Jump to content

triPod

Mitglieder
  • Posts

    80
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. „Wir machen nichts mehr.“ war die freundliche, aber bestimmte Antwort offenbar seiner Frau 😞 Es ginge ihm aber gut. Und jetzt?
  2. Meine Nikon R10 hakt bei der automatischen Blendeneinstellung. Manuell ging danach noch ganz normal zu verstellen, aber auch das hakt jetzt und lässt sich nicht mehr über den gesamten Bereich verstellen, springt nur noch zwischen 8 und 11. Wer kann das reparieren oder sich mal ansehen? Irgendwo las ich mal, dass das eine Schwachstelle sein soll dieser Kamera und schwer oder gar nicht zu reparieren?! Ansonsten ist die noch wie neu.
  3. Hallo und danke, du spieltest also rein auf den Bolex-typischen Prisma Effekt an, der bei nicht-RX Linsen 50mm und kürzer zu Problemen führen kann. Insofern verstehe ich die Problematik, mit PL-Mount dann ja nicht-RX Linsen zu verwenden was ich als nicht empfehlenswert eingestuft hätte. In meinem Fall habe ich natürlich RX Linsen verwendet. Es kann auch sein, dass man durch ausreichendes Abblenden den Effekt abschwächen oder ganz umgehen kann. Auch heisst es immer, wie du auch schreibst, dass der Effekt bei längeren Brennweiten gar nicht auftauchen sollte. Dennoch gibt es auch Bolex Kern Telelinsen mit RX Gravur.
  4. Kannst du diese Problematik kurz beschreiben? Ich habe mit der H8 Reflex mit Möller Anamorphot gefilmt und habe den Eindruck, dass die Aufnahmen nicht so sauber sind wie mit der kleinen B8L ohne Reflexsucher. Da hatte ich mich gefragt ob es an eben diesem Sucherprisma liegen könnte, dass es sich vielleicht nicht mit dem Anamorphoten versteht. Allerdings gab es die Anamorphoten-Halterung auch für die H8 RX, ich habe allerdings eine selbstgebaute.
  5. Die Fragen waren wohl, warum willst du überhaupt dubioses Breitbild und wenn, warum dann nicht einfach 16mm beschneiden, ist doch gut genug. Ein gelegentliches nachträgliches Kaschen des 4:3 Bildes ist tatsächlich eine Alternative und man kann dann trotzdem das vollständige Bild auch mit Filmprojektor projizieren. Allerdings hat man bei einer umgebauten Bolex auch im Sucher das akkurate Super 16 Breitbild und kann viel genauer filmen. Ausserdem gibt es durch das größere Bildfeld einen Qualitätsgewinn. Super 16 ist somit ein Weg das Format jedes Fernsehers und Beamers bestmöglich auszunutzen.
  6. In keinster Weise würde ich statische Szenen als Diaschau abtun, da neben gut gefilmten Szenen der Schnitt und die Tongestaltung neben der Szenenlänge ja trotzdem ein Werk schafft, das filmisch atmet, wie es keine Diaschau kann. Eine Fotoserie ist etwas anderes als ein Film (habe ganz neu einen 6x6 Diaprojektor mit Magazin, also nichts gegen eine Diaschau). Hier, dieser Mensch meistert auch den statischen Clip, die Szenenlänge finde ich besser als in dem Island Clip.
  7. Ich neige auch dazu so zu filmen und lerne aus dem Clip, dass die Szenen länger stehen müssen als hier.
  8. Mit Selbsteinleger war gemeint, dass ich selbst den Film einlegen muss 🙂 Muss dann wohl Handeinleger heissen!
  9. Danke fürs Teilen auf jeden Fall für dieses ambitionierte Projekt auch wenn das Leben grad andere Prioritäten setzt! Nur wenn Leute wie du gute Arbeit machen kann man sich auf den Film konzentrieren, diese geheimnisvolle Leidenschaft.
  10. Genau, ich habe Mitte der 80er einen T610 gekauft für knapp 2500 Mark, wieviel der heute kosten müsste selbst in einfachster Ausführung in sicher höchstens 50er Auflage will ich gar nicht ausrechnen. Aber wo wir dabei sind: Ich wünsche mir eine Pressluftdüse gegen Staub am Bildfenster auf der Fernbedienung. Einen Selbsteinleger Bolex M8 oder Siemens 800 in Super 8 Version mit offenem Kanal fände ich toll. Also mechanisch und in Bildschärfe top. Wird vererbt, nicht repariert.
  11. Robert Mitchum vertraute auf eine Eumig C16R.
  12. Hat EINER hier die Kodak vorbestellt oder erwägt es? Die Kamera erscheint teuer weil man immer noch brauchbares Gerät für höchstens ein paar Hunderter bekommt. Ich glaube, dass sich wegen des Preises hauptsächlich die weltweiten Kameraverleiher die hinstellen werden für den nächsten Werbedreh einer reichen Firma, die den Super 8 Look will. Wo dann die begrenzte Kodak-Garantie von nur gut 30 Kassetten dem professionellen Anspruch widerspricht (Ich hörte mal von einem Sportfirma Dreh mit 60 Kassetten). Und so eine Begrenzung auf Anzahl Kassetten wäre in Deutschland auch eher gar nicht zulässig und dass bei so wenig Vertrauen seitens Kodak in die Kamera somit sie hierzulande wohl gar nicht angeboten wird bei der nötigen Verpflichtung auf ein Jahr Gewährleistung.
  13. Er macht keine Super 16 Umbauten mehr, hatte selber angefragt Februar 2022. Dr. Bolex auch von Unzuverlässigkeiten gehört. Ausserdem wollte er $435 für Rückversand nach Deutschland. 3-fach Revolver ist machbar, es wird auf die oberen beiden ein Metallgewinde etwas versetzt neu zentriert aufgebracht. Bolex Yverdon hat soweit ich das zusammenbringe beim Super 16 Umbau immer aus Revolverkameras Bajonettkameras gemacht oder den Umbau nur bei Bajonettkameras angefertigt für ca. 2000 EUR. Meine eigene REX-5 Umbau Quelle eines ehemaligen Stecica Bolex Technikers in London kann ich nicht empfehlen wegen Unzuverlässigkeit. Hat 15 Monate ewiges Verschieben und nicht-Antworten gedauert. Ist allerdings gut geworden.
  14. Habe eine Antwort bekommen. Kein Analogfilm mehr im Futuroscope. "The rides mentionned in your email (Solido, Showscan and Magic carpet) are no longer topical, they have indeed been replaced by new ones (with more recent technologies) and I confirm you that we now use 4K Laser IMAX."
  15. Vielleicht haben die noch 15/70, dort ist seit ich 1994 dort war auch alles abgespeckt. Auf deren Webseite finde ich das Wort IMAX gar nicht mehr, und die hatten damals mindestens drei 15/70 Installationen normal, Kuppel 3D "Solido" und "Magic Carpet" mit Doppelprojektion zweier Filme synchron ein Film nach vorne und einer nach unten (Ballonreise). Plus Showscan (5/70 bei 60 Bildern/Sekunde). In Deutschland ist nur noch das Dome Kino in Speyer 15/70. OPPENHEIMER läuft in Europa nur in Prag, Manchester und London in 15/70.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.