Jump to content

Joerg

Mitglieder
  • Content Count

    462
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About Joerg

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    Mailand
  • Interessen
    Diverse

Recent Profile Visitors

3299 profile views
  1. Joerg

    Filme über Bremen

    Ich suche Filme ueber Bremen in allen Formaten (Super8, 16mm und 35mm). Ich besitze zwar den 30minuetigen Dokumentarfilm "Bremen - Portrait eines Stadtstaates", der in den 60er Jahren, damals noch in schwarzweiß, von Radio Bremen Fernsehen produziert worden war und weltweit ueber das Netz "Inter Nationes" der Goetheinstitute entleihbar war. Leider hat er sich mittlerweile aufgrund des Essigsyndroms komplett zersetzt aber vielleicht hat ja noch jemand eine spielbare Kopie davon? Mich interessieren auch alle anderen Bremen-Filme. Ueber Tips und Angebote wuerde ich mich sehr freuen. Danke und Gruß Jorg
  2. Ich habe Kinodias (24x36)  (6x6) und (8,5x8,5) ca. 10.000 Dias verschiedene Motive! Wenn Sie an den Dias (werden nur komplett abgegeben) interessiert sind; bitte melden Sie sich bei mir!

    klaus.wagner@filmdias.de

    Gruß

    K. Wagner

  3. Schon bei Foto Müller in Flensburg gefragt? https://www.versandhaus-foto-mueller.de/

  4. Suche diese Diarahmen, gern auch in größerer Stückzahl. Danke und Gruß Jorg
  5. Joerg

    Hammond-Orgel

    Biete voll funktionsfähige Hammond-Orgel, Modell "Elegante" (siehe Fotos). Anbei ein paar Fotos. Standort Mailand, Versand moeglich. Preis VHS. Ich freue mich ueber Angebote
  6. Hallo, vielen Dank fuer Eure Antworten und Euer Lob! Eine Moeglichkeit bestünde darin, das Produkt dergestalt zu modifizieren, daß es ein Universal-Schaerferegler wuerde, der mit jeweiligen Adaptern fuer die gaengigsten Projektorenmodelle geeignet waere. Hierfuer mueßte man herausfinden, welche nach den genannten Elmos die, sagen wir mal, fünf verbreitetsten Projektoren sind. Aus Gründen der Unwirtschaftlichkeit wird es (leider) keine Schärfe-Fernbedienung fuer jedes Projektormodell geben koennen. Ein weiteres Problem bei einer Entwicklung fuer verschiedene Projektoren waere die Ästhetik: bekanntlich unterscheiden sich die Projektormarken und -modelle vom Design her zum Teil erheblich voneinander. Dies wuerde je nach Projektor ein voellig unterschiedliches Design und auch unterschiedliche Abmessungen erfordern, denn wenn wir schon in unser Hobby investieren, moechten wir schließlich auch, daß es gut aussieht, oder? Aus genannten Gründen wird es also extrem schwierig werden, das Angebot auf andere Projektorenmodelle zu erweitern. Sollte dies dennoch gewünscht sein, mueßte man das Fernschaerfemodul wohl weltweit anbieten, um so leichter eine Mindestabnehmerzahl zu erreichen, denn eines versteht sich von selbst: das Modul in Design und Abmessungen zu verändern, kommt einer völligen Neuauflage mit damit verbundenem Aufwand gleich. Somit wuerde die Mindestabnehmermenge im Falle von z.B. Bauer ebenfalls wieder 10 betragen. Mein anfänglicher Optimismus fuer die Realisierbarkeit dieses Projektes beginnt langsam, ins Negative zu kippen...
  7. Bevor ich dieses Projekt gestartet habe, war natuerlich mein Bestreben, mit einem einzigen Produkt möglichst vielen Nutzern einen potentiellen Mehrwert zu verschaffen. Dabei fiel mir auf, daß heutzutage in der inzwischen sehr ueberschaubaren Gemeinde der Super8-Nutzer der GS1200 / ST1200 das am meisten verbreitete Geraet ist, da es mittlerweile nicht nur extrem günstig zu bekommen sondern zudem auch die einzige Maschine ist, die das Schnuersenkelformat in durchaus ertragbarer Qualität zu projizieren vermag. Ich denke, es herrscht Konsens darueber, daß demjenigen, der heute noch Super8 projiziert, am Herzen liegt, die technisch maximal mögliche Qualität auf die