Jump to content

k.schreier

Mitglieder
  • Posts

    4,925
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    145

4 Followers

About k.schreier

  • Birthday 05/15/1968

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.youtube.com/user/FilmfreundeMetaluna

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Regensburg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Regular8Warst Du schon mal dort? Auf der Internetseite heißt es ja ausdrücklich Foto- und FILMbörse .....
  2. Filmfestival mit echter Filmprojektion von Filmklassikern: https://www.bfi.org.uk/features/flicker-whir-why-screening-film-film-matters?fbclid=IwAR28LxZ-RBuFQinYSM_vVT3-CODh50tM3dSpBDb0YJnIqSB9Qlh4QMAw_6w
  3. Ich mache hier mal Werbung für eine Veranstaltung im guten, alten Ostentor-Kino in Regensburg: KONTRAPUNK • ON CAMERA 100 Jahre autonomes Filmschaffen • Schmalfilm Perlen aus dem Untergrund Gestaltung und Moderation: Heidi Fial Musikalische Begleitung: Trio Kontrapunk - Thatiana Gomes - Kontrabass; Chris Pruckner - Schlagzeug; Heidi Fial - Kontrabass, E-Gitarre Das Trio aus Österreich habe ich bereits vor ca. 1 1/2 Jahren einmal live im Ostentor-Kino erlebt. Sie hatten damals -nach meinem Geschmack sehr gelungen- eine moderne Musikuntermalung zu "Der müde Tod" von Fritz Lang zur Aufführung gebracht. Was den Zuschauer hinsichtlich den ausgewählten Filmen bzw. Filmausschnitten erwartet weiß ich nicht..... Mit Sicherheit kommt das Ganze aber vom Beamer (nicht zuletzt in Anbetracht der unterschiedlichen Formate der Originalfilme) . Ich zitiere aus dem Programm-Hinweis von www.ostentorkino.de : " Es gehört zum guten Ton ein ´Kurbler´ zu sein heißt es im Jahre 1923 in einem Werbefilm für die Pathe Baby Kamera, der ersten Handkurbelkamera für den Privatgebrauch. Zeitgleich erschienen die ersten Schmalfilmformate 9.5mm und 16mm Film. Dieses Erscheinen legte den entscheindenden Grundstein für unabhängigen Film abseits der großen Produktionsfirmen. Die Retrospektive ON CAMERA präsentiert ausgewählte Filmperlen aus den Untiefen des autonomen Filmschaffens aus 100 Jahren Schmalfilmgeschichte. Darunter fallen sowohl früheste, äußerst rare 9.5mm Privataufnahmen aus den 1920-30ern, Fiction und Non-Fiction auf Super8 aus den 60-90ern, als auch auf 16mm Film gedrehter Avantgarde / Experimentalfilm aus den post-2000ern. Die musikalische Live Begleitung übernimmt das Wiener Trio Kontrapunk. " @Regular8 Vielleicht hast Du Lust und Zeit...?
  4. Bis wann etwa wurde 9,5mm-Schmalfilm denn mehr oder weniger regulär in oder über Fotofachgeschäfte angeboten? Weiß das jemand?
  5. Friedemann, der grosse Schmalfilm-Kummerkasten....
  6. Und muss man bei solchen Sonderbestellungen nicht Filmmaterial für eine fünfstellige Euro-Summe abnehmen ? Die "9,5er" scheinen es ja ganz schön im Kreuz zu haben....
  7. Grabe mal dieses alte Thema aus... Für alle DS8-Filmer mit "grossen" Modellen - hier ein spezielles Bolex-DS8-Modell von Rudi Muster, die "IC-Electronic": (Foto aus der Facebook-DS8-Gruppe)
  8. P.S. Am Freitag abend um 20.00 Uhr waren wir gerademal zwei Zuschauer ! Wobei der zweite "zum Haus" gehörte (arbeitet dort als Vorführer).....
  9. Ich interessiere mich weder für Pferdedressur und/oder Pferdezucht, noch mag ich Techno-Musik und für "queere" Themen bin ich als alter weißer Mann auch die falsche Zielgruppe, aber der Film ist sehr sehenswert! Sinnlich und in sich sehr stilsicher. De 16mm-Look ist sehr schön ,sehr filmisch, kommt aber überhaupt nicht amateurhaft/trashig rüber. Ganz im Gegenteil. Das wird durch die hervoragende Digitalisierung verstärkt (im Abspann irgendwie gelesen, das die in Warschau gemacht wurde?). Im Gegensatz zum letzten digitalisierten 16mm-Filmmaterial, das ich auf großer Leinwand sah - Harvest, die Doku über die Entstehung des gleichnamigen Albums von Neil Young. Bei dem war die Digitalisierung richtig grottig (wobei ich nicht weiß, welche Qualität das 50 Jahre alte Filmmaterial hatte).
  10. ach...unsere Filmgalerie.. 🙂
  11. Der Artikel in der Zeit über diesen Film liest sich interessant, der Trailer macht neugierig und der Film ist auf 16mm gedreht (wie man im Trailer sieht und wie auf S. 2 des Artikels geschrieben steht...) https://www.zeit.de/kultur/film/2023-05/piaffe-ann-oren-kinofilm-rezension?fbclid=IwAR3KTyw3Aj0epVn0PX-syWTPRzT9DxGXoFzKxRBeLhbbZWW82XIUPte8oXo&utm_referrer=https%3A%2F%2Fl.facebook.com%2F
  12. Und weil für heutige Zeitgeistler, der durch YouTube nur noch Super8-Negativ-Look kennt, das Perfo-Loch schwarz sein muss..sonst ist es nicht authentisch...
  13. Da freue ich mich schon sehr ! Meinen Beitrag wird es erst nächstes Jahr nur als Projektion zu sehen geben.
  14. Ein Super8-Filmfestival, ähnlich wie der Straight8-Wettbewerb: Ein Film bzw. eine Filmidee auf einer Kassette, ungeschnitten in der Kamera "montiert": https://www.ens8ff.ch/ Für mich ist das nichts, ich habe eine vollkommen andere Arbeitsweise und liebe dafür die Filmmontage am Betrachter auch viel zu sehr; aber es gibt jahrelange Festival-Teilnehmer, die diese ganz spezielle Herangehens- und Arbeitsweise perfektioniert haben.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.