Jump to content

Martin Rowek

Mitglieder
  • Posts

    5,533
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    32

Everything posted by Martin Rowek

  1. Weil ich gern die Kosten, die ich für die Anleitung (Kopie) bezahlt habe, gern wieder reinholen möchte. Es sind leider nur ein paar Seiten ohne Explosionszeichnungen, aber dafür mit Schaltplänen und Platinenlayouts. Ich wollte nur mal wissen, wie diese Eumig Nautica geöffnet wird, da ich 2 dieser Kameras besitze. Letzter Einsatz war leider 2010. Ich kann sie dir gern schicken und wenn Du magst, kannst Du sie auch ins Englische übersetzen. Es ist nur wenig Text.
  2. VCR kenne ich nicht, aber ich glaube dass es hier garnicht um den Vergleich zwischen VCR bzw. DVD und Super8 geht, sondern um den Vergleich zwischen das wie bereits erwähnte grottenschlechte VHS-System inlusive VHS-C, Video 8 und Super8. Nicht nur Helligkeit, Kontrast und Farbe ließen zu wünschen übrig, sondern auch die Auflösung, welche zudem Schwankungen unterlagen. Erst als Mini-DV auf den Markt kam, gab es zumindest bzgl. der Farbqualität nach meinem persönlichem und subjektivem Empfinden eine deutliche Verbesserung. Ja, die DVD war deutlich besser als VHS. Und als BD bzw. FHD auf den Markt kam, wurde auch das Filmkorn ggf. sichtbar. Ein unschlagbarer Vorteil war die Laufzeit von VHS. Bei Super8- bzw. Single8-Kameras, war nach ca. 20 Minuten Schluss, wenn man die Sony Single8-Kamera mit 90 Meter-Laufwerk besaß 😉
  3. Wie wäre es mit einer separaten Biete/Suche-Rubrik für Schmalfilm (Super8, 16mm)?
  4. Biete Reparaturanleitung (Serviceanleitung) in deutscher Sprache für die Eumig Nautica Unterwasser-Kamera für 30 € inklusive Versand an. Das Cover lässt vermuten, dass es auch auf englisch und französisch verfasst wurde. Sie enthält jedoch nur die deutsche Fassung.
  5. Ich habe ehrlich gesagt, noch nie so darüber nachgedacht, denn wenn ich mal die Blende ermitteln musste, waren das Kameras mit Schwingspiegel oder rotierendem Spiegelverschluss. Kameras mit Strahlenteilerprisma hatten eingebaute Belichtungsmessung.
  6. Ich dachte immer die Belichtungszeit ist vom Öffnungswinkel des Verschlusses und der Bildfrequenz abhängig.
  7. Ja, Umrüstung der Performaschine ist die noch elegantere Lösung. Selbst vor 20 Jahren gab es keine DS8-Perforiermaschine mehr im Orwo-Filmmuseum.
  8. Mich würde interessieren, ob auch eine seperate Perforiermaschine für Doppel8 eingesetzt wird oder der Film entsprechend in der 16mm-Perforiermaschine nach dem Perforieren entsprechend um einen halben Perfoabstand verschoben und nochmals perforiert wird. Wenn letzteres zutrifft ist es umso mehr naheliegend, dass kein Super8 angeboten wird, weil hier eine zusätzliche Perforiermaschine erforderlich ist. Die würde wohl nur Sinn machen, wenn absehbar ist, dass für Super8 eine entsprechende Nachfrage vorhanden ist und ebenso eine Abnahme erfolgt.
  9. Mir fehlen die Worte, bis auf ein Wort: Grandios! Welch ein schöner Film! Frankreich und Zweirad (sowohl zu Land, als auch in der Luft bzw. zur Hand) 😉
  10. Da passen doch bestimmt 4-5 DS8-Filme (10 Meter) rein, um diese in einer 2. Tasse aufzubewahren. Also am besten gleich 2 Tassen bestellen 😉 Eine Tasse Kaffee regt zu neuen Filmideen an und beruhigt, wenn in der 2. Tasse noch genügend Filmmaterial verfügbar ist 😉
