Jump to content

Regular8

Mitglieder
  • Content Count

    1,960
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    23

1 Follower

About Regular8

  • Rank
    Meterwarejunkie
  • Birthday 02/01/1972

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    N / FÜ / ER

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Regular8

    Entwicklungstank aus dem 3D-Drucker

    Ich hab die ca. 120 oder 150 € (oder wieviel es auch immer waren) nicht bereut.
  2. Regular8

    Entwicklungstank aus dem 3D-Drucker

    Ach von dem Morsetank ist die Rede. Ich versteh nicht ganz wie beim Morsetank mit den zwei Spulen zum Kurbeln die Entwicklung funktionieren soll. Faktisch liegen ja immer nur ca. 30 cm wirklich in der Brühe, der Rest ist aufgespult. Zwischen den Lagen auf der Spule kommt doch keine Chemie hin, nur am Rand. Wenn die Chemie immer nur auf die 30 cm wirken, die gerade offen liegen, muss ja unendlich langsam gekurbelt werden, damit jede Stelle mehrere Minuten Chemie abbekommt. Dann dauert ein einziges Bad ja Stunden. Ein B/W-Durchlauf im Bereich von Tagen. Und wenn davorn ausgegangen wird, dass die Chemie doch zwischen die Lagen kommt und dort eingeschlossen wird, dann verteilt die sich da doch völlig ungleichmäßig bei Null Agitation. Ganz davon abgesehen, dass man sich fragen muss wie ineffektiv hier die Wässerung wird.
  3. Regular8

    Entwicklungstank aus dem 3D-Drucker

    Ach ist der doch zweistöckig für 2 x 30 m 16 mm ? Auf allen Abbildungen, die ich bisher gesehen habe, meine ich nur eine Spirale gesehen zu haben. Aber dann is ja gut. Der mittlere Lomotank halt halt 2 mm "Gewindesteigung" und 40 Wicklungen. Ich bin bei der Berechnung immer von diesen 2 mm Steigung und 48 mm Kerndurchmesser ausgegangen. Mit engeren Spuren auf der Spirale werden die benötigten Durchmesser dann natürlich nicht so groß. Aus reiner Neugier, Friedemann: welchen Durchmesser hat denn dann die große 30 m Lomo Spirale? Bleibt nach deiner Erfahrung bei engeren Spuren auf der Spirale nicht mehr Chemie zwischen den Lagen vor dem Spülen hängen? Das ist für mich übrigens auch die Frage bei der selbstgedruckten Spirale. Sorgen mehr Ecken und Kanten nicht für mehr hängenbleibende Chemie, mehr Verschleppung?
  4. Regular8

    Entwicklungstank aus dem 3D-Drucker

    Wurde glaub ich schon mal diskutiert mit den Hinweisen, dass die Rillen der Spule durch den 3D-Druck ganz winzige Ecken (quasi die Pixelkanten) hätte, an denen der Film beim Einpsulen eventuell hängen bleibt und für B/W Umkehrung müsste der Kunststoff natürlich perfekt transparent sein für die Zweitbelichtung. Säureresistenz ist natürlich auch so ein Ding. So 2,5~3 % Schwefelsäure müsste es aushalten können. Die Stabilität das nächste Problem. Sind die gedruckten Kunststoffe starr genug? Der Link geht nicht. Führt nur wieder hier her. Was mich an der Stelle ja reizen würde - wenn man schon mit 3D Druck alle Parameter in der Hand hätte, wäre ... -> ein Tank für 30~33 m in Doppeldeckerausführung (wie der große 30m-Lomo-Tank, der kaum zu haben ist und wenn dann irre Gebotspreise erzielt, bloß zusätzlich eben noch in Doppeldeckerausführung wie der mittlere 15m-Lomo-Tank), da müsste die Spule dann ca. 30 cm Durchmesser haben (Größe Vinyl-LP oder 360 m Spule), der Pott dazu außen ca. 34 cm, Deckel mit Überhang ca. 36 cm, Fassungsvermögen / Chemiemenge: ca. 4 Liter, oder -> ein Tank für 60~66 m in Doppeldeckerausführung. Rein rechnerisch müsste die Spirale dann etwa 41 cm Durchmesser haben (größer als eine 700 m Spule), der Pott außen so 45 cm, Deckel 47...48 cm und die benötigte Menge Chemie läge dann aber auch deutlich über 7 Liter. In einer Einfachausführung (kein Doppeldecker) könnte man den Chemieverbrauch vermutlich auf knapp unter 5 Liter reduzieren.
  5. Regular8

    Raritäten bei Ebay

    Schon wieder so eine. Wer kennt sie nicht? Immer wieder ein Lacher... Ebayanzeigen wie diese: https://www.ebay.de/itm/Cinemax-8-Triauto-Videokamera-Super-8-sehr-selten/283670155501?_trksid=p2485497.m4902.l9144 "Verkaufe Audi 80 mit 3-Takter Turbo-Diesel-Ottomotor, (16PS 140V) mit CHAdeMO-Ladesäulenanschluß für LNG"
  6. Regular8

