Jump to content

Klaus Peter Weber

Mitglieder
  • Content Count

    320
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

About Klaus Peter Weber

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 12/16/1941

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    Saarbrücken
  • Interessen
    Kinotechnik, eigenes Kino 35mm

Recent Profile Visitors

1888 profile views
  1. Es gab in der Tat eine Pause in den Erstaufführunskopien. Ich war noch in der Anlernphase im UT Saarbrücken als wir im Winter 1956/57 eine Kopie ( 1;66 mit 4-Kanal-Magnetton) mit Pause zeigten. Diese Pause ist auch dramaturgisch gut eingebaut gewesen. Am Ende des 6. Aktes, nach Jet Rinks Prügelattacke auf Mr. Benedict, in der Vorgartenidylle im Kreise der Familie, endete Onkel Boudy's Satz :" ...Den Kerl hättest Du schon längst erschießen sollen, jetzt ist er zu reich!" mit einer Abblende. - Pause - Der zweite Teil beginnt mit der Bebilderung eines ca. 15-jährigen Zeitsprunges und es geht weiter mit den schon erwachsenen Kinder. Ideler Zeitpunkt für eine Pause! Selbst auf den aktuelle Scheiben ist dies noch zu ahnen : https://www.magentacloud.de/lnk/fW4uSKME
  2. Hallo Filmchris, schau bitte unter PN nach. Gruß Klaus
  3. Dass Spielberg Rita Moreno mit im Cast hat, ist schon länger bekannt. Aber in welcher Rolle ? Die Rolle des Doc (Ned Glass) wurde für Sie umgeschrieben und auch erweitert ! Es wird immer spannender.
  4. Hallo lieber Heiko Dubiel,

     

    das Buch ist endlich erschienen, Donnerstag Abend war große

    Presentation im Kino.

     

    Nun brauch ich Ihre Anschrift, um Ihnen ein Exemplar als Dankeschön

    für das Foto zu senden

     

    Beste Grüße

    Klaus Peter Weber InfoFilmrausch_neu.pdf

    1. Show previous comments  3 more
    2. Maximum

      Maximum

      Hallo lieber Klaus Peter Weber,

       

      das Buch ist angekommen und ich habe schon sehr intensiv darin "gestöbert".

      Meine Hochachtung für diese Leistung. Ich bin schwer beeindruckt.

      Tolle Fotos und sehr interessante Geschichten.

      Nochmals vielen Dank.

       

      Wenn ich demnächst mal wieder mit Peter Justen telefoniere, werde ich Ihre Grüße

      übermitteln.

       

      Liebe Grüße

      Heiko Dubiel

    3. Klaus Peter Weber

      Klaus Peter Weber

      Lieber Heiko,

       

      es freut mich, dass Dich unser Werk beeindruckt. Aber es freut mich auch

      besonders, dass Du die Manipulation Deines Fotos nicht beanstandest hast.

      Das einzige Detail, indem sich das Regina/U2 Foto von unserem Gloria/U2 Vorführaum unterscheidet, war die gekachelte Frontwand.

      Also habe ich mich als Bilderfälscher betätigt und diesen kleinen Makel retouschiert. Natürlich bist Du aber als Urheber genannt. 

      Ich hoffe, Du verzeihst mir.

       

      Lieben Gruß

      Klaus

      p.s. Sollte es Dich mal in den Südwesten verschlagen, wäre es mir ein Vergnügen, Dich in meinem Kino als Gast zu haben.

      B14+me.JPG

    4. Maximum

      Maximum

      Als Urheber bin ich in dem Buch nicht genannt, denn dort steht "Thorsten Dubiel". Aber damit kann ich auch gut leben.

      Ich vermute mal, dass auch die Fälschung auf Anhieb kein Leser merkt.

      Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und liebe Grüße

      Heiko Dubiel

  5. COULD IT BE ? YES IT COULD ! SOMETHING'S COMING, SOMETHING GOOD......... Gerade entdeckt, dass Steven Spielberg West Side Story neu verfilmt. Auf Film, aber nur in 35mm. Premiere Dezember 2020.
  6. Hallo,

    können Sie mir eine Liste der Spielfilme mailen ?

    kapeweber@t-online.de

     

    Vielen Dank

    Klaus Peter Weber

  7. Klaus Peter Weber

    FEDI

    Ich habe anl. der LOLA-Gala letztes Wochende im MOTEL-ONE UPPER-WEST in Berlin gewohnt und diese gut erhaltene Lady getroffen.
  8. Hallo Brun, der führende Spezialist für Deinen Fall ist GEBUHR SYNCHRON in Nürnberg, ein Mann für alle Fälle ! http://www.gebuhr.com/index2.html Ich habe nur die besten Erfahrungen mit ihm gemacht !
  9. Leider irrt das widescreen museeum wiedermal auf Seite 2 des SUPERSCOPE Threads. Die Kamera nutzte nicht das Stummfilm-Vollformat wie später der SUPER 35 Process. Um den Process so einfach wie möglich zu halten wurde nur das Tonfilmformat belichtet. Nach dem 2x squeeze des 1:2 Formatausschnittes entstand dann ein links und rechts schwarz gekaschtes Bild, wie die frameshots von @preston sturges zeigen. Die Abbildung im widescreen museeum zeigt fälschlicherweise ein Frame mit Stummfilm-Mittenversatz unter Verwendung der Lichtonspur als linken Kasch.
  10. Hallo Carsten, der geniale Architekt ist Santiago Calatravas. Fotos von innen gibt's leider nicht. -Klaus
  11. Gerade entdeckt. Atemberaubend !
  12. Hallo,

     

    ich bin auf der Suche einer 35mm Kopie DIE BRÜCKE AM KWAI zum verbessern/

    austauschen mit meiner Kopie. Auch Einzelakte wären wilkommen.

     

    Gruß

    Klaus

  13. Ich würde mich über die 35mm Liste freuen.

     

    Gruß

    Klaus

  14. Liebe Forumsbrüder, ich schreibe gerade eine Abhandlung über die hohe Kunst der Synchronisation und dabei auch über den Prominentenstatus der deutschen Sprecher. Als drastischen Beleg dafür, wie hoch auch die deutsch/amerikanischen Verleier den Stellenwert der Synchronsprecher einschätzten, suche ich den Titel eines Jack Lemmon Filmes, bei dem der Trailer nicht mit der üblichen Schlüsselszenenmontage begann, sondern man präsentierte stolz Georg Thomalla vor Mikro und Jack auf der Leinwand bei der Synchronarbeit. ich sehe ihn noch genau vor mir, aber der Titel ! Schätze mal eher nach Mitte 60ger. Wie gesagt, ich wäre dankbar für die Auskunft.... und vielleicht auch für den Trailer aus Sammlerhand. Bin gespannt ! Klaus
  15. @ Rex am Rathaus : "und die Kohlestäbe waren mit Kupfer (?) umwickelt, und der "Vortrieb" funktionierte noch (ziemlich gut)." Wenn das Fragezeichen hinter dem Wort KUPFER bedeutet, dass Du nach dem warum des Kupfermantels fragst, folgendes : Der Kupfermantel in seiner elektrischen Eigenschaft als guter Stromleiter, sollte verhindern, dass der Kohlestab auf seiner ganzen Länge glühte. Er war quasi ein bypass, denn die glühende Kohle wurde ja nur am Ende benötigt um mit ihrer Temperatur das "Leuchtsalz" im Inneren, also die Seele des Beck Effektes, zum schmelzen zu bringen.
×
×
  • Create New...