Jump to content

Helge

Mitglieder
  • Posts

    2,359
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    30

Recent Profile Visitors

2,921 profile views
  1. Oder jeder andere, der weiß, wie Widerstände aussehen und mit einen Lötkolben umgehen kann.
  2. Den Multiplay Stecker kann man ganz einfach nachbauen, da sind nur 2 Widerstände und 2 Drähte drin: aus „Walter Werner: Filmton mit dem Tonbandgerät“
  3. @Krämer73 der Stecker nennt sich „Multiplay Stecker“ und ist/war m.W. im Lieferumfang. Mal auf die Schnelle die Seite fotografiert:
  4. Doch, genau deswegen sieht man das Verhalten, da der Filter diese Wellenlänge am stärksten durchläßt und die Meßzelle genau da am empfindlichsten ist. Fallen die anderen Wellenlängen durch die Filterung stark ab, hat das zu wenig Gewicht, die Zelle reagiert darauf am wenigsten.
  5. Hat das etwas Zeit? Ich muß die erst einscannen 😎
  6. Das ist schon klar. Meine Äußerung bezog sich auf dieses Statement von Dir: Und das sehe ich etwas anders. 1) wir nutzen als Amateurschmalfilmer anderes Material als Hollywood, eben Umkehr, daher sind die Synergien, aber auch die Abhängigkeiten gering 2) da eben neben uns und Hollywood immer auch noch auf recht stabilem, wenn auch vergleichsweise niedrigem Level (aber viel höher als Schmalfilm) verschiedenste Filmmaterialien für die Fotografie verkauft wird, wird auch immer Schmalfilm möglich sein - und eben nicht untergehen, wenn Hollywood aufhört, analog zu Filmen 😉
  7. Ja, das Interesse an Film vor allem im semiprofessionellen Bereich steigt, vielleicht auch ein bißchen im Amateurbereich (da weiß man halt aufgrund des Durchschnittsalters der Protagonisten nie, ob es mehr Zugänge als Abgänge gibt…). Aber das alles spielt sich auf einem sehr niedrigen Niveau ab, gaaanz weit weg von den historischen Zahlen. Damit sind auch zukünftig auch schmerzhafte Preisanstiege nicht ausgeschlossen.
  8. Nun, ganz so schwarz sehe ich das nicht. Die Amateure hier verdrehen nun mal zumeist Umkehrmaterial, das in Hollywood etc. keine Anwendung findet. D.h., wir überleben, solange es irgendwo noch Filme gibt, ob nun „Hollywood“, 16mm, 35mm, Rollfilm, ob nun Negativ oder Umkehr.
  9. Die Frage hat sich erledigt. Habe eben mal gegoogelt (hätte ich vielleicht besser vorher gemacht), es gab wohl später das Movitelar und das Movigonar mit Bajonett-Anschluß.
  10. Die Movinette 8B (in der Version mit Nachführ-Beli) hat ja das gleiche Bajonett vor der Frontlinse wie das Movikon 8B. Dort wäre aber der Anamorphot wenig sinnvoll, da sich dieses Bajonett mit der Blendenverstellung dreht. Gab es noch andere Vorsatzteile, die an das Bajonett gepaßt haben?
  11. Helge

    Filterfragen

    Hier noch Info zur Einheit Mired (reziproke Farbtemperatur): https://de.wikipedia.org/wiki/Mired?wprov=sfti1 und zu Konversionsfiltern: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Farbfilter B&W Konversionsfilter werden übrigens nach dem Konversionsfaktor beschriftet, in Dekamired (Einheit zu 10 Mired), ein KR12 korrigiert also 120 Mired.
  12. Helge

    Filterfragen

    @MFB42 haben denn die Antworten gepasst?
  13. Helge

    Filterfragen

    Noch etwas, Du schreibst von 85 und 85a, so, wie ich das sehe, wird das das gleiche sein.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.