Jump to content

Patrick Müller

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.061
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    18

Über Patrick Müller

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 18.02.1981

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

1.305 Profilaufrufe
  1. Patrick Müller

    Super 8 Kassettenöffner aus dem 3D - Drucker

    Genial! Schön, was du dir wieder ausgedacht hast!
  2. Patrick Müller

    the8fest - Schmalfilm-Festival in Toronto

    Glückwunsch und gute Projektion!
  3. Patrick Müller

    Professioneller Kommentar

    Allerdings würde ich hier Werk statt Machwerk vorziehen, da Machwerk abwertend auf ein minderwertiges Werk hindeutet, was man von deinen Filmen nicht sagen kann. 😉https://www.duden.de/rechtschreibung/Machwerk
  4. Patrick Müller

    Kodak stellt neue Super-8-Kamera vor

    Nein, sie belichtet lediglich bis zum Rand, wie auch die Logmar. Im Viewfinder kann man Max-8 oder 4:3 auswählen und die Kadrierung darauf ausrichten. Der normale Projektor kann ja ohnehin nur 4:3, den stört der Extrarand nicht. Und die digitalen Abtaster freut es, die haben dann mehr Platz am Rand.
  5. Patrick Müller

    Professioneller Kommentar

    Ich bin auch begeistert, wie gut du das kannst.
  6. Patrick Müller

    Neulich beim Dreh...

    Super! Wenn du willst, kannst du ja am Ende auch gerne einen kleinen Artikel über die Dreharbeiten für unser Projekt Filmkorn.org beisteuern. Da schreibe ich auch Berichte über Dreharbeiten. Einfach den Artikel mit Bildern an Friedemann oder mich schicken und wir pflegen ihn ein.
  7. Patrick Müller

    Letzter Versuch

    Etwas genauer habe ich es auf Filmkorn beschrieben. : http://www.filmkorn.org/taylor-swift-auf-super-8/
  8. Patrick Müller

    Letzter Versuch

    Laut Phi Vigeant wird die Sendung Reputation Tour mit Taylor Swift, welche im Januar auf Netflix zu sehen sein wird, komplett auf Super-8-Film gedreht sein, mit Pro8mm-Kameras. Im Bereich Musikvideos ist durchaus Nachfrage. https://www.latimes.com/entertainment/music/la-et-ms-taylor-swift-reputation-netflix-20181213-story.html
  9. Patrick Müller

    Letzter Versuch

    Ein schöner Artikel, wenngleich mit einem ernüchternden Ende.
  10. Patrick Müller

    Letzter Versuch

    Die aufgerufene Seite existiert leider nicht
  11. Patrick Müller

    Cine 8-16 No. 48 hoffentlich nicht die letzte Ausgabe.

    Ein Schock war es auch für mich, das ernüchternde Vorwort der neuen Ausgabe zu lesen. Zwar bin ich erst seit fünf Jahren Abonnent der Zeitschrift, habe sie aber sehr lieb gewonnen und weiß, dass sie von vielen jungen und alten (Schmal-)Filmfreunden gelesen wird. Ich verstehe aber auch, wenn Uwe durch die Blume schreibt, dass er damit nach 12 Jahren einfach überlastet ist und gewissermaßen kenne ich das als Chef eines kleinen Kulturvereins auch nur zu gut. Man neigt dazu, fast alles selbst zu erledigen und ist dann irgendwann überlastet, obwohl man sein Hobby abgöttisch liebt. Wünschenswert wäre, wenn die Zeitschrift ein Reboot erfahren würde, aber so vielseitig talentierte Leute wie Uwe Brengel sind rar und nicht schnell ersetzbar. Friedemann hat natürlich auch recht damit, wenn er schreibt, dass gedruckte Zeitschriften auf dem Rückzug sind. Die moderne Anzeigetechnik lässt sie auch mich nicht vermissen. Aber es ist keinesfalls so, dass die digitalen Äquivalente ebenso gut zusammengestellt sind wie die gedruckten. Meistens findet man im Netz eben doch nicht denselben Eifer, wie es hier ein rühriger Chefredakteur gestemmt hat. Die vielen Artikel, die Uwe übersetzt, zusammen gestellt und seinen Autoren abgerungen und sie damit auch herausgefordert hat! Eine solche Kraft, die gewissermaßen einen vierteljährlichen, aktuellen Schnappschuss des Schmalfilmlebens bietet, fehlt online derzeit. Glücklicherweise haben wir auf fotografischer Seite noch die hervorragende PhotoKlassik, die für mich keine Wünsche offen lässt. Da macht der Druck auch wieder Sinn, denn man erhält hervorragende Reproduktionen. So etwas wird es für Schmalfilm vermutlich nie wieder geben. Ich für meinen Teil werde einfach weiter auf Filmkorn.org schreiben und fühle mich da wohl, denn was ehrenamtlich geschrieben wird soll auch frei lesbar bleiben.
  12. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Wieder ein interessantes Video! Leider lässt sich die Genialität der Kamera nur erahnen. Ich habe sie auch und mag sie sehr. Sie ist viel handlicher als die große Bolex H8. Beide Kameras haben aber ihren Charme.
  13. Patrick Müller

    Minolta Xl-400 - Super8mm

    Deshalb: umbauen! http://super8wiki.com/index.php/Minolta:_how_to_adjust_XL-401/601_meter
  14. Patrick Müller

    www.super8.tv geht in die öffentliche Testphase

    Die Cine 8–16 ist dabei ein ehrenamtliches Fanmagazin zum Selbstkostenpreis. Super8.tv hingegen ist ein kommerzielles Webportal, bei dem man natürlich für seinen Abopreis regelmäßig aktuelle, schmalfilmrelevante Inhalte erwartet. Dass es nicht genügend Filmprojekte gäbe, ist nicht ganz richtig. Abseits der löblichen Schmalfilmtage schaue man nur in die weite Welt, da läuft gerade das schöne http://the8fest.com/ (auch u.a. mit einem Klaus Schreier und Dagie Brundert 😉 ) und selbst auf der letzten Dokumenta war ein auf Wittnerchrome-gedrehtes Kunstprojekt zu sehen. Aber lassen wir uns überraschen, was das Neue Jahr bringt! Derzeit war gefühlt lange nicht mehr soviel Schmalfilm wie in diesem Jahr.
  15. Patrick Müller

    Minolta Xl-400 - Super8mm

    Ich persönlich habe nur die 401 im Einsatz, eine unglaublich gute Kamera. Von der Bedienung her dürfte sie nahezu identisch mit deiner sein. Die 401 erkennt ASA100 Film wie Ektachrome 100D als 160 und belichtet ihn zu hell. Wie man die kamera trotzdem mit ASA100-Film nutzen kann, erklärt dieser schöne Artikel. http://super8wiki.com/index.php/Minolta:_how_to_adjust_XL-401/601_meter Bei mir funktionierte es problemlos. Ansonsten kann man auch einen externen Belichtungsmesser nehmen und die Belichtung manuell einstellen.
×