Jump to content

filma

Mitglieder
  • Content Count

    519
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

About filma

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

2,125 profile views
  1. Ok, vielleicht muss ich es anders formulieren: A71 kann sehr schöne Ergebnisse liefern, wenn man die erwartet, ist es aber angebracht, jeden Ansatz IMMER vorm Entwickeln zu prüfen auf Wolkigkeit und generell „Betriebstauglichkeit“ dieses 40 Jahre alten Entwickler-Oldtimers 😉 Positiv aber: ein einfacher Teststreifen scheint zu reichen; „negativ“: der Schnelltest ist bei A71 auch bei ganz frischer Chemie durchzuführen! Bei Dokumol und sonstiger frischer Chemie kann der ja entfallen. Naja, das ist ja dann verkraftbar.
  2. Hm, dh, damit sind die A71 Experimente beendet? Habe erst wenige Filme darin gebadet, war aber bislang zufrieden. Allerdings waren mir die Ergebnisse mit Dokumol und Eukobrom auch sehr recht.
  3. Super! Glückwunsch, Sandro, zum gelungenen Zeitraffer! Ich war schon gespannt, wie es wird. Der Lichteinfall scheint ja ein ersnthaftes Problem zu sein bei vielen Modellen?! Zufällig hat mir erst diese Woche ein Animationsfilmer seine modifizierten Pentaflex 16 gezeigt. Wegen des Lichteinfallproblems bei Einzelbild und langen Standzeiten hatten die nachträglich einen zweiten Verschluss als Hilfsverschluss erhalten direkt vor dem Bildfenster. Negative Folge dessen war, dass sie „nur noch“ maximal 24 Bilder pro Sekunde filmen konnten. Wegen Umzugs des Medienhauses gehen e
  4. Kan man sagen, die Elmo C-300 ist (u.a.) die am weitesten entwickelte Normal 8 Kamera? Auch, wenn siein ihrem Funktionsumfang wohl nicht an spätere Super 8 Modelle herankommt (keine Intervallschaltung/Zeitraffer, keine Zeitlupe, keine verstellbare Sektroenblende? usw.)
  5. Müssen denn diese Spulen irgendetwas besonderes können? Spezielle „Chemieverwirbelungen“?Zumindest nach dem, was man zum Super 8 Jobo-Tank las, muss die Herstellung dessen ja einen ganzen Stab an Raketenwissenschaftschaftlern benötigt haben! (im Gegensatz zum – dem Prinzip nach – baugleichen PET-DIY Rohr 😉 ). Aber im Ernst: wenn Drucken an Größe scheitern sollte oder am Verziehen des Materials oä, wie wäre es mit Fräsen? Dann dürfte sogar Plexiglas gehen 🙂
  6. Die Antwort kam doch prompt?
  7. Welch großen Unterhaltungs- und Informationswert doch so eine scheinbar einfache Frage haben kann 🙂 👍
  8. Ja, verstehe ich auch nicht! Aktuell lieben alle Super 8. Offensichtlich auch schon lange und es nicht totzukriegen! 🙂 Da sollte es doch für Kodak ein leichtes sein, eine dezente Werbekampagne für das Filmen anzukurbeln (genug unbezahlte Werbung bekommen sie ja schon u.a. durch Hollywood-Größen). Selbst, wenn der Erfolg nur mäßig wäre, könnte sich Kodak durch den zu erwartenden Erlös wegen der benötigten „Massen“ an Filmmaterial (im Vergleich zur Fotografie!) vielleicht sogar ein wenig sanieren? Wie Du sagst, @Filmtechniker, fantasieren darf man ja noch 😉
  9. Danke für Eure Hinweise! @Mich hast Du eine vergleichbare kurze, nicht vignettierende Brennweite?
  10. Ach, das ist ja ärgerlich! Also ist das leider konstruktionsbedingt? Objektive, die Teile ihrer selbst abbilden, mag ich leider nicht! Da werden wir keine Freunde werden. Schade. Da muss ich wohl Alternativen finden.
  11. Aufgenommen mit Eclair ACL. Im Sucher war deutliche Abschattung auch zu sehen. Filmbild muss ich mir (gegen Ende der Woche) mal ansehen. Wenn ich das richtig sehe, sollte das Objektiv ja sogar Super16 geeignet sein, oder?
  12. Nanu, das Magazin ist nicht swiss-made, sondern Made in Western Germany? Habe ich das richtig gelesen? Die Magazine hat Bolex fertigen lassen?
  13. Hallo, am Wochenende konnte ich ein Kern Switar 10mm mit Vorsatz-Aspheron 5,5mm ausprobieren. Ein großartiges Weitwinkel für 16mm! Aufgenommen (und am Abend projiziert) wurde es in klassischem 16mm, nicht Super16 (zur Info: auf Foma R, 200 ASA in Orwo A71). Das Objektiv aber „vignettiert“ nicht, sondern zeigt viel mehr Teile seines Gehäuses – habe ich den Eindruck. Mein Fehler? Ich finde leider kaum Vergleichsmaterial. Anbei leider ein schlechter Ausschnitt eines zudem schlechten Fotos aufgenommen während der Projektion (natürlich weit entfernt, da neben dem
  14. Nachtrag: sobald der Kleber des Zahnkranzes getrocknet ist, kümmere ich mich um das Blech (rechts unter dem Zahnkranz). Das passt noch nicht ganz. Das aber sollte weniger problematisch sein 🙂
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.