Jump to content

jacquestati

Mitglieder
  • Content Count

    746
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    18

About jacquestati

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 02/14/1959

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Lüdinghausen
  • Interessen
    Film, Groß- und Mittelformatfotografie, Feinmechanik

Recent Profile Visitors

1794 profile views
  1. In meiner Filterkramkiste hab ich nur ein Wrattenfilter 85N3 gefunden, das passt in den Filterhalter der Bolex H16, immerhin. Wirkt wie schwaches Orange, und mit der kürzeren effektiven Belichtungszeit der H16 Reflex ist man auch bei größeren Blendenöffnungen... Aber zum Einschrauben oder Einlegen ist nix zu finden.
  2. Nun ja, ein geringempfindlicher und feinkörniger SW-Umkehrfilm zwischen 25-50 ASA wäre schon fein, zumal unsere Gerätschaften sich ja sehr am K25 orientierten.
  3. Mit den hochempfindlichen SW-Filmen - und dazu zählt natürlich auch der Fomapan R100, der in meinem Prozeß 160-200 ASA hat - komme ich immer wieder in die Situation, dass bei Sonnenschein Blenden von 16 oder 22 + erforderlich werden und die Bildqualität darunter leidet. Mit einem Grauflilter ND4 komme ich in den förderlichen Bereich, möchte aber gern auch noch ein Gelbfilter verwenden, um den Himmel dunkler zu bekommen. Die Kombination aus 2 Filtern vor dem Objektiv ist sicher nicht optimal, daher suche ich ein Graugelbfilter, um insgesamt auf eine Empfindlichkeit von 25-50 ASA zu kommen. Die Quarz DS8 hatte im Set sowas, in 46 mm, andere Durchmesser, z.B. 35,5 mm für die Tevidone oder 62 mm für die Optivarone habe ich bisher noch nicht gefunden. Wer weiß eine Quelle?
  4. Nein, gibt es nicht. Ich bin noch in den Ferien, muss zu Hause nach der Chargennummer sehen, dann kann ich mehr dazu sagen. Meine Rezeptur isrt für die neuen Chargen.
  5. ...die sind auch im Krokodil von Siemens drin, Siemens 2000 meine ich. Und auf Ebay sollte es passende von Narva geben, mal "p28s " googeln, deutlich günstiger.
  6. jacquestati

    Vorstellung

    Super! Habe damals mit 13 meine Modelleisenbahn verkauft und das Geld in eine Dunkelkammer investiert, nie bereut! Willkommen!
  7. Für 21 DIN Nennempfindlichkeit beim Ektachrome ist das genau richtig, sonst ist man bei Sonne immer nur mit f16-22 unterwegs... ...
  8. Bei meinem hat es (etwas) geholfen, das Lagerspiel der Wickelmotoren zu verringern, wobei man aufpassen muss, dass die Achsen immer noch leicht laufen.
  9. Vielleicht hilft Dir das hier: http://cinetinker.blogspot.com/2014/12/rx-vs-non-rx-lenses.html oder: https://cinematography.com/index.php?/topic/75200-common-lenses-for-h16-reflex/
  10. Hatte auch mal eine H8 Reflex von Muster, und die hatte eine modifizierte Objektivplatte, so dass normale c-mount-Objektive verwendet werden konnten. Die H8 Reflex hatte sonst ein modifiziertes Auflagemaß, so dass nur die Switare passten. Du hast aber eine H16 Rex 2, jedenfalls nach Typenschild, wie auch immer modifiziert, so dass gängige c-mount Objektive passen. Etwas stärker abgeblendet - so ab f4-5,6, lassen sich auch nonRX- Objektive an der Bolex verwenden, nur bei größeren Blendenöffungen und unter 50mm Brennweite sind RX- Objektive besser.
  11. Glückwunsch!!!!😊
  12. ... mal mit dem Meßgerät nachmessen, ob beim Einschalten Wechselspannung (12-14 V) an den Lampenkontakten anliegt. Ansonsten: korrodierte Kontakte am Drehschalter, Kabelunterbrechung etc.
  13. Honi soit qui mal y pense...
  14. Gern geschehen, ich selber würde mich an einen DIY-Umbau der Rex 4 auch nicht heranwagen, hätte allzu große Bedenken, die Kamera zu ruinieren.
×
×
  • Create New...