Jump to content

Regular8

Mitglieder
  • Content Count

    2,118
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    24

1 Follower

About Regular8

  • Rank
    Meterwarejunkie
  • Birthday 02/01/1972

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    N / FÜ / ER

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. OK Friedemann, somit kann ein Gegenstand Deiner Meinung nach das Attribut "Rarität" erwerben oder auch verlieren und muss immer mit Zeitbezug und unter Berücksichtigung der gegenwärtlichen Verfügbarkeit gewertet werden. Die ehemalige Verfügbarkeit spielt demnach keine Rolle. Dann ist (einstige) Massenware für Dich kein Ausschlußkriterium für eine Rarität. EDIT: Wenn ich mir die Umfrageergebnisse so ansehe, interpretieren die meisten das so. Wobei ich mir wünschen würde, es würden für ein genaueres Ergebnis mehr als 12 Leute an der Umfrage teilnehmen. Danke an alle, die schon abgestimmt ha
  2. BTW selbst Wikipedia, bzw. Wiktionary ist hier nicht eindeutig. Einerseits definiert es Rarität als etwas selten Vorkommendes (unabhängig davon, ob es nur heute oder insgesamt selten war), andererseits nennt es als Gegenwörter Regel und Massenware. Als Synonyme nennt es Seltenheit, Kostbarkeit, Ausnahme, Liebhaber-/Sammlerstück. Es gibt also durchaus gute Gründe für beide Seiten und deshalb ist Eure persönliche Einschätzung für mich wichtig.
  3. Ich frage mich eben, ob eine alte gewöhnliche Einschraubsicherung oder eine gewöhnliche E27 75W Glühbirne eine Rarität werden kann, nur weil sie nicht mehr produziert wird (früher aber mal wie Sand am Meer in den Geschäften zu finden war), oder ob es nur Dinge werden können, die auch damals, als sie noch benutzt wurden, schon selten waren (wie eben die Arri DS8 Kameras). Was hätte das für Folgen für das ganze Super8 Equipment? Ist eine gewöhnliche Super8 Kamera (in zigtausend Stückzahlen) bereits dadurch eine Rarität, dass sie heute nicht mehr frisch produziert wird? Das würde alle Agfa, Bauer
  4. Mal eine Frage an Euch: Wann ist für Euch etwas eine Rarität? Muss der Gegenstand alt sein oder reicht es, wenn er nicht mehr im Trend liegt wie z.B. ein Android 4 Smartphone? Muss der Gegenstand aus der Mode sein oder reicht es, wenn er einfach alt ist wie... sagen wir ein alter Heizlüfter? Muss der Gegenstand eine geringe Verbreitung gehabt haben wie eine von den wenigen Arri DS8 Kameras oder kann es auch eine Kodak K40 Super8 Kassette sein, die in Millionenstückzahlen hergestellt wurde? Ich frage mich, ob das Wort Rarität einfach für alles passt oder nur für ganz spezielle, ausgesuchte Di
  5. Für die Objektive für die Bolex B8 hab ich jetzt glaube ich auf ebay was gefunden. Für das kleine Schneider Xenoplan 1,9/13 und das Xenar 2,8/38 müsste E23 passen. Ich hab jetzt zumindest mal einen Satz E23 Filter gekauft. Ob die Gewindesteigung passt weiß ich nicht, aber wenn ich es bekomme, kann ich berichten. Aber das Fixfokus der PentAK (Zeiss Triotar 2.8/10) ist noch kleiner. Wie gesagt, irgendwas zwischen 18 und 20 mm. Da seh ich nur was mit 19,5 mm. Aber ob das passt? Zu blöd, dass auf den Objektiven früher oftmals nicht der Gewindedurchmesser draufstand. Ge
  6. Auf die Gefahr hin, dass es schon mal gefragt wurde, aber bekommt man heutzutage eigentlich noch sowas wie Graufilter für die kleinen Bolexobjektive, oder die PentAK und was für Fassungen haben die? Ich kann nicht genau messen, das ist irgendwas zwischen 18 und knapp 20 mm. Weiß auch nicht ob man den lichten Durchmesser, also von Gewindespitze zu Gewindespitze (a), oder von Gewindemitte zu Gewindemitte (b), oder von Gewindegrund zu Gewindegrund (c), oder den Außendurchmesser des Gewinderings (d) misst.
  7. Wohl eher Schmierfilm auf der Wäsche.
  8. Die Agfa Movex Reflex hat eine Blendenautomatik (leider nicht TTL, aber automatisch - Automatik kann aber auch abgeschaltet werden). Gemessen wird durch ein "Objektiv" oberhalb des Hauptobjektivs. Leider ehemals gespeist durch drei 625er. Eine Empfindlichkeitskerbe hat die Kassette natürlich nicht. Allerdings muss ich sagen, dass ich mit der Kassette auch schon herumpfrimeln und mir die Fingernägel brechen musste. Stichwort: Stau, Stichwort: Filmdrall erzeugt *krumme* Bahn zwischen den zwei Austrittsöffnungen und die damit verbundene Schwieirigkeit den Film in den geraden Filmka
  9. Und käme beim 2x30 m Doppeldecker durch die engen Schlitze noch genügend Licht an alle Lagen für Zweitbelichtung oder kann man damit "nur" Farbumkehr und Negativ machen?
  10. Wieviel Film passt auf so eine Spirale wirklich drauf? Gut 30 m? Mehr sogar? Oder exakt 30? Oder nur knapp 30?
  11. Bildfläche ca. 49,2 x 66,7 mm. Punched in camera. Leise war sie vermutlich nicht.
  12. Wow, toll. Quasi IMAX von Anfang 1900.
  13. Oder es ist tatsächlich eine Kombination zum besseren Anfassen vom Filmanfang. Man kann den ersten Zentimeter zwischen dieses Zylinderteil und den Keil klemmen und hat dann was zum besseren Greifen des Filmanfangs. Allerdings kommt dann ein Knick in den Anfang.
  14. Ich hab auch so ein paar Spulen mit diesen Utensilien ausgerüstet erstanden, ich weiß aber nicht mehr mit welchen Spulen die mitkamen. Ich weiß es nicht genau wofür diese Teile gut sind, aber ich tippe bei dem zylindrischen Teil mit Schlitz auf eine Klemmvorrichtung, die man irgendwie an der Spule festmacht, um damit das Filmende auf dem Spulenkern zu fixieren. Irgendwie so wie bei dieser Spule. Das rote Teil ist drehbar und hat einen Schlitz. In den Schlitz kommt der Film und dann dreht man an dem äußeren "Schlitzschraubenkopf" und verdreht damit den Schlitz und klemmt so den Film fest.
×
×
  • Create New...