Jump to content

Ernst Wiegand

Mitglieder
  • Content Count

    843
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

About Ernst Wiegand

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 12/04/1946

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Viersen/Germany
  • Interessen
    Filmprojektoren und Filmkameras vor 1965 sowie dazugehörige -insbesondere historische- Literatur

Recent Profile Visitors

3,409 profile views
  1. Dieser Modelltyp ist eigentlich sehr robust und wird häufig für um € 30 in eBay Kleinanzeigen angeboten. Da erscheint mir Reparatur unwirtschaftlich. Selbst der Motorriemen ist leicht zu wechseln. Ernst
  2. Wiederholtes vorsichtiges Klopfen an der Front -der Zeiger befindet sich ja wohl in einem Lager und klemmt daher ? Ernst
  3. Hallo, 17mm Sucherobjektiv oder 17,78mm für 16mm Optik zeigt zu vernachlässigenden geringeren Bildausschnitt (minimale Televergrößerung). Ernst
  4. Phantastisches Werk, reich bebildert und mit unglaublich gut recherchierten sowie nach Themenbereichen geordneten Textbeiträgen versehen. Sollte in keiner Sammlung fehlen. Ich machte erste Ozaphan Erfahrung im Alter von 10 Jahren -1956, Weihnachtsgeschenk eines Noris/Plank Projektors mit einigen gebrauchten Trickfilmen und Monatsschauen aus den 30ern. Ernst
  5. Umkonfektioniert (umgearbeitet) auf S8 aus Diafilm ! Steht auf Kassette Ernst
  6. Wenn es der Anschluss mit den senkrechten Pins ist(projektorseitig) ist es der klassische 60er Jahre-Stecker, schwierig -im Foto des wittner-links gezeigt zu w...Preis. Da hilft nur Flohmarkt irgendwann. Viel Glück Ernst
  7. Da fehlt ein sehr wichtiges Teil, das am linken Ende des aufgeklappten Armes angeschraubt wird: Der Abtaster für den magnetbespurten N8 Film, über den der Film geführt wird nebst Anschlusskabel zum Verstärkereingang. Ob alle Röhren drin sind oder ausgeschlachtete Kiste bliebe auch zu klären !! Ernst
  8. Der nette Movikonfilm befindet sich auch auf der DVD "Schmalfilm Werberolle" , die man über Jürgen Lossau vor Jahren erwerben konnte - äußerst sehenswerte Werbefilme drauf !! Vielleicht sogar noch erhältlich. Auch ein Blick in die Produktion von Eumig-Geräten ist zu sehen. Ernst
  9. Hatten wir jüngst schon einmal. Flügelblende dreht nicht, Greifer in Filmlaufbahn hinter der Optik transportiert nicht. Ernst
  10. Ja, Anfang der 60ger Jahre ..aber nicht mehr in so grosser Titelauswahl wie in 16mm. Noris 8/Plank 8 einfache Projektoren mit Kurbel oder ansetzbarem Motor. Ernst
  11. Glückwunsch... sehr schön geworden...und kein Verruckeln des Bildausschnitts. Weiter so !! Ernst
  12. Hallo st1200 -prinzipiell stimme ich zu, wobei der Weimar noch stufenlos verstellbare Geschwindigkeit bietet. Das Problem ist die mangelhafte Verfügbarkeit der Projektionslampen. -ansonsten ist das hier ein no-ending-theme. Ernst
  13. Hallo Matze, um 1954 kam T10 in blau mit erster Niedervoltlampe und dem leisen Asynchronmotor als Nachfolger des sehr lauten Pantason 8, 1956 T10 S mit hellerer Lichtleistung und Anschluss für externen Tonkoppler, etwa zeitgleich T 10 L ohne Tonkoppleranschluss letztendlich 1962 T 10 R mit 12 V 150 W Lampe aber empfindlichem Lampensockel. T 10 L und R gab es noch als "Automatic". Es sind mE die leisesten Projektoren aber die Niedervoltlampe ist das Problem. Ernst
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.