Jump to content

Mich

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.521
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

Über Mich

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Eifel

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Mich

    Seltenes Filmmaterial

    Hat jemand eine Beschreibung mit den speziellen Rezepturen der einzelnen Bäder ? Ich würde es schon wagen, das Verfahren mal zu versuchen nachzubauen. Die Abfolge an sich ist ja nichts besonderes, oder gab es hier noch besonderen Zwischenschritte, die den Prozess noch zusätzlich erschweren ? Das interessiert mich jetzt. Bitte entschuldigt meine ständigen Bearbeitungen und Korrekturen, aber der Rechner bleibt immer hängen und ich muß noch zudem immer aufstehen (werde immer weggerufen) Micha
  2. Mich

    Seltenes Filmmaterial

    Der Gevachrome-II Prozess findet ja, wenn ich mich richtig entsinne, bei 25°C statt. Höhere Temperaturen sind ja dann ungünstig, oder ? Ich hatte mal irgendwo Unterlagen zu diesem Prozess, ich meine er bestand aus Entfernung der Lichthofschutzschicht, SW-Entwicklung, Stoppbad, 2.Belichtung, Farbentwicklung, Fixierung, Bleichen, Fixierung, Schlußwässerung und Schlug-Stabilisierung oder so ähnlich .... oder liege ich jetzt ganz falsch ? Also ein 'alter', 'kalter' Prozess. (damit meine ich ähnlich wie z.b. Agfa, Orwo etc. vor der E-6 Zeit) (Ich hatte irgendwo mal eine Gebrauchsanleitung dazu, ich glaube, da standen auch die Chemikalien drin - finde ich jetzt nicht) Dann scheint ja Gevachrome-II vielleicht der letzte 'alte' Prozess gewesen zu sein, der in West-Europa noch bis in den 90ern verwendet wurde. Warum hatte man an ihm festgehalten ? Hatte er in bestimmter Hinsicht Vorteile gegenüber z.B. E-6 ? Oder noch allgemeiner und naiver nachgefragt: Wurde E-6 nachher nur übernommen, um einer Norm zu entsprechen oder hatte E-6 gegenüber den alten Verfahren noch weitere, durchschlagende Vorteile ? Hätte z.B. Agfa überhaupt umgestellt, wenn Kodak E-6 nicht eingeführt hätte ? Wäre überhaupt nach AP-41 (oder z.B. Gevachrome-II) was neues gekommen ? Micha (Ich weiß, darüber wurde z.B. in Foren schon viel geschrieben, aber ich frage euch hier)
  3. Mich

    Der E100D kommt wieder :)

    Also ich finde die Farben der Testbilder so schön. Wenn das neue Material so oder sogar besser wird gibt's wirklich keinen Grund sich zu beklagen. Und die Hauttöne ? Die sind halt so. Das "übertrieben rosige" schien ja auch vielen Leuten so zu gefallen .... Mich
  4. Mich

    Seltenes Filmmaterial

    @ Friedemann Danke für die Infos. Gevachromes wurden ja bis zum Schluß nach dem Gevachrome-II Prozess entwickelt. Dieser Prozess schien ja in den 80ern und 90ern nicht mehr häufig gewesen zu sein. Ob's da bestimmte Gründe gab, weshalb man an diesem Prozess festhielt ? @ PerfoPeter Das mit den falschen Farben wird wohl an dem falschen Prozess (E-6 statt Gevachrome-II) liegen. Manchmal liest man sogar, dass Gewachstem bei den hohen Temperaturen von E-6 völlig zerstört würde.... Wie alt war der Film, bevor du ihn eingelagert hattest ? Das Material an Empfindlichkeit verlieren kann, ist klar, allerdings hatte ich oft die Erfahrung gemacht, dass tiefgekühlt nicht viel passiert. Allgemein: Kann es sein, dass Gevachrome 'ungünstig altert' ? Neben dem schwierigen Prozess scheint es wohl in den letzten Jahren kaum jemanden zu geben (was man so erfährt), der Gevachromes mit akzeptablen Ergebnissen entwickelt hat. Mich würde brennend interessieren, wie die letzten Gevachromes im 'Originalzustand' aussahen, also wie ihre spezifischen Abbildungseigenschaften waren. Hat jemand Bild- oder Videobeispiele für Szenen, die auf Gevachrome gedreht und auch natürlich nach Gevachrome-II entwickelt wurden ? Das fände ich super interessant ! Micha
  5. Mich

