Jump to content

Patrick Müller

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    927
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Über Patrick Müller

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 18.02.1981

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

1.010 Profilaufrufe
  1. Patrick Müller

    Fundstücke

    Und mal wieder etwas Logmar und Vision3 50D. Ein Dreamteam!
  2. Patrick Müller

    Fundstücke

    Sehr schön! Ich wollte schon immer mal wissen, wie diese Arri funktioniert.
  3. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Ja. Aber was da bei dir das Problem ist, kann ich aus der Ferne auch nicht sagen.
  4. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Beides!
  5. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Ja, sicher.
  6. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Wofür braucht man ein Objektivgewinde, wenn man fünf passende Festbrennweiten und ein Varioobjektiv zur Verfügung hat, die keine Wünsche offen lassen? Und der Hecklader ist ein Argument, ich hatte aber weder damit, noch in Nizos keine Probleme. Einfach ausblasen, mit dem Pinsel säubern und fertig. Meine Kamera ist aber auch in Top-Zustand. Ich kann verstehen, dass eine so eng gebaute Pentaflex sehr große Schwierigkeiten bei der Wartung bereiten kann, wenn sie verdreckt ist. Da hast du als Filmtechniker sicher mehr Einblick als wir Laien, die hauptsächlich Spaß beim Filmen haben.
  7. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Es gab für die Kamera übrigens ein wunderbares Kompendium. Von Zeit zu Zeit findet man eines auch gebraucht. Wenn man damit filmt, kann man die Kamera auch mit der Hand wunderbar verwackelfrei halten und zahlreiche Tricks ausprobieren. Hier mal ein paar Fotos.
  8. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Ich hatte nur einige Zeit anfangs das Problem, dass der Abwickeldorn einer Kassette fest war. Dadurch schaffte es die Kamera nur unzureichend den Film zu bewegen. Nachdem ich das Problem erkannt und behoben hatte, lief sie aber problemlos. Wenn sie beim Filmen keine komischen Geräusche macht, kann man davon ausgehen, dass alles OK ist. So ist das eben bei alten Geräten.
  9. Patrick Müller

    Pentaflex 8 incl. Kassetten

    Ich kann nur über meinen DS8-Umbau sprechen, aber einiges aus meiner Erfahrung berichten. Die Kassette ist überhaupt nicht kompliziert, im Gegenteil! Man legt den Film ein und fädelt ihn in die andere Spule ein. Dann filmt man eine Seite, zieht die Kassette raus, dreht sie herum und filmt die andere Seite. Das ist genial. Der Sucher ist wunderbar hell, die Zeiss-Festbrennweiten extrem scharf und das Pentovar war damals eine Meisterleistung, ein wunderbar kompaktes Zoom. Der Bildstand meiner Kamera ist perfekt. Ich muss noch ergänzen, dass Gewicht und Größe optimal sind, um verwackelungsfrei aus der Hand zu filmen. Lediglich der Selenzellenbelichtungsmesser dürfte bei den meisten Kameras runter sein. Ich nehme aber dafür ohnehin die iphone-App Cinemeter und erziehle perfekte Resultate. Kurzum: Ich halte die Pentaflex für ein kleines, technisches Wunderwerk, dass seinem Besitzer viel Spaß macht. Das einzige, was mich an der Pentaflex stört, ist, dass ich sie nicht täglich nutzen kann, weil Film teuer ist. Ich kann unumwunden zugeben: ich habe mich in sie verliebt!
  10. Patrick Müller

    Der E100D kommt wieder :)

    Bei mir ist es einfach gesagt: Gelegenheitsschnappschüsse fotografiere ich mit iPhone, mehr brauche ich nicht. Auf Reisen oder bei speziellen Motiven oder Veranstaltungen kommt die analoge Kamera zum Einsatz. Weil ich es liebe, die Technik zu benutzen und selbst zu entwickeln, scannen oder Abzüge zu machen. Filmprojekte mache ich hingegen nur analog, aus den selben Gründen wie beim Fotografieren. In der Tat mag ich den Zwang zur Kürze und das Zelebrieren der Projektion im Familienkreis. Die erzwungene Kürze beim analogen Filmen war für mich nie ein Nachteil, eher ein Vorteil. Denn da machen die Filme viel mehr Spaß, wenn man sie anschaut.
  11. Patrick Müller

