Jump to content

FilmCurlCom

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    364
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Über FilmCurlCom

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 22.12.1985

Contact Methods

  • Website URL
    www.filmcurl.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Graz

Letzte Besucher des Profils

851 Profilaufrufe
  1. FilmCurlCom

    Der E100D kommt wieder :)

    Und Google sagt: photokina 2018. Von: Mittwoch, 26. September Bis: Samstag, 29. September. Das wäre dann ja eh schon in weniger als 10 Wochen!
  2. FilmCurlCom

    Super 8 Film teilweise entnehmen zur Entwicklung

    Weisst du zufällig, warum das passiert ist? Stehen die Klebestreifen ein wenig über (sind dicker/breiter als der Film selbst) und reiben dann am Boden der Kassette? Ich habe Klebestreifen, die nur in der Mitte kleben und alle Tonspuren freilassen. Oder ich könnte auch einfach mit anderem Klebeband nur mittig kleben. Wenn ich das dann ein wenig in der "Auffangspule" aufwickel, was kann danach noch haken?
  3. FilmCurlCom

    Super 8 Film teilweise entnehmen zur Entwicklung

    Super, danke! Das ist sehr hilfreich 😀
  4. FilmCurlCom

    Super 8 Film teilweise entnehmen zur Entwicklung

    Cool, gib Bescheid, wenn das Tutorial dann fertig ist, das werd ich mir ansehen!
  5. FilmCurlCom

    Super 8 Film teilweise entnehmen zur Entwicklung

    Ich entwickle doch selbst, zuhause, daher will ich ja mir eine ZWEITE Entwicklung sparen, daher schreibe ich ja davon, dass ich in meinem Lomotank einspule. Also keine Sorge, diese Filme verlassen meine Wohnung ja nicht mal!
  6. FilmCurlCom

