Jump to content

Sebastian Bock

Mitglieder
  • Posts

    69
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Moin! Ich hätte hier noch ne komplette Schlacht-MCR rumliegen. könntest Du Dir in der Mittagspause abholen 😉 Gruß, Sebastian
  2. Ui, das wäre aber sehr schade, wenn Du länger weg bleibst, @jacquestati. Deine Expertise und Experimentierfreude beim Foma-Material ist für das Forum sehr bereichernd. Ich habe Euren Disput nicht verfolgt, kenne Euch nicht persönlich und will mich auf niemandes Seite schlagen. Aber so grundsätzlich: In Foren wie diesem treffen immer Menschen aufeinander, die das Forumsthema mit einer gewissen Leidenschaft betreiben, was ja auch gut so ist. Damit verbunden ist dann oftmals auch eine gewisse Vehemenz und die Attitüde, etwas besser oder richtiger zu wissen. Das kann manchmal ganz schön nerven, wie ich auch schon feststellen musste, aber letztlich überwiegt doch die Freude darüber, einen gemeinsamen Raum mit gleich- oder zumindest ähnlich gesinnten zu haben, in dem man sich, manchmal auch kontrovers, austauschen kann. Die "Ignore"-Funktion ist dabei manchmal ganz hilfreich, um den Raum für sich selbst angenehm zu gestalten. Mich würde es jedenfalls freuen, wenn Du, vielleicht ja nach einer kleinen Auszeit, mal wieder vorbeischaust, Deinen neuesten Reise-Schmalfilm präsentierst und Dein Wissen und Engagement weiterhin mit dem Forum teilst. Gruß aus Hamburg, Sebastian
  3. Home – Van Eck Video Services (van-eck.net) Die haben viele Ersatzteile und auch Manuals von alten Geräten. Vielleicht ja auch für Deinen Paximat...
  4. Danke fürs Nachschauen. Ich probiere es mal aus...
  5. Moin, Theseus! Dein Post ist zwar schon zwei Jahre alt, aber vielleicht erinnerst Du Dich noch, wieviel Prozent die Essigsäure hatte. Ich finde im Handel Essigessenz mit max. 60%. Was hast Du benutzt? Gruß, Sebastian
  6. Ah, ok! Das beruhigt mich. Also wird deine Polycamie lediglich zur Monocamie… Ich hatte schon Sorge, dass wir in Zukunft auf Deine R100 Grundlagenforschung verzichten müssen und dann alle aufgeschmissen sind, wenn Foma mal wieder die Emulsion ändert. 😅 Aber dann bleibst Du uns ja erhalten… Und das gute an Deinen Verkäufen ist, dass nun wieder ein paar mehr funktionierende R16 im Umlauf sind, ergo mehr Menschen filmen und das Format am Leben halten. Gruß aus dem Norden.
  7. Das klingt so endgültig… Behältst Du noch eine, oder bist Du durch mit 16mm?
  8. Ist zwar schon etwas älter das Thema, aber ich bin gerade über diesen Selbstbau-Framescanner gestolpert. Ist vielleicht nicht uninteressant für den Ein- oder Anderen als Inspiration für eigene Bastelprojekte. Die Idee, Gate und Filmführung vom Eumig Mark-S zu benutzen fand ich ganz pfiffig…
  9. Moin! im Aphog Forum war der Mond gerade ausgiebig Thema: https://aphog.com/forum/index.php?thread/58070-mond-fotografie/&pageNo=1 vielleicht findest Du da noch ein paar gute Tipps. Gruß, Sebastian
  10. @jacquestati: Danke für die Erklärung zur Automatikvariante. Ich werde Deinen Rat beherzigen und mich mal nach einem 10er umsehen. Außerdem noch ein 16er oder 25er mit kürzerer Naheinstellgrenze. Dann habe ich zusammen mit dem 17-68 alles abgedeckt, was ich gerne hätte. Beste Grüße, Sebastian
  11. Boah, das wird ja wirklich albern. Lies Dir doch meine Frage noch einmal genau durch: „Weiß jemand, ob es vom Schneider Kreuznach Variogon 10-100 f1.8 eine "Kino"-Version für Filmkameras gab? Ich finde das Objektiv im Netz nur als "Industrie"-Objektiv für 2/3" Sensoren“ Das Angenieux, das in der BDA abgebildet ist, hat mich auf eine falsche Fährte geführt, mea culpa. Ein einfaches „Nein, gab es nicht“ hätte als Antwort gereicht - ein Hinweis auf die Problematik Revolver/Zoom wäre eine generöse Zusatzinfo gewesen. Genau so war es doch von Dir intendiert. Ich wiederhole: Ich begreife nicht, warum Du überhaupt antwortest, wenn Dir diese Anfängerfragen oder ein übers Ziel hinaus schiessender Anfängerenthusiasmus so zuwider sind. Schweig doch einfach und mach was schönes aus Deiner Zeit. Da Du meiner Bitte, zukünftige Beiträge und Fragen von mir nicht mehr zu kommentieren, nicht nachkommst, setze ich Dich auf die „Ignorieren“ Liste. DAS ist richtig kindisch, ich weiß, aber ich ertrage Deine Kommentare nicht mehr. Das Gleiche solltest Du auch mit mir machen, damit Du Dich nicht mehr über meine Fragen ärgern musst. Dann bleibt das Forum ein friedlicher Ort für uns Beide. Abschließend: Ich benötige Dein Wissen nicht. Ich werde meine eigenen Erfahrungen schon machen…