    Film(er)treffen - Berlin Herbst 2018

    Große Klasse, der Ort und die Idee. Ich bin wieder mit dabei.
  12. Patrick Müller

    Single 8 Kassette öffnen und wiederbefüllen

    Hier steht etwas dazu: Ich selbst hatte mal vor Jahren einen Schwung alter bei FFR-Film erworben, die waren, wie auch die neuen bei Provie von Click&Surr, nur mit Klebestreifen verschlossen. Wie die alten, verklebten, aufgehen, weiß ich auch nicht. Ich will mich auch demnächst mal wieder ans Befüllen wagen. Zum Ablängen kann man allerdings nicht deine gedruckte Super-8-Hilfe aus Plastik verwenden, weil der Single-8-Wickel natürlich anders dimensioniert ist. Praktisch wäre da eine Ablänghilfe, ähnlich deiner für Super 8! Dann könnte man bequem auch dem Umroller den Wickel ablängen und dann in die Kassette packen. Fänd ich toll!
  13. Patrick Müller

    Bolex-Kameras in Filmen

    Endlich ist es soweit, nach zahllosen Rückschlägen konnte Terry Gilliam endlich seinen neuen Film THE MAN WHO KILLED DON QUIXOTE drehen, der demnächst in Cannes gezeigt wird. Beim Sichten des Trailers sieht man Adam Driver mit einer Bolex H16 (nicht Reflex) samt schickem Kompendium, wie man es nur selten zu Gesicht bekommt. http://www.quixotemovie.com Ich bin gespannt, welche Rolle die Kamera im fertigen Film spielt. Man sieht ja immer wieder mal Bolex-Kameras in Filmen, zuletzt auch in der Serie THE CROWN, wo Queen Elizabeths Jugendjahre geschildert wurden. Sie war damals nicht nur leidenschaftliche Leica-Fotografin, sondern hatte immer eine Bolex H16 dabei. In dem berühmt-berüchtigten Kannibalenfilmklassiker von Ruggero Deodato (1980) verfolgt man die Aufnahmen einer Gruppe von Exploitation-Dokumentarfilmers, die sich wie die sprichwörtliche Axt im Urwald bewegen und ein dementsprechendes Ende finden. Auf einem Marterpfahl hängen dann unzählige, extrem schicke Bolex-Kameras mit Kern-Festbrennweiten. Das traurige Schicksal der Kameras hatte mich damals mehr mitgenommen, als das der ungehobelten Filmemacher in Film.
  14. Patrick Müller

    Doppel-8 auf DS-8 Umbauten

    Hallo Otti, da war der Umbau deiner Pentaflex vermutlich wirklich schlecht. Meine auf DS8 umgebaute Pentaflex wurde offenbar vom Sohn des Konstrukteurs in den Achtzigern umgebaut. Das schien damals nicht ungewöhnlich gewesen zu sein, es gab dazu auch ein Merkblatt. An der Kassette wurde da nichts gefeilt, die bleibt so wie sie ist. Das ganze Kamerainnere ist allerdings aufwändig abgeändert worden. Ich hatte allerdings das Problem, dass die Abwickelachse fest war. Nachdem ich das erkannt und sie gelöst hatte, konnten alle Filme, auch der störrische Foma, problemlos belichtet werden. Der Bildstand ist ausgezeichnet. Ein wunderbares Stück Technik. Pentaflex 8.pdf
  15. Patrick Müller

    Logmar 65mm

    Die Welt ganz sicher nicht. Aber zumindest eine Handvoll Filmregisseure wie Christopher Nolan, Paul Thomas Anderson oder Quentin Tarantino werden das anders sehen. Schön trotzdem, dass jemand die Technik weiterentwickelt.
×