Jump to content

Der rosarote Panther

Mitglieder
  • Posts

    457
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

About Der rosarote Panther

  • Birthday 09/19/1973

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Deutschland
  • Interessen
    Alles rund um das Thema Film

Recent Profile Visitors

1,481 profile views
  1. Du sprichst mir aus der Seele. Ich danke dir dafür von Herzen 💝
  2. Als ich die Überschrift las, dachte ich sogar zunächst, die beiden wollen den Laden für immer schließen 🙃Aber dennoch merkt man, dass DHL nach wie vor der Marktführer Nummer eins ist. Und das obwohl es kein Monopol mehr gibt. Die Post lässt sich so schnell das Wasser nicht abgraben. Werde mal verfolgen, was mein Ex-Arbeitgeber noch so plant. ich bekomme nämlich immer noch die betriebsinterne Zeitschrift mit den "neuesten Ideen".
  3. Es gibt neuen Ärger Bei Hermes, DPD und vielleicht demnächst auch bei DHL: Paketdienst-Hammer: Hermes & DPD geben auf (msn.com)
  4. Du wirst auch des Öfteren Filme finden, die trotz ihrer Länge von gerade mal 30 oder 33 Metern, sich auf 60-Meter-Spulen befinden, die wiederum in 60-Meter-Dosen stecken. Fast gegen Ende der DEFA-Zeit (so ab 1987), produzierte man (ebenfalls aus Mangel an 60-Meter-Spulen und Dosen) die zweiteiligen Filme (von jew. 60 oder 66 Metern) als durchgehende 132 Meter-Kopien, die dann in 120-Meter-Dosen für 16mm-Film gesteckt wurden. Grüße vom Panther.
  5. Eine absolut tolle Filmidee. Die Umsetzung ist echt genial. Die Musik ist ebenfalls klasse, hat was von Paul Kalkbrenner. Kannst Du mir Interpret und Titel nennen?
  6. Und jetzt stelle man sich vor, das ganze wird noch mit der guten alten Kohlebogenlampe vorgeführt. Was für ein Wahnsinnsaufwand. Da hatte ich es zu meiner Zeit als Vorführer (von 1990 bis 2014) wirklich wesentlich einfacher. Hut ab, vor den damaligen Kollegen! 👍
  7. Amazon liefert wohl per Drohne, dann war wahrscheinlich das Fenster offen, nur war dummerweise niemand im Zimmer 🤣
  8. Eigentlich mir als Ex-Postler unverständlich. Vielleicht hatte derjenige einfach nur pures Glück und Kodak drückte beide Augen zu. Eine andere Erklärung dafür habe ich einfach nicht. Denn wie schon gesagt: Niemand wird von der Post dazu genötigt, dass anfallende Nachentgelt zu bezahlen, außer der Absender, wenn seine abgelehnte, unfrankierte Sendung wieder zurückkommt.
  9. Ich dachte immer, die Astronauten hätten seinerzeit 16mm-Kameras auf ihren Trips ins Weltall mitgehabt.
  10. Nun in den 60er-Jahren vielleicht noch. Aber danach bestimmt nicht mehr. Ich hatte ja mal geschrieben, was ich seinerzeit auf der Briefabgangsstelle in Saarbrücken mal machen musste (in den 90er-Jahren), als das Porto für Warensendungen sich verteuert hatte und so manch einer der Filmer es nicht mitbekam. Das war ein fast heilloses Durcheinander, das ich da auseinander dividieren musste... 😴
  11. @Helge Ich wusste gar nicht, dass man Tee auch rauchen kann 🤣 @DC: Ja, da gebe ich Dir Recht. Das ist nämlich etwas, an dem so ziemlich jedes Unternehmen spart. Eine ordentliche Einweisung. Weißt Du wer das bei der Post mittlerweile macht? Der bzw. die (Stamm)Zusteller, die schon seit geraumer Zeit Dienst tun. Auf die wälzt man mittlerweile auch das ab. Nicht nur dass sie dem Vertreter die Tour erklären müssen (was ja richtig und wichtig ist, denn das gehört tatsächlich dazu, damit alles glatt läuft, wenn dieser nicht da ist), er jetzt außerdem noch den Ausbilder spielen muss und den neuen jede Tätigkeit im Bereich Zustellung erklären muss. Schlimm wird es, wenn dies Leute aus dem Ausland kommen und fast kein Deutsch beherrschen. Dann wird mit Händen und Füßen, sowie mit gebrochenem Englisch versucht, den Menschen zu erklären, wie man z. B. einen Einschreibebrief behandeln muss usw. Und glaub jetzt blos nicht, dass es dafür mehr Geld oder sonst irgendeine Vergünstigung gibt. Soweit ist es mittlerweile auch schon bei der Post gekommen. Das habe ich kurz vor meiner Pensionierung noch selber mitbekommen. Sowas nenne ich sparen am falschen Ende. Ich musste damals (1991, als es noch die Deutsche Bundespost war) eine zweijährige Ausbildung machen und den gesamten Betrieb sowohl theoretisch als praktisch beherrschen. ich wurde sogar Abschlussmäßig daraufhin geprüft. Und heute... au au au 🙃
