Jump to content

Regular8

Mitglieder
  • Content Count

    2,191
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    24

1 Follower

About Regular8

  • Rank
    Meterwarejunkie
  • Birthday 02/01/1972

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    N / FÜ / ER

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wieviele Filme in welcher Breite und Länge in wie vielen Litern Bleiche hast du denn entwickelt bevor alles immer schwarz wurde? Die Bleiche ist nun mal irgendwann "satt" und will nicht mehr.
  2. Ich habe auch den Quarz Slitter und bisher nichts bemerkt und keine Probleme gehabt. (Und falls das Universum, das Karma, das Schicksal o.ä. hier mitliest: Nein, das ist keine Aufforderung daran etwas zu ändern! Challenge NOT accepted!) 😄
  3. Genial: 360+ oder gar 550+ Meter Film auf einer 18 cm Spule. Ich fand ja die legendären BASF-Farben immer so schön natürlich.
  4. Und dann auch noch von 8 auf 6,35 mm geschrumpft.
  5. Ich hatte zwar keine 100 Wittner-Konfekt-Velvias, aber alle, die ich hatte, liefen problemlos durch (in der Kamera, die den E100D 2012/13 nicht so mochte) und kamen farblich fantastisch heraus.
  6. Gäbe es denn Tipps, wie man möglichst einfach an eine handliche 35 mm Kamera kommen könnte? Darf auch gerne 100 Fuß akzeptieren. Besser noch eine, die sich auf 2-perf umbauen lässt.
  7. Könnte natürlich sein, aber ich tippe eher auf deinen schlechten Bildstand des Projektors, bzw. Scanners (Somikon?). Bei einem schlechten Bildstand der Kamera würde vermutlich nicht immer der dünne Bildstrich ins Bild rutschen. Es würden sich Bilder teils überlagern und teils gäbe es richtig dicke Trennbalken zwischen den Bildern. Oder Unschärfe durch das Weiterziehen / Weiterrutschen des Films während der Belichtung. Ansonsten d'accord. Grauenhaft anzusehen.
  8. Ach, das hab ich nun wieder noch nicht probiert. Geht das problemlos? Dann gibts am Ende von Seite A auch keinen automatischen Stopp, oder? Das heißt, man kann bis zum allerletzten Zentimeter durchbelichten. Wenn man dann im Wechselsack wechselt, verliert man am Ende auch nichts. Gar nichts. Naja, außer die 10-20cm am Anfang jeder Seite, die zum Einfädeln gebraucht werden. Muss ich mal ausprobieren.
  9. Das Gewicht dieser Kamera mit Motorzoomoptik bringt einen auf einer Wanderung echt um. Vermutlich die Schwerste unter den D8-Kameras mit KLEINEN TL-Spulen.
  10. Ja, die meine ich ja. Gibt es einen Unterschied zwischen Schnellwechselkassette und einfache Wechselkassette? Ich kenne mich nicht so aus, ich dachte, das nennt man so. Diese Kassette hat den Vorteil, dass sie schnell von Seite A auf Seite B umgedreht werden kann, ohne dass der Film erneut eingefädelt werden muss. Auf Seite A fühlt ein Füllstandsfühler, wann nur noch eine einzige Lage Film auf dem genormten Wickelkern der TL-Spule ist und stoppt automatisch. Dann kommt Klappe auf, Kassette umdrehen, Klappe zu und es kann weitergehen. Die Kassette ist NICHT lichtdicht. Man verlier
  11. Die Agfa Movex Reflex hat kein Vorwickelzahnrad. Der Greifer zieht den Film von der Rolle (aus einer Schnellwechselkassette).
  12. Mein Eindruck kann mich täuschen, aber das scheint bei Super8 ein größeres Problem zu sein, als bei Normal8. Ob das daran liegt, dass der Bildstrich zum Perfoloch zentriert kommt und eine Abweichung daher unwahrscheinlicher ist, als eine Abweichung bei einem Format, wo der Bildstrich pi mal Daumen irgendwo zwischen Perfoloch und dem nächsten Perfoloch sitzt?
  13. Ich hab schon lange den Eindruck, dass bei ebay viele Antiquitätenhändler hier eine Goldgrube sehen. Kameras von privat für 10-20 € kaufen und dann ohne eine weitere Bearbeitung (also ohne jede Reinigung, Prüfung, Restauration, Wartung) als "Rarität" für den zehnfachen Preis wieder anbieten. Natürlich ungeprüft, mit dem Hinweis "ist ja schon sehr alt und man sollte deshalb nicht erwarten, dass sie funktioniert". Aber deftige Preise, die dem damaligen Neupreis Konkurrenz machen. Nicht nur bei Kameras. Auch bei Zubehör wie Leerspulen. Wer kauft bitte eine verkratzte, demolierte 240m Plastikl
  14. Was genau macht das obige Ding auf dem Foto? Auf und Abblende? Überblenden? Schlüsselloch? Wischblenden? Und wie macht es das? Hat das einen eigenen Federaufzug oder wird der an die Kamera gekoppelt? Oder dreht man da manuell die Blende an der Kurbel zu? Und wieso hat es zwei so Gucklöcher? Werden beide in gleichem Maße zugedreht? Wie kommt da ein Wischblendeneffekt zustande? Ich versteh dieses Ding irgendwie nicht. Sieht aus wie eine Superheldenmaske. 🤣🤣
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.