    Super 8 Film teilweise entnehmen zur Entwicklung

    Da ich nur ein paar Titel, vielleicht 20-30 Sekunden, (mit Cine Assist 😉 ) ausbelichten will, möchte ich nicht wieder gleich eine ganze Wittnerchrome Super 8 Kassette verschießen. Eine andere komplette Kassette lade ich mir nun in den Lomo Tank, aber da hätte noch auf der zweiten Spirale der extra Film mit Titeln Platz und ich müsste nicht zweimal entwickeln. Daher nun folgende Idee, mich würden eure Erfahrungen dazu interssieren: 1.) Titel normal ausbelichten 2.) In Dunkelkammer, mit Infrarotbrille (klappt super und verschleiert nichts!) Film am Kassettenfenster sauber gerade schneiden 3.) Belichteten Film vorsichtig rausziehen (ja ich weiß, dabei soll der Film zerkratzt werden, manche aber meinen, dass das nicht unbedingt passieren muss) 4.) Ein paar Zentimeter vor dem Ende des belichteten Teil wieder abschneiden, den Film mit den Titeln im Lomo Tank einspulen 5.) Die zwei entstandenen Filmenden mittels Presstape beidseitig verkleben 6.) Die Kassette händisch ein paar Umdrehungen weiterdrehen, und absichern, dass nichts klemmt Kann soetwas klappen, oder ist das eine blöde Idee? Alternativ könnte ich ja eine wiederbeladbare Kassette kaufen, nach Aufnahme der Titel den Wittnerchrome aufbrechen, einen Teil in den Lomo Tank, den Rest in die Wiederbeladbare spulen. Das kommt mir aber, selbst mit Infrarotbrille, nicht sonderlich einfach vor.
  7. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    Wenn du schätzen müsstest, wie lange durchschnittlich, oder lässt sich das schwer sagen?
  8. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    So es die Zeit zulässt möchte ich Anfang Juli weitere Testfilme schießen und dann auch auf meiner Website hochladen. Cine Assist 1.2 Revision 1 (schon ausgeliefert) und Revision 2 (wird in 1-2 Wochen verkauft) sind 64.44mm × 67.3mm und schon viel kleiner als der Prototyp 1.0. 1.3, oder 1.4 sollen wiederum kleiner werden. Genau, Version 1.1 (die designed aber nicht produziert wurde) hatte den OLED z.B. verkehrtherum drauf. Vielen Dank! Ich arbeite bereits an integrierten Cine Assist zu Drahtauslöser-Adaptern, damit kann man dann z.B. es für Fotokameras nutzen aber auch für Krasnogorsk und Bolex H-16 usw. Prototypen dazu funktionieren bereits, sie müssen nur viel kleiner und eleganter werden.
  9. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    Danke! Ich habe an mehreren Stellen gekauft und zu Beginn leider ziemlich viel Mist bekommen, bis ich dann bei Anbietern hängen geblieben bin, wo die Qualität jedes Mal soweit gepasst hat. Aus China hab ich nicht bestellt, da mir das Warten immer zu lang war vor allem weil ich zu Beginn des Projektes sehr oft viel umgebaut habe und sich die Komponenten da ständig geändert haben und ich da lieber binnen ein/zwei Tagen neue Bauteile haben wollte, für den nächsten Entwickungszyklus. Jetzt, wo ich nun weiß, was genau ich brauch, hab ich eher die Chance dazu, von China zu bestellen. Nicht für die nächsten paar Kunden, aber danach wohl. Dann könnte sich ja vielleicht auch am Preis was "bessern" und wie gesagt, viel verdienen werde ich sowieso niemals dabei, das war auch nie meine Intention. Zu wissen, dass einige Leute mein Projekt verwenden, das alleine ist schon ein super Resultat!
  10. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    Vielen Dank für deine Vorschläge. Ich werde mir alles notieren und daran arbeiten!
  11. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    Ist es bei dir leider schon. Hilfreiche Kritik ist eine Sache, zu behaupten, was mich Komponenten gekostet haben, ohne beim Kauf dabei gewesen zu sein aber eine andere. Es hilft mir in keiner Weise, wenn du Preise nennst, die total neben meinen Kosten liegen. Das lässt es nur aussehen, als würde ich Fantasiepreise verlangen, was einfach nicht wahr ist und unfair ist.
  12. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    Ich BIN froh, bereits Module verkauft zu haben und noch weitere sehr bald verkaufen zu werden, siehe mein Post weiter oben, wo ich genau das sage. Und schon wieder geht es los. Die Bauteile kosten NICHT 10€, wieso sagst du soewtas, wenn du nicht weißt, wie viel ICH tatsächlich dafür zahlen musste? Schalten ist NICHT das Einzige, was das Modul tut, sonst hätte das Projekt wohl nicht so lange bereits gedauert... Wenn es mir um's "Verdienen" ginge müsste der Preis aber ein ZIGfaches höher sein. Die hunderten Stunden Arbeit die drinstecken deckt das in keinster Weise ab. Ich dachte, wir sitzen alle im selben Boot, sind "Filmliebhaber", und froh über jeden Einzelnen, der nur irgendwie was beiträgt, dass Film weiter genutzt wird. Genau das macht mein Modul, Kunden nutzen es mit Film! Da sollten doch alle äußerst erfreut darüber sein, dass sich jemand noch die Mühe macht, in der heutigen Zeit in dieses "tote" Medium Nerven/Geld/Arbeit zu investieren. Nocheinmal, eure Meinungen in Ehren, aber sagt bittschön nicht Dinge über mein Modul oder meine Intentionen, die einfach nicht stimmen. Das ist unfair!
  13. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    "Hohe Kosten" ist aber deine persönlich Auslegung der Sache. Wenn du dich nur ein wenig damit beschäftigen würdest, was an manueller Arbeit dahinter steckt, dann würdest du soetwas nicht einfach sagen! Du willst es nicht kaufen und das ist dein gutes Recht. Aber bitte mache meine harte Arbeit nicht unnötig vor anderen schlecht! Das alles stimmt so nicht / lässt Details aus! 1.) Nicht nur Start/Stop sondern auch Verzögerungszeiten 2.) " Wie bei einer Funkfernbedienung" ist auch zu wenig. Immerhin bekommst du die volle Rückmeldung aller Details aufs Handy. 3.) Auch, wenn du über das Handy startest, also entweder über's Handy oder über die Knöpfe am Modul, nicht nur über die Knöpfe. Und das vollautomatische Ausbelichten vom PC sprichst du gleich überhaupt nicht an, das ist vielen Kunden sehrwohl wichtig. Meines geht 10m, hat kein Kabel und geht auch durch meine Wohnungswände durch. Es fallen genügend Leuten genug Einsatzgebiete dafür ein, sonst hätte ich ja wohl keine Module noch verkauft, oder?
  14. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    Danke, Friedemann! Das Modul ging bereits an Filmliebhaber in mehreren Länder, so wie ich es mir von Anfang an erhofft hatte. Ich kann mich also nicht beschweren, ich bin sehr zufrieden, es gibt tatsächlich einen Markt dafür!
  15. FilmCurlCom

    Cine Assist 1.2 Verkauf gestartet

    Das verwendete BT-Modul kostet mich aber NICHT 2,5 sondern mehr als das dreifache. Wir reden hier von Kleinstmengen, nicht Massenproduktion und jedes Bauteil auf der Platine ist teuer. Und natürlich kostet die Android App was, gerade dort ging ja die Entwicklung rein, es reicht ja nicht irgendein Modul draufzulöten und auf magische Art funktioniert alles 😀 Alles muss zusammenspielen zwischen der App, dem Smartphone, der Platine, der Batterieversorgung... Wenn du einen Rahmen haben möchtest, mit mehreren Optionen ausgewählt (statt nur dem Grundmodul) liegen wir jenseits der 100€. Im Modul, der Platine, der Firmware, dem kompletten Paket, da stecken nun bereits über 6 Monate Entwicklungsarbeit und es wird nach wie vor stets weiterwentwickelt. Die neueste Platinenrevision z.B. ist wieder etwas eleganter designed und hat ein paar weitere Funktionen, das Projekt ist also lebending und entwickelt sich täglich weiter.
×