Jump to content

TK-Chris

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    6.404
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    54

Über TK-Chris

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 03.12.1984

Contact Methods

  • AIM
    Lichtviech
  • ICQ
    136350442
  • Skype
    Lichtviech

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Rosenheim

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. TK-Chris

    Der zerfall von meiner 70mm Dr.schiwago kopie

    Es war Eastman, Agfa stellte kein 70mm Positivmaterial her (wenn man mal Agfa-ost ausnimmt)
  2. TK-Chris

    DIY 8mm Kinograph

    Oh gott ist das im Video vorgestellte Kinograph-projekt grottig. Der Bildstand ist grausam und der Ton ist mehr als ein schlechter Witz. Telefongequäke mit Digitalisierungsartefakten. Dann lieber in den Projektor einlegen und sich freuen.
  3. TK-Chris

    10 Millionen Euro für 584 Sitze

    Kredite sind zur Zeit günstig wie nie, die Banken sind froh, wenn das Geld außer Haus ist, das mindert die "Strafzinsen" ergo verschenkt man zur Zeit lieber Geld bevor man es behält. Da werden auch so seltsame Projekte finanziert. Ist bei uns in der Stadt zur Zeit auch so, da fragt man sich, ob die bei der Kreditvergabe von so manchem Geschäftsmodell überhaupt geprüft haben oder ob man das einfach ausgewürfelt hat.
  4. TK-Chris

    Stoffleinwand im Heimkino

    ich würde - so rein nach Erfahrung - sagen, dass du ab 2 KHZ ansteigend bis zu 4 db dazugibst, möglichst linear, dann nicht zu laut anspielen und ggf. nachjustieren. Für deine Leinwand gibgs eben keine Daten, da musst du wohl probieren. Ich hab bei mir zu Hause ab 3 KHZ 2 db "aufgedreht" bevor ichs eingemessen habe. das klang ganz überzeugend
  5. TK-Chris

    Noch eine Neuvorstellung

    Hmm, wenn jemand, der von der Materie keine Ahnung hat, ist das nicht schlimm. Wenn aber jemand total unbedarfter dann in einem Museum oder einer Sammlung führungen hält, finde ich das, ehrlich gesagt "suboptimal" Eure Sammlung hat doch die entsprechende Literatur vor Ort, man kann sich hier zum Beispiel einlesen, auch in die Fachlektüre. Das ist ergibiger als in einem Fachforum für Kinobetreiber (ist eh alles digital) zu Lesen. Sicher findet man hier auch noch das ein oder andere im Archiv, aber warum nicht einfach selbst lesen und sich das Wissen autodidaktisch anlernen, so schlecht ist eure Sammlung doch nicht, dass es das Forum hierzu bräuchte, oder?
  6. TK-Chris

    Infos zu "Leitz H3"

    Das Museum in Deidesheim hat ein Exemplar in der Sammlung und, soweit ich weis, auch die passende Literatur dazu, vielleicht wirst Du dort fündig.
  7. TK-Chris

    Stoffleinwand im Heimkino

    Hi Pascal, so rein vom Gefühl her würde ich sagen es kommt auf den Stoff an, so wie ich die TK-Leinwand in erinnerung habe ist das ein recht dichtes Gewebe, steht strapazierfähig aber eben auch recht "höhenhungrig" Ich werde in Bälde, wenns wieder besser läuft mit der Gesundheit die Leinwand durch eine mit Microperf ersetzen, ich denke, dass ich dann die höhen um ein bis zwei Punkte anheben muss (zuerst werd ich mal den CP sich selbst einmessen lassen)
  8. TK-Chris

    "A Star Is Born" in 35mm

    Den diskussionen auf Film-tech folgend solls ja ab und an nochwas geben. Als ich heuer kurz drüben war, gab es in der Gegend um Orgeon tatsächlich noch ein Kino, dass "still showing Film" beworben hat, drin war ich leider nicht.
  9. TK-Chris

    Stoffleinwand im Heimkino

    Das gleiche wird ja im "echten" Kino auch gemacht, da werden ebenfalls die Höhen angehoben, die die Leinwand schluckt. Im Idealfall sitzt jemand mit mehreren Messmikrophonen im Saal und wertet die Daten mit einem guten Analysegerät aus und stellt dementsprechend den EQ danach ein (mittels definiertem Rauschen) Im Open Air mache ich es so, dass ich ein qualitativ hochwertig gespeichertes, mir sehr bekanntes Musikstück spiele und dementsprechend die Anlage nach Gehör einstelle, ist zwar nicht das gelbe vom Ei, aber bei einer einmaligen mobilen Veranstaltung reicht das auch, gerade im Open Air wo ja doch meist Nebengeräusche von sonst wo kommen.
  10. TK-Chris

    "A Star Is Born" in 35mm

    In den USA werden nachwievor Filme auf 35mm veröffentlicht, auch wenn dies nur noch eine Hand voll pro Jahr sind, was mich an diesem "Film Cell" stutzig macht ist das fehlen einer SR*D spur sowie "Durchkopierte" Ränder wie in den 80ern, das ist nicht mehr üblich. Ich vermute, dass es sich hier nicht mehr um echte Filmschnipsel handelt sondern um gedruckte Folien, die dann perforiert werden.
  11. TK-Chris

    Fundstücke

    CS3..... alter Hut.... als das Momi in London geschlossen wurde, gabs ein paar Rollen für Lau. Diese Tabelle auf einer für die meisten Rechner nicht unterstütztem Flash-Background und Datenklauseite ist nicht zu empfehlen, zu viele Fehler und auch nur von der auf Wikipedia verfügbaren Tabelle (schlecht) abgeschrieben.
  12. TK-Chris

    Normal-8-Film vertonen, was gab und gibt es?

    Beim Paillard ist sehr wohl eine Schwungmasse verbaut, siehe Rolle Nr 14 in der Zeichnung, der Schnitt darüber zeigt nur die Ausleichsrollen mit Federspannung (Zeichnungen muss man auch Lesen können) Die Bilder der Synchronizer sind aus dem Kontext gerissen und haben mit N8 nichts zu tun, da sie im Kopierwerk genutzt wurden, meist um Lichttonnegativ ans Bildnegativ anzulegen für eventuelle "Spätkorrekturen"
  13. TK-Chris

    Film 8 mm Panoramic im Jahr 1955 - 1958

    läuft.
  14. TK-Chris

    was bedeutet ?

    "was für ein schmarrn" würde der Bayer sagen, und der hier sagt das auch.
  15. TK-Chris

    35 + 16 mm Filme und Projektoren

    Die Industriefilme behalte ich selber, ein passender Lagerraum ist ja vorhanden, jedoch trenne ich mich von doubletten und thematisch nicht passenden Filmen, zum einen um wieder Platz zu haben und zum anderen weil ich - bedingt durch Krankheit - nicht mehr so kann wie früher. Du wirst es auch gemerkt haben, ich bin bei weitem nicht mehr so präsent wie früher, das liegt einfach an der Chemo, da hat man leider andere Dinge zu regeln, ich dachte ja eigentlich dass ich alles schon überstanden habe aber manchmal spielt einem die Natur eben einen Streich - nuja, da muss man durch, wird schon wieder :)
×