Jump to content

Ernst Wiegand

Mitglieder
  • Posts

    858
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Everything posted by Ernst Wiegand

  1. Stylisches Teil aus der frühen Zoom-Zeit. Hab ich deshalb vor einigen Jahren auch in meine Sammlung aufgenommen. Die späteren Modelle waren mir zu uniform amerikanisch. Ernst
  2. Hallo, anders als die Kodascope 16 aus ähnlicher Dekade hat die Agfa Movex 16 keine Wechseloptik. Schönen Sonntag ringsum, Ernst
  3. Sind dieselben Kassetten....habe benannte Kameras und Kassetten. Ernst
  4. Bei mir wird die Blende durch Drehen an dem herausragenden geriffelten Ring des Objektivs verstellt...siehe Foto. Gruss Ernst
  5. Hallo Steffen, bei mir ist kein zweiter Hebel für die Blende; in die Öffnung bei dir kommt wahrscheinlich eine Schraube -so bei mir, die am Ende ohne Gewinde in diese Mulde führt. Dann kann man am Blendenring drehen und verstellen. Ggfs ist es bei Dir ein zweiter Hebel, dessen Ende ebenfalls in die Mulde führt. Gruss Ernst
  6. Nachtrag Du hast eine Agfa Movex 16-12L -siehe mein Foto- an der vorne die Aufsatzblende mit Agfa-Logo abmontiert wurde, falls Du das nicht selbst gemacht hast Ernst
  7. Nachtrag Auf dem Foto mit den Stiften ist bei ca 8 Uhr eine deutliche Vertiefung zu sehen, worin wohl der weitere fehlende Hebel für die Blende endete. Das Loch am Aussenrand des Objektivs und diese Höhlung müssen natürlich ineinander übergehen, wenn ein provisorischer Blendenhebel da reingeführt werden soll. Gruss Ernst
  8. Hallo Steffen, der Schiebehebel muss leicht gängig sein, er dient bei meinem Modell der Entfernungseinstellung Bei mir wird die Blende selbst am obersten geriffelten Objektivring verstellt, den ich bei Dir allerdings nicht sehe...vielleicht wurde da was abmontiert. Bei Deinem Modell ist am Aussenring des Objektives ein Loch zu sehen, da gehörte wahrscheinlich ein weiterer Schiebehebel rein für Blende. Versuch da Mal ein runden Stift reinzuführen und jenen vorsichtig zu bewegen Foto zeigt Vorderseite meines Modells Gruss Ernst. UU ist Blendenmechanismus auch noch verharzt.
  9. Mondpreise.... Für welche 16 mm Kameras.. Beispiele würden mich interessieren... Ernst
  10. Bei allen P8 muss der Film vor dem Abspielen so umgespult werden,verdreht, dass die Schichtseite dem Objektiv zugewandt ist. Das ist bei diesen Projektoren eine etwas dumme Eigenart, die Aufwickelspule muss sich dann entsprechend nach links drehen statt üblicherweise nach rechts so auch die Abwickelspule !!!! Das mit den unverwuestbaren Drahtpeesen würde ich keinesfalls ändern.
  11. Konvolut von ca 60 Filmen -nur Gesamtabnahme; habe alle vor einigen Jahren zwecks Prüfung durchgeschaut und in Liste, die ich als Word-Dokument versenden kann, exakt aufgeführt und Rotstich vermerkt. Sehr großer Karton, praktisch alle Filme in Originalkartons mit Cover, gepflegt ! Hatte sie mal als "Kapitalanlage" erstanden -man weiß ja nie, wohin der Trend geht, 70er,80er Jahre sind ja nun Kult und Beate Uhse wohl weg. Firmen sind ...Rodox, lasse braun, climax... uvm. Liste per PN; Preisvorstellung inkl. Versand Hermes € 250.- oder bestes Gebot (= ca € 4.- pro Spule !). Bleibt gesund und perforiert, Ernst
  12. Abwickelspule falsch am Bauerprojektor: So wurde die Abwickelspule bei den alten Eumig P8 aufgesetzt...fand ich schrecklich, weil die Filme nach Entwicklung die Perforation ja linksseitig hatten, eben da wo auch die Zahnung des Transport-Zahnrades ist bzw der Bildgreifer So musste der frische Film erst einmal umgespult werden, damit die Eumig-Abwicklung erreicht wurde. Ernst
  13. Eumig Projektoren liefen rund, zeigten unsre Filme sehr schön bunt, aber auch in Schwarz-Weiss wurden sie niemals so sehr heiss, dass dem verehrten Publikum von der Stirne lief der Schweiss, fuerchtend, dass die Projektion vorzeitig sei am Ende schon. Was lernen wir aus dem Gedicht: Entsorge Deinen Eumig nicht. Spontangedicht (5 Min Fertigungsdauer) Ernst
  14. Dieser Modelltyp ist eigentlich sehr robust und wird häufig für um € 30 in eBay Kleinanzeigen angeboten. Da erscheint mir Reparatur unwirtschaftlich. Selbst der Motorriemen ist leicht zu wechseln. Ernst
  15. Wiederholtes vorsichtiges Klopfen an der Front -der Zeiger befindet sich ja wohl in einem Lager und klemmt daher ? Ernst
  16. Hallo, 17mm Sucherobjektiv oder 17,78mm für 16mm Optik zeigt zu vernachlässigenden geringeren Bildausschnitt (minimale Televergrößerung). Ernst
  17. Phantastisches Werk, reich bebildert und mit unglaublich gut recherchierten sowie nach Themenbereichen geordneten Textbeiträgen versehen. Sollte in keiner Sammlung fehlen. Ich machte erste Ozaphan Erfahrung im Alter von 10 Jahren -1956, Weihnachtsgeschenk eines Noris/Plank Projektors mit einigen gebrauchten Trickfilmen und Monatsschauen aus den 30ern. Ernst
  18. Umkonfektioniert (umgearbeitet) auf S8 aus Diafilm ! Steht auf Kassette Ernst
  19. Wenn es der Anschluss mit den senkrechten Pins ist(projektorseitig) ist es der klassische 60er Jahre-Stecker, schwierig -im Foto des wittner-links gezeigt zu w...Preis. Da hilft nur Flohmarkt irgendwann. Viel Glück Ernst
  20. Da fehlt ein sehr wichtiges Teil, das am linken Ende des aufgeklappten Armes angeschraubt wird: Der Abtaster für den magnetbespurten N8 Film, über den der Film geführt wird nebst Anschlusskabel zum Verstärkereingang. Ob alle Röhren drin sind oder ausgeschlachtete Kiste bliebe auch zu klären !! Ernst
  21. Der nette Movikonfilm befindet sich auch auf der DVD "Schmalfilm Werberolle" , die man über Jürgen Lossau vor Jahren erwerben konnte - äußerst sehenswerte Werbefilme drauf !! Vielleicht sogar noch erhältlich. Auch ein Blick in die Produktion von Eumig-Geräten ist zu sehen. Ernst
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.