Leinwand zu bekommen. Zudem dürften auch nicht Wenige die Elmo-Projektoren wegen ihres Designs schätzen. Das sind die Gründe dafuer, daß heutzutage Super8-Projektion gleichbedeutend mit GS1200 und ST1200 geworden ist. Insofern sehe ich durchaus einen Sinn darin, diesen Spitzenprojektor mit einem, meines Erachtens sinnvollen, Zusatzmodul auszustatten, das nicht wie ein Fremdkörper am Projektor wirkt sondern sich vom Design harmonisch mit der Maschine zu einem Ganzen verbindet. Ich halte zudem einen Preis von plus minus 300 Euro pro Stueck fuer eine derartig nützliche Aufwertung der Maschine durch ein eigens gefertigtes NEUPRODUKT im uebrigen fuer sehr fair und wuerde mich deshalb freuen, wenn es in Produktion gehen koennte. Eine Alternative koennte sein, jemand finanziert das Projekt komplett und vertreibt es danach auf eigenes Risiko weltweit im Internet. Allerdings bestünde hierbei keine Moeglichkeit der Preiskontrolle mehr, mit damit verbundener Wahrscheinlichkeit, daß eine leidenschaftliche Idee von Analogikern fuer Analogiker kurzsichtiger Profitgier zum Opfer fiele und der Verkaufspreis fuer die Meisten unerschwinglich bzw. voellig uninteressant wuerde. Mein Ziel ist jedoch das genaue Gegenteil: ein Spitzenprodukt weiter zu verbessern und durch Abgabe zum Selbstkostenpreis so vielen Nutzern wie moeglich zugänglich zu machen und damit die Attraktivität des Formates Super8 generell zu erhöhen und vielleicht sogar neue Nutzer hinzuzugewinnen. Gruß Jorg
  8. 302 Aufrufe und Null Antworten? Gibt es etwa Null Interesse an dieser hilfreichen Fernbedienung?
  9. Da hier Chemiker präsent zu sein scheinen, eine kurze Frage zu Chemie: kennt jemand zufaellig die chemische Komposition des "Loesers" fuer alte Matrizen-Umdrucker (Spirit-Carbon)? Der Großteil war wohl Ethanol aber die Zusätze? Waschbenzin? Azeton? Meine Frage deshalb, weil die Originalchemie seit Jahren nicht mehr hergestellt wird (durch Fotokopierer ist die Technologie obsolet geworden). Danke und gruß jorg
  10. Danke Juergen, daß Du den Mut, die Nerven und die Ausdauer hast, wieder ein Printmagazin fuer uns undankbare und schwierige Analogiker herauszugeben! Ich bin sehr gerne dabei, denn Solidarität und Unterstützung von unserer Seite ist unsere moralische Verpflichtung! Gruß Jorg
  11. Hallo, da ich bei 16- und 35mm schon lange ueber eine motorisierte Fernschärfeeinrichtung am Projektor verfüge, mit Hilfe derer ich bequem per Tastendruck von meinem Sitzplatz aus die Schärfe nachregeln kann, stört es mich sehr, waehrend der Projektion mit dem GS1200 hingegen andauernd aufstehen und die Schärfe nachstellen zu muessen. Aus diesem Grund habe ich nun eine Fachfirma gefunden, die fuer den GS1200 eine Fernschaerfeeinrichtung in professioneller Qualität produzieren wuerde. Das motorisierte Modul wuerde auf der Frontabdeckung des Projektors montiert, welche trotzdem weiterhin problemlos abklappbar bliebe, da sich das Motormodul beim Schließen der Abdeckung ueber den originalen Schaerferegler stülpen würde. Es waere mit einer Fernbedienung verbunden, mit der man vom Sitzplatz aus jederzeit die Nachregelung mit mikrometrischer Präzision vornehmen koennte. Wenn mindestens 10 Interessenten zusammenkämen, wuerde die Kleinserien-Produktion pro Fernschaerfeeinrichtung ca. 300 Euro kosten. Gibt es hierfür Interessenten? Danke und Gruß Jorg
  12. Da ich bereits einen Objektivtraeger besitze, waere ein zweiter fuer Cinemascope nützlich und sinnvoll. Hat jemand zufaellig so etwas zu verkaufen? Anbei ein paar Fotos davon
  13. Hallo Jeff, vielen herzlichen Dank! Ich werde sie mir ausdrucken. Weißt Du zufaellig, wo man noch Prospekte der anderen Projektoren herunterladen kann? Danke und Gruß Jorg
  14. Danke Friedemann, das hilft mir sehr! Gruß Jorg
×
×
  • Create New...