/35mm

    Ich suche auch, z. B. Kolya (Kolja) von 1996
  4. Martin Rowek

    16mm Randspur

    http://www.berola-film.de Vielleicht macht es Berola noch.
  5. Martin Rowek

    Erfahrungen mit dem Beaulieu 708 EL?

    Ich kann ja meinen öffnen und Fotos machen, denn ich hab immernoch nicht die Anschlüsse vom Poti kontrolliert...
  6. Martin Rowek

    Reparatur-Anleitungen

    Danke!!!! Endlich bekomme ich mal detaillierte Einblicke in die Arri ST 16.
  7. Martin Rowek

    Pentacon Pentaflex 8

    TK-Chris, ich habe damals lediglich einen Kollimator beim Arri-Verleih gesehen, wo ich das Auflagemaß meiner K3 prüfen lassen konnte. Ich war fasziniert und begeistert. Es geht hier offenbar vorranig um die Sezierung (Demontage) von Filmkameras. Hierfür wäre eine total schrottreife verschlissene Arri ST 16 erforderlich, aber das widerspricht sich wohl. Ich wäre jedenfalls dankbar, wenn ich irgendwann einmal die Greifersteuerung einer Arri ST 16 in ihrer Einzelteile zerlegt zu sehen bekomme.
  8. Martin Rowek

    Pentacon Pentaflex 8

    Simon, ich bin gespannt. Dein Pentaflex-Artikel war wie immer hervorragend. Würde mich interessieren wie diese ominösen Spezialwerkzeuge und Messadapter heißen bzw. aussehen. Spezialwerkzeuge und Messadapter dienen m. E. vorrangig der Effizienz bzgl. Arbeitzeit und auch der Erleichterung von Montage, Justage bzw. Fertigung. Mit entsprechenden Fertigkeiten/Fähigkeiten lassen sich Kameras/Projektoren auch mit Messmitteln und Werkzeugen für Feinmechanik reparieren. Diese Aussagen stammen übrigens nicht von mir sondern von Servicetechnikern, die zumeist auch ohne Spezialwerkzeuge arbeiten mussten, weil nicht verfügbar.
  9. Martin Rowek

    Pentacon Pentaflex 8

    Würde mich freuen, wenn Simon mal eine ST 16 sezieren und in der von ihm bekannten und herrvorragenden Darstellung mit entsprechendem Bericht veröffentlichen könnte.
  10. Martin Rowek

    Universal Projektorenöl für Kinoton FP30D ?

    Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass das Öl hier immer von unten einzufüllen ist, niemals von oben! Das steht aber in den Service-Unterlagen genau beschrieben.
  11. Hallo Thomas, einfach die gewünschten Namen in das Empfänger-Feld eintragen 😉
  12. Martin Rowek

    Kodak stellt neue Super-8-Kamera vor

    Der E100D in der S8-Kassette wird auch bald wieder verschwinden. Er macht allenfalls noch als Diafilm, 16mm-Film, perforiert & unperforiert (für DS8-Konfektionierung durch Drittanbieter) Sinn. Weiterhin wären 12 Meter als Meterware für Single8-Kassetten zum Selbstbefüllen denkbar. Dass die Kodak S8-Kamera nicht kommt, war irgendwie absehbar... 😞 Kodak sollte nur noch Rohfilm anbieten. Der Rest sollte über Drittanbieter, welche das Filmmaterial für den Nischenmarkt konfektionieren, geschehen.
  13. Martin Rowek

    Meolux Meopta Antrieb

    Hallo Katja, Hier gibt es zumindest eine Anleitung vom Typ 85114: Meines Wissens unterscheiden sich die Typen nur in der Anzahl der Riemen und der Anordnung der Filmspulen.
  14. Martin Rowek

    Film(er)treffen - Berlin Herbst 2018

    War wieder ein abwechslungsreicher Filmabend mit den üblichen "Verdächtigen" 😉 und unser "Alterspräsident" war auch wieder dabei. Das hat mich sehr gefreut. Die S8-Filme über die Filmbörsen in Deidesheim und Filmertreffen in Berlin von Friedemann & Thorsten waren einfach grandios. Die Räumlichkeiten waren gut. Mein Hokushin läuft nun schon seit 10 Jahren zuverlässig, trotz Gehäusebruch durch unsachgemäßen Versand.
  15. Martin Rowek

    Lichtspieltheater der Jugend Frankfurt (Oder)

