Jump to content

TK-Chris

Moderatoren
  • Content Count

    7,073
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    71

About TK-Chris

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 12/03/1984

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Rosenheim

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. TK-Chris

    Brutalmaster

    Und was soll uns dieser Post mit dieser Überschrift nun sagen?
  2. Ich Zitere deren Claim: Weltverbesserer, Visionäre, Kreativköpfe, Kunstliebhaber. All das trifft auf uns, das Team des Odersomagazins sehr gut zu. Wir, ein Team bestehend aus zwei jungen und motivierten Leuten wollen die Welt auf unsere Art und Weise tagtäglich bunter und vielseitiger gestalten. Noch fragen, Kienzle?
  3. Das Maß war die "deutsche Tonfilmnorm" irgendwo hab ich da mal etwas darüber gelesen, im Prinzip war das das Stummfilmbildfenster minus der Breite für die Lichttonspur, wenn ich mich nicht irre.
  4. Könnten wir uns jetzt bitte auf die Auswirkungen von Corona, bzw. der Beschränkungen auf den Kinobetrieb konzentrieren? Alles andere sollte man in einem entsprechendem Forum diskutieren, aber bitte nicht hier. Danke!
  5. Bitte lest den Beitrag doch noch einmal durch bevor er abgeschickt wird. Ist ja unleserlich und man versteht erst beim dritten mal, was egentlich gemeint ist. Schreibfehler sind ja wurst, aber der Zusammenhang im Satz sollte schon erkennbar sein. Ist der Film überhaupt richtig eingelegt? Schleifen oben und unten ausreichend groß? Und vor allem: Hat der Projektor seine Umlaufblende überhaupt noch? Wenn ich beim Standard die Blende ausbaue sieht das projezierte Ergebnis ungefähr gleich aus.
  6. Zwecks Umlenkrollen bei Archivbetrieb am Umroller: Die sind (so hab ich das mal gelernt) auf das nötigste zu reduzieren. "Bei Materialsichtungen am Begutachtungstisch ist eine übermäßige Beanspruchung des Originalmaterials unbedingt zu vermeinden - fragile Materialien werden auf dem Umrolltisch oder dem (Handbetriebenen) Abziehtisch einer ersten Begutachtung unterzogen" (Lehrmaterial zum Film-und Videolaboranten, stand 2002)
  7. Meine ist als "Schützenswürdiges Kulturgut" in einer Sonderpolice bei der Generali mitversichert. Macht im Jahr 600 Euro mehr aus. Bisher keine Probleme gehabt. Über die läuft auch die Kopienversicherung zwecks Open Air und gelegentlichen Einsätzen von Archivkopien bei mir zu Hause.
  8. Wie soll das mit Abstand und Hygienekonzept gehandhabt werden? NRW zieht die Bestimmungen ab kommender Woche wieder an...
  9. seems to be that there a two "Kinomobil" in Germany.... the guys in Baden-Würtemberg and we here from Bavaria with our old Firetruck...
  10. Wenn er selbstständiger Restaurator ist, bietet er seine Dienstleistungen ja irgendwem an. Und diese Dienstleistungen sollten ja versichert sein, für den Fall mit dem Original passiert etwas, z.b. es reißt auf dem Selbstbautisch und 10m Film sind schrott. Der Auftraggeber fordert Schadenersatz, hier kommt dann ein Gutachter, der feststellt, dass nicht mit "Branchentypischen Equipment" gearbeitet wurde und gibt die Schuld dem Threaderöffner, dessen Versicherung zahlt nicht, der Auftraggeber verklagt (unwiderbringliches Einzelstück... blah...) und dann? Mein ganzes Gerümpel ist vers
  11. vor allem wer klärt die Haftungsfrage bei einem Selbstbau-tisch? Ohne Dir jetzt nahetreten zu wollen....
  12. Viel Porno, aber vor allem so offen beworben. Bei uns gab's nur "Die besten Filme für Erwachsene - Titel an der Kasse"
×
×
  • Create New...