  12. Hallo an Alle. Da ich ja mal, bis vor nicht allzu langer Zeit, für den Laden noch gearbeitet habe, würde es mich doch mal interessieren, wie Eure Erfahrungen mit der Deutschen Post AG bzw. DHL so waren bisher. Ich für meinen Teil, versende mit meinem Ex-Arbeitgeber immer noch am liebsten, auch wenn dieser teurer ist, als die anderen. Denn dieser Anbieter ist immer noch am flexibelsten, was die Größe und das Gewicht von Paketen und das allgemeine Angebot betrifft. Auch bei (eventuellen) Reklamationen wird einem besser geholfen. So ist das zumindest mein Empfinden. Größere Schwierigkeiten hatte ich bisher noch nie beim traditionellen Anbieter. Ich kann mich nur noch an ein kleines, dummes Missverständnis erinnern, das mal geschehen ist, als ich ein Paket ins Ausland verschickt habe, vor langer Zeit. Es sollte nach Italien gehen, wurde aber durch einen Scanfehler zunächst nach Bayern geschickt. Der Grund war, das ein alter Aufkleber noch drauf war mit einer Adresse darauf, der mir gar nicht aufgefallen war. Er klebte an der Seite des Pakets und der automatische Scanner musste den wohl "gelesen" haben anstatt des obenauf befindlichen, richtigen Adressträgers. Insofern hatte ich also auch eine Mitschuld. Ich hätte den alten Adressenträger vorher entfernen sollen, dann wäre die Sendung gleich richtig geleitet worden. So aber hatte das Teil einen unnötigen Umweg nach Nürnberg gemacht. Dort hatte man den Fehler bemerkt und es in die richtige Richtung weiter geschickt. Man kann ja bei der Post den Weg einer Sendung (fast) bis ins kleinste Detail Online nachverfolgen, dadurch viel mir diese Fehlleitung schließlich auf. Ich setzte mich außerdem noch mit dem Kundendienst in Verbindung. Dort gab man mir den Grund für die Fehlleitung (der alte Aufkleber) bekannt. Tja, selber Schuld, wenn man nicht aufpasst... ich olles Schaf 🐑 Grüße vom Panther
  13. Wer Spaß an beiden Hobbys hat, also (Dampf)Eisenbahn und Schmalfilm, da habe ich was gefunden:
  14. Nun in dem Fall ging ich schon von einem langsamen aber sicheren Ausfall der Elektronik aus, da sie (wie schon erwähnt) die Schärfe meistens nicht mehr korrekt einstellt und die "Antiwackel-Einstellung" ebenfalls zu versagen anfängt, sowie das Monitorflimmern, was gleichzeitig ein krisseliges Bild hervorruft. Es ist nicht bei jedem "Schuss" der Fall, aber leider oft. An einen mechanischen Fehler denke ich bei elektronischen Geräten nur sehr selten. Es sei denn, es ist offensichtlich ein solcher. Aber in diesem Falle... 🤔Bitte nicht böse sein, ich denke ziemlich oft logisch (zumindest versuche ich es), aber bei sowas bin ich doch eher simpel gestrickt und mache mir über "Elektronikfehler" (wie ich sie gerne nenne) nun mal keine Kopfschmerzen, weil es in meinen Augen keinen Sinn macht das zu tun. Ich nehme sie einfach als gegeben hin 😉Im übrigen habe ich beschlossen, das oben genannte Forumsmitglied künftig zu ignorieren.
  15. Und ob die schon oft benutzt wurde. Sie hat (grob überschlagen) rund 1000 Meter Film durchgezogen. Mein Opa hat sehr, sehr viele Familienfilme damit gemacht. Diese Kamera war stetig präsent. ich konnte mir meinen Opa schon gar nicht mehr ohne sie vorstellen. Und dann kam ich mit meinen Aufnahmen auch noch dazu, als er leider nicht mehr am Leben war. Ich führte die Tradition fort. Außerdem drehte ich kleine Spielfilme damit und wechselte schließlich mit ihr sogar noch in das Genre Experimentalfilm. Sie ist (von Hunden mal abgesehen) der treueste Begleiter, den man sich vorstellen kann. Ich lasse nichts negatives auf sie kommen. Wenn man etwas liebt, dann hegt und pflegt man es auch. Die Digitalkamera habe ich zwar auch gerne und oft benutzt, aber es ist ja kein Geheimnis, dass digitale Elektronik nun mal nicht sehr langlebig ist, auch wenn man sie mit Umsicht und Vorsicht behandelt, was ich ebenfalls getan habe. Ich kaufe nicht etwas um es gleich wieder kaputt zu machen, das ist nicht sinnvoll.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.