Jump to content

mono

Mitglieder
  • Content Count

    883
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

About mono

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/23/1974

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    wien
  • Interessen
    film, musik, politik, geschichte

Recent Profile Visitors

921 profile views
  1. auch ein polarisationsfilter bringt wolken schoen raus und erhoeht ein wenig den kontrast. hast gruen schon probiert? macht super hauttoene und landschaft sieht auch klasse aus!
  2. wenn ich einen hunderter film verwenden muss, belichte ich ihn mit max 50asa und entwickle in rodinal 1:100 weiss aber nicht, ob das bei umkehrentwicklung gut aussieht. und bevor ich ein graufilter verwende, dann schon eher ein gruen- oder orangefilter: wenn schon durch eine weitere glasscheibe filmen, dann wenigstens mit benefit!
  3. schaerfe und details kannst eh nur durch projektion beurteilen, der betrachter ist ja nur zum schneiden und zusammenpicken der vorher ausgewaehlten filmstueckchen noetig und zu brauchen und um einen rhythmus reinzukriegen.
  4. ich hab einen bolex 2-format betrachter, halbwegs grossem bild. allerdings ist mir die groesse eher wurscht, haupsache, er zerkratzt mir den film nicht.
  5. bei Kontaktkopien ist auf jeden Fall die Schichtlage umgekehrt, weil ja eben Schicht auf Schicht kopiert wird.
  6. das hoert sich irgendwie danach an. ich glaube mich zu erinnern, dass er es umentwicklung nannte. kann das aber auch verwechseln.
  7. ein lehrer von mir hatte davon erzaehlt, wichtige aufnahmen von einem unfall, die auf schwarzweisfilm gemacht wurden, dann aber dummerweise c41 entwickelt wurden, wo ja auch das silber gebleicht wird, wieder sichtbar machen konnte. kann es sein, das man das nicht entwickelte, aber fixierte silber entwickelbar machen kann?
  8. mono

    Adox Scala

    saugeiler film! hab ihn allerdings ohne ton geschaut.
  9. sieht aus, als haette man die farbsaettigung gedrueckt. vielleicht waere es bei argem rotstich vernuenftiger, auf schwarzweiss umzukopieren. bzw. gabs da nicht so einen chemischen prozess, nachtraeglich herausgebleichte silberpartikel wieder entwickelbar zu machen? oder taeuscht mich da meine erinnerung an die schulzeit?
  10. Ja, das wäre natürlich absoluter Titelfrevel! Abgefilmt muß das ganze schon werden :)
  11. Man kann die geilsten Sachen machen mit Computer und abfilmen vom Monitor. Üblicherweise mach ich das ganz simpel mit dem Movie Maker. Das ist viel einfacher, als mit Power Point. Wie mein bereits vor einiger Zeit gepostetes Beispiel beweist, ist da gar nichts steril oder unfilmisch. Im Gegenteil.
  12. Man könnte es mit Printfilm bei schwachem Rotlich probieren. Man müßte halt das Bespurgerät so adaptieren, daß 16mm Film draufpaßt (Rollen etc.)
  13. Probier mal einen Orangefilter oder - noch besser - einen grüngelben Filter (oder überhaupt grün). Macht auch den Himmel dunkler aber auch das Laub heller und da die allermeisten panchromatischen SW-Filme ein Grünloch haben, schluckt das zusätzlich noch eine Blende (erfahrungsgemäß).
  14. Wow! Die Frage ist, wer kann im Finstern doppel8-Film beidseitig bespuren?
  15. mono

    D8 umspulen

    Ich mach schon seit Jahren kein Umkehrzeugs mehr, weils kein Kaliumdichromat mehr gibt. Obwohl ich kuerzlich gesehen hab, dass man es auf alibaba aus china bekommt. Bei mir dauert die Entwicklung alleine, je nach Film ein- bis zwei Stunden und dann entsprechend Fix und waessern.
×
×
  • Create New...