  11. Ich bezog meine Aussage darauf, dass das Geld wieder für weitere Projekte, Entwicklung, Forschung bzw. in die Produktion investiert wird, statt das schnelle Geld zumachen, um z.B. 3x im Jahr nach Mallorca oder Thailand zu fliegen und die Firma ggf. in die Insolvenz zu manövrieren. Dieses überaus populäre Spiel dürfte doch nur allzu gut bekannt sein, siehe Ausbeutung. Ich stimme Dir einzig und allein Deiner Aussage bzgl. zum Profits zur Erhaltung und Belebung von Firmen zu.
  12. Vorausgesetzt, die Profite werden wieder investiert....
  13. Hallo Wolfgang, leider nicht auf deutsch, aber mit engl. Untertiteln.
  14. Auf meiner ersten und letzten Dienstreise in die Heimat der Beaulieu-Filmkameras, musste ich eben diese auch daheim lassen. Ich kaufte mir aber damals noch schnell meine erste Digitalkamera von Kodak 😉 Die Bildqualität war garnicht so schlecht, insbesondere die Farbqualität. Auf dem Rückflug gab es noch einen Rundflug über Hamburg, weil ein Containerschiff Vorfahrt hatte. Leider über einer geschlossenen Wolkendecke.
  15. ...als er die beiden Hokushins aus Tokio in Kirschblütenfarben erblickte 😉
  16. @Jürgen LossauDie Admira 8 E bzw. 8 II a hat doch aber einen Parallaxenausgleich. Der Sucher lässt sich so neigen, dass sich das Sucherbild dem eigentlichen Filmbild nähert.
  17. Hallo Kabelsalat, wenn man es rein mathematisch betrachtet, waren es 3 Jahre Zwangspause. Ich habe für Meoclub automatic noch Greiferschaltwerke inklusive Filmbühne, Objektivhalter und Umlaufblende sowie die Tesla-Motoren 😉 Von den Meoclub automatic H gab es m. W. eine Version mit vertikaler 400W-Stifsockelhalogenlampe und eine Version mit horizontaler 250W-Stiftsockelhalogenlampe. Der externe Trafo für die 400W-Version ist übrigens ein 1000W-Trafo. Den kann man auch zu einem Schaltgerät für die TK35 umbauen.
  18. Zweijährige Zwangspause? Leider sind es rein mathematisch betrachtet 3 Jahre 😉 Aber schöne Fotos! Danke!
  19. Die Somet 8 schreit aber geradezu nach einem Umbau auf Super8. Sie war bestimmt der Vorreiter für die Entwicklung der Kodak Super8-Kassette 😉 Der Greifer ist zumindest sehr interessant, leider sieht man nicht die gesamte Greiferkonstruktion. Ich frage mich, wie der Greifer hinter der Filmbühne aufgebaut ist, da der Antrieb vom Greifer um 90 Grad verdreht ist.
  20. Stimmt, die kam mir vorhin garnicht in den Sinn.
  21. Die Meopta Admira 8IIa gehört zu den wenigen D8-Kameras mit 7,5m-Fassungsvermögen, die eine Zahntrommel aufweisen. Der Grund wird wohl das Design und der damit einhergehenden Anordnung der Filmspulen sein. Im großen, dicken und runden Anbau werden wohl die Mechanik und die Sucherrahmen und entsprechende Mechanik für den Wechsel enthalten sein. Wurde diese kuriose Kamera auf der Börse erworben?
  22. Meopta N8-Kamera mit koaxialer Spulenanordnung? Hab ich noch nie gesehen. Eine Meopta Admira Doppel8-Kamera mit 3-fach-Objektivrevolver? Hab ich so auch nocht nicht gesehen inklusive der seltsamen, runden Anbauten am Sucher.
  23. Ja, das wären ja fast 2/10! Wohl etwas zuviel 😉 Ich habe vor einiger Zeit auch an einem Bauer selecton II O eine verklemmte Feder der Seitenführung als Ursache für schlechten Bildstand festgestellt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.