    Stadt Frankfurt (Oder) kauft das »Alte Kino« zurück Stadtverordnete entscheiden am Donnerstag, 6. Dezember 2018 In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, dem 6. Dezember 2018 wird Oberbürgermeister René Wilke eine Vorlage zum Ankauf des ehemaligen „Lichtspieltheaters der Jugend“ in der Heilbronner Straße einbringen. Vielen Frankfurterinnen und Frankfurtern ist der desaströse Zustand dieser ungenutzten Immobilie im Zentrum der Stadt schon lange ein Dorn im Auge, verbinden sie doch mit dem „Alten Kino“ Lebenserinnerungen. Seitens der Stadtverwaltung wie der Kommunalpolitik wurde die Problematik in den zurückliegenden Jahrzehnten häufig vergeblich diskutiert. Letzter Status war, die aktuelle mazedonische Eigentümerseite wäre nicht gesprächsbereit bzw. für Gespräche nicht erreichbar. Oberbürgermeister René Wilke wandte sich kurz nach seinem Amtsantritt im Mai dieses Jahres an die Eigentümer der Immobilie. Hatte er doch im Wahlkampf davon gesprochen, dieses wichtige „Stück der Seele unserer Stadt“ heilen zu wollen und geäußert, dabei in letzter Konsequenz auch vor Mitteln wie Enteignung und Zwangsversteigerung nicht zurückzuschrecken. Über mehrere Monate führte der Oberbürgermeister nun persönlich intensive Verhandlungen mit Vertretern der Eigentümerseite. Über den schlussendlich fest gelegten Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Oberbürgermeister René Wilke: „Wir haben uns auf eine Summe geeinigt, die deutlich unter derjenigen liegt, die der Eigentümer einst für das Objekt bezahlte. Damit wurde der Verantwortung der Eigentümerseite für den heutigen Zustand des Gebäudes Rechnung getragen, für dessen Erhalt seit Jahren nichts mehr unternommen wurde.“ Bereits im vergangenen Jahr organisierte René Wilke, damals als Abgeordneter des Landtages Brandenburg, eine Zusage der Landesregierung, die Stadt Frankfurt (Oder) bei einer eventuellen Sanierung und Nutzbarmachung dieses Objektes zu unterstützen. Allerdings mit der Einschränkung, zuvor müsste das „Lichtspielhaus der Jugend“ in das Eigentum der Stadt übergegangen sein. Anknüpfend an diese Zusagen wurden nun Gespräche mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK), dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) sowie der Staatskanzlei aufgenommen. Im Ergebnis sollen erste Maßnahmen nach dem Ankauf mit etwa 410.000,00 Euro Soforthilfe des Landes Brandenburg flankiert werden. Das Geld dient zur Sicherung des Gebäudes und zur zügigen Erstellung einer Haushaltsunterlage Bau. Dieses Planungsdokument ist Vorbedingung für den Beginn von Baumaßnahmen innerhalb eines überschaubaren Zeitraums. Auch der Kauf des Objektes wird aus Fördermitteln des Landes Brandenburg kofinanziert. Nach einer Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung im Dezember 2018 und dem Vollzug des Kaufes ist bereits jetzt ein Treffen von Vertreterinnen und Vertretern der Ministerien mit Oberbürgermeister René Wilke, dem Stadtentwicklungsdezernenten Jörg Gleisenstein sowie Kulturdezernentin Milena Manns im Januar 2019 verabredet. Ziel der Stadtseite und des Landes ist dabei, das Alte Kino zu einem Teil des Brandenburgischen Landesmuseums für Moderne Kunst zu machen. Oberbürgermeister René Wilke: „Gelingt uns der Ankauf des Alten Kinos, ist das ein gewaltiger Schritt voran, der eine Perspektive für dieses traditionsreiche Objekt schaffen kann. Es liegt dann aber noch immer ein weiter Weg vor uns. Wir müssen weiter alle an einem Strang ziehen.“ Quelle: https://www.frankfurt-oder.de/Schnellnavigation/Startseite/Stadt-Frankfurt-Oder-kauft-das-Alte-Kino-zurück.php?object=tx%2C2616.14&ModID=7&FID=2616.9635.1&fbclid=IwAR0qL5YTtNDir9iz0ZepM4tVN4SGTZa3Aj4R1yplcNNvCvYFA3sj1cI9D1c
×