Jump to content

triPod

Mitglieder
  • Posts

    37
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, ja, Andec entwickelt es und kann es auch abtasten, aber mit Mindestberechnung 10 Minuten. Zwei Rollen bei 16 Bildern sind ja auch schon über acht Minuten. Oder sie schicken es zu einem Abtaster deiner Wahl. Habe auch noch zugeschlagen!
  2. Ich habe erstmal noch eine 50D vom FPP in die Movikon eingelegt (die drei rutschten durch beim Zoll). Leider die zweite Hälfte in der Bolex B8 dann mit Klackergeräusch an der oberen Feder, auch in einer anderen Kamera. Also im Dunkeln umgespult und straffer zurückgespult, jetzt schnurrt er. Die Movikon macht irgendwie lasches Aufspulen, hatte ich schonmal 😞 ?! Ja, der Einführungspreis, noch ein paar Tage Zeit... 100D wär mir auch lieber... 90 Jahre Doppel 8, yeah!
  3. T10 mit Halterung und Möller/Bolex Anamorphot sieht so aus.
  4. Mit einer aus Kunststoff gefrästen Platte funktioniert es jetzt. Die Nase des Anamorphoten geht da rein, man kann ihn scharfstellen und das Kameraobjektiv ist etwa auf Rotpunkt fixiert.
  5. In diesem offenbar unmoderierten Forum kann man sich wohl alles erlauben. Teilnehmer als „Korinthenkacker“ diffamieren, eine geäusserte Meinung verurteilen als „Globalgejammer“, gesetzte Grenzen überschreiten und die eigene Meinung als einzig gültigen „Realismus“ ansehen zu dem andere „zurechtgerückt“ werden müssen. Zumindest muss ich diesem „Thema“ ja nicht mehr folgen.
  6. Bei 16mm Farbe doch auch 3x Versand. Andec hat beim Scan 10 Minuten Mindestberechnung (früher Sonderpreis für 1 Film), da muss man für nur einen Film ja zu z. B. Screenshot (AVP hat auch Mindestlänge). Aber er ist bereit, mitgelieferte entwickelte Filme mitzuscannen und auch Negativ/Positiv zu mischen für die 10 Minuten, hab ich neulich erfragt. Für die wohlhabenden Film-kann-nicht-teuer-genug-sein Leute natürlich alles Witzthemen und natürlich müssen die Dienstleister unterstützt werden. Aber ich lebe auch vom Filmen und zwar von der Hand in den Mund, da darf ich gefühlt doppeltes Realporto unter Gleichgesinnten wohl mal kurz aussprechen ohne mich von hämischen Leuten, die bis zum Schluss denken es geht um DHL Preise als aggressiv beschimpfen zu lassen. Danke dagegen an Jürgen nochmal für die klare ausführliche Antwort. Jedenfalls wäre es großartig mit einer H8 mal eine Hochzeit auf 30m Fomapan Spulen zu drehen oder den nächsten Imageclip auf Super 8 oder Super 16.
  7. Ja, die Gutscheine sind super! Umso mehr wundert es wenn dann Andec mir eine Normal 8 15m Spule für knapp 10 Euro Porto als Paket schickt, mehr hab ich ja eigentlich nicht ausdrücken wollen. Und ein selbstgebuchtes DHL Paket ist ja schon für Privatleute 4,99, aber alles gut erklärt, danke. Hat also alles seine Richtigkeit.
  8. Ich habe Dich nicht gebeten zu antworten, das machst Du freiwillig. Es ging nicht um Porto sondern um unnötig hohes Porto. Aber es ist eben so.
  9. Das Heft kostet 10 Euro. Bei Versand kostet es 11,55 PLUS 8 Euro Versandkosten bei Kauf weiterer Waren und nicht 10 Euro plus die 8 Euro Versand. Hab ich genau geschildert. Wenn du es nicht verstehst lassen wir es dabei. Stimmt schon, aus dem Nichts entwickelt sich keine billige Kamera, ist klar. Die Kodak Kamera war aber sogar mal angekündigt als teures und günstiges Modell parallel, bin gespannt, ob es eine abgespeckte Version geben wird. Eine einfache „Instax / Lomo“ Super 8 Kamera im Stil der M2 / M4 halte ich dennoch für eine gute Idee und kann nicht so schwierig sein, zumal die Teure ja bald auf den Markt kommt, also bereits entwickelt wurde. Es hat 1965 auch geklappt! Zur Not die alten einfach Nachbauen 🙂
  10. Das einzig Besondere an dieser Kamera ist für mich die Technik, dass man nicht mehr das Auge am Sucher haben muss wegen des Bildschirms. Aber wir werden lesen, was uns Jürgen Aktuelles im Heft zu berichten hat. Das Heft kostet immer den Portoaufschlag, auch wenn man sowieso die acht Euro fürs Paket mit anderen Sachen zahlen muss. Ich bin von diesen Nebenkosten einfach genervt. Ein 16mm Film kostet 24,50 alleine an Porto mit Kauf, Entwicklung und Scan wegen drei Mal überhöhtem Porto von allen Dienstleistern, allen voran Andec mit fast 10 Euro. Zwingt einen ja keiner das zu machen und bei größeren Sachen geht es unter aber ich spar mir das vom Mund ab und das macht das Ganze scheinbar unnötig teurer.
  11. Die neue Kodak Super 8 Kamera produziert schöne Aufmerksamkeit für das Format, wird aber vom Preis her mit mehreren Tausend Euro wohl nur für Kameraverleiher interessant sein für hippe Profiproduktionen. Revolutionär wäre in meinen Augen eher eine simple moderne M4, das Einstiegsmodell von 1965 für so 399 Euro. Wieso kosten die Hefte eigentlich 11,55 auch wenn man weitere Produkte kauft, obwohl 10 Euro draufsteht? Da man die immer schnell durchgelesen hat lese ich manchmal das englische auch noch und finde es ist sehr schön übersetzt.
  12. Im Bauer T10 ist diese 12V 100W Birne drin.
  13. Es lag wie gesagt die Halterung für den Bauer T10 dabei, die wird einfach eingeschoben. Der ist klein wie ein Kinderprojektor und heller als mein Bolex M8, obwohl der mit seinen 500W als Lichtwunder beschrieben wird. Projektion mit 15mm oder 16mm Objektiv sogar größer möglich mit dem Bauer. Das 15mm für den Bolex war wohl nur eine Ankündigung, habe ich noch nie gesehen, nur in Listen und einem Prospekt. Für den Bolex gab es natürlich auch eine Anamorphoten-Halterung, die man dann zum Einfädeln abklappen kann.
  14. Tolle Geschichte und Glück!! Nur 1 Monat später habe ich dort auch einen Möller Anamorphoten für die Bolex gefunden inkl. Bauer T10 Halterung (hatte dir diesbezüglich geschrieben). Leider wurde der Revolver der B8 zu meiner B8LA verändert so dass die Halterung nicht passte und ich zur Nutzung erst eine ältere B8 besorgen musste. Erster Foma Testfilm wieder da von Andec mit 12,5mm Switar, 25mm Yvar und 38mm Schneider. Laufstreifen im linken Drittel schon beim ersten Schauen?! 😞
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.