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Ich bin da gerade eben fast eine Stunde lang daran gescheitert. Vor allem: am Vorderarm hatte ich es schon raus, aber am Hinterarm hab ich immer dort versucht zu drücken wo der Spulendorn ist. Da funktionierts natürlich nicht (weil der Arm da nur zum Hebel wird). Nachdem du "Achse" geschrieben hattest, hab ich begriffen, dass ich das Drücken mal an der Achse vom Arm probieren sollte. Silly me.
  7. Regular8

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Wahnsinn, tatsächlich. Simon, du bist ein Genie. Gemein geheim die Funktion. Dabei hab ich das Prinzip am vorderen Arm schon verstanden und auch angewendet. Nur bei dem hinteren erschien mir das unmöglich. Aber es ist tatsächlich genau so. Danke.
  8. Regular8

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Hallo, kennt zufällig jemand den Trick mit dem man bei einem Siemens P800 den Aufwickelarm ausklappt? Der Abwickelarm ist ja durch diese Rastnase oben gesichert. Aber egal was ich mache, den Aufwickelarm bekomme ich nicht ausgeklappt.
  9. Regular8

    ELMO Super 311 Low Light

    Also zwei Sucher? Einer TTL und der zweite als "zweites Auge" mit Parallaxe? Das hab ich auch noch nicht gesehen. Die Filmvorratsanzeige in diesem Bratenthermometerlook ist zwar nicht mein Ding, aber das Objektiv klingt interessant. Der 230° Hellsektor dürfte wohl die Spitze unter den Hellsektoren sein. Gabs jemals größere Hellsektoren? Hatte mal eine Chinon AF 30 S-XL, Sound, 3 fach Zoom, XL Hellsektor (200 oder 210°, I guess), 1,2er Objektiv 7-21 mm, nur 18 B/s - kein Zeitraffer, Zeitlupe und kein 24er Gang. Blendenanzeige ging bis 45, hat aber bei Überblendungen (72 Bilder, automatisch) komplett geschlossen. Die F64 von der Elmo dürften wohl auch das Ende der Fahnenstange im S8 Kamerabereich markieren.
  10. Regular8

    Das Wolverine-Grauen

    Ach ja, die Spulendorne... die müsste man durch metallene ersetzen und sie müssten natürlich weiter nach außen ... für 600 m Spulen. [just clowning around] 🤡
  11. Regular8

    Das Wolverine-Grauen

    Vorsicht! Noch eine bessere Kamera rein und Ausgabe in Einzelbildern und du kannst gleich in Serie gehen. 🤣
  12. Regular8

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Hab gerade versucht mein Setup abzufotografieren, aber ich merke, dass auf dem Foto ein so überdeutlicher Hotspot erkennbar ist, den es in Wirklichkeit aber überhaupt nicht gibt. Was man bei mir auf dem Bild also sehen würde ist ein Bild mit inakzeptablem Hotspot, obwohl der in Wirklichkeit gar nicht da ist. Ich meine, das Problem war schon da als ich mit dem ERNO 1801 noch die Halogenlampe nutzen konnte. Die geht jetzt nicht mehr, bzw. geht der ganze Betrachter nicht mehr. Vermutlich ein defektes Netzteil. Seitdem weiche ich aus auf LED-Lämpchen in Schlüsselanhängerform und Handbetrieb. Die kleine UC02 von FENIX kommt in Stufe 1 noch nicht so weit. Nur 10 Lumen. Das ist zu dunkel. Sie hat aber noch einen HighPower Modus mit 130 Lumen. Das geht eigentlich ganz gut. Noch nicht perfekt, aber ziemlich gut. Die Lampe ist so kurz, dass sie auch nicht ins Bild hineinragt. Man kann sie einfach auf den Linsen hochkant abstellen:
  13. Regular8

    Kodak Ektachrome 100D in 16mm

    Werde langsam neugierig. Also irgendjemand muss in Deidesheim nächstes Jahr bitte mal einen 7294 zum Anschauen mitbringen. Hm, was habt ihr alle immer für Vorbehalte gegen s/w Umkehr? Ich hätte viel mehr Probleme mit der Temperierung bei E6. Kommt mir viel umständlicher vor.
  14. Regular8

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Naja, mir fehlt das Talent zum Schrauben und Bohren. Da gehen bei mir die Gegenstände dann meist mit zu Bruch. Die kleine im hellen Modus reicht mir eigentlich, oder die große auf Stufe 3. 6500K ist tatsächlich recht ... weit Richtung bläulich. CRI 70 (Farbabweichungen) sind mir gerade eben nicht aufgefallen, aber ich hatte auch nur grad Orwo UN54 zum Testen drin. Leider ist ein Einzelbild jetzt ein bisschen angekokelt. Das hätte ich nicht gedacht. Nach nicht mal 10 Sekunden.
  15. Regular8

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Mit anderen Worten: So schön, wie helle Bilder sind, übertreibts nicht! Es gibt auch ein Zuviel.
×