    Seltenes Filmmaterial

    @Friedemann @Sandro Habt ihr auch schon mal den Gevachrome 702 probiert ? Der ist ja nicht ganz so alt, wurde wohl bis Anfang der 90er noch produziert. Irgendwie interessiere ich mich total für diese Materialien. Gerade für die Gevaert-Filme wie die letzten Gevachromes. Ich suche immer nach Datenblättern oder auch Bild-Beispielen, gerne auch nach Videos, um einen Eindruck zu erhalten, wie die Eigenschaften wie Farbe-Charakteristik u.ä. der Materialien waren. Weiß jemand, wo man so was finden kann oder kennt jemand Projekte, die auf Gevachrome (gerne jüngeren Datums) gedreht wurden ? Micha
  6. Mich

    Seltenes Filmmaterial

    Das finde ich super interessant. Hast du solche Filme auch schon belichtet und entwickelt ?
  7. Mich

    Seltenes Filmmaterial

    Zwar nicht sooo selten, aber immerhin. Leider sind nur noch die schönen Verpackungen vorhanden ....
  8. Mich

    Was für ein Filmwetter!

    Na ja, wenn 2 von 5 Kassetten hatten massive Probleme ist das ja wirklich eine katastrophale Ausfallrate ! Aber wahrscheinlich sind ja doch ein paar schöne Aufnahmen dabei.
  9. Mich

    Bolex H16 verliert sofort die Schleife

    Wie du schon schreibst, scheint etwas mit den Greifern nicht in Ordnung zu sein. Was passiert denn mit der oberen Schleife ?
  10. Mich

    Der E100D kommt wieder :)

    Den Vogelfilm, den man nur trocken kleben kann
  11. Mich

    Der E100D kommt wieder :)

    ???? ? Die, die ich meine, haben teils 200 ASA (in letzter Zeit erhältlich) und werden nach E-6 entwickelt. Manfrochrome auch ?
  12. Mich

    Der E100D kommt wieder :)

    Wenn der neue Ektachrome so wird, wie der vorherige 7285, dann könnte man schon sehr zufrieden sein und alles wäre gut. Wenn ich persönlich Wünsche äussern dürfte, dann würde ich mir in dem Ektachrome ein ganz kleines bisschen von den Eigenschaften wünschen, die die Filme, die "auf der Maschine gegossen worden sind, die so groß war, dass das Gebäude rundherum gebaut werden musste" und die natürliche Farben, angenehme, natürliche Hauttöne, großen Belichtungsspielraum hatten und "eine Gutmütigkeit gegenüber ...............", hatten. :) Ich traue mich kaum, die Materialien (besonders eines aus letzter Zeit), zu nennen. Ich glaube, jemand der schon länger in dem Forum liest und ein bisschen Sinn für Humor hat, weiß, was und welche Filme ich meine
  13. Mich

    Der E100D kommt wieder :)

    Und in 16mm und S8 hatte er, erwartungsgemäß, die Nummer 7285. "Logischer" (wenn mans so nennen kann) wäre für den neuen Film dann eine Nummer in der Nähe, die noch nicht vergeben ist oder war. Aber na ja, einfach abwarten ..... Ist ja auch egal. Hauptsache, es kommt ein neuer Ektachrome !
  14. Mich

    Der E100D kommt wieder :)

    Steht denn überhaupt schon eindeutig fest, dass der neue Ektachrome die Nummer 7294 erhält ? Warum Kodak diesem Material ausgerechnet diese Nummer zuteilen sollte, wäre mal zu hinterfragen.
  15. Mich

    Der E100D kommt wieder :)

    Zumal hier ja gerade das fehlt, was Analogfilm ja ausmacht (egal ob er abgetastet wird oder analog kopiert, projiziert usw.): Der Analogfilm als Kamera-Original. Erst er eröffnet einem doch 'als Ausgangspunkt' alle Möglichkeiten, die Analog bietet und Digital eben nicht ! Archivierbarkeit ist nur eines vieler Argumente.
×