Jump to content

jacquestati

Mitglieder
  • Content Count

    1,015
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    30

About jacquestati

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 02/14/1959

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Lüdinghausen
  • Interessen
    Film, Groß- und Mittelformatfotografie, Feinmechanik

Recent Profile Visitors

3,288 profile views
  1. Lieber Simon, wieder sehr lesenswert! Danke! Und: Alter interessiert nur bei Rotwein...
  2. Au weh... Eine andere Kamera würde ich so schnell nicht opfern, nachher hast Du 2 kaputte.... Vielleicht hilft Dir der Filmtechniker, obwohl das immer unangenehm ist, eine Dose mit Einzelteilen zugesendet zu bekommen.
  3. Nun ja, Harald weiß ja um die Dinge, und dass die Filme mit Permanganat vermehrt zur Schichtablösung neigen, ist ja bekannt. Und Zigaretten sind sicherlich auch krebserregend, aber nicht verboten...
  4. oder hier: https://www.sordalab.com/FR/catalogue/chimie/potassium-dichromate,SC019-500G,SC019-250G,.php
  5. Schau mal hier! http://www.film-and-darkroom-user.org.uk/forum/archive/index.php/t-11242.html Potassium Dichromate [Archive] - Film and Darkroom User Easy to buy and cheaper from France: http://disactis.com/store/fr/31-bichromate-de-potassium. I am not working there. Won't let me buy it? Barry ...
  6. Panschen kann man unbegrenzt, sorry, manchmal wird es dann auch gefährlich, z.B. wenn man mit Schwefelsäure aus Rhodanid Blausäure austreibt. Man sollte schon wissen, was man tut und wo Gefahren lauern, ohne dass ich hier Panikmache betreiben will. Schlussendlich macht die Dosis das Gift, man kann sich mit Kochsalz oder Zucker umbringen, wenn nur die Menge groß genug ist. Schöne alte Techniken und Rezepturen findet man hier: www.lostlabours.co.uk, unter resources..
  7. Wenn Du hier im Forum unter "Bolex H16 als Kontaktkopierer" suchst, findest Du schon mal erste Angaben. Und mit Simon Wyss Deinen Meister. Belichtung ohne Objektiv vor einer weißen Fläche, muss ausgetestet werden. Positivfilm schwarzweiß möglicherweise von Filmotec/Orwo. Der Negativfilm sollte eher weich entwickelt werden, z.B. D96 Rezeptur. Stelle Dich auf etliche Versuchsreihen ein, bis das Verfahren sitzt!!!
  8. Da gibt es auch schon was im Forum, der Trafo verpackt das wohl anstanslos...
  9. Das ist die Bohrschablone für die 250 W Lampe. Ein bisschen kryptisch, Du musst Dir das vor Ort nochmal ansehen!
  10. Bei ffr-film gab es mal eine Bohrschablone für den GS1200 mit der 250 VA- Lampe, die musste weiter nach hinten, so ca 10-12 mm. Ich hab die pdf-Datei noch auf dem Rechner, werde mal suchen.
  11. Friedemann hat Recht, im Prinzip geht alles. Aber der Weg zu guten Ergebnissen ist steinig, das weiß ich aus persönlicher Erfahrung und zahlreichen Enttäuschungen. Ich will Dich nicht entmutigen, Dichromat zu besorgen ist bei dem ganzen Prozeß am Ende wahrscheinlich noch das Einfachste. Vielleicht ist es doch besser, das Material entwickeln zu lassen, vor allem dann , wenn die Aufnahmen wertvoll sind.
  12. Bei der Anleitung zum Mischen des Erstenwicklers ist mir ein Fehler unterlaufen, nicht plus 2400 ml Wassser, sonden auf insgesamt 2400 ml Lösung auffüllen, das entspricht dann 1+5, 400 ml Dokumol plus 2000 ml Wasser. Entschuldigung!!!
  13. Alle Achtung, mit dieser Hardware im Filmbereich kann ich nun wirklich nicht mithalten, mit der Beaulieu 2016 ist bei mir Ende der Fahnenstange. Wohl aber in Sachen Großformatfotografie, da geht es bis 13x18cm und 480mm Brennweite...
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.