  12. Danke, Rainer! Das Objektiv aus dem ersten Link ist genau das, welches ich im Blick hatte. Nach der Aussage von jaquestati werde ich mich aber wohl mittelfristig eher nach kompakten Festbrennweiten umsehen. Die sind halt leider fast alle nicht ganz günstig. Weißt Du (oder jemand anderes), ob die RX Objektive von der Bolex an der Beaulieu einsetzbar sind? Gruß, Sebastian
  13. Danke für den Hinweis, jacquestati. Dann habe ich das Bild in der Bedienungsanleitung falsch interpretiert, wo ein Angenieux 12-120 nebst Zoom-Motor am 3-fach Revolver der Kamera montiert ist. Aber dann ist das vielleicht schon ein verstärkter Revolver...? Oder gilt das Angenieux 12-120 noch als "leichter Zoom"? Das Angenieux 17-68, dass auf meiner R16 drauf ist, ist eine super Optik - das interessante an dem Variogon wäre für mich der Weitwinkelbereich und die Macro-Option. Daher hatte ich gefragt, ob jemand mit dem Objektiv Erfahrung hat. Aber dann lasse ich da wohl besser die Finger von. Wie Du weißt, ist das Thema R16 ja recht neu für mich 😉 - und da sind Hinweise wie Deine sehr hilfreich. Das ist dagegen leider überhaupt nicht hilfreich. Da wolltest Du mich offenbar auflaufen lassen, mir eine Lektion erteilen - und nimmst dabei in Kauf, dass ich mein Gerät beschädige. Geht sowas nicht gegen die Mechaniker Ehre? Oder gibt es so etwas gar nicht? Ich dachte, dass ein Forum dazu da ist, dass Profis sich austauschen, Anfänger mitlesen, lernen und ab und zu Fragen stellen, die dann von den Erfahreneren, die Lust darauf haben, beantwortet werden. Mit Deinen abschätzigen Bemerkungen mir gegenüber und Deiner charakterlichen Einordnung meiner Persönlichkeit kann ich umgehen, weil der fachliche Inhalt Deiner Antworten das aufgewogen hat. Mit Deinem letzten Beitrag bist Du allerdings über das Ziel hinaus geschossen, und ich bitte Dich, meine zukünftigen Beiträge oder Fragen nicht mehr zu kommentieren.
  14. Moin! Weiß jemand, ob es vom Schneider Kreuznach Variogon 10-100 f1.8 eine "Kino"-Version für Filmkameras gab? Ich finde das Objektiv im Netz nur als "Industrie"-Objektiv für 2/3" Sensoren (was ja vom Bildkreis her passen würde). Und hat jemand Erfahrungen mit der Variogon "Industrie"-Optik an einer 16mm Kamera? Der Brennweitenbereich (incl. Macro) ist natürlich sehr verlockend, aber wenn ich mir hier im Forum die Meinungen zu Industrie- oder TV-Objektiven durchlese, scheint das ja ein Glückspiel zu sein, mit diesen Gummilinsen... Beste Grüße, Sebastian
  15. Moin! ich habe mittlerweile jeden Beitrag zur Entwicklung von Foma R100 gelesen und mittlerweile selbst einige erfolgreiche Entwicklungen, auch mit Kaliumpermanganatbleiche hinbekommen. Eine Frage habe ich aber doch noch, die in keinem der Themen so richtig konkret behandelt wurde. Was mache ich mit der Kaliumpermanganatbleiche, wenn ich sie nur als Einmalbleiche verwende, bzw. wenn sie schon Braunstein angesetzt hat? Oft wird von „nach der Benutzung verwerfen“ geschrieben. Aber was ist damit gemeint? In einem Nachbarforum hieß es, Kaliumpermanganat sei nicht schlimm, damit seien früher entzündete Babypopos behandelt worden - und die Schwefelsäure mache eher meinen eigenen Abfluss kaputt, als dem Klärwerk zu schaden. Alte Fachbücher helfen auch nicht weiter, weil bei denen fast alles über die Kanalisation entsorgt wird. Hat jemand von Euch Berufs- oder Erfahrungsbedingt Ahnung von der Materie und kann mir konkret sagen, wie mit der Bleiche (nach Friedemanns Rezept mit Calgon) nach Gebrauch zu verfahren ist? Wenn ich die Säue einfach neutralisieren kann und sowohl Kaliumpermanganat als auch Calgon nichts ausmachen, wäre es natürlich viel umweltfreundlicher, das in die Kanalisation zu kippen, anstatt Energie aufzuwenden, Literweise harmlose Chemie zu verbrennen… Klärbad MUSS entsorgt werden, wurde mir gesagt, weil darin herausgelöstes Silber enthalten sei. Gruß, Sebastian
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.